SJD Peterson Guards of Folsom - Berührt

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(1)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Guards of Folsom - Berührt“ von SJD Peterson

Für Micah steht fest: Er braucht einen erfahrenen Dom, der mit seiner Konzentrationsschwäche umgehen kann. Und er hat den Richtigen für diese Aufgabe auch schon gefunden. Doch Tackett ist nicht auf der Suche nach einem Sub, schon gar nicht nach einem, der so jung und ruhelos ist wie Micah. Als er sich dennoch für die vereinbarten zwei Wochen auf ihn einlässt, ist beiden noch nicht klar, dass ihre Sessions viel mehr berühren werden, als sie je für möglich gehalten hätten.

Stöbern in Erotische Literatur

Black Dagger - Vishous & Jane

Macht süchtig

weinlachgummi

One Night - Das Versprechen

Zwischen Zwang, Liebe und der dunklen Seite der Macht

xxnickimausxx

Calendar Girl - Verführt

Jede Seite absolut prickelnd, aber Mias Gefühle sind schwer nachzuvollziehen. Trotzdem bin ich gespannt, wie es sich entwickelt.

Akantha

Friction - Extrem verführt

Schöne Geschichte, wo allerdings deutlich mehr drin gewesen wäre....

steffib2412

Royal Destiny

Schönes Finale!

Jette5

Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!

Prickelnde Erotik, Romantik mit Herzklopfen, guter Humor und sympathische Charaktere - was will man mehr? Ich liebe dieses Buch!

Stinsome

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vernünftige bdsm Geschichte

    Guards of Folsom - Berührt

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. September 2015 um 16:40

    Ich bin immer froh, wenn ich ein bdsm Buch finde, in welchem safe, sane, consensual nicht ignoriert wird. Hier wird zum Beispiel nicht unter Alkoholeinfluss 'gespielt'. Also dafür schon einmal ein dickes Plus. Ein noch dickeres Plus gibt es für die Chemie zwischen den Charakteren. Die sexuelle Spannung ist spürbar und wirkt nicht aufgesetzt. Liebe und Vertrauen dagegen... Ich weiß nicht. Für mich haben sich diese DInge viel zu schnell entwickelt und kamen daher unecht rüber.  Dennoch gefiel mir Tackett und Micahs Geschichte und ich werde sie erneut lesen. Leider klangen manche Sätze etwas seltsam, besonders der Dirty Talk. Vielleicht liegt es daran, dass ich solche Dinge normalerweise auf Englisch lese und deswegen einfach nicht daran gewöhnt bin? Ich habe vom Cursed Verlag eine kostenlose Ausgabe im Austausch für eine ehrliche Rezension erhalten. Vielen Dank.

    Mehr
  • Liebe, Halt, Vertrauen...

    Guards of Folsom - Berührt

    Sophie333

    21. July 2015 um 16:28

    „Berührt“ ist ein Teil aus der Serie „Guards of Folsom“ welches ein Club ist der eine wichtige Rolle in der Story spielt. Hier ist es Micah, der als Barkeeper in eben diesem Club arbeite und Tackett, der Stammgast dort ist. Schon seit Micah Tackett das erste mal gesehen hat weiß er, dass er diesem Mann will. Tackett allerdings hält nicht viel von längerfristigen Beziehungen und schon gar nicht ist er auf der Suche nach einem Sub. Allerdings dauert es nicht lange bis Micah in doch um den Finger wickelt und mit ihm einen Vertrag auf zwei vereinbart. Tja und wie sollte es anders sein entwickeln sich die Dinge schnell anders als gedacht. Micah hat sich ja sofort in mein Herz geschlichen. Nach außen der freche junge Mann, aber im Inneren jemand, der sehr unter seiner Konzentrationsschwäche leidet. Diese kam auch sehr häufig zum Vorschein. Die Story ist abwechselnd aus der Sicht von Micah und Tackett geschrieben und allein an den Teilen von Micah merkt man, wie seine Gedanken immer abdriften. Als Leser konnte man diesen gerade so folgen – an Tackett Stelle wunderte es mich nicht, dass er so seine Schwierigkeiten hatte. Schon allein das hat mir sehr an der Geschichte gefallen. Der Einblick in Micahs verquere Gedankenwelt. Aber auch Tacketts Zweifel wurden sehr gut dargestellt. Der Einzelgänger, der jemanden für ein paar Stunden braucht, aber doch um Gottes Willen nicht in seiner Wohnung geschweige denn 24 Stunden um einen herum. Man fragt sich als Leser zunächst schon wie das klappen soll. Aber es gab eine schleichende Entwicklung und ehe man es sich versah, waren die beiden in ihren Gefühlen gefangen. Keinesfalls dominierend aber zahlreich vorhanden, waren natürlich die BDSM-Szenen. Der Roman ist ja schließlich auch in diesem Genre angesiedelt. Dazu bleibt eigentlich nicht viel zu sagen, wie alles Geschmackssache und man sollte sich dessen vorher im Klaren sein. Wobei es hier auch eher die „light“ Variante ist. Der Schreibstil war locker und leicht. Generell sollte man sich im Klaren sein, dass man hier eine leichte Unterhaltung für zwischendurch bekommt. Welche aber keinesfalls oberflächlich ist. Genauso wie es auch mal ganz erfrischend ist, dass keiner der Protagonisten ein schwerwiegendes Trauma hinter sich hat. Schon allein deswegen hat das Buch einige Pluspunkte bei mir gut machen können. Alles in allem ist „Gurads of Folsom – Berüht“ eine kurzweilige und lockere Geschichte für zwischendurch, die mir sehr gefallen hat.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks