Literatur im Jahrhundert des Auges

Literatur im Jahrhundert des Auges
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Literatur im Jahrhundert des Auges"

Die Erfindung der Fotografie im Jahr 1839 blieb im kulturellen Feld des 19. Jahrhunderts nicht folgenlos. Selbst das Produkt eines seit 1800 gewachsenen realistischen Verlangens, nahm sie entscheidenden Einfluss auf die realistische Kultur und Literatur der Epoche; verhieß sie doch, die Welt in forcierter Naturtreue und Objektivität abzubilden.§§Dementsprechend setzt diese Studie, von der§spezifischen literarhistorischen und soziokulturellen,§aber auch wahrnehmungspsychologischen und§anthropologischen Konstellation des 19. Jahrhunderts§ausgehend, die Literatur des Realismus wie§auch die literarische Debatte um eine realistische§Ästhetik in Beziehung zum fotografischen Sehen§und zur Fotografie: zu jenem Medium also, das die§Quintessenz realistischer Darstellung bedeutete.§Darüber wird zugleich eine Facette der bürgerlichen§Kultur im 19. Jahrhundert beleuchtet.§Einer intermedialen Fragestellung folgend werden§die Entwicklungen im Bereich der Ästhetik mit§Blick auf den Wandel der Äisthesis beschrieben, vor§allem auf jene Visualisierungs- und Optisierungstendenzen,§die die Sehkultur dieses Jahrhunderts§maßgeblich verändert haben. Literaturgeschichte§kann so als Sehgeschichte reflektiert, die strukturellen§Analogien zwischen beiden Medien sowie die§Referenzen der realistischen Literatur auf die Fotografie§nachgezeichnet werden. Dabei finden die§Selbstaussagen der Autoren Berücksichtigung,§zugleich aber gilt es, die subkutanen Strategien§der Annäherung an das neue Medium herauszuarbeiten.§Weiterhin lassen sich über eine solche§medien- und kulturgeschichtliche Perspektivierung§die Spezifika des deutschsprachigen Realismus§beleuchten. Denn zum einen werden in ihm die§fotografischen Eigenschaften des Erinnerns,§Archivierens und Sammelns in Literatur simuliert;§zum andern nimmt man über den Detailrealismus,§über die realistische Praxis der detaillierten Dingbeschreibung§also, fotografische Prinzipien in§Literatur auf. Auch die realistischen Techniken des§fokussierenden Blicks, des rahmenden Sehens, der§ausschnitthaften Beschreibung und novellistischen§Rahmenkonstruktion des Erzählten sind als literarische§Entsprechungen der fotografischen Wahrnehmung§und Abbildungstechnik zu diskutieren.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783869160498
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:387 Seiten
Verlag:edition text + kritik
Erscheinungsdatum:24.09.2010

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Bisher gibt es noch keine Bewertungen zum Buch. Schreibe mit "Neu" die erste Rezension und teile deine Meinung mit anderen Lesern.

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks