Neuer Beitrag

Callso

vor 3 Monaten

(13)

Gar manchmal ist es so, dass ein Buch einen emotional einfach nicht richtig packt. So erlebte ich es bei "Solange ich in deinem Herzen bin". Eigentlich trieft das Buch nur so vor Gefühlen, Schmerz, Trauer, Liebe, Glück und Unglück. Aber so ganz haben mich die warmen Worte dennoch nicht erreicht (oder emotional gepackt). Vielleicht lag es daran, dass der Roman schon auf der ersten Seite mit dem Tod des Protagonisten startet und somit vorher keinerlei Bindung entstanden ist.

Dennoch ist das Werk wunderbar lesenswert. Nach seinem eigenen Tod taucht Will als Geist / Seele wieder auf und versucht - mit mehr oder weniger Erfolg - Kontakt zu seinen Familienmitgliedern aufzunehmen. Das Szenario erinnert schon sehr an den Film "Ghost" gleichwohl ist die Story gut gestrickt und wirklich unterhaltsam.
Mit zunehmender Seitenzahl steigert sie Spannung und das Buch hält einige überraschende Wendungen und etwas Dramatik bereit. Gut so!

Unter dem Strich fand ich die Geschichte und das Buch schon sehr in Ordnung. Und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das Werk bei der weiblichen Zielgruppe noch einige Ecken besser ankommt.

Autor: S.D. Robertson
Buch: Solange ich in deinem Herzen bin
Neuer Beitrag