Sabahattin Ali

 4,3 Sterne bei 40 Bewertungen
Autor*in von Die Madonna im Pelzmantel, Der Dämon in uns und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Sabahattin Ali wurde 1907 in Gümülcine geboren. Nach seinem Studium in Berlin und Potsdam lehrte er in der Türkei Deutsch. Ali musste zeitlebens gegen die staatliche Zensur kämpfen. 1948 wurde er auf der Flucht ins Exil an der bulgarischen Grenze ermordet. Bis heute ist ungeklärt, ob er einem Raubmord oder einem politischen Anschlag zum Opfer fiel.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Madonna im Pelzmantel (ISBN: 9783384217646)

Madonna im Pelzmantel

Neu erschienen am 14.05.2024 als Gebundenes Buch bei tredition.

Alle Bücher von Sabahattin Ali

Cover des Buches Die Madonna im Pelzmantel (ISBN: 9783548289502)

Die Madonna im Pelzmantel

 (22)
Erschienen am 08.02.2018
Cover des Buches Der Dämon in uns (ISBN: 9783293406841)

Der Dämon in uns

 (4)
Erschienen am 19.12.2015
Cover des Buches Der Teufel in uns (ISBN: 9783384135513)

Der Teufel in uns

 (1)
Erschienen am 31.03.2024
Cover des Buches Madonna im Pelzmantel (ISBN: 9783757920531)

Madonna im Pelzmantel

 (1)
Erschienen am 13.05.2023
Cover des Buches Madonna im Pelzmantel (ISBN: 9783347956216)

Madonna im Pelzmantel

 (1)
Erschienen am 08.06.2023
Cover des Buches Madonna im Pelzmantel (ISBN: 9783347962316)

Madonna im Pelzmantel

 (1)
Erschienen am 06.06.2023
Cover des Buches Madonna im Pelzmantel (ISBN: 9783347969100)

Madonna im Pelzmantel

 (1)
Erschienen am 05.06.2023
Cover des Buches Madonna im Pelzmantel (ISBN: 9783347988651)

Madonna im Pelzmantel

 (1)
Erschienen am 25.07.2023

Neue Rezensionen zu Sabahattin Ali

Cover des Buches Die Madonna im Pelzmantel (ISBN: 9783548289502)
PoeEA1809s avatar

Rezension zu "Die Madonna im Pelzmantel" von Sabahattin Ali

Die entscheidenden Augenblicke im Leben
PoeEA1809vor 3 Jahren

Ankara, 1940er Jahre. Raif Efendi ist ein kränklicher, zurückhaltender Mensch, von ungewöhnlicher Duldsamkeit, in seinem Beruf wie auch in seiner Familie. Warum das so ist offenbart er lediglich einem guten Freund in Form einer längeren Erzählung, die ins Berlin der frühen 1920er Jahre zurückführt. Dort begegnet Raif der Frau seines Lebens, zuerst in Form eines Gemäldes, dann persönlich. Maria ist Malerin und Tänzerin in einem Nachtclub. Sie ist in mancher Hinsicht das genaue Gegenteil von Raif, ist extrovertiert, selbstbewußt, dominant und klar in ihren Forderungen gegenüber dem Leben im allgemeinen und Männern im Besonderen. Auf den ersten Blick scheint es (für den Leser und für Maria) unmöglich, dass der schüchterne, willensschwache Raif mehr als nur ein guter Freund werden kann. Aber Raif ist in seiner Zuneigung unbeirrbar und entschlossen, mit Maria sein Glück zu finden. Im entscheidenden Augenblick seines Lebens zieht er sich jedoch gekränkt zurück anstatt zu handeln. Die spätere Erkenntnis seines Versagens wird ihn vernichten.

Das Buch ist die schmerzhaft präzise Studie eines Menschen, dessen größte Schwäche mangelndes Vertrauen ist, zu sich selbst, zu anderen und dem Leben gegenüber. Großartig vor allem deshalb, weil man spürt, dass der Autor damit eigene Lebenserfahrungen verarbeitet hat. Dass Raifs Schicksal mich berührt obwohl ich diesen Charakter nicht ausstehen kann, spricht für die Qualität der Geschichte.

Cover des Buches Madonna in a Fur Coat: Sabahattin Ali (PENGUIN CLASSICS) (ISBN: 9780241422267)
betweenenchantingpagess avatar

Rezension zu "Madonna in a Fur Coat: Sabahattin Ali (PENGUIN CLASSICS)" von Sabahattin Ali

All time favorite
betweenenchantingpagesvor 3 Jahren

Ich kann nicht mit Worten beschreiben, wie sehr ich dieses Buch geliebt und beim lesen verschlungen habe.

Das Setting in Berlin in den zwanziger Jahren, die Charaktere, ein Zusammenspiel wie ich es noch nie zuvor erlebt habe.

All I can say is, this book is marvolous.

Cover des Buches Die Madonna im Pelzmantel (ISBN: 9783548289502)
mariameerhabas avatar

Rezension zu "Die Madonna im Pelzmantel" von Sabahattin Ali

Zwei starke Protagonisten in einer verzwickten Liebe
mariameerhabavor 3 Jahren

"Wie konnte die Anwesenheit eines Menschen, von dessen Existenz ich nicht einmal gewusst hatte, plötzlich für mich so notwendig sein?" - Das ist ein Satz, der mich hart getroffen hat. Wie oft habe ich mich verliebt, wie oft habe ich das Gleiche gefühlt, ohne auch mir bewusst zu sein, wie notwendig ich das gehabt habe. Als hätte der Autor in meine Seele geblickt, das tiefste Unglück darin gesucht und es hervorgehoben, damit ich mich nicht nur erinnere, sondern einen längst vergessenen Schmerz wieder fühle. Mich hat er damit eiskalt erwischt.

Der Autor nimmt sich für seine Figuren Zeit, legt ihre ganze Persönlichkeit vor den Füßen des Lesers und ist dabei so brutal ehrlich, dass ich jede einzelne von ihnen sofort gekannt und geliebt habe. Ich wurde schnell zu Raif und habe sein Glück und Unglück mitgefühlt und mir beim Lesen nichts Sehnlicheres gewünscht, als dass er glücklich wird. Ich habe ihn angetrieben, ich habe ihn angefeuert, tu dies, tu bitte das, und egal, was passierte, ich war an seiner Seite und habe alles gespürt. Ich wurde zu Maria Puder, die innerlich dermaßen zerrissen war und sich von Anfang an weigerte, zu lieben. Ich habe ihre Einstellung gehasst, ich habe ihre Persönlichkeit geliebt, ich habe mit ihr gelebt.

Die Weisheiten, die der Autor dabei zwischen den Handlungen legt, haben sich nicht so angefühlt, als wollte er uns belehren, sondern viel mehr hat er den Eindruck gemacht, als würde er uns das zeigen, was wir selbst nicht sehen wollen oder können. In vielen Aspekten hat er mir damit die Augen geöffnet und ich bin dankbar, sein Werk gelesen zu haben.

Außerdem hat er so viele tolle Sätze drinnen, so viele wunderbare Szenen, dass ich fast bei jeder Handlung gerührt von den Reaktionen der Figuren war und sie lebendig vor Augen hatte. Das Buch ist ein Meisterwerk, wunderbar geschrieben, toll umgesetzt. Es wurde keinen Momentlang langatmig und sogar die Monologe von Maria habe ich schnell zu schätzen gelernt.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 52 Bibliotheken

auf 7 Merkzettel

von 6 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks