S.J. Watson Tu es. Tu es nicht.

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(7)
(2)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Tu es. Tu es nicht.“ von S.J. Watson

Julia führt ein scheinbar gesichertes Leben in London. Ihr
Mann Hugh ist ein besonnener, verlässlicher Chirurg,
ihr 13-jähriger Sohn Connor ihr Ein und Alles. Nur
ihre jüngere Schwester Kate, die in Paris lebt, macht
ihr mit ihrem unsteten Lebenswandel Sorgen. In
der Vergangenheit sind Dinge passiert, die die
Schwestern bis heute umtreiben. Da
kommt die schreckliche Nachricht,
dass Kate erschlagen aufgefunden
wurde. Julia begibt sich auf
eine gefährliche Suche – und
gerät unaufhaltsam in den
Sog des Verbrechens und
ihrer eigenen Sehnsüchte.

Anfangs sehr pornografisch, zum Ende hin spannend aber auch etwas überzogen. Mich hat es nicht vom Hocker gerissen.

— Roni88

Julia war mir von Anfang an zutiefst unsympathisch. Aber das Ende hat mich weggeblasen.

— tuxine

Ein Buch mit zwei Gesichtern. Wer etwas spannendes will, wird hier wahrscheinlich enttäuscht, da es das erst nach ca. 2 Dritteln wird...

— The_Mentalist

Durchgehend spannend;-)

— vormi

"Shades of Grey" lässt grüßen! Teilweise anstrengend, unlogisch und langatmig. Andrea Sawatzki rettet diesen "Thriller"!

— Birkhenne

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

Ein biologischer Thriller, der auch mit ethischen und moralischen Fragen aufwartet und daher zum Nachdenken und lernen anregt.

nessisbookchoice

Die Einsamkeit des Todes

Bis zum Schluss sehr fesselnd

0Marlene0

Zu viele Köche

Einer der besten der Nero Wolfe Romane

Orest

Ich bin nicht tot

Toller Thriller mit überraschendem Ende.

_dieliebezumbuch

Todesreigen

ein unglaublich spannendes Buch an dem man Stundenlang zu lesen hat. Es gibt ebenfalls eine spannende Wendung die mich aus den Socken haut

jordy

Die Brut - Die Zeit läuft

Perfekte Einstimmung auf den letzten Teil. Rasant geschrieben, aber auch mit kleineren Längen

harakiri

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tu es, tu es nicht

    Tu es. Tu es nicht.

    vormi

    14. February 2016 um 22:18

    Julia führt ein gutes Leben und kümmert sich liebevoll um ihr Pflegekind Connor und ihren Ehemann Hugh. Connor ist das Kind ihrer Schwester, die sich aber nicht um ihn kümmern konnte. Daher haben Hugh und Julia ihn aufgenommen und lieben ihn wie ihr eigenes Kind. Völlig unerwartet stirbt Kate, Julias jüngere Schwester und Connors Mutter, sie wird in Paris ermordet aufgefunden. Da die Polizei in Julias Augen zu wenig unternommt macht sie sich auf eigene Faust auf die Suche nach dem Mörder. Von Kates Mitbewohnerin erfährt sie, daß sich beide jungen Frauen gerne auf Dating-Seiten im Internet herumtreiben und sich auch gerne mal auf unverbindlichen Sex mit den unbekannten Männern treffen. Der Gedanke wird bei Julia zu einer fixen Idee und sie beginnt sich, auf den entsprechenden Seiten anzumelden und Profile zu erröffnen. Und beginnt, mit Männern zu chatten um möglichst viele Informationen aus ihnen herauszuholen. Sie lässt sich da auf ein sehr gefährliches Spiel ein. Und damit nicht genug, sie möchte noch mehr Informationen bekommen und trifft sich mit einem zu einem Blind Date. Ein gefährliches Spiel beginnt. Mir hat schon das 1. Buch von S. J. Watson "Ich. Darf. Nicht. Schlafen" ausgesprochen gut gefallen. Und darum hat mich dieses Buch noch ein wenig neugieriger gemacht. Und ich wurde nicht enttäuscht. Es ist zwar ein ganz anderes Buch als das 1., aber es war nie langweilig, sondern ausgesprochen spannend. Immer wieder kamen für mich völlig unerwartete Drehungen und Wendungen, ich war manchmal regelrecht sprachlos vor Spannung und musste nach Luft schnappen. Leider finde ich das Ende nicht ganz so geglückt, dafür habe ich auch 1 Stern abgezogen. Aber das ist ja Geschmackssache. Und um Niemandem den Hör- bzw Lesespaß zu verderben, werde ich hier nichts weiter dazu sagen. So kann sich jeder ein eigenes Urteil bilden, der Lust auf das Buch hat.

    Mehr
  • Tu es. Tu es nicht / S.J. Watson

    Tu es. Tu es nicht.

    Lenny

    24. January 2016 um 14:49

    Gelesen von Andrea Sawatzki, das gefällt mir immer richtig gut! Die Betonungen stimmen und die Stimme gefällt mir! Ich muss zugeben, dass mich das Hörbuch am Anfang nicht richtig gepackt hat, da jeder Schritt, den ich mir vorgestellt habe auch prompt so passiert ist. Ich hatte schon die Befürchtung, dass ich das gesamte Buch bis zum Ende vorraussehen kann....und es somit langweilig ist, aber dann wurde es spannend, alles kam anders als von mir gedacht und ich konnte am Ende doch 4 Sterne vergeben! Nur 4 Sterne da mir das Ende nicht gefallen hat! Karen wird ermordet und die Ermittlungen, denen wir hier beiwohnen erfolgen durch die Schwester. Julia hat den Sohn Ihrer Schwester schon vor langer Zeit bei sich aufgenommen und muss sich nun um so mehr um ihn kümmern. Karen hatte eine Wohngemeinschaft mit Ihrer besten Freundin Anna gehabt und Julia freundet sich etwas mit Anna an. Sie besucht sie in Frankreich und fängt dann auch mit Ermittlungen an als sie erfährt, dass Karen sich auf Internetplattformen nach einem Partner umgesehen hat. Bald lernt sie Lukas kennen, was hat er mit dem Tod ihrer Schwester zu tun???

    Mehr
  • Eine spannende Geschichte mit vor allem psychologischer Grausamkeit!

    Tu es. Tu es nicht.

    Meiky

    08. December 2015 um 09:17

    Tu es. Oder tu es nicht. ist ein Buch, bei dem ich gar nicht so recht wusste, was mich erwartet. Durch den Titel und auch den Klappentext etwas fehlgeleitet, hatte ich mir etwas ganz anderes unter dem Buch vorgestellt. Trotz meiner ursprünglich anderen Erwartung, hat mich das Buch sehr gefesselt und ich bin froh, dass das Buch so ganz anders Verlaufen ist. Wir begleiten Julia, die seit dem Tod ihrer kleinen Schwester Kate plötzlich ein ganz anderes Leben führt. Die Polizei ermittelt zwar an dem Mord, aber Julia ist das nicht genug. Sie sucht selbst nach Informationen und Anhaltspunkten in den Hinterlassenschaften ihrer Schwester und lässt sich dabei auf ein gefährliches Arrangement ein, das ihr ganzes Leben verändert. Eigentlich hat sie ein glückliches Leben geführt mit ihrem Mann und ihrem Sohn, doch der Mord an ihrer Schwester verändert alles. Julia ist eine Frau mittleren Alters, die in ihrer Vergangenheit vieles durchgemacht und erlebt hat. Doch seit sie ihren Mann Hugh gefunden hat, hat sich vieles zum Positiven gewendet. Das Verhältnis zu ihrer Schwester Kate ist allerdings ein schwieriges und ihr Tod ist und bleibt ein Rätsel. Julia begeht bei ihren eigenen Ermittlungen einen schweren Fehler, denn sie verliebt sich in einen Mann. Doch ob er wirklich nicht der Mörder ihrer Schwester ist, kann sie bis zum Schluss nicht garantieren. Diese Gegebenheit macht das Buch natürlich sehr spannend. Es gibt viele einzelne Stränge, die der Autor am Ende zu einem großen Finale zusammengestrickt hat. Das Ende kam daher recht überraschend! Meine Gedanken gingen zwischendurch zwar schon einmal in diese Richtung, aber da ich es einfach nicht wahrhaben wollte, habe ich dieses Gefühl ignoriert. Umso überraschter war ich am Ende! Das ganze Ende an sich entspricht sehr meinem Geschmack, auch wenn ich glaube, dass es vielen nicht gefallen wird. Das Buch habe ich als Hörbuch gehört und ich bin froh, dass ich das gemacht habe. Zum einen war mir die Sprecherin Andrea Sawatzki sehr sympathisch. Ich mag ihre Stimme und ihre Betonungen sehr. Andrea Sawatzki hat für mich das Buch einfach sehr lebhaft und spannend gemacht. Zum anderen weiß ich nicht, ob mir das Buch als richtig Buch so gut gefallen hätte. Zwischendrin gab es schon eine längere Phase, die mir beim Lesen sicherlich zu langatmig und unspektakulär gewesen wäre. Bei dem Hörbuch hat es mich allerdings überhaupt nicht gestört. Mir hat es Spaß gemacht der Geschichte zu lauschen und die Entwicklungen zu beobachten. Die Charaktere waren alle sehr eigen und hatte ihre eigene ganz spezielle Rolle für die Geschichte. Sympathien aufbauen konnte ich in dieser Geschichte leider nicht. Jede Person hatte Eigenschaften, die mir nicht recht gefallen haben und auch viele Entscheidungen konnte ich so nicht nachvollziehen. Gerade Julias Handeln war mir oft zuwider. Nichtsdestotrotz gefällt mir die Ausarbeitung der Charaktere sehr gut! Alles in allem hat  mir das Hörbuch viele spannende Stunden beschert und meine Lust auf Hörbücher geweckt! Der vorherige Thriller des Autors Ich. Darf. Nicht. Schlafen., der bereits verfilmt wurde, ist auch direkt auf meine Wunschliste gewandert - natürlich als Hörbuch :)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks