Sabina Naber

 4.2 Sterne bei 93 Bewertungen
Autorin von Caddielove, Marathonduell und weiteren Büchern.
Sabina Naber

Lebenslauf von Sabina Naber

Nach dem Studium der Theaterwissenschaft in Fächerkombination mit Germanistik, Geschichte und Philosophie (Diplom 1991) am Theater und beim Film (als Autorin und Regisseurin) sowie in den Medien (Print und ORF) tätig. 2002 erschien der erste Krimi mit der Wiener Kommissarin Maria Kouba (Rotbuch), im März 2011 Band 6; im Februar 2013 startete sie eine weitere Reihe mit den Ermittlern Mayer & Katz bei Gmeiner (Band 1: "Marathonduell"/Nominiert für den Leo Perutz-Preis 2013; Band 2: "Caddielove"/2014); 2014 Veröffentlichung des erotischen Romanes "Renata geht tanzen" (Schwarzkopf & Schwarzkopf); zahlreiche Kurzgeschichten; Herausgeberin zweier Krimi-Anthologien ("Die tödliche Elf", 2008, und "Gemischter Satz", 2010, beide echomedia buchverlag Wien); für "Peter in St. Paul" in "Mörderisch unterwegs" (hrsg. v. Edith Kneifl, Milena Verlag 2006) mit dem Friedrich-Glauser-Preis für die beste Krimikurzgeschichte 2007 ausgezeichnet.

Neue Bücher

Eine Melange für den Schah

Erscheint am 21.02.2019 als Taschenbuch bei Emons Verlag.

Alle Bücher von Sabina Naber

Sortieren:
Buchformat:
Caddielove

Caddielove

 (27)
Erschienen am 05.02.2014
Marathonduell

Marathonduell

 (24)
Erschienen am 04.02.2013
Der Kreis

Der Kreis

 (6)
Erschienen am 01.02.2006
Renata geht tanzen

Renata geht tanzen

 (5)
Erschienen am 15.10.2014
Schwalbentod

Schwalbentod

 (4)
Erschienen am 04.02.2015
Flamencopassion

Flamencopassion

 (4)
Erschienen am 03.02.2016
Die Debütantin

Die Debütantin

 (5)
Erschienen am 01.03.2005
Die Namensvetterin

Die Namensvetterin

 (5)
Erschienen am 10.06.2002

Interview mit Sabina Naber

Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Mit Aufsätzen in der Schule begann es, seitdem habe ich immer geschrieben – Liedtexte, Gedichte, Musicals, Theaterstücke, Kurzgeschichten, Drehbücher. Eines Tages wurde eine Kurzgeschichte immer länger und länger. Große Frage: Schaffe ich es, einen ganzen Roman zu schreiben? Zwei Jahre später (2002) erschien „Die Namensvetterin“ bei Rotbuch/Hamburg. Mittlerweile sind sechs Romane und zahlreiche Kurzgeschichten erschienen.

Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Das kann ich nicht beantworten, weil es wechselt. Am Anfang meiner Schreibversuche habe ich allerdings – bewusst – viel Handwerkliches von Arthur Schnitzler, John Irving und Stephen King gelernt. Unbewusst haben mich sicherlich mehr AutorInnen beeinflusst.

Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Vom Leben. Begegnungen und Gespräche, Zeitungslektüre, Beobachtungen, Erfahrungen …

Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Über meine Homepage, Lesungen, Facebook und Lovelybooks.

Wann und was liest Du selbst?

Ich lese ständig, wenn ich Zeit habe – in der Straßenbahn, im Bett, auf der Couch, beim Sonnenbaden, im Zug, im Flugzeug, beim Warten … Die Lektüre ist bunt gemischt. Natürlich lese ich, da ich ja selbst welche schreibe, sehr viele Krimis, außerdem viele Sachbücher, der Rest teilt sich auf fast alle Genres auf.

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Sabina Naber

Neu
golfgirls avatar

Rezension zu "Caddielove" von Sabina Naber

Wiener Schmäh und Golf-Turniere
golfgirlvor 2 Jahren

Die Welt des Golfsports ist nicht immer heil. Manchmal fliegen den Spielern nicht nur die Bälle um die Ohren. Das merken die Ermittler Katz und Mayer auf einem feinen Wiener Golfplatz, der Schauplatz eines Verbrechens geworden ist. Mitten auf dem Platz explodiert ein Golfball, der aller Wahrscheinlichkeit nach mit einem Fernzünder bedient wurde.

Der Krimi von Sabina Naber vernachlässigt eher actionreiche Szenen und atemberaubender Spannung. Dafür bietet er detaillierte Beschreibungen der Charaktere, ihre Stärken und Schwächen. Das Ermittler-Duo ist sehr sympathisch, und der Lokalkolorit rundet die spannende Unterhaltung ab.

Schon das Cover spricht Bände. Man merkt, dass die Autorin Golf spielt und von diesem Sport fasziniert ist. Wenn man diesen Roman richtig genießen will, sollte man mit den gängigen Fachbegriffen vertraut sein, sonst muss man zu oft im Glossar nachschlagen.


Kommentieren0
0
Teilen
gaby2707s avatar

Rezension zu "Flamencopassion" von Sabina Naber

Ein neuer Fall für Katz und Mayer
gaby2707vor 3 Jahren

In Wien werden kurz nacheinander zwei nackte Männerleichen gefunden. Sie stammen aus verschiedenen Millieus, haben anscheinend keine Gemeinsamkeiten bis auf die Bekanntschaft zu Esma, eine der bedeutendsten Flamencotänzerinnen in Wien. Und auch die Ehefrauen der Beiden tanzen Flamenco. Doch Esma ist nicht auffindbar.
Ein neuer Fall für den Wiener Chefinspektor Karl Maria Katz und Gruppeninspektorin Daniela Mayer.

Dies ist bereits der 4. Fall ist, bei dem ich mit Katz und Mayer mit ermitteln darf. Da ich vom ersten Fall an mit dabei bin, habe ich die Beiden und ihr Team schon so gut kennengelernt, dass es ist, wie zu Freunden nachhause zu kommen. Ich liebe Schmitz mit seinem kölschen Dialekt, Kevin, der sich immer besser ins Team integriert und langsam auftaut oder die Zahnstocher, die Dani dauernd kaut. Aber auch ohne die Kenntnisse aus den ersten Fällen kann man den neuen Fall gut lesen.

Ich finde es gut, dass die beiden Ermittler so normal sind. Obwohl Karl Maria mit seinem Freund Alex Ritter, einer sehr schillernden Persönlichkeit und Danielas Vermieter, zusammen ist und auch Daniela eher die Frauen liebt. Sabina Naber geht mit dem Thema der andersartigen Geschlechtlichkeit ganz normal um. So sollte es ja eigentlich auch sein. Witzig wie immer die kleinen Kabbeleien zwischen Katz und Mayer. Sabina Naber hat überhaupt die Gabe, ihren Personen und auch den Schauplätzen richtig Leben einzuhauchen. Ich fühle mich immer wie mittendrin.

In diesem Fall spielt der Flamenco eine sehr große Rolle. Bis auf einen Auftritt in Spanien hatte ich bisher keine weiteren Bezugspunkte zu diesem Tanz. Aber wenn Sabina Naber darüber schreibt und man darüber liest, steckt es einen an. Sehr interessant fand ich die Unterschiede zwischen dem traditionellen Flamenco und der sehr modernen Ausführung. Der Abend der Fiesta hat mich mit allen Sinnen mitgerissen.

Der Kriminalfall selbst ist gut nachvollziehbar und spannend aufgebaut. Ich habe mich immer wieder auf neue Fährten eingelassen, musste aber bis zum Schluss einsehen, dass ich mich dank Sabinas Verführungskunst immer wieder verlaufen hatte.

Auch diesmal greift die Autorin das ein oder andere gesellschaftliche Thema auf - z.B. Rauchfreiheit in Lokalen - was gut in die Geschichte eingewoben ist. Auch die wienerischen Ausdrücke kann man sehr gut verstehen. Wenn nicht, sind sie am Fußende erklärt.

Leider wurde auch dieser Fall wieder viel zu schnell aufgeklärt. Aber es gibt ja ein Wiederlesen. Und darauf freue ich mich schon heute.

Kommentare: 1
182
Teilen
odenwaldcolliess avatar

Rezension zu "Flamencopassion" von Sabina Naber

Vierter Fall für die Wiener Ermittler Mayer und Katz
odenwaldcolliesvor 3 Jahren

Das Wiener LKA steht vor einem Rätsel: zwei nackte Leichen an unterschiedlichen Tatorten und mit verschiedenen Todesursachen. Beide Opfer kommen aus völlig verschiedenen Gesellschaftsschichten, aber eine Gemeinsamkeit gibt es: die Ehefrauen der beiden Toten sind begeisterte Flamencotänzerinnen. Eine weitere Verbindung scheint die geheimnisvolle Esma zu sein, eine der besten Flamencotänzerinnen von Wien, die aber nicht auffindbar ist. Ein Fall für Chefinspektor Karl Maria Katz und die Gruppeninspektorin Daniela Mayer.

Ich bin ja ein großer Anhänger dieser Krimireihe von Sabina Naber und jedes Mal, wenn ich einen neuen Band aufschlage, ist es inzwischen, als ob ich alte Freunde wiedertreffe. Man kann dieses Buch sicherlich auch ohne Vorwissen der vorigen Bände lesen, aber es fehlt etwas, wenn man nicht die Entwicklung der Figuren vom ersten Band an mitverfolgt hat, finde ich.

Die Charaktere sind eine ganz große Stärke der Autorin, die sie mit kleinen Details und der Beschreibung von Gesten sehr liebevoll und lebendig darstellt, ohne dabei langwierig oder schleppend zu wirken. Das Gleiche gilt auch für die Umgebungsbeschreibungen, so dass ich als Leser oft das Gefühl hatte, persönlich dabei zu sein. Die Autorin schafft es immer wieder spielend, die entsprechenden Milieus plastisch darzustellen.

Daniela Mayer, die bisher nur temporär ans LKA ausgeliehen war, ist nun endlich fester Bestandteil des Ermittlerteams um Chefinspektor Karl Maria Katz. Die beiden sind aber nicht nur Kollegen, sondern inzwischen auch gute Freunde, die sich ohne viel Worte verstehen. Außerdem sind sie sehr menschlich und unkompliziert.

Was mir sehr gut gefällt, dass amouröse Verwicklungen der beiden, die die kollegiale Zusammenarbeit erschweren könnten, aufgrund ihrer jeweiligen sexuellen Ausrichtung von vornherein ausgeschlossen sind. Und natürlich freue ich mich jedes Mal über die Auftritte von Alex Ritter, dem schwulen Freund von Karl und Vermieter von Dani. Überhaupt gefällt es mir sehr gut, wie offen die Autorin mit dem Thema Homosexualität in der Reihe umgeht, nicht verkniffen, sondern ganz natürlich und der Heterosexualität gleichgestellt – wie es sein sollte.

Diesmal führen die Mordfälle Mayer und Katz in die Welt des Flamencos. Dabei erfährt der Leser viel Interessantes über diesen ausdrucksstarken Tanz und die Wiener Flamencoszene. Für mich war einiges Unbekanntes dabei, da ich mich bisher mit dieser Tanzrichtung nicht so gut auskannte.

Die Kapitel mit Mayer und Katz wechseln sich permanent mit Dialogen aus dem Off ab, die allmählich Licht in die Mordfälle bringen. Aber als ich dachte, mir ist nun alles klar, hat mir die Autorin ein schriftstellerisches Bein gestellt und mein schönes Theoriegebäude brach in sich zusammen. Mit diesen für mich völlig überraschenden Wendungen hat die Autorin mich ganz schön ausgetrickst.

Leider war ich viel zu schnell wieder mit dem Buch durch und jetzt heißt es warten auf den fünften Fall mit den sympathischen Ermittlern Mayer und Katz.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Anlässlich des Welttags des Buches gibt es bei uns im Rahmen der Aktion "Blogger schenken Lesefreude" 17 Bücher zu gewinnen - zum Beispiel dieses hier. Außerdem verlosen wir noch 2x10 booknerds-Lesezeichen.
Das Gewinnspiel findet direkt im folgend verlinkten Beitrag statt. Bitte auch dort kommentieren und nicht hier.

Hier geht es zum Gewinnspiel!
Zur Buchverlosung
Sabina_Nabers avatar
Wer hat Lust auf ein paar heiße Stunden in dieser kühlen Jahreszeit?
Erotik ohne Blümchensprache, vielmehr atemlos, leicht crazy und dezidiert?

"Renata geht tanzen" // Eine Frau auf der Suche nach sich selbst - ein Playdoyer für mehr Fantasie, Hingabe und Erotik im Alltag.

Mein Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf (Reihe Anais) verlost 5 Bücher!

Es würde mich sehr freuen, mit euch gemeinsam Renata bei ihrer etwas schrägen Reise zu ihrem erotischen Selbst zu begleiten!

Hier der Link zur Seite auf meiner HP (aus Jugendschutzgründen gibt es weder hier noch auf meiner HP Leseproben).

Der Inhalt:
Weil sie ihrer Freundin einen Gefallen macht, landet Renata in ihrem persönlichen Alptraum: Eingepfercht zwischen schwitzenden Menschen, die auf der Singleparty nicht nur Partner fürs Leben suchen, fühlt sie sich wie eine Stute taxiert und von den platten Flirtritualen gelangweilt. Doch das Unerwartete tritt ein – als sie bereits flüchten will, trifft sie auf einen Mann, der sie zum Lachen bringt. Und auf einen anderen, dessen Berührung sie elektrisiert. Eine Hochschaubahn der Gefühle startet, zwischen der Hoffnung, vielleicht doch noch den Mann für die Familiengründung gefunden zu haben, und der Erkenntnis, dass der andere Geheimnisvolle sexuelle Fantasien von ihr zu kennen scheint, die sie selbst noch nicht einmal geahnt hat. Ihr Lebenskorsett zwischen Totalepilierung und Waschzwang verliert eine Strebe nach der anderen …

Bewerbungsende: Montag, 10. November

Ich werde am Dienstagvormittag auslosen und die GewinnerInnen dann sofort um die Adressen bitten.

Leserundenstart: sobald alle Bücher bei euch eingetrudelt sind, voraussichtlich also zwischen 17. und 19. November

In kribbeliger Vorfreude schicke ich einen lieben Gruß in die Runde
Eure Sabina
Sabina_Nabers avatar
Letzter Beitrag von  Sabina_Nabervor 4 Jahren
Zur Leserunde
Sabina_Nabers avatar

Liebe LesesuchtgenossInnen!

"Da pfuscht mir einer ins Handwerk!" - ein angepisster Mörder, der selbst auf Mörderjagd geht.

Habt ihr Lust mitzuerleben, wie Mayer & Katz bei ihrem zweiten Abenteuer ermittlungstechnische Konkurrenz bekommen?
Dann würde es mich sehr freuen, wenn ihr an meiner Leserunde zu "Caddielove" teilnehmt und mit mir über das Buch plaudert und diskutiert! :)

Der Gmeiner-Verlag stellt dankenswerterweise 20 Exemplare zur Verfügung! Bewerbung bis zum 7.2.! (Details siehe unten folgend).

Worum geht es in aller Kürze?

„Hab keine Angst. Bald ist es vorbei.
Ich beschütze dich.“


Ein explodierender Golfball, ein beschützender Giftmörder, ein junge Profigolferin und ihr gefährdetes internationales Turnier – sowie zwei Ermittler, die eine von ihnen belächelte und für sie unbekannte Welt verstehen und lieben lernen, was sie auf die Spur der Täter führt …

Zitat: "Mayer sah sich zwei Dutzend erwartungsvoller Augenpaare gegenüber, und mit einem Mal hatte sie das Gefühl, in dem klassischen Showdown einer Agatha-Christie-Geschichte zu sein: alle Verdächtigen in einem Raum, und der Detektiv, der ihnen jetzt den Mörder aus ihrer Runde präsentiert."

Hier der Direktlink zu Leseproben!

Das Video zum Buch:

###YOUTUBE-ID=vfNjj5eqqzI###

Das Video mit Leseausschnitten:



Ein etwas längerer Inhalt:

Auf einem Wiener Golfplatz wird ein Mann mithilfe eines präparierten Balls in die Luft gesprengt. Der Sponsor des internationalen Ladies-PGA, das dort das erste Mal seit Jahren wieder ausgetragen werden soll, droht abzuspringen – was für den Clubmanager eine Katastrophe bedeutet, aber auch für die junge Profispielerin Stella Dielenhoff. Und die hat einen Beschützer, der bereits Leute aus dem Weg geräumt hat, die ihr schaden könnten. Allerdings unauffällig, und so ist er auf den indezenten Bombenleger extrem sauer …

Die Ermittler Mayer & Katz tauchen in die ganz eigene Welt des Golfsports ein, und erst als sie tief in der Vergangenheit einiger Clubmitglieder wühlen und die ihnen zunehmend sehr sympathischen Regeln des Spiels verinnerlichen, kommen sie den Tätern auf die Spur …

20 TestleserInnen gesucht!

Wer neugierig geworden ist und das Buch lesen, darüber mit anderen und mit mir, der Autorin, diskutieren und abschließend eine Rezension schreiben möchte, möge sich bitte im Unterpunkt "Bewerbung" melden.
Bewerbungsfrage: Welcher ist dein Lieblingsroman von Agatha Christie?
Bewerbungsfrist: Freitag, 7. Februar 2014
Start Leseabschnitt 1: sobald die Bücher mit der Post gekommen sind, ich hoffe auf Freitag, den 14. Februar ...
Ich freue mich auf eure Antworten!

Es sind natürlich auch all jene herzlich zur Leserunde eingeladen, die bereits das Buch erworben bzw. nicht gewonnen haben und es trotzdem lesen und darüber diskutieren wollen!

Zu Sabina Naber: nach dem Studium in Wien als Regisseurin, Journalistin und Drehbuchautorin tätig; 2002 erschien der erste Band rund um die Wiener Kriminalkommissarin Maria Kouba, die mittlerweile sechs Abenteuer erlebt hat (Rotbuch Verlag);
zahlreiche Kurzgeschichten - jene mit dem Titel "Peter in St. Paul" (Milena)  wurde 2007 mit dem Friedrich-Glauser-Preis für die beste Kurzgeschichte ausgezeichnet;
2013 mit "Marathonduell" (nominiert für den Leo Perutz-Preis 2013) Start einer zweiten Serie rund um das Team Mayer & Katz beim Gmeiner Verlag.

Möchtest du mehr über mich erfahren? Willkommen auf meiner Homepage!
esposa1969s avatar
Letzter Beitrag von  esposa1969vor 5 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Sabina Naber im Netz:

Community-Statistik

in 85 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks