Neuer Beitrag

Brianna

vor 2 Monaten

(4)

Aufmachung & Cover:

Mir gefällt das Cover richtig gut und es hatte mich sofort „angesprochen“ als es da so einsam im Regal meiner Lieblingsbuchhandlung gestanden hat. Also habe ich es gekauft. Die ganze Aufmachung wirkt irgendwie edel. Ein Muss für jedes Bücherregal.

Ein kleiner Minuspunkt ist allerdings der Klappentext. Er ist tatsächlich der absolute Spoiler. Er greift Geschehnisse auf, die erst in der 2. Hälfte des Buches passieren. Das finde ich sehr schade. Was da stand? Das:

Inhalt:

Eine Diabolic ist stark. Eine Diabolic kennt kein Mitleid. Eine Diabolic hat eine einzige Aufgabe: Töte, um den einen Menschen zu schützen, für den du erschaffen wurdest.   Als Nemesis und Tyrus sich am Imperialen Kaiserhof begegnen, prallen Welten aufeinander. Sie - eine Diabolic, die tödlichste Waffe des gesamten Universums. Liebe ist ihr völlig fremd. Er - der Thronfolger des Imperiums, der von allen für wahnsinnig gehalten wird. Liebe ist etwas, das ihn nur schwächen würde. Dass ausgerechnet diese beiden zusammenfinden, darf nicht sein. Denn an einem Ort voller Intrigen und Machtspiele ist ein Funke Menschlichkeit eine gefährliche Schwachstelle …   Nemesis und Tyrus. Diabolic und Thronerbe. Ein Mädchen zwischen unbändigem Zorn und ergreifender Liebe, und ein Junge, dem Gefühle das Leben kosten könnten. Eine großes Fantasy-Spektakel, das den Lesern den Atem rauben wird!  

 

Alles begann bei mir vorab mit der Leseprobe. Danach war ich Feuer und Flamme für dieses Buch und ich sollte nicht enttäuscht werden.

Zu Beginn empfand ich es etwas verwirrend. Die ganzen (doch sehr eigenen) Namen, Stellungen in der Gesellschaft, Mensch, Untermensch usw. Aber nach und nach bekam ich dann immer mehr Klarheit und konnte mich ganz auf die Geschichte einlassen.

Sie ist sehr spannend  geschrieben und lässt sich flüssig lesen.

 

Die Geschichte spielt in einer entfernten Zukunft, in der die Menschen bereits den Planeten Erde verlassen haben und das Weltall besiedelt haben. Überraschender Weise ist es allerdings so das nicht die Technik mit im Vordergrund steht. Im Gegenteil. Sie  wird verteufelt und der Fortschritt ist quasi einer höheren Macht zu verdanken. Damit hatte ich zum Beispiel echt nicht gerechnet.

 

Die Hauptprotagonistin ist Nemesis. Eine Diabolic. Ein künstlich erschaffenes Wesen das allein dazu dient zu beschützen. Zu Beginn hat Nemesis quasi keinen eigenen Willen (wenn es nach ihren Besitzerin geht), doch die Freundschaft zwischen Nemesis und ihrem Schützling Sidonia geht tief und nach und nach merkt Nemesis, das auch sie das Recht auf eigene Gefühle hat... auf ein Leben. Es macht Spaß diese Entwicklung mitzuerleben.

Ich bin gespannt auf Band 2.

Autor: S.J. Kincaid
Buch: Diabolic
Neuer Beitrag