S.I. Blacksword Rebecca Dark (Die Feuertaufe)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rebecca Dark (Die Feuertaufe)“ von S.I. Blacksword

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension - Rebecca Dark - Die Feuertaufe

    Rebecca Dark (Die Feuertaufe)
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. July 2014 um 10:30

    Titel: Rebecca Dark – Die Feuertaufe Autor: S.I. Blacksword Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform Seiten: ca. 295 Preis: 9,41€ Taschenbuch, 3,99€ Kindle Edition Klappentext: "Rebecca Dark lebt in einer ganz normalen Welt. Sie träumt von Abenteuern. Eines Tages, als sie mit ihrer Mutter und ihrem nervigen Bruder Nikolai zu dem alljährlichen Jahrmarkt geht, verändert sich ihr Leben für immer. Sie kauft sich einen Jeton für das Spiegellabyrinth. Von einer Stimme erschreckt, schreitet sie durch einen Spiegel hindurch. Ohne es zu wollen, befindet sie sich in der Welt hinter den Spiegeln. Es ist eine Parallelwelt. Dort herrscht Krieg zwischen zwei Brüdern, Dark-Egonrag und Waldarimgar. Sie sind Halbbrüder, doch als ihr Vater Allgamor starb, zerstritten sich die Brüder und kämpfen jetzt um den Thron. Rebecca ist die Auserwählte, die das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse wieder herstellen soll. Konstantin Snow steht ihr bei der ersten Prüfung zur Seite. Er ist der einzige Thronfolger. Rebeccas Feuertaufe birgt viele Gefahren in sich. Sie und Konstantin sollen den goldenen Ring zurückbringen, den Dark-Egonrag mit Hilfe eines hässlichen Grüzz gestohlen hat, um die Macht an sich zu reißen. als sie fast an ihrem Ziel sind und der Ring in Sicherheit zu sein scheint, kann der Grüzz fliehen. Rebecca und Konstantin jagen ihm hinterher. die Todlosen, die rieseigen Dummschädel, Schattenwesen und eine Eishexe erschweren ihnen ihren Weg. Am brennenden Berg können sie den Grüzz einholen, doch er ist nicht alleine. Dark-Egonrag steht ihm zur Seite. Ein ungleicher Kampf beginnt. Wer wird ihn Gewinnen?“ Meine Meinung: Auf das Buch bin ich durch die Autorin aufmerksam geworden. Nachdem ich die Leseprobe gelesen habe, habe ich mir das Buch geholt, weil ich wissen wollte wie es weiter geht. Die Autorin nimmt uns mit in eine andere Welt, in der einen viel erwartet. Ich fand, man konnte sich gut in das Geschehen hineinversetzen und hatte das Gefühl, selbst mit Rebecca und Konstatin und ihrem kleinen Freund Einauge den beschwerlichen Weg auf sich zunehmen. Es wurde, fand ich, beim Lesen nie langweilig, da ständig etwas passierte. Sie sind also immer von einem Übel ins nächste, was aber nicht schlimm war, da es interessant war, wie sie sich gegen alles behaupteten. Außerdem fand ich die Ideen mit der Welt hinter den Spiegeln allgemein sehr interessant, vor allem auch von den dort lebenden Wesen war ich beeindruckt. Also, mich hat die Autorin einfach überzeugt, mit ihrer Fähigkeit, vom guten Beschreiben des Ortes und der Wesen und mit ihrer Spannung, die sie ziemlich die ganze Zeit gehalten hat. Fünf Sterne gibt es dafür von mir :)    

    Mehr