S.S. Van Dine Mordakte Kasino

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mordakte Kasino“ von S.S. Van Dine

Philo Vance, erfolgreicher Amateurdetektiv, erhält einen mysteriösen Brief, der ihn in das berühmte New Yorker Kinkaids Kasino an der West 73rd Street lockt. Dort wird er Zeuge, wie der junge Lynn Llewellyn zusammenbricht. In derselben Nacht stirbt Llewellyns Frau. In beiden Fällen war offensichtlich Gift im Spiel. Ein wahrhaft giftiger Fall für den berühmten Detektiv.

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Apartment

Sehr gruselige Geschichte mit einem Hauch von Paranormal Activity.

_dieliebezumbuch

Blutzeuge

Thriller-Kost vom Allerfeinsten. Unerwartet, spannend und nervenaufreibend!

Seehase1977

Origin

Ganz anders als erwartet, aber trotzdem spannend

Faltine

YOU - Du wirst mich lieben

Beklemmend und atmosphärisch

lauravoneden

Die Brut - Die Zeit läuft

Super spannender zweiter Teil! Konnte mich sogar noch mehr überzeugen, als Teil eins.

.Steffi.

Unter Fremden

Eine schöne Geschichte über eine starke Frau, die es lernen muss, über sich hinauszuwachsen!

Cleo22

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Es klingelte an der Tür" von Rex Stout

    Es klingelte an der Tür

    TanjaMaFi

    Ein genialer Detektiv in neuer Aufmachung Bequem, rundlich, Orchideenzüchter, Biertrinker und Gourmet – so könnte man Nero Wolfe beschreiben. Aber er ist vor allem eins: ein unkonventioneller und genialer Detektiv! Zusammen mit seinem Assistenten Archie Goodwin begeisterte er besonders in der Mitte des 20. Jahrhunderts weltweit Millionen Leser. Nun erscheinen seine Abenteuer in einer Neuübersetzung in neuem Gewand!Ihr liebt untypische Detektive, spannende Fälle und mörderisch-gute Unterhaltung? Dann solltet ihr "Es klingelte an der Tür" von Erfolgs-Kriminalautor Rex Stout auf keinen Fall verpassen!Mehr zum InhaltDie reiche Exzentrikerin Rachel Bruner hat die Nase voll vom amerikanischen Geheimdienst. Sie kauft zehntausend Exemplare eines Enthüllungsbuchs und verschickt es landesweit. Klar, dass das Ärger gibt: Das FBI lässt sie auf Schritt und Tritt überwachen. In ihrer Not wendet sich die vornehme Dame an Nero Wolfe, den berühmtesten Privatermittler von New York. Doch wie soll der ihr helfen? Sein Gegenspieler ist immerhin kein Geringerer als J. Edgar Hoover. Ein Scheck über 100 000 Dollar überzeugt ihn, es zumindest zu versuchen. Da kommt ihm ein Mordfall an einem Journalisten sehr gelegen ... Neugierig geworden? Dann geht es hier zur Leseprobe!Mehr zum AutorRex Stout hat sich nach eigener Aussage in etwa 30 verschiedenen Berufen versucht, bis er genug Geld beisammen hatte, um in der Welt herumreisen zu können. Sein erstes Buch schrieb er Ende der zwanziger Jahre in Paris. 1932 begann er, Detektivgeschichten zu schreiben, und sein erster Nero-Wolfe-Roman (Die Lanzenschlange) erschien 1934. Mit der Detektivfigur Nero Wolfe wurde Rex Stout weltberühmt. Er wollte, wie er selbst einmal sagte, einen Detektiv agieren lassen, der in allem das genaue Gegenteil der gängigen Kollegen war.Rey Stout verstarb am 27. Oktober 1975  - Nero Wolfe erweist sich bis heute als unsterblich.Gemeinsam mit dem Klett-Cotta Verlag verlosen wir unter allen, die sich bis zum 19.03.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* bewerben, 15 Exemplare von "Es klingelte an der Tür". Beantwortet dafür einfach folgende Frage:Miss Marple, Sam Spade, Philip Marlowe - klassische Detektivebegeistern uns auch noch heute. Wer ist euer Lieblingsdetektiv?Mit ein bisschen Glück könnt ihr, wenn ihr den Link zu eurer Rezension zu "Es klingelte an der Tür" bis zum 19.04.2017 in das entsprechende Unterthema postet, ein tolles Reihen-Abo zur Rex Stout gewinnen!Ich drücke dir die Daumen!* Bitte beachtet auch unsere Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden und Buchverlosungen

    Mehr
    • 198
  • Rezension zu "Mordakte Kasino" von S. S. Van Dine

    Mordakte Kasino

    Nil

    15. May 2010 um 19:45

    Mordakte Kasio von S.S. Van Dine (eigentlich Willard Huntington Wright) ist der 8. Krimi aus seiner 11-teiligen Philo Vance-Kriminalromanreihe. Veröffentlicht wurde dieser klassische Whodunits im Jahr 1934 unter dem Originaltitel ‚The Casino Murder Case’. Dieser Krimi spielt in den 30er Jahren in New York. Unser berühmter Detektiv Philo Vance bekommt samstags einen Brief in dem eine Tragödie für den Abend in Kinkaids Kasino vorausgesagt wird. Vance findet den Brief seltsam, schaltet auch gleich seinen Bekannten und Freund, den Staatsanwalt John Markham ein. Im Kasino gibt es an diesem Abend wirklich eine Vergiftung von dem berüchtigten Mr. Llewellyn, die von 2 weiteren Vergiftungen im Kreis der Familie gesäumt werden. Nicht alle sterben, aber wie hängen die Mordanschläge und der Mord zusammen? Wer war es? Und warum? Ein guter und kurzweiliger Krimi, aber auch leicht zu durchschauen....gute Unterhaltung. Wieder ist dies ein Krimi aus der Fischer CrimeClassic Reihe und enthält im Anhang interessante Artikel zum Thema Krimis von Lars Schafft.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks