All Hallows' Moon (#2) (Seasons of the Moon)

von SM Reine 
4,0 Sterne bei4 Bewertungen
All Hallows' Moon (#2) (Seasons of the Moon)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "All Hallows' Moon (#2) (Seasons of the Moon)"

Find the entire series here: smarturl.it/seasonsofthemoon   The good girl has become the big bad wolf...   Rylie survived a werewolf bite. She's moved to her aunt's ranch to enroll in a new school and continue her life--except now she transforms into a monster every moon and struggles to control her murderous urges.  Without many werewolves left, it's hard to stay in hiding. A family of hunters--Eleanor, Abel, and Seth--recognize the signs and follow Rylie to her new home. They want to stop her before she murders someone, and the only way to do it is with a silver bullet. Seth soon realizes the werewolf is Rylie, the one monster he failed to kill. Worse yet, he's still in love with her. Torn between family and love, Rylie struggles to reconcile her feelings and control the wolf within while Seth fights to do what's right. But what is right--obeying desire or duty?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781937733124
Sprache:Englisch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:188 Seiten
Verlag:Red Iris Books
Erscheinungsdatum:01.01.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    LittleMerm8s avatar
    LittleMerm8vor 5 Jahren
    Noch bissiger, noch besser!

    INHALT: Rylie zieht sich aus der beengenden Großstadt zu ihrer Tante aufs Land zurück, um ihrem inneren Werwolf mehr Auslauf zu geben. Das zieht eine neue Schule mit sich, neue Freunde, und obligatorisch neue Geheimnisse. Sie reißt das Vieh ihrer Tante, zerstört ihren Hühnerstall – Dinge, die nicht unbemerkt bleiben. Eine Familie Werwolfsjäger nimmt ihre Spur auf. Jäger, die uns mehr als bekannt sind … Seth ist nicht das Problem, es ist seine Familie. Sie weiß nichts davon, was im Sommercamp geschehen ist, zumindest keine Details, und sieht in Rylie einen ganz gewöhnlichen Werwolf, den es auszuradieren gilt. Und sie scheint sich auch nicht umstimmen zu lassen …

    KOMMENTAR: Ich konnte es nicht lassen und musste sofort nach dem ersten Teil mit dem zweiten loslegen. Zu Beginn war ich überrascht – Wow, was ist mit Rylie passiert? Madame ist die Selbstsicherheit in Person geworden und, durch ihren inneren Werwolf, kein wirkliches Schoßhündchen mehr. Sie reitet sich von einer Schwierigkeit in die nächste, was recht amüsant verpackt ist. Sowieso sticht der Humor durch Rylies charakterliche Veränderung um einiges kräftiger hervor und umspielt so ziemlich alles, was sie von sich gibt. Gefällt mir! Mein Favorit:
    »I’d say you’ve got a lot of explaining to do, but I hate to state the obvious.«
    I got bitten by a werewolf at summer camp and now I’m a monster that goes into murderous rages on every new and full moon. How are you doing, Aunt Gwyn?
    Somehow, she didn’t think that would go over well.

    Auch sonst sehe ich im zweiten Band eine große Steigerung gegenüber dem ersten. Alles ist viel weniger vorhersehbar und fesselt auch mehr – endlich ist zwischen Seth und Rylie diese gewisse Spannung da, da er zwischen seiner Familie und ihr hin- und hergerissen ist. Man möchte gar nicht aufhören, zu lesen und am liebsten sofort wissen, wie es endet. Das alles wird abgerundet durch sehr kreative und sympathische Charaktere, die neu dazu kommen. Wenngleich Rylie einem das ein oder andere Mal wirklich unheimlich wird, sie ist eine perfekte Protagonistin geworden.
    Ein bisschen vermisst habe ich allerdings die Sichtweise des Wolfes. Es ist mittlerweile mehr so geworden, dass man die Szenen mit Rylie als Wolf aus der Perspektive von Seth oder gar nicht mitbekommt, was sehr schade ist. Das nimmt der Geschichte ein bisschen Würze, da der Wolf im zweiten Band eher durchgehend da ist und kein Highlight mehr wird. Ich würde deswegen gerne einen halben Stern abziehen, aber da das nicht möglich ist, vergebe ich diesmal volle Punktzahl. Die Story konnte mich wirklich überzeugen. Mal sehen, wie der dritte Teil wird! Ich habe Blut geleckt ;)

    5/5 Sterne!

    PS: Das Englisch hat sich nicht großartig verändert und liest sich sehr angenehm. Ich habe sogar das Gefühl, dass es ein wenig einfacher geworden ist. Die meisten unbekannten Vokabeln sind einem schließlich schon aus dem ersten Teil ein Begriff :)

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Ajanas avatar
    Ajanavor 5 Jahren
    yullanas avatar
    yullanavor 5 Jahren
    Daninskys avatar
    Daninskyvor 5 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks