Die Chroniken der drei Kriege Band 2

von S.A. Lee 
4,5 Sterne bei2 Bewertungen
Die Chroniken der drei Kriege Band 2
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

phantastische_fluchtens avatar

spannend, glaubwürdig, eine gelungene Fortsetzung

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Chroniken der drei Kriege Band 2"

Eine phänomenale Fortsetzung voller Schlachten und Intrigen, in welcher der erste Krieg um Paradon entschieden wird.

Die erste große Schlacht um den Kontinent steht kurz bevor – und noch ahnen die geeinten Heere nicht, was für ein Feind ihnen wirklich gegenübersteht …
Inzwischen müssen Megan und Kirin fern vom Kriegsgeschehen alleine um ihr Überleben kämpfen, ohne zu wissen, ob sie einander je wiedersehen. Begleitet von zwielichtigen Gestalten versucht Kirin zurückzukehren und seinen Platz im Kampf um Paradon einzunehmen. Denn tief in seinem Inneren weiß er, dass der Krieg nur auf eine Weise gewonnen werden kann: Durch einen Zweikampf auf Leben und Tod – zwischen ihm und seinem eigenen Vater.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783845926148
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:471 Seiten
Verlag:AAVAA Verlag
Erscheinungsdatum:01.08.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    phantastische_fluchtens avatar
    phantastische_fluchtenvor 2 Tagen
    Kurzmeinung: spannend, glaubwürdig, eine gelungene Fortsetzung
    Paradon ist eine faszinierende und überzeugende Welt

    Kirin wächst als Waisenjunge im Haus des Statthalters von Vinstrenholm auf. Als ein Krieg mit  Aracanon immer unausweichlicher scheint, wird dem jungen Mann seine wahre Identität offenbart. Er ist es, der dem Despoten Galihl Phalear entgegentreten muss, um dessen Eroberungsfeldzug zu stoppen. Um Kirin auf seine Aufgabe vorzubereiten, wird er in die große Bibliothek geschickt, wo er in Geschichte, Politik und Kampf ausgebildet werden soll. Limrain An'Bry. Magister an der Bibliothek von Aleh setzt große Hoffnungen auf den jungen Mann, doch insgeheim zieht er im Hintergrund die Fäden, manipuliert und intrigiert, um selbst an die Macht zu gelangen. Die einzige Freundin, die Kirin in der Bibliothek findet, ist Megan Dwayne, eine Grünäugige, eine Verfluchte, ein Mischwesen. Als Kirin an die Front beordert wird, besteht er darauf, dass die junge Frau den Tross begleitet. Als sie überfallen werden, offenbart sich die wahre Natur der Heilerin und sie wird von den Mitgliedern der Reisegruppe verstoßen. Kirin beugt sich der Mehrheit und so trennen sich die Wege der beiden Außenseiter.

    Als der Trupp von Windreitern des Fürsten Ghalil in eine Falle gelockt wird und alle sterben, scheint sich der Plan von Limrain An'Bry  in Luft aufzulösen. Doch Krin ist nicht tot, er wird von Rukh, einem abtrünnigen Windreiter gerettet und aus diesen zwei sehr unterschiedlichen Männern werden Freunde, die das Schicksal der Welt verändern werden.

    Kommentar:

    Paradon, einst ein Großkönigreich, wird von inneren Kämpfen zerrissen. Die Archinen nutzen die Uneinigkeit zwischen den Fürsten für einen Einmarsch. Die grenznahen Fürstentümern beugen sich der Macht der Windreiter, deren Kampfkunst legendär ist und die unbesiegbar scheinen. Niemand hat geglaubt, dass diese Elitetruppe tatsächlich existiert, ein schwerer Fehler, denn mit den herkömmlichen Kampftechniken  der Ostländer sind die Truppen nicht zu besiegen.

    Nachdem mich der erste Band dieser Reihe schon begeistert hat, konnte Band zwei das Niveau durchaus halten und das Tempo wurde sogar noch gesteigert. Zu Beginn scheint es nicht so. Megan und Kirin verlassen die große Bibliothek und begeben sich auf den Weg zur Grenze, wo die erste große Schlacht bevorsteht. Kirin ist ein unsicherer junger Mann, der sein bestes geben möchte, der aber nicht an sich und seine Fähigkeiten glaubt. Er wird von Limrain als Marionette benutzt, der seine eigene Macht steigern und festigen möchte.  Es dauert lange, bis Kirin merkt, welches Spiel mit ihm getrieben wird.

    Kirins Erziehung baut auf die Tugenden der Ritter: Ehre, Loyalität, Treue und Beschützer der Schwachen. Der junge Mann hat Ideale und träumt davon, das Reich zu einen und Frieden zu bringen. Schnell merkt er, dass Krieg nichts mit diesen Tugenden gemein hat. Als er auf Rukh trifft, bekommt er einen ganz neuen Blick auf das große Ganze und Rukh ist es, der ihm allmählich die Augen öffnet und aus einem Träumer und Idealisten einen Kämpfer macht.

    Gemeinsam treten sie vor den Rat, der aus alten, arroganten, vertrockneten Männern besteht, die aus  Niederlage nichts gelernt haben und sich an Althergebrachtes klammern. Nur Sesko Naym akzeptiert Kirin und ist aufgeschlossen für neue Ideen. Limrain ist ehrgeizig, heimtückisch,  hinterlistig und machtbesessen. Er versucht, seine eigenen Ziele zu verwirklichen. Doch Kirin gewinnt nach und nach an Reife, tritt aus dem Schatten hervor, er wird selbstbewusster und erwachsen.  Als er eine Waffe entwickelt, die es ermöglicht, den Windreiter auf Augenhöhe entgegen zu treten, gewinnt der junge Mann nach und nach den Respekt einiger Ratsmitglieder. Doch die inneren Machtkämpfe und die Uneinigkeit der Fürsten machen es Ghalil leicht, den Osten zu erobern.

    Für mich ist das Herz dieses Buches Rukh. Seine direkte Art, sein ganzes Auftreten, sein hintergründiger Humor, das alles gibt der ganzen Geschichte einen gewissen Pfiff. Er sorgt dafür, dass Kirin realistischer wird und sich den Herausforderungen im Kampf und vor dem Rat stellt. Dabei bringt er Kirin oft in Rage, denn der ehemalige Windreiter nimmt kein Blatt vor den Mund und hat eine sehr provokante Art, die Dinge bei Namen zu nennen. Er bildet Kirin in neuen Kampftechniken aus, so dass der einstige Diener zu einem herausragenden Kämpfer wird. Der innere Konflikt Kirins wird sehr überzeugend geschildert. Er verdankt dem Magister alles und es fällt ihm zu Beginn schwer, sich gegen ihn zu stellen.

    Zu den beiden Männer gesellt sich Megan und das Trio stellt sich der ganzen Welt entgegen. Megan hat einen schweren Stand. Die Menschen haben Angst vor ihr. In den Jahren der Reinigung wurden die Grünäugigen gefangen, gefoltert  und verbrannt, sogar kleine Kinder warf man auf den Scheiterhaufen. Diese Urangst vor dem Andersartigen ist tief in den Menschen verwurzelt und als Megan ihre Macht zum ersten Mal zeigt, wenden sich fast alle von ihr ab. Rukh allerdings sieht in Megan eine Herausforderung. Mit  seiner offenen, respektlose Art schafft er es, dass Megan Vertrauen zu ihm fasst und in ihm einen Freund findet. Ich bin gespannt, wie die Abenteuer der drei sehr unterschiedlichen Freunde weiter geht.

    Am Ende des Buches findet der Leser ein ausführliches Glossar zu den Menschen, Ländern und zu der Geschichte von Paradon. ich habe dieses Glossar tatsächlich gelesen und fand es sehr informativ und bereichernd.

    Vorne findet sich eine Karte der Welt, diese hätte ich allerdings gerne größer gehabt.

    Das Cover ist dieses Mal in einem sehr tiefen, dunklen, schönen Blau gehalten und ebenso minimalistisch gestaltet wie das Cover von Band eins.

    An dem Roman und an dem Stil der Autorin gibt es nichts zu bemängeln. Die Protagonisten sind glaubwürdig, das Setting ist wunderbar ausgearbeitet, der Schreibstil ist fesselnd und die Geschichte sehr spannend.

    Was ich aber wirklich kritisieren muss ist der Verlag. Ich hatte zum Schluss statt eines Buches nur noch eine lose Blatt Sammlung in der Hand. Die Qualität und die Bindung sind grauenhaft. Schon beim ersten Öffnen des Buches brach das Buch schon auseinander und die Seiten fielen heraus. Da hat jemand bei der Bindung sehr geschlampt. Ich hoffe, dass dies nur bei den Rezensionsexemplaren passiert und das Ganze nochmals überarbeitet wird.  Mir tut es für S.A. Lee leid, deren spannende, unterhaltsame und schöne Geschichte ein besseres Gewand verdient hätte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    meisterlampes avatar
    meisterlampevor 24 Tagen
    Die Chroniken der drei Kriege Band 2

    Inhaltsangabe:
    Eine phänomenale Fortsetzung voller Schlachten und Intrigen, in welcher der erste Krieg um Paradon entschieden wird.

    Die erste große Schlacht um den Kontinent steht kurz bevor – und noch ahnen die geeinten Heere nicht, was für ein Feind ihnen wirklich gegenübersteht …
    Inzwischen müssen Megan und Kirin fern vom Kriegsgeschehen alleine um ihr Überleben kämpfen, ohne zu wissen, ob sie einander je wiedersehen. Begleitet von zwielichtigen Gestalten versucht Kirin zurückzukehren und seinen Platz im Kampf um Paradon einzunehmen. Denn tief in seinem Inneren weiß er, dass der Krieg nur auf eine Weise gewonnen werden kann: Durch einen Zweikampf auf Leben und Tod – zwischen ihm und seinem eigenen Vater.

    Meine Meinung: 
    Ich habe bereits den ersten Band der "Chroniken der drei Kriege" gelesen und wollte natürlich wissen, wie es in "Der Herr des Schwarzen Schwertes" weitergeht. Vorweg, ich werde sicher auch den dritten Teil lesen und vergebe für den 2 Teil gute 3,5 Sterne. Einige Handlungen und Entwicklungen konnte ich aber nicht nachvollziehen (will hier aber auch nicht zu viel verraten) besonders zwischen Kirin, Megan und Rhuk, da habe ich sogar ein Kapitel erneut gelesen, ohne die Reaktion zu verstehen. Hier meine ich nicht, wie die Figuren sich entscheiden (das ist natürlich Sache der Autorin) aber die Konflikte und Gedanken z.B. von Megan hätten hier vieles "runder" machen können. 

    Generell ging mir die Entwicklung zu schnell - vom ersten Sieg bis zur "letztem" Kampf schien kaum Zeit zu vergehen. 


    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    S

    Unglaublich, aber wahr: Teil zwei meines Fantasy-Zyklus ist seit dem 1.8.18 im Handel erhältlich und bereits wieder in einigen Läden ausverkauft.

    Wer von euch möchte mit zu den ersten gehören, die im entscheidenden Kampf um Paradon mitmischen dürfen und vor allen anderen wissen, wie der erste der drei Kriege ausgeht?

    Dann greift schnell zu und meldet euch! Wer bis zum 25.8.18 zuschlägt, bekommt ein E-Book (sowohl im EPub als auch PDF-Format erhältlich) geschenkt.

    Bedingung: Ihr müsst eine Rezension dazu verfassen, die ihr auf lovelybooks sowie auf mindestens einem weiteren bekannten Portal (z.B. bei einem Buchhändler, Amazon, Facebook o.Ä.) postet. Ich freue mich auf eure Rückmeldungen!


    Hier ein paar kurze Infos, worauf ihr euch überhaupt einlasst:


    Inhalt:

    Die erste große Schlacht um den Kontinent steht kurz bevor – und noch ahnen die geeinten Heere nicht, was für ein Feind ihnen wirklich gegenübersteht …
    Inzwischen müssen Megan und Kirin fern vom Kriegsgeschehen alleine um ihr Überleben kämpfen, ohne zu wissen, ob sie einander je wiedersehen. Begleitet von zwielichtigen Gestalten versucht Kirin zurückzukehren und seinen Platz im Kampf um Paradon einzunehmen. Denn tief in seinem Inneren weiß er, dass der Krieg nur auf eine Weise gewonnen werden kann: Durch einen Zweikampf auf Leben und Tod – zwischen ihm und seinem eigenen Vater.

    Zur Buchverlosung
    S

    Hallo ihr Lieben


    Am 1.8.18 kommt mein Nachfolgeroman in den Handel :-) Wer von euch möchte der oder die Erste sein, der/die im entscheidenden Kampf um Paradon mitmischen darf und vor allen anderen weiss, wie der erste der drei Kriege ausgeht?


    Dann greift schnell zu und meldet euch! Wer bis zum 31.7.18 zuschlägt, bekommt ein E-Book (sowohl im EPub als auch PDF-Format erhältlich) geschenkt. Bedingung: Ihr müsst eine Rezension dazu verfassen, die ihr auf lovelybooks sowie auf mindestens einem weiteren bekannten Portal (z.B. bei einem Buchhändler, Amazon, Facebook o.Ä.) postet. Ich freue mich auf eure Rückmeldungen!


    Hier ein paar kurze Infos, worauf ihr euch überhaupt einlasst:


    Inhalt:

    Die erste große Schlacht um den Kontinent steht kurz bevor – und noch ahnen die geeinten Heere nicht, was für ein Feind ihnen wirklich gegenübersteht …
    Inzwischen müssen Megan und Kirin fern vom Kriegsgeschehen alleine um ihr Überleben kämpfen, ohne zu wissen, ob sie einander je wiedersehen. Begleitet von zwielichtigen Gestalten versucht Kirin zurückzukehren und seinen Platz im Kampf um Paradon einzunehmen. Denn tief in seinem Inneren weiß er, dass der Krieg nur auf eine Weise gewonnen werden kann: Durch einen Zweikampf auf Leben und Tod – zwischen ihm und seinem eigenen Vater.

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks