Saïd Sayrafiezadeh

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(4)
(1)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Kurze Berührungen mit dem Feind

Bei diesen Partnern bestellen:

Eis essen mit Che

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Berührende Erzählungen

    Kurze Berührungen mit dem Feind
    Gwhynwhyfar

    Gwhynwhyfar

    02. February 2016 um 13:22 Rezension zu "Kurze Berührungen mit dem Feind" von Saïd Sayrafiezadeh

    »Ich bin Amerikaner wie du!« Aber er war nicht wie ich. Ich war blond und weiß. Er war dunkel – dunkelhäutig, dunkelhaarig, schwarzäugig – und kam aus irgendeinem Dorf in Chile» Sayrafiezadeh berichtet in Kurzgeschichten über das Leben von jungen Menschen, die sich in unterbezahlten Jobs herumschlagen müssen. Eine imaginäre Stadt in den USA und ein fiktiver Krieg in einem heißen Land sind Teil der Geschichten. Ort und Zeit sind unbekannt, wobei Callcenter und Mails auf die heutige Zeit schließen lassen, tiefer Schnee auf den ...

    Mehr
  • Lakonischer Blick auf den Alltag

    Kurze Berührungen mit dem Feind
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    04. December 2014 um 13:17 Rezension zu "Kurze Berührungen mit dem Feind" von Saïd Sayrafiezadeh

    Lakonischer Blick auf den Alltag Es gibt eine ganze Reihe „kurzer Berührungen“ in den verschiedenen Geschichten im Buch, doch wer ist eigentlich der Feind? Ist es der „Kriegsgegner“? (Wobei Sayrafiezadeh in allen Geschichten konkrete Zeitangaben außer Acht lässt, man sich somit „den Feind“ und „den Krieg“ indirekt erschließen muss). „unser Mann hatte die Macht übernommen. Ihr Mann war auf der Flucht“. Und da Zeke, der Call-Center Mitarbeiter mit immer gleichem, leerem Tagesablauf in seiner Lethargie doch jenen Wally, der seine ...

    Mehr
  • Rezension zu "Eis essen mit Che" von Saïd Sayrafiezadeh

    Eis essen mit Che
    vielleichtsagerin

    vielleichtsagerin

    12. January 2011 um 09:34 Rezension zu "Eis essen mit Che" von Saïd Sayrafiezadeh

    Nachdem der letzte Satz gelesen und der Buchdeckel zu ist, steht fest: "Eis essen mit Che" ist die authentische Geschichte einer Kindheit zwischen trotzkistischer Ideologie und dem zutiefst menschlichen Bedürfnis nach Selbstfindung. Am Anfang fragt man sich aber: Seelenergüsse eines 40-Jährigen über dessen trotzkistische Kindheit in den USA der Reagan-Ära? Ist das der Stoff, aus dem packende Geschichten gemacht sind? Ich habe das Buch von einer Kollegin empfohlen bekommen, trotz anfänglicher Skepsis vorsichtig angetestet und in ...

    Mehr