Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken

von Sabaa Tahir 
4,5 Sterne bei1,003 Bewertungen
Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (913):
Alexandra_G_s avatar

Am Anfang war ich etwas unsicher, aber dann hat es sich grandios entwickelt! Hat mich dann gnadenlos gefesselt.

Kritisch (22):
LenaHbrs avatar

Konnte mich nicht wirklich begeistern.

Alle 1,003 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken"

Während Elias in der berühmten Militärakademie von Schwarzkliff dazu ausgebildet wird, als Elite-Krieger die silberne Maske der Macht voller Stolz und ohne Erbarmen zu tragen, muss Laia täglich die Willkür der Herrschenden fürchten. Als ihre Familie ermordet wird und ihrem Bruder die Hinrichtung droht, schließt sie sich dem Widerstand an. Sie tarnt sich als Sklavin und dringt so in das Innerste von Schwarzkliff ein. Dort trifft sie auf Elias, den jungen Krieger, der eigentlich ihr Feind sein müsste.

Elias und Laia stehen auf ganz unterschiedlichen Seiten. Und doch sind ihre Wege schicksalhaft miteinander verknüpft.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783846600351
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:528 Seiten
Verlag:ONE
Erscheinungsdatum:16.02.2017
Das aktuelle Hörbuch ist am 15.05.2015 bei Lübbe Audio erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne606
  • 4 Sterne307
  • 3 Sterne68
  • 2 Sterne16
  • 1 Stern6
  • Sortieren:
    N
    Napetiavor einem Monat
    Vielversprechender Reihenauftakt

    Insgesamt: 5🌟
    Ich finde es bei Fantasybüchern schade, wenn es eine Liebesgeschichte gibt, die einen sehr großen Teil der Hauptgeschichte einnimmt. Diese Liebesbeziehungen sind mir dann meist auch zu kitschig. Auch hier hatte ich Sorge, dass dies passieren würde, doch es war überhaupt nicht der Fall.
    Die Charaktere haben nachvollziehbar gehandelt und es gab keine plötzlichen unendlich tiefen Gefühle für irgendwen, sondern solche Sachen wurden langsam aufgebaut. Dies habe ich als sehr positiv empfunden 😊
    Es war außerdem sehr spannend, nicht vorhersehbar und so fesselnd geschrieben, dass ich es manchmal kaum aus der Hand legen konnte.
    Das die Sichtweise pro Kapitel wechselte fand ich sehr abwechslingsreich und interessant.
    Ich bin mit dem zweiten Band auch fast durch und kann schonmal verraten, dass er mich auch gut gefällt 😄💕

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    -Banshee-s avatar
    -Banshee-vor 2 Monaten
    Pageturner

    Während Elias in der berühmten Militärakademie von Schwarzkliff dazu ausgebildet wird, als Elite-Krieger die silberne Maske der Macht voller Stolz und ohne Erbarmen zu tragen, muss Laia täglich die Willkür der Herrschenden fürchten. Als ihre Familie ermordet wird und ihrem Bruder die Hinrichtung droht, schließt sie sich dem Widerstand an. Sie tarnt sich als Sklavin und dringt so in das Innerste von Schwarzkliff ein. Dort trifft sie auf Elias, den jungen Krieger, der eigentlich ihr Feind sein müsste.

    Elias und Laia stehen auf ganz unterschiedlichen Seiten. Und doch sind ihre Wege schicksalhaft miteinander verknüpft.


    Was für ein Buch! Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.
    Der Plot ist gut aufgebaut spannend, interessant und mit vielen Überraschungen versehen. Der Schreibstil ist sehr fesselnd und die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Sowohl in Elias, als auch in Laia kann man sich gut hineinversetzen, aber ganz besonders interessant war Helena.
    Gefallen hat mir auch, dass die Lovestory hier nicht im Vordergrund war, sondern nur einen bescheidenen Teil der Geschichte eingenommen hat.
    Letztendlich konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen und ich werde gleich mit Teil 2 beginnen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    B
    bookgirl2017vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: traumhaft
    sehr gut

    guter Start in die Reihe eine neue Welt öffnet sich ich liebe Elias und bewundere ihn genauso wie ich Laia bewundere

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    K
    Kathleen_Blackvor 3 Monaten
    Grandioser Auftakt

    Ich habe die Bücher erst auf Englisch und dann auf deutsch gelesen und es wird einfach nicht langweilig. Ich liebe die Geschichte mit allen ihren Facetten  und man merkt wie liebevoll und detailreich die Charakter beschrieben wurden.

    Ich empfehle das Buch einfach allen, da es wie ich finde eine Chance verdient hat.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    tinca0s avatar
    tinca0vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein toller Auftakt zu einer fantastischen düsteren Welt, in der die Hoffnung noch nicht gestorben ist.
    Ein toller Auftakt zu einer fantastischen düstern Welt

    Klappentext:

    Während Elias in der berühmten Militärakademie von Schwarzkliff dazu ausgebildet wird, als Elite-Krieger die silberne Maske der Macht voller Stolz und ohne Erbarmen zu tragen, muss Laia täglich die Willkür der Herrschenden fürchten. Als ihre Familie ermordet wird und ihrem Bruder die Hinrichtung droht, schließt sie sich dem Widerstand an. Sie tarnt sich als Sklavin und dringt so in das Innerste von Schwarzkliff ein. Dort trifft sie auf Elias, den jungen Krieger, der eigentlich ihr Feind sein müsste …


    Meine Meinung:

    Dies ist der erste Teil von Elias & Laia, der zweite Teil heißt „Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht“

    Das Cover ist wunderschön und sehr passend, so stelle ich mir Elias vor.

    Der Schreibstil ist leicht und locker, aber auch komplex. Die Beschreibung der Welt ist sehr ausführlich, man kann sich alles sehr gut vorstellen. 

    Es ist auch eine sehr düstere, dunkle, brutale Welt, ein Imperium der Schreckensherrschaft. Da da aber auch viele verschiedene Gruppen vorkommen, wie die Masken, Widerstand, Kundigen oder Geister usw., brauchte ich ein wenig um mich in der Welt zurechtzufinden. 

    Wir lernen hier Laia und Elia kennen, ihr Leben, ihre Vergangenheit, ihre Träume. Sie sind beide so unterschiedlich, denn sie kommen aus verschiednen Welten und doch spüren sie eine Verbundenheit, ein Verstehen.

    Es war wunderschön zu lesen, wie Laia sich entwickelt hat, wie sie von einem Kind zu einer starken Frau wird. Genauso wie Elias, der aus der Knechtschaft ausbrechen möchte und sich entscheiden muß, welchen Weg er geht.

    Was ist man bereit für die Zukunft für die Freiheit zu tun, wenn die Hoffnung doch so flüchtig ist? Leben bedeutet Hoffnung und solange es Hoffnung gibt, gibt es eine Zukunft.

    Es war ein toller Auftakt und ich freue mich schon auf Teil 2.

    Von mir gibt es 4,5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    53
    Teilen
    Azalees avatar
    Azaleevor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Eine unglaublich detaillierte Welt, starke Protagonisten und ein fesselnder Schreibstil machen das Buch zu einem Lesehighlight
    Ein geniales Fantaysbuch

    Die Herrschaft der Masken ist der erste Band von Sabaa Tahirs Reihe rund um die gleichnamigen Protagonisten.
    Die beiden leben in einer Fantasywelt, die mich in einigen Aspekten an das antike Rom erinnert hat (Namen, Militärbezeichnungen etc.). Sabaa Tahir ist ein unglaubliches World building gelungen. Ich konnte mir den gesamten Aufbau dieser Welt gut vorstellen, und auch das politische System und dessen Geschichte kamen nicht zu kurz. Schon allein das zeichnet die Geschichte um Elias und Laia aus.
    Daneben sind es besonders die starken Protagonisten, von denen das Buch lebt.
    Da ist zum einen Laia, die plötzlich mit einer Welt konfrontiert wird, die sie bisher gemieden hat. Sie macht eine nachvollziehbare Entwicklung vom ängstlichen Mädchen zur starken Kämpferin durch. Auch ihre Hintergrundgeschichte, und wie sie dadurch geprägt wurde, war gut in das Buch eingeflochten.
    Ähnlich ist es bei Elias, der zum Kämpfer ausgebildet wird und sich während des Buches gut weiterentwickelt.
    Beide Protagonisten an sich sind schon sehr stark, sodass sich ein unglaublich gutes Zusammenspiel zwischen den beiden entwickelt. Dazu kommen noch die Nebencharaktere. Die wichtigen von ihnen haben ebenfalls ihre eigene Hintergrundgeschichte, die ihre Handlungen verständlicher macht. Allesamt handeln sie jedoch nachvollziehbar und haben ihren eigenen Charakter, den sie während des gesamten Buches beibehalten. Das macht die Geschichte glaubwürdig, weil die Figuren nicht alle paar Seiten ihre Meinung ändern.
    Auch Liebesgeschichten dürfen natürlich nicht fehlen. Es gibt gleich mehrer Love Interests, die alle sehr gut dargestellt waren. Vor allem das zwischen Elias und Laia war kein Typsich-Klischeehaftes "ach, was ist er/sie toll, aber ich kann nicht. Und ich weiß gleich nach einer Sekunde, dass er/sie die Liebe meines Lebens ist", sondern entwickelte sich im Lauf des Buches mit den Charakteren.

    Der Schreibstil ist ebenfalls sehr gelungen und sehr fesselnd. Die Bücher sind abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Elias und Laia verfasst, was mir sehr gut gefallen hat. Dadurch konnte man beide gleichermaßen kennen- und verstehen lernen.

    Insgesamt hat mich der erste Band von Elias und Laia vollkommen überzeugt, weil er einfach in jeder Hinsicht gelungen ist.

    Kommentieren0
    62
    Teilen
    K
    kleinebuecherweltvor 7 Monaten
    Spannend und einzigartig

    Die Idee der Geschichte ist etwas eigenes und konnte mich sofort ansprechen. Beim Lesen des Buchs erwartete mich schließlich auch genau das, was ich vermutet habe: Eine einzigartige Geschichte, die man so noch nicht gelesen hat und deshalb voller unerwarteter Momente steckt.Man braucht nicht lange um sich im Buch zurechtzufinden, da die Geschichte sofort spannend beginnt und von der ersten Seite an schlecht aus der Hand zu legen ist. Auch ohne große Einführung in Laias und Elias' Welt, kann man sich die Regeln dieser gut vorstellen, da mit der Zeit immer mehr Hintergründe erklärt werden. Die Charaktere sind alle gut vorstellbar und vor allem durch die Sichtwechsel fällt es dem Leser leicht sich in Laia und Elias hineinzuversetzen. Jedoch muss ich zugeben, dass mir die Kapitel aus Laias Sicht etwas besser gefallen haben, da ich ihre Geschichte spannender finde.Die Geschichte entwickelt sich in einem guten Tempo und da man nicht weiß was als nächstes passieren wird oder wem man überhaupt trauen kann, bleibt es auch spannend und man möchte immer weiter und weiter lesen.Das Ende bietet ein packendes Finale und lässt auf jeden Fall die Neugier auf Teil 2 steigern. Das Einzige was mir wirklich gefehlt hat, waren die großen Emotionen. Zwar werden die Kapitel aus Laias und Elias' Sicht gefühlvoll beschrieben, so, dass man durchaus mit beiden mitfühlen kann. Jedoch fehlten mir die Emotionen zwischen den beiden, da das ganze ja auf eine Liebesgeschichte der beiden hinausläuft. Irgendwie war es für mich nicht ganz ersichtlich weshalb die beiden sich ineinander verlieben, weil man kaum etwas über diese Gefühle erfährt. Aus diesem Grund verspürte ich auch keine wirkliche Chemie zwischen den beiden. Wahrscheinlich wird das erst im zweiten Teil mehr ausgebaut.Auch mehr Überraschungsmomente, vor allem anfangs, hätten die Geschichte etwas temporeicher gemacht, da es sich oft einfach nur hinzieht. Alles in allem, ist dieses Buch jedoch sehr empfehlenswert, da es einzigartige Ideen beinhaltet, interessante Charaktere und man einfach nicht weiß was als nächstes passiert.
    Fazit: Eine Geschichte, die auf eigenen und gut durchdachten Ideen beruht und voller Spannung steckt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    ReadAndTravels avatar
    ReadAndTravelvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Das Buch hat mich völlig überzeugt!
    Ein wundervolles Buch!

    Während Elias in der berühmten Militärakademie von Schwarzkliff dazu ausgebildet wird, als Elite-Krieger die silberne Maske der Macht voller Stolz und ohne Erbarmen zu tragen, muss Laia täglich die Willkür der Herrschenden fürchten. Als ihre Familie ermordet wird und ihrem Bruder die Hinrichtung droht, schließt sie sich dem Widerstand an. Sie tarnt sich als Sklavin und dringt so in das Innerste von Schwarzkliff ein. Dort trifft sie auf Elias, den jungen Krieger, der eigentlich ihr Feind sein müsste. 

    Elias und Laia stehen auf ganz unterschiedlichen Seiten. Und doch sind ihre Wege schicksalhaft miteinander verknüpft.
    Den Hype um dieses Buch habe ich irgendwie verpasst und bin etwas spät dran, da ich eigentlich nicht nach solchen Büchern greife. Aber ich bin so froh es gelesen habe. Elias und Laia sind zwei durch und durch wunderbare Charaktere. Sie sind interessant gestaltet und ich möchte jedes Aufeinander treffen der beiden.Der Schreibstil ist unglaublich spannend. Alles wirkte Real und authentisch beschrieben. Jede Seite war spannend und ich schaffte es noch vollkommen in die Story fallen zu lassen. Sofort hab ich mit beiden Charakteren mitgefiebert. Ich konnte das Buch nicht zur Seite legen. Die Autorin hat mich positiv überrascht. Ich hatte mir einer großen Liebesgeschichte gerechnet und war froh, dass die Liebe hier nicht an erster Stelle steht.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    mirroreyes avatar
    mirroreyevor 9 Monaten
    Spannende, von Anfang bis Ende!


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MiraxDs avatar
    MiraxDvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Absolut genial. Ich habe noch nie so ein einzigartiges Buch gelesen! Brutal und düster umwoben in einer kleinen, aber leuchtenden Hoffnung!
    Die kleine Hoffnung in einer Welt aus Gewalt, Hass und Macht!

    Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken bildet den Auftakt der Reihe um die gleichnamigen Charaktere Elias und Laia aus der Feder der wunderbaren Sabaa Tahir. Ich hatte das Buch immer im Blick, hatte aber irgendwie nie Zeit es zu lesen. Als ich im Internet immer öfter darauf gestoßen bin und erfahren habe, was für eine wunderbare und humorvolle Person die Autorin war, musste ich endlich ihre berühmte Reihe anfangen und ich kann nur sagen: Wow, ich bin absolut sprachlos. Sowas habe ich noch nie gelesen...

    Das Cover finde ich sehr schön, denn man erkennt zwar Elias mit seiner silbernen Maske, aber eben nicht ganz, sondern nur ein Teil und man kann sich den Rest selbst erdenken. Vom Titel bin ich nicht ganz so begeistert, da gefällt mir das englische Gegenstück "An Ember in the Ashes" viel besser, da es viel metaphorischer und poetischer ist. Aber natürlich passen beide Titel sehr gut zum Buch. Was mir aber auch auf jeden Fall positiv auffällt ist die Farbe, denn es ist leicht orientalisch mit den dunklen Tönen und dem hellen Pastellfarben. Und die Welt von Elias & Laia ist definitiv auch ein Zusammenspiel aus dunklen und hellen Farben!

    Laia ist eine Kundige und auch wenn ihresgleichen schon lange unter der Kontrolle der grausamen und kaltblütigen Martialen stehen, so hatte sie ein eigentlich schönes Leben mit ihren Großeltern und ihrem älteren Bruder Darin in dieser schrecklichen Welt. Doch eines Nachts muss Laia erfahren, dass Darin ein ungeheures Verbrechen begangen hat und sie kommen zu ihnen. Die Martialen, die ihre Familie zerstören. Und noch schlimmer: Sie begegnen einer Maske, einer der mächtigsten und grausamsten Männer im Reich. Als die Martialen Darin entführen und Laia nur tatenlos zuschauen kann, schwört sie sich ihren geliebten Bruder zu befreien und dafür ist ihr kein Preis zu hoch.

    Elias trägt den stolzen Namen der Veturius und besitzt eine Mutter, die kälter nicht sein könnte. Auch wenn er jahrelang gelernt hat eine stolze und mächtige Maske zu sein und auch einer der besten ist, so kann er es einfach nicht genießen Menschen leiden zu sehen. Doch bald ist es soweit: Bald wird er frei sein von den Masken. Aber dann kommt alles anders und er und seine beste Freundin Helena Aquilla werden in einen tödlichen Wettkampf verwickelt, der alles in ihrem Leben entscheiden wird und er begegnet ihr...

    Ich bin soo verliebt in den Schreibstil von Sabaa Tahir und könnte allein dafür mehr als 5 Sterne geben. Sie schafft es einfach so vielschichtig, mit so vielen unterschwelligen Gefühlen, aber auch vor allem mit atemberaubender Spannung zu schreiben und dazu solch authentische und sympathische Charaktere zu erschaffen. Ich war einfach ab der ersten Seite so fasziniert von dieser grausamen Welt, in der man nach einem Funken Hoffnung sucht. Und durch die beiden Sichten Elias und Laia, ist alles noch viel spannender und man bangt mit beiden...


    Laia ist jung, hübsch und dadurch ein umso leichteres Ziel in einer Welt voller Gewalt, Macht und Tod. Als sie mitansehen muss wie ihre einzige Familie getötet oder verschleppt wird, irrt sie herum, bis sie sich entschließt alle Risiken auf sich zu nehmen und mit Hilfe des Widerstands der Kundigen ihren Bruder zurückzuholen. Dafür wagt sie sich in die Höhle des Löwen nach Schwarzkliff, die Akademie für die gefährlichen Masken und plötzlich steht sie nicht nur vor einer unlösbaren Aufgabe, sondern auch zwischen zwei mysteriösen Männern...

    Ich liebe Laia. Ich finde ihre Entwicklung einfach gewaltig. In nur einem Band hat sich so viel für sie geändert hat und ich habe so oft mit ihr gelitten. Sie muss mit Verlusten, Trauer, Schmerz, Verzweiflung und Gewalt umgehen und doch verliert sie nicht die Hoffnung. Anfangs noch schwach, ängstlich und unauffällig wird sie zu einer selbstbewussten und starken jungen Frau, die es versteht zu kämpfen und unsere Herzen zu bewegen. Ich mag sie einfach richtig und ich war echt sprachlos als ich gesehen habe, wie sehr sie in nur so kurzer Zeit angereift ist.

    Elias Veturius hat in 14 Jahren gelernt wie man am effizientesten tötet, wie man andere ausbeutet und in der Welt mit Gewalt alles erreichen kann. Im Schwarzkliff herrscht die Regel des Stärkeren. Das symbolisiert die silberne Maske, die für Macht und Kaltblütigkeit steht. Doch nur Elias scheint seine Menschlichkeit behalten zu haben und kann die Masken und ihre Methoden nicht ausstehen. Er möchte frei sein. Vom Imperium, von den Masken, von den Martialen. Aber das Schicksal hat anderes mit ihm vor als er eine wunderhübsche Sklavin mit wundervollen goldenen Augen trifft...

    Und ich liebe Elias mindestens genauso wie ich Laia mag. Auch wenn er sich nicht viel geändert hat, sondern seiner Art treu geblieben ist, so liebe ich es wie Elias nicht zu dem kalten Monster mutiert ist, dass kommentarlos Anweisungen befolgt, sondern er ist menschlich, er fühlt und er leidet. Und wie er leidet. Ich wollte ihn so oft in den Arm nehmen und ihn von all seinem Schmerz erlösen. Aber wie man bereits ganz am Anfang lernt: Die Welt ist grausam. Und auch sein Schicksal scheint es ihm nicht leichtmachen zu wollen.

    Ich hatte so vieles über dieses Buch gehört. Viele lieben es bis zum Umfallen und können es nicht genug loben und anpreisen. Andere kamen gar nicht mit dem Buch klar, denn eins muss man sagen: Es hebt sich deutlich von anderen Büchern dieses Genres ab, denn nicht nur hat Sabaa Tahir eine echt schreckliche Welt voller Dunkelheit und Verzweiflung aufgebaut, sondern auch Charaktere, die leiden, die in dieser Welt zu überleben versuchen und nach Hoffnung streben. Ebenso lässt die Autorin sich viel Zeit und es vergehen viele Seiten bevor die Hauptcharaktere zum ersten Mal miteinander agieren.

    Und ich? Ich fand es einfach nur phänomenal. Zu keiner Sekunde war es nicht spannend und ich habe jeden Satz, Wort für Wort verschlungen. Die Wendungen hätte ich niemals vorhergesehen und ich liebe das Ende und bin gleichzeitig froh, dass es den zweiten Band bereits gibt. Was mich normal stören würde, wäre ja dieses gewaltige Liebeskomplex, doch die Geschichte war so im Vordergrund und so unglaublich, dass es mich kaum störte. Für mich einer der Highlights überhaupt und die Reihe katapultiert zu einer meiner absoluten All-Time-Favorites. Definitiv mehr als 5*****, Hut ab an Sabaa Tahir, für ein grandioses Buch, das ich noch nie so gelesen habe!




    Kommentare: 2
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Marina_Nordbrezes avatar


    Der LovelyBooks Lesesommer geht in die achte Runde und auch diese Woche heißt es wieder: Buchtipps bekommen, Aufgabe lösen, Zusatzpunkte sammeln und Buchpakete gewinnen! In der 8. Woche hat der Bastei Lübbe Verlag auf unserer Übersichtsseite fünf brandaktuelle Buchtipps für euch - lasst euch diese Chance auf Zusatzpunkte und phänomenalen Lesestoff nicht entgehen! 

    Zusammen mit dem Bastei Lübbe Verlag verlosen wir diese Woche 3 Buchpakete bestehend aus:
    "Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken" von Sabaa Tahir

    "Daringham Hall - Das Erbe" von Kathryn Taylor
    "Tante Poldi und die sizilianischen Löwen" von Mario Giordano
    "Die stille Kammer" von Jenny Blackhurst
    "Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen" von Petra Hülsmann


    Mehr Infos zu den Büchern findet ihr hier! 

    Wenn ihr euer Glück versuchen möchtet, beantwortet uns einfach folgende Frage: 

    Was bedeutet für euch Freiheit? Begebt ihr euch gern auf ein großes Abenteuer, reist in ferne Länder, genießt entspannte Sommertage oder ist Freiheit etwas ganz anderes für euch?

    Für diese Aufgabe gibt es beim LovelyBooks Lesesommer 100 Punkte! 
    Wenn ihr nicht am Lesesommer teilnehmt, könnt ihr natürlich trotzdem gerne hier bei der Verlosung mitmachen! Bewerben könnt ihr euch wie immer über den blauen "Jetzt bewerben"-Button.

    Bitte gebt in eurer Antwort an, ob ihr auch Punkte für den LovelyBooks Lesesommer sammeln oder nur an der Verlosung der Buchpakete teilnehmen möchtet. Und wenn ihr nur die Punkte für den Lesesommer sammeln, aber nicht an der Verlosung teilnehmen möchtet, schreibt das ebenfalls dazu.
    Zur Buchverlosung
    Normal-ist-langweiligs avatar
    Mein Blog gibt es jetzt bereits ein Jahr und es gibt eine Woche lang jeden Tag ein Buch und ein Hörbuch zu gewinnen! Kommt doch einfach mal vorbei! Vielleicht ist ja etwas für euch dabei? http://books-and-cats.de/?p=3349
    Zur Buchverlosung
    raven1711s avatar
    Mein Blog wird 1 Jahr alt und ich verlose 2 Bücher dort:
    "Elias & Laia - die Herrschaft der Masken"
    sowie
    "Die letzten Tage von Rabbit Hayes"

    Ich freue mich, wenn ihr dort mitmacht!

    Liebe Grüße, Vanessa

    https://vanessasbuecherecke.wordpress.com/2015/05/25/bloggeburtstag-mein-blog-wird-1-jahr-alt/
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks