S. Sagenroth

 4.3 Sterne bei 3 Bewertungen
S. Sagenroth

Lebenslauf von S. Sagenroth

S. Sagenroth (Pseudonym) hat Jura, Germanistik, Evangelische Religion und Grundschulpädagogik studiert. Sie ist Lehrerin, verheiratet und hat zwei Söhne. Das Lesen eigentlich aller Literaturgattungen, Schreiben, Musik und Reisen haben schon immer einen besonderen Platz in ihrem Leben eingenommen. Diese Themen finden sich daher auch in „A. S. Tory“ wieder, ihrem ersten Roman, der sowohl für Jugendliche als auch Erwachsene gedacht ist.                

Neue Bücher

A. S. Tory

Neu erschienen am 25.10.2018 als Taschenbuch bei TWENTYSIX.

Alle Bücher von S. Sagenroth

A. S. Tory

A. S. Tory

 (0)
Erschienen am 25.10.2018

Neue Rezensionen zu S. Sagenroth

Neu

Rezension zu "A. S. Tory: Roadmovie um die Suche nach einer alten Single" von S. Sagenroth

Unerwartetes Ferienerlebnis
mabuerelevor 3 Monaten

„...Aber das Wesen des Abenteuers ist nun einmal, dass man nicht weiß, worauf man sich einlässt...“


Sid Sagenroth ist 15 Jahre. Er hat Ferien und langweilt sich. Die alleinerziehende mutter kann sich ein Urlaubsreise nicht leisten. Dann erhält er eine Mail, die ihn das ultimative Abenteuer verspricht. Doch er muss sich schnell entscheiden.

Der Autor hat ein abwechslungsreiches Jugendbuch geschrieben.

Sids erste Reisestation ist London. Dort trifft er Mister Tory, den Initiator des Abenteuers.

Der Schriftstil lässt sich gut lesen und ist auf die Zielgruppe zugeschnitten. Mit Sid begebe ich mich auf einen Roadtrip von London über die Toskana, Frankreich, Marokko bis in die Niederlande.

In der Toskana trifft Sid auf Chiara. Die junge Frau wird ihn fortan begleiten. Glücklicherweise verfügt sie über wesentlich bessere Fremdsprachenkenntnisse wie Sid. Hinzu kommt, dass Mister Tory eine spezielle Bedingung für die Reise gestellt hat.


„...Ich bin mir absolut bewusst, dass Ihre Generation das Fehlen eines Handys kaum mehr verkraften kann und dass es in der Tat ungewohnt und schwierig sein muss, sich ohne Handy irgendwo zu bewegen...“


Als besonderes Stilelement hat der Autor dafür gesorgt, das des Leben des Protagonisten auf dem Roadtrip gewisse Gemeinsamkeiten mit einer Romanfigur hat. In London konnte sich Sid in eine Buchhandlung ein Buch aussuchen. Er hat sich für den Taugenichts von Eichendorff entschieden und liest es nach und nach während der Fahrt durch Europa und Afrika.

In Frankeich erfährt treffen sie in einem Kloster Pascale. Dort erfährt Sid seinen eigentlichen Auftrag, nachdem Pascale seine Familiengeschichte erzählt hat. Sid soll eine alte Single finden, die von Pascales Eltern besungen wurde. Weder er noch Shiara ahnen, dass sie sich von jetzt an auf heiklen Fahrwasser bewegen und in lebensgefährliche Situationen geraten.

Den Roman durchzieht eine feiner Humor. Das liegt vor allem an Sids lockeren Ansichten, wie das folgende Zitat zeigt.


„...Für Latein als erste Sprache hatte ich mich in der irrigen Annahme entschieden, wir würden dann die ganze Zeit Asterix lesen...“


Auf der Reise werden Land und Leute gut vorgestellt. Das ist vor allem deshalb interessant, weil sie sich häufig außerhalb der ausgetretenen Touristenpfade bewegen.

Während der Beginn der Geschichte locker und leicht ist, kommen zunehmend ernstere Themen zum Tragen. Es geht um Toleranz und Zusammenhalt. Auch die Frage, ob die Liebe unterschiedliche Lebenseinstellungen überbrücken kann, wird gekonnt ins Geschehen integriert. Nicht zuletzt wird die Frage bewegt, welche Spuren das Familienleben bei den Kindern hinterlässt. Drei Söhne -drei verschiedene Lebenswege und Schicksale – und mitten hinein geraten Sid und Chiara.

Mister Tory bleibt bis zum Schluss der geheimnisvolle Auftraggeber im Hintergrund. Er erklärt zwar, wie er auf Sid gekommen ist, aber nicht, warum gerade er den Auftrag erhalten hat und was eigentlich sein Metier ist.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen.

Kommentare: 7
68
Teilen

Rezension zu "A. S. Tory: Roadmovie um die Suche nach einer alten Single" von S. Sagenroth

Ein Roadtrip, der auch für den Leser zum Abenteuer wird
PMelittaMvor 4 Monaten

Sid Sagenroth ist 15 Jahre alt und lebt mit seinem kleinen Bruder bei der allein erziehenden Mutter. Die Herbstferien stehen vor der Tür, doch leider wird es keine Urlaubsreise geben, dass kann die Mutter sich nicht leisten. Sid, der ein für sein Alter eher seltenes Hobby hat, er sammelt Vinylschallplatten, macht sich auf langweilige Tage gefasst. Doch dann erhält er eine E-Mail, die die Herbstferien doch noch spannend und zu etwas Besonderem macht: Ein Roadtrip steht an, auf dem es viel zu erleben gibt, und bei dem Sid interessante Bekanntschaften machen wird.

Als Mutter hatte ich zwar leichte Panikattacken wegen der Art, wie Sids Herbstferien sich entwickeln, doch mein abenteuerliebendes Leserherz fand seine Erlebnisse interessant und spannend. Man darf halt nicht alles so ernst sehen, und sollte sich auf die Geschichte einfach einlassen. Immer wieder kam ich auch ins Grübeln, warum gerade Sid ausgesucht wurde, und hatte alle möglichen Erklärungen, die die Autorin dann aber nicht toppen konnte.

Sids Roadtrip hat mir sehr gut gefallen, besonders die ersten Stationen erschienen wie ein guter Abenteuerurlaub, später allerdings verlor der Roman seine Leichtigkeit, was ich bedauert habe, und schwenkt in eine Richtung, die mir nicht ganz so gut gefällt, die aber in die Zeit passt und vielleicht jugendlichere Leser zum Nachdenken bringen wird. Diese sind vielleicht auch eher als ich die Zielgruppe der Geschichte, immerhin stammt auch Sid, der Protagonist, aus dieser Gruppe.

Ich hatte durchgehend das Gefühl, tatsächlich mit Sid unterwegs zu sein, die Autorin schreibt bildhaft und hält das Kopfkino des Lesers in Schwung. Sie lässt Sid selbst in Ich-Form erzählen, was dem Roman gut tut. Am Ende bleiben in meinen Augen ein paar Fragen offen, die aber den Unterhaltungswert des Romans, zumindest für mich, kaum schmälern. Das Nachwort der Autorin habe ich gerne gelesen.

An Cover und Klappentext sollte man sich übrigens nicht allzu sehr stoßen, meines Wissens ist beides noch nicht final, die Autorin arbeitet noch daran, ein kleiner Vor- (vielleicht auch Nachteil) des Selfpublishings.

Mich hat der Roman gut unterhalten, er lässt sich gut lesen und ist packend geschrieben. Von mir gibt es 4 Sterne und eine Leseempfehlung.

Kommentare: 1
18
Teilen

Rezension zu "A. S. Tory: Roadmovie um die Suche nach einer alten Single" von S. Sagenroth

„Something just like Sid“
chiara2018vor 5 Monaten

Kurzweiliger Roman für Jugendliche und Junggebliebene. Wer Reisen, alte und neue Pop-und Rockmusik (u.a. Coldplay) - alte Bücher oder Vinylrecords mag, für den ist es bestimmt das Richtige. Icherzähler und Hauptfigur Sid ist ein bisschen die moderne Version vom Taugenichts. Grenzenlos naiv, etwas faul, schläft gerne, hat damit aber letztendlich Glück. Er lässt sich spontan auf eine Reise ins Ungewisse ein und erlebt damit zunächst recht angenehme Ferien. Die Suche nach der alten Single „Na‘am l‘amour“ führt ihn von London nach Italien, über Südfrankreich bis nach Marokko und schließlich nach Holland. Der „Showdown“ kommt unerwartet und bricht sicherlich etwas mit dem romantischen Weltbild...

Kommentare: 1
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
A
Letzter Beitrag von  AngelinaNinavor 4 Tagen
Jedes Buch ist ein Stück weit autobiographisch. So auch "Atramentum". Ich schrieb es im Jahr 2012, als ich in Barcelona studierte. Hin- und hergerissen zwischen dem Gefühl der Enge in der Stadt und der Faszination dieser kulturreichen Megacity entstand mein erster Roman, der nun 2018 veröffentlicht wurde.

Gerne möchte ich noch die Chance nutzen und an der Debütautorenaktion 2018 teilnehmen und stelle dafür 5 Leseexemplare zur Verfügung.(
https://www.lovelybooks.de/autor/Angelina-Dixken/Atramentum-1547569239-w/buchverlosung/1960597378/ )

Hier eine kleine Zusammenfassung:

Farao lebt in einer Stadt der Finsternis. Nur ein einziger Tunnel führt hinaus in die Außenwelt ...
Einst war die Silberfestung eine Stadt im Licht. Doch dann begannen die Bewohner um ihren Reichtum zu fürchten und errichteten eine Mauer um ihre Stadt, so hoch, dass niemand je ihre Zinnen sah. Nur einer war in der Lage diese zu überwinden: Der dunkle Drache Atramentum. Fortan erklärte er die Silberfestung zu seinem Reich und versklavte das Volk in ewiger Finsternis.
Ihre einzige Rettung scheint ausgerechnet der verhasste Wildling Farao zu sein. Aber ist er bereit für diejenigen zu kämpfen, die ihn all die Jahre geknechtet haben?


Eine Leseprobe gibt es hier: https://www.noel-verlag.de/bücher/dixken-angelina/

Ich freue mich über interessantes Feedback.

Eure Angelina Dixken
Zur Leserunde

Hallo liebe Lovelybook Leser!

Wer lässt sich auf Mr. Torys Einladung ein und hat Lust, einen kurzweiligen Lese-Roadtrip durch London, Italien, Südfrankreich, Marakkesch und Holland zusammen mit meinen Hauptfiguren Sid (Siegmund) und Chiara zu machen?


Das Buch ist mein Debüt und m.E. ein "All Ages"- Roman, also nicht ausschließlich für Jugendliche. Es ist im Juli als ebook bei Twentysix erschienen.

Für die Leserunde stelle ich gerne das Original - Epub, wahlweise auch mein Original.pdf zur Verfügung und werde das Buch am Schluss der Runde auch verschenken, einige der Ebook- Anbieter, die mein Buch führen, wie z. B. Thalia, Hugendubel, Googleplay, bücher.de u.a. bieten diese Option an.


Interesse? Ihr wollt noch etwas mehr wissen? Hier mein "Klappentext":


“Ich verschenke ein Abenteuer gegen eine Geschichte” – Roadmovie um die Suche nach einer alten Single

Siegmund alias Sid Sagenroth ist eigentlich ein “durchschnittlicher” 15jähriger Junge, der gern am PC oder Handy “zockt”, Sitcoms schaut, viel Musik hört und weniger gern zur Schule geht. Sein besonderes Hobby ist es, Vinylschallplatten zu sammeln. Sid erhält seltsame E-Mails, die er eine Weile ignoriert, dann aus Langeweile zu Beginn der Herbstferien aber öffnet. Sie sind die Einladung eines mysteriösen Engländers zu einem Abenteuer in die “nicht- digitale” Welt. Gegenleistung sollen ein Suchauftrag und später die Geschichte seiner zweiwöchigen Reise sein. Sid führt es zuerst nach London, dann nach Nordtalien, Südfrankreich, Marokko und am Schluss nach Holland. Er wählt sich beim schrulligen Antiquar Zefani eine alte Ausgabe von Eichendorffs Taugenichts aus und begegnet im Laufe seiner Reise unter anderem dem Jungen Chan, der Familie Da Rosa, oder den “Recordstorebesitzern” Lucien und Pierre, erfährt etwas über die Weinlese, nimmt an einer Wildschweinjagd teil, übernachtet in einem Kloster und findet mit dem Mädchen Chiara eine eigenwillige aber sehr taffe Reisebegleitung für sein Abenteuer.

In Südfrankreich erhalten die beiden ihren eigentlichen Auftrag: ein Exemplar einer vergriffenen Single aus den 70er Jahren mit dem Lied “Na’am l’amour” zu suchen. Im Zentrum dieser Suche steht die Geschichte dreier marokkanischer Brüder, ihres todkranken Vaters und damit verbunden auch die Auseinandersetzung mit dem Islam und Islamismus, dem Christentum und der modernen westlichen Welt. Sid und Chiara werden von der Neugier gepackt, steigen immer tiefer in diese Story ein, doch beide wissen nicht, auf was sie sich dabei einlassen. Was mit harmloser Leichtigkeit, Naivität und Neugier beginnt, wird schließlich sehr real und bedrohlich…


Infos rund ums Buch gibt es auf meiner Website und auch auf facebook

https://sagenroth.wordpress.com/

https://www.facebook.com/siegmund.sagenroth.3

Eine ausführliche Leseprobe findet ihr auf meiner Website unter:

https://sagenroth.wordpress.com/leseprobe/


Es ist vielleicht eure erste Leserunde?  - macht nichts -
auch ich bin das erste Mal dabei :-)  Außerdem ist mein Buch wirklich nicht so lang und eigentlich zügig zu lesen. Es sind nur 22 relativ kurze Kapitel.

Bei den aktuellen Runden kann man nachschauen, wie es ablaufen kann.

https://www.lovelybooks.de/leserunden-und-buchverlosungen/


Wenn ihr noch weitere Fragen habt, nur zu! Ich schau hier immer mal wieder vorbei.

Liebe Grüße

Euer Siegmund Sagenroth (Sid)

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

S. Sagenroth wurde am 28. Februar 1968 in Koblenz (Deutschland) geboren.

S. Sagenroth im Netz:

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks