Saša Stanišić

 3.7 Sterne bei 18 Bewertungen
Autor von Vor dem Fest, Fallensteller und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Saša Stanišić

Fallensteller

Fallensteller

 (4)
Erschienen am 10.04.2018
HERKUNFT

HERKUNFT

 (0)
Erschienen am 18.03.2019
Vor dem Fest

Vor dem Fest

 (12)
Erschienen am 10.03.2014
Fallensteller

Fallensteller

 (2)
Erschienen am 09.05.2016
Georg Horvath ist verstimmt

Georg Horvath ist verstimmt

 (0)
Erschienen am 25.09.2017
HERKUNFT

HERKUNFT

 (0)
Erschienen am 18.03.2019
HERKUNFT

HERKUNFT

 (0)
Erschienen am 18.03.2019
Georg Horvath ist verstimmt

Georg Horvath ist verstimmt

 (0)
Erschienen am 25.09.2017

Neue Rezensionen zu Saša Stanišić

Neu
Hellena92s avatar

Rezension zu "Fallensteller" von Saša Stanišić

War leider nichts meins
Hellena92vor einem Monat

Da es sich um ein hochgelobtes Hörbuch/ Buch handelte habe ich es mir zugelegt. Doch ich konnte mich einfach nicht mit der Lesung anfreunden. Die Stimme war gar nicht meins und konnte mich nicht fesseln. Die Geschichten waren ok und skurril.

Kommentieren0
3
Teilen
H

Rezension zu "Vor dem Fest" von Saša Stanišić

Eine lebendige schriftstellerisch erstaunliche Story, meisterhaft zu Papier gebracht!
Habichtvor 2 Monaten

Der studierte und mit Förderpreisen sowie Stipendien ausgezeichnete Autor aus Bosnien, der seit 1992 in der Bundesrepublik lebt und in deutscher Sprache schreibt, debütierte 2005 sehr erfolgreich mit „Wie der Soldat das Grammofon repariert“ und setzte auch seinen zweiten Roman, für den er 2014, den Preis der Leipziger Buchmesse erhielt, nicht in den Sand, obwohl das sicher ein Leichtes gewesen wäre, spielt er doch in einem kleinen Dorf in der Uckermark. Seine Story sprüht und strotzt vor sprachlichen und situativen Einfällen, ist zudem mit urigen Typen und Charakteren gespickt, die es teilweise faustdick hinter den Ohren haben und von denen jeder sein Leben mehr oder weniger im Griff hat, wie es der Plot zeigt. Gespannt sind die Dörfler aller Jahre wieder auf Ihr Annafest, das kurz vor der Tür steht. Jeder rüstet sich für das Ereignis des Jahres auf seine Art und Weise; und auf welche Weise Saša Stanišić das Ganze, u. a. mit skurrilen Einwürfen aus der Vergangenheit, lebendig zu Papier bringt, ist wirklich, nicht nur schriftstellerisch erstaunlich, sondern auch ungemein unterhaltsam. Ein Vergleich zwischen „Vor dem Fest“ und „Unterleuten“ drängt sich für mich, vor allem durch das gemeinsame Setting im ländlichen Ostdeutschland unweigerlich auf. Allerdings hält Juli Zehs Roman für mich in keiner Weise mit Saša Stanišićs Werk stand, da es sich auf einer ganz anderen literarischen Ebene bewegt. Zudem verlangt es aufgrund seines komplexen Aufbaus und seinen sprachlichen Qualitäten eine größere Aufmerksamkeit von seinen Rezipienten, als der seichte und eingängige Zehstil. Schade, dass sich Anspruchsvolles gegenüber Gefälligen nicht durchsetzen kann! Aber vielleicht wagt die ein oder andre neugierig gewordene Zeh Leserin bzw. Leser und ebenso viele andere, den Griff zu Herrn Saša Stanišićs kleinem Meisterstück, was mich selbstverständlich sehr freuen würde!


Kommentare: 2
1
Teilen
michelles-book-worlds avatar

Rezension zu "Fallensteller" von Saša Stanišić

Fallensteller
michelles-book-worldvor 6 Monaten

Ja, es gibt gute Sätze. Aber ein paar gute Sprachverrenkungen machen noch keine Geschichte aus. Vielleicht bin ich zu bodenständig für surreale Texte, mir hat es keinen Spaß gemacht. Die Geschichte mit dem Titel »Mo klaut ein surrealistisches Gemälde von einer syrischen Surrealistin und will es seinem Vater verkaufen, bzw. egal wem«, machte mich neugierig, hörte sich spannend an. Ich bin trotz zweimaligen Lesens nicht in der Lage, sie wiederzugeben. Die Figur Mo taucht noch einmal auf, wie einige der Protagonisten. Trotz aller Tragik, die hinter jeder Geschichte steht, bleiben mir die Figuren fern. Trotz aller Fantasie, wo endet die Realität, beginnt das Magische?, mag ich mich hier nicht einfinden. Ein Sprachkünstler ist Saša Stanišić auf jeden Fall, Wortgewalt bekommt an manchen Stellen eine andere Bedeutung.

Der Fallensteller (siehe Titel) stellt Fallen, um die Gedanken der Menschen zu sammeln. Es gibt kluge Gedankengänge und blitzgescheite Sätze in der Geschichte. Doch auch hier kommt bei mir als Gesamtkonzept nur ein Gähnen auf. Dies ist nicht mein Buch, absolut nicht. Alles Geschmack!

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks