Sabaa Tahir Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

(320)

Lovelybooks Bewertung

  • 330 Bibliotheken
  • 20 Follower
  • 7 Leser
  • 121 Rezensionen
(184)
(100)
(33)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht“ von Sabaa Tahir

Das Schicksal hat Elias und Laia zusammengeführt und sie im Widerstand gegen das Imperium vereint. Gemeinsam fliehen sie aus Schwarzkliff, um im Gefängnis von Kauf Laias inhaftierten Bruder aus seiner Zelle zu befreien. Mit seinem Wissen könnte er von großem Wert sein für die Rebellen. Doch werden Elias und Laia es schaffen, sich unbemerkt bis ans andere Ende des Landes durchzuschlagen? Immerhin ist ihnen Helena dicht auf den Fersen. Und als rechte Hand des Imperators hat sie einen klaren Auftrag: Die beiden Verräter zu finden - und zu töten -

Der erste Teil war besser

— carlinda

unbedingt lesen!

— books0123

Besser als der erste Teil - PageTurner!

— Isy2611

Absolutes Jahreshighlight! Es war einfach wieder super spannend und hat mich umgehauen. Am Ende hatte ich Tränen in den Augen. Einfach WOW!

— KleineNeNi

Ein Tolles Buch, einfach faszinierend...

— SandysBunteBuecherwelt

73446742674 Sterne!! Ein Hammer Buch!! Einfach grandios! Absolutes Lesehighlight! 😱😍

— alina_kunterbunt

Gelungene Fotsetzung. Nur stellenweise etwas langatmig. Kein offenes Ende, lässt aber trotzdem auf einen weiteren Band hoffen.

— Wasserlilie90

Schrecklich langweilig und öde!

— goettlichverlesen

Hat alle meine Erwartungen und noch mehr übertroffen. Fesselnd bis zur letzten Seite, aber nichts für schwache Gemüter : )

— EveniaBlackTear

Die tolle Geschichte von Band 1 kann nicht mehr punkten

— lisaA

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Ein wundervolles Buch!

vanessareads

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Leise, gefühlvoll und doch gewaltig – für mich schon jetzt ein Klassiker der modernen Literatur.

BookHook

Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt

Gelungener Reihen-Auftakt – spannend, überraschend und düster.

SelectionBooks

GötterFunke. Liebe mich nicht

Ach dieses Buch macht meine Knie weich und mein Herz springt mir fast aus der Brust heraus...

Happynessa

Schattenthron - Das Mädchen mit den goldenen Augen

Nettes Fantasymärchen, aber vom Hocker gehauen hat es mich nicht.

ConnyKathsBooks

Der Kuss der Lüge

Heute war der Tag, an dem tausend Träume sterben mussten und ein einziger geboren wurde.

Liisaaa_th

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine spannungsgeladene Fortsetzung

    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

    KaterinaFrancesca

    12. November 2017 um 14:54

    Elias und Laia sind vorerst dem Imperium entkommen. Gejagt von ihren Häschern fliehen sie durch die Tunnel unter Serra. Doch der frisch gekrönte Imperator Marcus und die Kommandantin sind entschlossen, sie aufzuspüren. Unterdessen ist Helena zum Blutgreif des neuen Imperators geworden. Nicht nur glaubt sie an das Imperium, auch hält Marcus sie durch ihre Familie in der Hand. Elias und Laia suchen einen Weg nach Kauf, dem berüchtigten Gefängnis, um Darin zu befreien und müssen zahlreiche Gefahren auf sich nehmen, während Helena sie jagt. Die Fortsetzung der Geschichte um Laia und Elias setzt ebenso spannend weiter, wie sie aufgehört hat. Während Elias und Laia sich immer näher kommen, kämpft Helena mit ihren Gefühlen für Elias und ihrer Eifersucht auf Laia. Pflichtbewusst macht sie sich auf den Weg, ihren besten Freund seiner Hinrichtung zuzuführen. Marcus hingegen ist eine widerwärtige Figur, unberechenbar und gewalttätig. Tatsächlich ist es dieses Übermaß an Grausamkeit, das den Roman stellenweise unerträglich macht, auch wenn die Botschaft dadurch verstärkt wird. Kinan, der junge Rebell, für den Laia auch Zuneigung entwickelt, ist eine undurchsichtige Figur und eher unsympathisch, da er stets die Führung übernehmen will und Laia unselbständiger macht. Elias' und Laias Selbstentsagung wirkt etwas überzogen und melodramatisch. Anstatt die Zeit zu nutzen, die ihnen vielleicht nur bleibt, halten sie sich auf Distanz. Spannend sind die Geisterwesen wie die Dschinn, die an Bedeutung gewinnen und sind als echt heuausstellen. Als die Vergangenheit des Kundigenvolkes enthüllt wird, tritt ein neuer mächtiger Feind auf den Plan. Anders als Band 1 wird neben Elias' und Laias Perspektive nun auch aus Helenas Sicht erzählt, sodass die Leser auch die Ereignisse im Herzen des Imperiums miterleben können.

    Mehr
  • Auf nach Kauf!

    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

    Isy2611

    24. October 2017 um 16:46

    Der zweite Band schließt nahtlos an den Vorgänger an. Nachdem Laia Elias' Hinrichtung verhindert hat, nimmt sie ihm das Versprechen ab, ihren Bruder Darin zu befreien. Die beiden machen sich also auf dem Weg hinaus aus der Stadt. Da die Kundigenrebellen ordentlich Chaos stiften, gestaltet sich das schwierig. Auch die kommende Reise ist alles andere als einfach, sodass die Reise zum Gefängnis in Kauf nicht wie geplant abläuft. Auch Helena, die nun Blutgreif ist, stößt auf viele Hinternisse und hat Probleme, sich in ihrerer neuen Position zu behaupten. Während die Hauptcharaktere nach einem Weg suchen, ihre Ziele zu erreichen, brodelt unter der Oberfläche noch mehr, was sich ihnen in den Weg stellen wird. Der erste Teil hatte mir zwar gefallen, jedoch hatte mir das gewisse Etwas gefehlt. Deshalb hatte ich gezögert mit Teil 2 zu beginnen. Um so froher bin ich, dass ich es gewagt habe, denn der zweite Teil ist viel besser als der Erste. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen! Auch wenn es weniger Kampf- und Liebesszenen gibt, als ich erwartet hätte, konnte mich die Entwicklung der Handlung fesseln. DIe Charaktere sind sehr lebendig gezeichnet und die Geschichte wartet mit vielen überraschenden Details auf. Da besteht wirklich Suchtgefahr ;)Empfehlenswert!

    Mehr
  • Jahreshighlight!

    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

    KleineNeNi

    16. October 2017 um 16:38

    Zum Cover: Das Cover finde ich wieder großartig gewählt. Wie wir ja bereits wissen, sollen diese Augen von Laia sein. Auch die Farben sind toll gewählt und die Bücher sehen schon zusammen im Regal aus. Zum Inhalt: Das Buch ist, genau wie der erste Band, in drei Teile eingeteilt und die Kapitel sind mit römischen Zahlen beschriftet. Die Kapitel sind aus verschiedenen Sichten geschrieben, immer wieder abwechselnd. Doch dieses Mal gibt es noch eine neue Sichtweise! Damit habe ich wirklich gar nicht gerechnet und dich fand es wirklich toll. Es war überraschend und das fand ich super.  Auch in diesem Buch war es mit den Sichtwechseln wieder seht spannend! Elias & Laia haben einfach mein Herz erobert.  In diesem Band erwarten uns neben einer neuen Sicht auch noch wunderbare neue Charaktere. Manche mehr, manche weniger präsent, aber alle sind sehr eigen und toll beschrieben. Du bist eine Fackel im Dunkel der Nacht – Wenn du den Mut hast zu brennen. Die Geschichte beginnt aus der Sicht von Laia, genau an der Stelle, wo der 1. Band endet. Die ersten beiden Kapitel konnnten mich schon sowas von überzeugen und waren einfach nur spannend und gruselig! Ja genau: gruselig! Aber was hat wie immer super gepasst.  Wie ihr vielleicht bereits bemerkt habt, liebe ich das Buch einfach abgöttisch!  Der Schreibstil von Sabaa Tahir ist einfach so fließend und vermittelt einfach so viel. Ich hatte wieder ein totales Gefühlschaos und es gab so viele Wendungen, die man einfach nicht erahnt hat. Einfach mega spannend!  Wenn ihr denkt eine Steigerung zum 1. Band gibt es nicht und die 2. sind sowieso immer schlechter, dann liegt ihr falsch. Dieser 2. Band war sogar noch besser als der 1. Band!  Alles, was ich liebe, alles, was mir wichtig ist – in Blut gebadet. Wie ich bereits erwähnt habe, war es wieder super spannend! Die Geschichte entwickelt sich in so viele verschiedene Richtungen weiter und da ein neuer Sichtwechsel da ist, erfährt man noch mehr! Und jedes Kapitel endet so spannend, sodass man unbedingt weiterlesen möchte. Wirklich super!  Als ich das Buch beendete, hatte ich Tränen in den Augen. Ich fand es unglaublich gut und es hat mich einfach abgeholt.  Kleiner Tipp: Lest das Buch mit einer Freundin. Man hat wirklich Redebedarf!  Fazit: Auch dieser Band ist ein Jahreshighlight! Ich liebe es! 

    Mehr
  • Ein tolles Buch, Keine Frage...

    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

    SandysBunteBuecherwelt

    15. October 2017 um 22:25

    Ich hab "Eine Fackel im Dunkel der Nacht" einfach weggesuchtet.Das Buch hat mich absolut in seinen Bann gezogen, ich fand die Welt rund um die Masken/Martialen und Kundigen soooo farbenprächtig ausgearbeitet. Ich hab Elias,Laia,Izzi, Helena und Kinian direkt vor meinen Augen gesehen und auch die gesamte Welt drum herum. Einfach toll beschrieben, wie Sie durch diese Welt flüchten, wie Freundschaften entstehen und Bünde eingegangen werden. Man geht in der Geschichte mit und erschreckt auf einmal, weil es eine so unerwartete Wendung gibt!!! Einfach faszinierend.Was einen Stern Abzug bringt ist der Deutsche Buchtitel! Denn der ist der "Spoiler" schlecht hin. Ich war oft so überrascht von der Story und gebannt, doch gibt der Titel schon vor wer wohl nicht gleich am Anfang sterben wird oder auch andere Szenen einfach ausschließt. Schade.

    Mehr
  • Noch schlechter als der erste Teil..

    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

    goettlichverlesen

    19. September 2017 um 14:50

    Dieses Buch ist für mich ein absolutes Desaster und schrecklich, die Gründe findet ihr nach dem Klappentext:„Lang erwartete Fortsetzung von Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken: Das Schicksal hat Elias und Laia zueinander geführt und im Kampf gegen das Imperium geeint. Laia hat Elias vor der Hinrichtung bewahrt, und als Gegenleistung hilft Elias ihr, durch die Tunnel unterhalb von Schwarzkliff zu fliehen. Der Plan: Sie wollen die Stadt verlassen und den weiten Weg durch die Wüste bis nach Kauf einschlagen. Dort sitzt Laias Bruder im Gefängnis. Um ihn zu befreien, braucht Laia Elias‘ Hilfe. Auf ihrer Flucht bleibt kaum Zeit für die Frage, was sie außer dem gemeinsamen Feind noch miteinander teilen. Doch noch immer ist da dieses Gefühl, das sie vom ersten Moment zueinander hingezogen hat“Den Schreibstil fand ich wieder langweilig und nicht wirklich besonders, gut fand ich jedoch von Sabaa Tahir, dass sie mit dem wechselnden Kapiteln auch wechselnde Sichtweisen der Protagonisten genutzt hat. Ich muss aber anmerken, dass ich zum Beispiel die Kapitel aus Helenas Sicht ziemlich unnötig fand.Vom inhaltlichen her muss ich sagen, dass es erneut sehr langweilig war und sehr gezwungen wirkte. Ich hatte den Eindruck, dass sich vieles einfach auf unterschiedliche Weise, leicht verändert und an einem anderen Ort einfach erneut abgespielt hat. Die Geschichte zieht sich wie ein Kaugummi. (Spoiler ab jetzt) Elias und Laia kommen sich nicht wie erhofft näher bei der Reise nach Kauf, da er beschließt allein zu reisen. Nur so kann er vor seinem Tod Kauf erreichen und Darin befreien. Im Gefängnis von Kauf wird ihm nach seiner Gefangennahme erzählt, dass Darin tot sei. Dies stimmt nicht, was er mit Hilfe eines Sklaven herausfindet. Des Weiteren findet Elias heraus, dass Darin nicht wegen seines Wissend über Serrastahl und der Rebellen ausgefragt wird, sondern wegen Laia. Genau wie Elias, welcher auch über sie ausgefragt wird. Das einzig spannende in diesem Buch ist, dass Keris, die Mutter von Elias, heimlich eine Armee aufstellt, da sie Marcus stürzen möchte und dass der Nachtbringer sich als Kinan ausgibt, um an den Armreif von Laia zu kommen, da dieser ein Teil eines Sterns ist. Kinan/Nachtbringer gelingt es Laias Vertrauen durch die Informationen, welche Darin über Laia Preis gegeben hat und die er vom Vorsteher des Gefängnisses von Kauf bekommen hat, zu erringen, wodurch sie sich in ihn verguckt und ihm freiwillig den Armreif gibt. Ich muss nochmal etwas zur Sprache was ich einfach seeehr ironisch und schicksalhaft finde. Laia hat natürlich eine Gabe. War ja nicht anders zu erwarten. Und wisst ihr was das ist? Sie kann sich unsichtbar machen! Immer wieder hat sie sich im ersten und zweiten Band wie ein Feigling verhalten, bis auf ein oder zwei Ausnahmen, und sich gewünscht zu verschwinden. Also passt die Gabe wie die Faust aufs Auge. (Spoiler Ende)Das Buch war einfach noch schlechter als der erste Teil, denn es wird nicht mal durch Kampfszenen spannend und auch prickelnde Liebesszenen sind so gut wie null.Das Cover finde ich dafür wirklich gelungen und wunderschön, da Laias Augen abgebildet sind und das Farbschema sehr passend gewählt wurde. Genau wie die unten abgebildete Stadt, welche vermutlich Kauf darstellen soll. Trotz des schönen Covers kriegt das Buch von mir nur 1/5 Sternen, denn es hat mich null gefesselt oder zum Weiterlesen bewegt. Die Szenen waren langweilig, die Personen haben sich nicht wirklich weiterentwickelt, es fehlte einfach an Spannung, Liebe und Action.Wie fandet ihr es?Eure Ally!

    Mehr
  • Rezension

    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

    Libellchen007

    16. August 2017 um 22:36

    Den zweiten Teil dieser Reihe hab ich direkt im Anschluss an den ersten gelesen, er schließt nahtlos an den ersten Band an und man ist sofort wieder mitten drin in der Welt von Elias und Laia 😊 Als erstes muss man gleich mal das wunderschöne Cover erwähnen, ich liebe es und bin schon sooo gespannt wie die weiteren Teile aussehen werden 😍 Inhaltlich hat mich dieses Buch einfach umgehauen, es war einfach durchgehend spannend und mit den Wendungen hab ich so niemals gerechnet, ich war total gefangen in der Welt der beiden Protagonisten 😍 Die Autorin hat sich eine so megatolle Geschichte ausgedacht, ich bin ganz begeistert 😋 So muss Fantasy meiner Meinung nach sein, es ist jederzeit alles möglich und man wird immer wieder überrascht sodass es sich nie zieht oder so 😊 Der Schreibstil hat mir auch supergut gefallen, die Autorin hat einen einfachen aber mitreißenden Stil, nicht zu viel und nicht zu wenig, sie versteht es einfach toll den Spannungsbogen aufrecht zu erhalten um dann der Geschichte am Ende einen richtigen Knaller zu verleihen 😃 Die Charaktere mag ich auch sehr gerne, Elias ist mein Liebling von den Männern, ich steh halt auf starke und loyale Typen wie ihn, ein Traumprotagonist!! Bei den Mädels kann ich mich schwer entscheiden, sie sind alle so toll, wobei ich gestehen muss dass sich Laia hinten anstellen muss 😝 Ich finde Izzy so toll und Helena mag ich auch so gerne und auch Köchin hats mir angetan und ich bin sooo gespannt wie es bei ihnen weitergeht (außer bei Izzy natürlich 😭😭😭) Alles in allem bin ich einfach total begeistert von diesem Buch und kann es jedem Fantasy-Fan weiterempfehlen!! 😊

    Mehr
  • Elias & Laia

    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

    buchpaulinchen

    09. August 2017 um 19:23

    Ein spannender zweiter Teil der mir vor allem durch Helena und Elias gefiel. Beide müssen mit den Folgen aus Band eins kämpfen und mit dem neuen Imerpator.
    Laia wird in diesem Teil interessanter und für mich persönlich auch liebenswerter.

  • Ein Buch, das zeigt wie Fantasyliteratur sein muss!

    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

    Fantworld

    01. August 2017 um 18:03

    Elias und Laia ist die Flucht aus Schwarzkliff gelungen. Doch nicht ohne Probleme. Elias wurde vergiftet und hat nicht nur noch begrenzte Lebenszeit, sondern wird auch immer schwächer. Laia hilft ihm so gut sie kann, doch so wirklich lässt Elias sie nicht an sich ran. Und das sind nicht ihre einzigen Probleme. Helena Aquilla, Elias ehemalige Freundin ist nun Blutgreif des grausamen Imperators Markus und somit verpflichtet ihn zu jagen, ob sie nun will oder nicht. Trotz all dessen haben die beiden ein klares Ziel vor Augen. Laias Bruder aus dem Gefängnis Kauf befreien, denn er ist der Einzige, der die nötigen Waffen für den Widerstand schmieden kann...Das erste Buch der Duologie ist nach wie vor mein absolutes Lieblingsbuch, also waren meine Erwartungen nun ziemlich hoch. Und ich wurde nicht enttäuscht. Zwar war das Buch nicht ganz so gut wie Teil eins, was glaube ich vor allem an den Helena Kapiteln lag, die mir nicht so gefielen, auch wenn sie für das Verständnis des Geschehens natürlich nötig waren, aber es ist auch super. Der Schreibstil von Sabaa Tahir ist (fast) ohne gleichen und das macht auch dieses Buch wieder zu einem wirklichem Lesespektakel!Fazit: 🌟🌟🌟🌟🌟 von 🌟🌟🌟🌟🌟

    Mehr
  • Enttäuschende Fortsetzung

    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

    ausz3it

    10. July 2017 um 19:45

    Während Band 1 mich noch sehr überraschen konnte, war 'Eine Fackel im Dunkel der Nacht' leider eine echte Enttäuschung. Es fing noch recht spannend an, da es direkt an die Ereignisse aus Teil eins anknüpfte. Leider hielt das nicht lange an und die Handlung konnte mich wieder fesseln, noch wurde Spannung aufgebaut. Es gab leider viele Dinge die mir im Verlauf nicht sehr gefallen haben und ich absolut überflüssig fand. Eins dieser Dinge war Laia selbst, da sie wieder dieses naive ängstliche Mädchen wurde, welches sie zu Anfang der Reihe war. Auch was Elias betraf war ich mit vielem nicht glücklich und der einzige Lichtblick war Helena. Dies waren in meinen Augen wirklich die Kapitel die Spaß gemacht haben zu lesen, da sie spannend waren, es ging um Intrigen und eine große Verschwörung. Obwohl ich sie im ersten Band überhaupt nicht ausstehen konnte, war sie hier mein absoluter Liebling und ich hoffe, dass sie im nächsten Teil eine genauso große Rolle spielt wie Elias und Laia. 

    Mehr
  • Düstere Fortsetzung

    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

    j125

    04. July 2017 um 11:25

    Reiheninformation:Bitte lest diese Rezension nur, wenn ihr den ersten Teil bereits gelesen habt. Dieser Teil schließt nahtlos an den ersten Band an, daher muss ich in Bezug auf den ersten Band spoilern. Man sollte den ersten Band unbedingt kennen und wenn ihr die Möglichkeit habt, lest beide Büchern kurz hintereinander. Das macht es einfacher.Inhalt:Elias und Laia flüchten zusammen aus Schwarzkliff, um Laias Bruder Darin aus Kauf zu befreien. Der Weg dorthin ist nicht einfach, denn der Winter naht und das Imperium setzt ein hohes Kopfgeld auf Elias und Laia aus. Auch Helena steht eine schwierige Aufgabe bevor. Als Blutgreif ist es ihre Aufgabe Elias zu fassen und sein Todesurteil zu vollstrecken. Doch kann sie ihren ehemals besten Freund wirklich töten?Meine Meinung:Der erste Band hat mich trotz einiger Schwächen überzeugen können und so wollte ich zügig den zweiten Band lesen. Zügig deshalb, weil ich schon im ersten Band Schwierigkeiten hatten die Personen und ihre Funktionen auseinander zu halten und ich dazu neige, Buchdetails schnell zu vergessen. Bei mir lagen etwas mehr als zwei Monate zwischen den Büchern und das war für mich viel zu viel. Ich hatte große Schwierigkeiten in das Buch einzusteigen, weil ich mich erst wieder zurechtfinden musste. Die Protagonisten selbst konnte ich noch ganz gut auseinanderhalten, aber ich musste wieder stark darauf achten Martiale und Kundige (und Randgruppen) nicht zu verwechseln. Am schwersten fielen mir erneut die Positionen im Imperium. Was macht der Blutgreif, was der Imperator und welche Funktion hat die Kommandantin? Die Reihe ist spannend keine Frage, aber für mich ist es kein Jugendbuch das man zwischendurch im halbwachen Zustand lesen kann. Als ich dann etwa 100, 120 Seiten gelesen hatte, hat mir das Buch wieder viel Spaß gemacht. Es ist eine sehr dunkle, düstere, brutale Dystopie, mit einigen mystischen Elementen, aber dafür auch sehr spannend. Immer wieder versucht man die Handlungen der Protagonisten nachzuvollziehen und wer mit wem welche Ziele verfolgt. Die Kapitel sind nicht allzu lang, was ich sehr angenehm finde. Es erhöht den Lesefluss und trägt ebenfalls zur Spannung bei. Außerdem wird das Buch aus drei wechselnden Perspektiven erzählt. Das muss man natürlich mögen, aber ich hatte damit noch nie ein Problem.Auf den dritten Band bin ich sehr gespannt, auch wenn ich vermutlich vorher beide Teile noch einmal lesen muss. Ich bin es nicht geübt in diesem Genre zu lesen und das merke ich. Sicher werden einige Dinge dem Leser erst später klar, aber manche Dinge bzw. Allianzen habe ich vermutlich nur so halb begriffen, weil ich nicht aufmerksam genug gelesen habe.Fazit:Auch die Fortsetzung überzeugt mit der düsteren Stimmung und der spannenden Handlung. Ich musste Zeit und Konzentration in das Auseinanderhalten der Protagonisten investieren, aber nach anfänglichen Startschwierigkeiten konnte ich das Buch dann nicht mehr aus der Hand legen.

    Mehr
  • Die Hoffnung stirbt zuletzt

    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

    Sandrica89

    18. June 2017 um 02:28

    Ach du meine Fresse! Dieses Buch hat mir richtig die Nerven geraubt. Es war so brutal, so mystisch, so mutig, so hinterhältig, so geheimnisvoll.... So vieles passiert in diesem Buch, ich konnte nicht aufhören zu lesen, wollte immerzu wissen was nun als nächstes passiert.Ich finde es super, dass es nicht nur aus der Sicht von Elias und Laia geschrieben wurde, sonder auch Helenas Beweggründe geschildert werden. Das hat es einiges ausgemacht und man konnte auch die andere Seite der Geschichte lesen, was nun geplant und vor sich geht.Es war äussert spannend zu lesen, wie sie aus Schwartzkliff fliehen konnten und was auf ihrem Weg nun alles passiert ist. Diese Kommandantin... *arg* Messer in die Kehle rammen, damit der Horror endlich ein Ende hat.Mir taten Elias und Laia einfach nur Leid. Er musste so hart kämpfen, noch härter als sonst jemand. Und dennoch schaffte er es irgendwie, all den Menschen zu helfen. Gleichzeitig erfährt man mehr über Laia... meine Güte, was hier alles ans Licht gekommen ist... Unglaublich! So mutig, so verletzlich und dennoch so tapfer. Den Kampfgeist haben sie nie verloren. Trotz diesem Verräter nicht! Oh dieser verdammte... *ruhig-blut* Ich will wissen, wie es weiter geht!Das Ende hat mich umgehauen, ich wusste nicht, ob ich geschockt, oder erleichtert sein soll... Und der Cliffhanger erst... Die Autorin weiss, wie man Spannung aufbaut.Ich freue mich riesig auf den dritten Teil! Hoffe, der kommt bald raus. Dann werde ich sicherlich bereit sein, ihn durchzusuchten :-)

    Mehr
  • spannender Pageturner

    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

    Kitty_Catina

    24. May 2017 um 16:50

    Nachdem Elias und Laia die Flucht aus Serra gelungen ist, stehen sie sich schon bald neuen Herausforderungen gegenüber. Nicht nur, dass Elias Mutter ihn töten will, sondern auch Helena ist nun hinter den beiden her, selbst den neuen Imperator im Rücken. Doch die Zeit drängt, denn Darin ist noch immer im grausamsten Gefängnis des Imperiums und die beiden müssen ihn retten, denn er allein könnte mit seinem Wissen den Kundigen helfen, die Freiheit zu erlangen.Und wieder einmal konnte mich Sabaa Tahir überzeugen. Ich liebe ihren Schreibstil einfach, denn er ist so leicht zu lesen und trotzdem nicht plump. Er passt so gut zur Geschichte und treibt das Lesen sehr gut voran.Dazu kam dieses Mal noch die so spannende Geschichte, die mich noch mehr packen konnte, als schon im ersten Band. Es fiel mir so dermaßen schwer, das Buch aus den Händen zu legen, dass ich teilweise bis tief in die Nacht gelesen habe. Die Autorin schafft es mit Leichtigkeit, den Leser in die Handlung herein zu ziehen und immer wieder zu verwirren. Die zahlreichen Wendungen machen das alles so undurchsichtig, dass man nicht mal auf die Idee kommt, Vermutungen anzustellen, wie es wohl weiter geht, denn es geschah sowieso immer anders. So ging es zumindest mir. Egal, was ich mir ausgemalt habe, ich wurde immer wieder überrascht. Außerdem ist es mir selten bei einer High Fantasy Geschichte gelungen, mich so in das Setting hinein zu fühlen und Bilder in meinem Kopf zu bilden, wie in dieser. Das Ende hat mich dann aber doch etwas enttäuscht zurück gelassen. Für mich war es nichts Halbes und nichts Ganzes. Gibt es nun noch einen dritten Band oder nicht?Zwar fühlt sich die Handlung von Elias und Laia abgeschlossen an, doch gleichzeitig blieben so viele Fragen rund um andere Charaktere offen, die ich schon gern noch aufgelöst hätte. Umso schlimmer ist es für mich, dass es keine Informationen darüber gibt, ob die Geschichte noch weiter geht oder nicht. Auch die Charaktere konnten mich noch einmal überraschen. Die Protagonisten sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich finde sie beide sehr menschlich und sympathisch. Beider Entwicklung ist sehr spannend zu verfolgen und es macht Freude, sie durch die Geschichte zu begleiten. Was Helena betrifft, so war ich anfangs noch sehr zwiegespalten was ihren Charakter betrifft. Das hat sich aber bald geändert. Auch wenn ich sie öfters gern geschüttelt hätte, so tat sie mir doch sehr leid. Dazu kam, dass in diesem Buch auch sie Kapitel bekommen hat, die aus ihrer Sicht geschrieben sind. Das macht es sehr leicht, sich in sie hinein zu fühlen und ihre Gedanken zu verfolgen. Bei Kinan hatte ich von Anfang an kein gutes Gefühl und das hat sich auch bestätigt. Alles in Allem ist auch der zweite Band von "Elias & Laia" eine absolute Leseempfehlung. Er ist noch spannender, noch brutaler und hat noch mehr Wendungen. Dennoch kann ich auch hier "nur" 4 Sterne geben, weil ich mit dem Ende nicht ganz zufrieden war. Trotzdem freue ich mich auf den dritten Band, von dem ich hoffe, dass es ihn noch geben wird.

    Mehr
  • Wunderschöne Geschichte

    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

    Alice_im_bookland

    19. May 2017 um 18:50

    Autor: Sabaa TahirSeitenanzahl: 510 SeitenVerlag: Bastei Lübbe (one by Lübbe)Inhalt:Das Schicksal hat Elias und Laia zusammengeführt und sie im Widerstand gegen das Imperium vereint. Gemeinsam fliehen sie aus Schwarzkliff, um im Gefängnis von Kauf Laias inhaftierten Bruder aus seiner Zelle zu befreien. Mit seinem Wissen könnte er von großem Wert sein für die Rebellen. Doch werden Elias und Laia es schaffen, sich unbemerkt bis ans andere Ende des Landes durchzuschlagen? Immerhin ist ihnen Helena dicht auf den Fersen. Und als rechte Hand des Imperators hat sie einen klaren Auftrag: Die beiden Verräter zu finden - und zu töten Meine Meinung:Direkt, nachdem ich den ersten Band beendet hatte, habe ich mir den zweiten Band der Reihe geschnappt und war wirklich voller Hoffnung und Neugierde, wie es wohl mit Elias & Laia weitergehen wird. Dazu muss ich sagen, dass mich der Schreibstil der Autorin überhaupt nicht enttäuscht hatte, sie hat die Umgebung, die Charaktere und natürlich die Emotionen wieder bildreich beschrieben, dass man wieder sehr schön mitfühlen konnte.Neben Elias & Laia wurde sogar ein Nebencharakter von Band 1 in den Hauptcast aufgenommen und, zwar die liebe Helena. Diese Entscheidung fand ich super, denn ich mochte den Charakter mit ihrer sturen Art sehr gerne.Leider habe ich diesmal nicht nur schöne Worte für das Buch übrig. Ich fand den Anfang sehr zäh und streckenweise musste ich mich auch durch das Buch quälen, bis die Spannung in der Mitte des Buches gestiegen war. Dann gab es natürlich eine Szene im Buch, wo ich am liebsten das Buch gegen die Wand geworfen hätte und so was von sauer war. Tja und das Ende, was kann man zum Ende sagen? Es war sehr verwirrend und ich bin gespannt, ob es einen dritten Teil gibt.Fazit:Bis auf den etwas langen Anfang, war das Buch doch sehr gelungen und ich habe es nicht bereut, dass ich es gelesen habe.

    Mehr
  • Faszination und Schmerz vereint in einer fesselnden Geschichte

    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

    Sylence

    16. May 2017 um 11:22

    Achtung! Diese Rezension könnte Spoiler zum ersten Teil enthalten. Schon der erste Band "Die Herrschaft der Masken" konnte mich damals überzeugen.  Das Buch ist packend, spannend, zärtlich, brutal und lässt einen zerschunden zurück. Ich habe mit Elias und Laia gelitten, geliebt und trotz der grausamen Welt auch mal gelacht.Sabaa Tahir schafft es eine umwerfende Welt zu gestalten, die abschreckt und anzieht zugleich. Die vollständige Rezension findet ihr hier. Zuerst wurde es nur als Einzelband beworben, aber das Ende machte klar, dass da noch was kommen musste und schon nach kurzer Zeit (und unheimlich vielen positiven Stimmen) erklärte der Verlag, die Geschichte um Elias und Laia würde weiter gehen.  Auch in diesem Band gilt, was ich schon zum ersten Teil sagte. Es nimmt einen mit und das auf die unterschiedlichsten Arten. Elias und Laia sind auf der Flucht vor der grausamen Kommandantin, dem Imperator - dem ganzen Imperium. Dabei ist der Weg nach Kauf schon gefährlich genug. Helena, der neue Blutgreif des Imperators und Elias ehemalige beste Freundin, ist ihnen auf der Spur und kommt ihnen immer wieder bedrohlich nahe. Elias sieht sich gezwungen, alte Gefallen einzufordern und zieht nun auch die Stammesleute in den Kampf mit hinein. Und zwischen all dem Leid und Chaos spinnt eine höhere, gefährliche Macht ihre dunklen Fäden.  Die Handlung ist rasant und jagt die beiden Protagonisten von einem Problem zum nächsten. Dabei lässt sie trotzdem genügend Luft für ruhige, sanft und sogar zärtliche Momente. Die Spannung ist greifbar und immer präsent. Als Leser spürt man die Gefahr, in der Elias und Laia stecken und man leidet jede Minute mit ihnen.  Unter den Charakteren sticht für mich dieses Mal Helena besonders hervor. Ihr Schicksal ist einfach so unfassbar grausam, dass es einem das Herz zerreißt und man sich fragt, wie viel kann ein Mensch eigentlich ertragen. Ich bin unheimlich gespannt auf ihre Entwicklung im nächsten Teil. Aber auch Elias und Laia sind starke Charaktere mit viel Tiefe - auch wenn man Laia manchmal etwas schütteln will.  Die Welt der Handlung ist geheimnisvoll, gefährlich und lädt doch zum Träumen ein. Man erkennt viele orientalische Einflüsse, aber auch viele andere Aspekte, römisch anmutende Militärstrukturen, und Ideen fließen immer wieder ein und gestalten etwas einzigartiges. Der Stil ist manchmal etwas holprig. Ich weiß nicht, ob es an der Übersetzung liegt. Manche Beschreibungen sind recht blumig und wirken dadurch steif. Da gewöhnt man sich aber dran und irgendwie gehört die Sprache auch zum Zauber des ganzen Buchs.  Auch dieser Teil glänzt mit Wendungen und schonungsloser Härte. Hier wird nicht geschönt, denn das Imperium ist brutal. Das bekommen sowohl Charaktere und Leser zu spüren. Band 3 und 4 sind laut Autorenseite "on the way"! Darauf freue ich mich bereits. Band 2 steht dem ersten Teil in nichts nach. Spannende Story, Charaktere mit Tiefe, Faszination und Schmerz vereint in einer fesselnden Geschichte. Sabaa Tahir hat einen ganz eigenen Stil und schafft es, einem gleichzeitig das Herz aufgehen zu lassen und zu brechen. Für Fans von Game of Thrones, die auch mit Gewalt und Brutalität umgehen können, ist es genau das richtige Buch. Wer eine Liebesgeschichte erwartet, Finger weg.

    Mehr
  • Das Warten hat sich gelohnt !

    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

    Freyheit

    08. May 2017 um 07:57

    Inhalt:Die ehemalige Maske Elias Veturius und das Sklavenmädchen Laia Serra sind auf der Flucht aus Schwarzkliff. Beide des Hochverrates angeklagt befinden sie sich in höchster Gefahr. Die Flucht wird nicht nur durch die vielen Soldaten erschwert, sondern auch durch den Rebellenkrieg der Kundigen. Als sie es schon fast geschafft haben, treffen sie auf die bösartige Kommandantin Keris Veturia. Ein Kampf auf Leben und Tod beginnt.Meine Meinung:Fast ein Jahr ist vergangen, seit ich den ersten Band gelesen habe. Somit fiel es mir ein bisschen schwer, mich an das bereits Geschehene zu erinnern. Doch nach ein paar Seiten war ich wieder voll drin in der Geschichte. Da der Schreibstil leicht und flüssig ist, wurde es mir auch leicht gemacht , das Buch zügig zu lesen. Schnell fiel mir auf, dass Tahir diesmal die Geschichte aus der Sicht der drei Protagonisten schrieb. Diesmal standen nicht nur Elias und Laia im Zentrum des Geschehens, sondern auch Elias alte Waffenschwester Helena Aquilla. Super, denn so bekam ich auch Einblick in die Verfolgerrolle.Elias empfand ich weiterhin als sehr sympathisch. Der junge Elitesoldat, der das Töten satt hatte und sich nicht weiter der Kommandantin (die auch seine Mutter ist) unterjochen wollte. Das geht ja nun mal gar nicht, denn wer nicht für die Kommandantin ist, ist ein Volksverräter und muss mit dem Tod rechnen. Und das unter den qualvollsten Bedingungen.Natürlich erwartet Laia das gleiche Schicksal, wenn Keris Veturia sie erst einmal in die Finger bekommt. Schließlich war sie die Sklavin der Kommandantin. Laia ging mir ein bisschen auf die Nerven. Sie befindet sich auf der Flucht und nicht nur das, sie will mit der Hilfe von Elias ihren Bruder aus dem am strengsten bewachten Gefängnis in Kauf befreien. Hat sie gedacht, das würde funktionieren, wenn sie Kuchen und Blumensträuße verschenkt? Natürlich müssen Menschen dabei sterben... Ja, auch durch ihre Hand. Go , Mädchen, go! Gott sei Dank hat ihr Tahir noch mehr Mut zugesprochen. Aus der Kleinen wird doch tatsächlich noch eine Kämpferin. Sie bekommt sogar noch zwei Gaben, von denen sie nichts geahnt hat. :-) Ja, so funktioniert das mit der Befreiung.Helena... ich weiß nicht recht. Eigentlich fand ich sie gar nicht sooo schlecht.Gut dargestellt wurde ihr innerer Kampf. Soll sie ihren jahrelangen Waffenbruder/ Freund und Mann, den sie liebt, töten? Oder doch lieber laufen lassen? Sie war der Blutgreif des Imperators und somit zum totalem Gehorsam verpflichtet. Scheiß Situation.Natürlich machte sie jagt auf ihn, musste sie ja... doch fängt sie ihn auch?Im Verlauf des Buches gibt es den einen oder anderen Rückblick, der war aber nicht weiter störend. Super jedoch sind die vielen Geheimnisse, die aufgedeckt wurden. Ein Plot-Twist jagte den Nächsten. Spannend ohne Ende.Ich erinnere mich an eine Kampfszene. Ich war voll drin im Geschehen, nervös, zappelig erwartete ich den Ausgang, da klingelte mein Telefon. Meine Tochter... :-)) Ich bin eine liebe Mutter, aber in diesem Moment ist mir das wohl kurz entfallen... :-O Was für ein Schreck...Du siehst also, für mich war es ein Highlight, das Buch zu lesen. Und da es ein sehr offenes Ende hat, erwarte ich mit Sehnsucht den dritten Band. Hoffentlich dauert es nicht wieder so lange.Fazit:Das Warten hat sich gelohnt. Gelungene Jugendbuchlektüre. Viele spannende Kämpfe, gaaanz viel Blut und eine kleine Prise Romantik.Ich empfehle es Lesern ab 16 Jahren aufwärts. Frauen und auch Männern. Fantasy-Liebhabern so wie so. Diese Bände sind ein Muss.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks