Sabahattin Ali

 4.2 Sterne bei 18 Bewertungen
Autor von Die Madonna im Pelzmantel, Der Dämon in uns und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Sabahattin Ali

Cover des Buches Die Madonna im Pelzmantel (ISBN:9783548289502)

Die Madonna im Pelzmantel

 (12)
Erschienen am 09.02.2018
Cover des Buches Der Dämon in uns (ISBN:9783293100077)

Der Dämon in uns

 (4)
Erschienen am 28.01.2007
Cover des Buches Yusuf (ISBN:9783038200024)

Yusuf

 (1)
Erschienen am 13.02.2014
Cover des Buches Kürk Mantolu Madonna (ISBN:9789753638029)

Kürk Mantolu Madonna

 (1)
Erschienen am 01.08.2013
Cover des Buches Madonna in a Fur Coat (ISBN:9780241206195)

Madonna in a Fur Coat

 (0)
Erschienen am 05.05.2016

Neue Rezensionen zu Sabahattin Ali

Neu

Rezension zu "Die Madonna im Pelzmantel" von Sabahattin Ali

Wunderbare Entdeckung
vanessablnvor 6 Monaten

Hier geht es um einen unscheinbaren, schüchternen Angestellten, der als Übersetzer tätig ist und privat nichts von sich preisgibt. Was zunächst banal klingt, ist es aber keineswegs. Schon der feine Schreibstil, der die Menschen und das Leben an sich tiefsinnig durchleuchtend, fällt schnell auf. Es gibt in diesem Roman viele wahre und gute Sätze über das Leben und wertvolle Gedanken über die Liebe. Das Buch lässt sich trotz aller Schwere in der Thematik gut lesen und bekommt bis zum Ende immer mehr Facetten. Ich hatte das Buch wegen irgendeiner guten Kritik gekauft und nicht aufgrund des Schlagworts "Liebesgeschichte", das mich eher ein wenig abschreckte. Die Liebe kommt hier auch erst etwas später ins Spiel, und das zunächst als Freundschaft.

Durch den Pessimismus und die Feinfühligkeit der beiden Protagonisten, die sehr unterschiedlich sind und doch eine Seelenverwandtschaft spüren, geht es hier in erster Linie um zwei aus dem Rahmen fallende Menschen und ihren Blick auf die Welt. Deshalb ist es keineswegs eine "ganz normale" Liebesgeschichte, was mir gut gefallen hat. Mehr noch als der Rahmen der 20er Jahre hat mir Raifs Interesse an Literatur gefallen. Der türkische Protagonist lebt eine Zeitlang in Berlin, lernt dort die Sprache und beobachtet das Leben um ihn herum. Dass auch der Autor von deutschen Büchern der damaligen Zeit geprägt war, merkt man ein wenig am Schreibstil. Zum Glück ist "Die Madonna im Pelzmantel" aber deutlich besser zu lesen als so manche deutsche Klassiker.

Sicherlich muss man einen Hang zur Melancholie haben, um sich mit diesem Buch anzufreunden. Zudem ist Raif in seiner Passivität vielleicht nicht jedem sympathisch. Maria ist eine überraschend moderne und widersprüchliche Frau, wie man sie in der Literatur selten erlebt. Schade, dass der Autor hierzulande nicht bekannt ist. Ich fand ihn jedenfalls eine wunderbare Entdeckung, die noch nachwirkt.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Die Madonna im Pelzmantel" von Sabahattin Ali

Leider nicht mein Fall
Ritjavor 5 Jahren

Ich hatte mir das Buch gekauft, da ich eine sehr gute Rezension dazu gelesen hatte. Der Klapptext klang vielversprechend...20er Jahre, Berlin, junger Türke, junge deutsche Malerin und der Bann eines Gemäldes. Es hätte so gut werden können, aber ich kam nicht in die Geschichte rein. Die Hauptfigur war für mich zu träge, zu zaghaft , zu schüchtern. Die Geschichte schleppte sich über die Seiten und so wurde aus einer aufregenden spannenden Zeit (20er Jahre) eine sehr zähe Angelegenheit. Schade.

Kommentieren0
11
Teilen

Rezension zu "Die Madonna im Pelzmantel" von Sabahattin Ali

Sabahattin Ali - Die Madonna im Pelzmantel
Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren

Ich habe gerade dieses Buch beendet und ich bin immer noch vom Inhalt sehr überwältigt. Nur schade, dass ich dieses Werk erst jetzt entdeckt habe. Damit wurde mir wieder mal deutlich, dass ich mich oft von dem Äußeren oder Titel eines Buches zum Kauf verleiten lasse. Und um bei der Wahrheit zu bleiben, ich bin auch jemand, der sich leider auch von der Bestsellerliste beeinflussen lässt. (Auch wenn ich es nicht möchte.) Auf dieses Buch nun bin ich durch die Turkish Reading Challenges Gruppe bei Goodreads aufmerksam geworden und ich bin wirklich sehr, sehr dankbar dafür. Ich selbst hätte, wie gesagt, sonst nie nach diesem Buch gegriffen. Die Aufmachung ist nicht wirklich besonders, aber der Inhalt dagegen ist ein verborgener Schatz, der gelesen werden muss. 

Zum Inhalt:
Der Ich-Erzähler, der dem Leser nicht beim Namen benannt wird, gibt die Lebensgeschichte von dem Protagonisten Raif Efendi wieder. (Dabei wird besonders, die Innenwelt von Raif Efendi näher beleuchtet.) Zum ersten Mal begegnet der Ich-Erzähler Raif Efendi an seinem neuen Arbeitsplatz und merkt schnell, dass Raif Efendi ein sehr unscheinbarer, duldsamer Mann ist, der die Verleumdungen am Arbeitsplatz mit völliger Gleichgültigkeit hinnimmt. Auch zu Hause lässt er die Beschimpfungen seiner Familie und die Eskapaden seiner Töchter stoisch über sich ergehen. Kaum jemand ahnt jedoch, wer sich hinter der Maske stummen Gleichmuts verbirgt. Mit der Zeit steigt das Interesse des Ich-Erzählers hinsichtlich Raif Efendi. Er möchte mehr über ihn erfahren und ein eng beschriebenes Schulheft, das Jahre in der Dunkelheit des Schreibtisches von Raif Efendi überdauert hat, lüftet endlich sein Geheimnis. Die Aufzeichnungen führen in das Berlin der zwanziger Jahre. Dort kreuzt wie zufällig eine geheimnisvolle junge Malerin - die Madonna im Pelzmantel - Raif Efendis Weg. Als er sie eines Abends in einem Nachtclub singen hört, weiß er, dass ihrer beider Schicksal untrennbar verwoben ist.

Meine Meinung:
Vielleicht könnte die Geschichte für manch einen banal sein und vermutlich werden manche, nach dem Inhalt der Geschichte beurteilend, dieses Buch als eine weitere Liebesgeschichte abtun. Aber was dieses Buch so herausragend und einzigartig macht ist der Schreibstil. Sabahattin Alis Schreibstil ist einfach wunderbar und lässt jedes Leserherz höher schlagen. Er schafft es den Leser an das Buch zu fesseln und verzaubert ihn regelrecht. Mit seinen Worten lässt er tief in das Innere der Protagonisten blicken. Diese Offenbarung ist einfach großartig. Ich, als Leser, konnte absolut mit den Protagonisten mitfühlen.


Um euch einen kleinen Vorgeschmack zu diesem Buch zu geben, werde ich mal paar Zitate aus diesem Buch hier kurz wiedergeben:

"Gerade weil wir wissen, wie schwer es ist, den anderen wirklich zu erkennen, und die damit verbundene Mühe oft scheuen, ziehen wir es vor, wie Blinde aneinander vorbeizulaufen." S. 39

"Wie konnte die Anwesenheit eines Menschen, von dessen Existenz ich nicht einmal gewusst hatte, plötzlich für mich so notwendig sein? Aber geht uns das nicht immer so? Entdecken wir die Unentbehrlichkeit vieler Dinge nicht erst, wenn wir sie erst kennenlernen?" S. 128

"Der Verlust der wertvollsten Dinge eines ganzen Vermögens, ja aller weltlichen Güter lässt sich mit der Zeit verschmerzen. Doch verpasste Gelegenheiten können wir nicht vergessen, jedes Erinnern erfüllt uns mit neuer Pein." S. 233

Extras:
Oft lese ich, dass viele Leser mit ausländischen Namen oder gar manchen Begriffen Schwierigkeiten haben. In der Dörlemann Ausgabe wird am Ende eine Erklärung zur Aussprache sowie zu gewissen Begriffen gegeben. Also sollten zukünftige Leser sich nicht von unbekannten Ausdrücken abschrecken lassen.

Zu dem Autor:
Sabahattin Ali wurde 1906 geboren. Nach seinem Studium in Berlin und Potsdam lehrte er in der Türkei Deutsch. Ali musste zeitlebens gegen die staatliche Zensur kämpfen, 1932 wurde er wegen eines Satire-Gedichts über Atatürk für ein Jahr inhaftiert. 1944 gab er in Istanbul das Satire-Blatt Markopasa heraus. 1948 wurde Ali auf der Flucht ins Exil an der bulgarischen Grenze ermordet. Bis heute ist ungeklärt, ob er einem Raubmord oder einem politischen Anschlag zum Opfer fiel.

Fazit:
Mein Jahresfavorit. Ich bin wirklich dankbar diesen Autor für mich entdeckt zu haben. Es wird mit Sicherheit für mich nicht das letzte Buch von Sabahattin Ali sein. Absolut lesenswert.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 33 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks