Schwalbentod

von Sabina Naber 
4,8 Sterne bei4 Bewertungen
Schwalbentod
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

J-B-Winds avatar

Sehr packender Krimi, der in die Welt des Sports führt und das Leben von afrikanischen Kids beleuchtet, für die "Kicken" die Welt bedeutet.

Matzbachs avatar

Abrechnung mit der Mär vom sauberen Fußballsport

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Schwalbentod"

Der wichtigste Sponsor des Wiener Fußballclubs AC Tröger Danube liegt nach einem Autounfall im Koma - eine Woche zuvor ist der ehemalige Zeugwart des Traditionsvereins unter mysteriösen Umständen vom Balkon gefallen. Dann stirbt auch noch der Sportdirektor, geknebelt mit Handtüchern des Clubs. Chefinspektor Katz und Gruppeninspektorin Mayer durchleuchten den Verein und geraten in einen Wirrwarr von alten Seilschaften und Geschäften mit Afrika. Und dann gibt es da auch noch den mysteriösen Fan, der vehement gegen Betrügereien bei Matches vorgeht.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783839216798
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:410 Seiten
Verlag:Gmeiner-Verlag
Erscheinungsdatum:04.02.2015

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    gaby2707s avatar
    gaby2707vor 3 Jahren
    König Fußball

    Chefinspektor Karl Maria Katz und Gruppeninspektorin Daniela Mayer ermitteln auch diesmal wieder im Bereich des Sports. Nach Marathon und Golf müssen sie sich diesmal mit König Fußball und allen seinen Licht- und Schattenseiten auseinander setzen.

    Es geht um den Wiener Fußballclub AC Tröger Danube. Nach einem Autounfall liegt der Sponsor des Vereins Harald Tröger im Koma; der ehemalige Zeugwart Wolfram Egger fiel wenige Tage vorher voll gekoks vom Balkon seines Hauses und der Sportdirektor wird geknebelt und mit Papierfetzen im Mund tot aufgefunden. Außerdem tritt ein Fan vehement für die Reinhaltung des Fußballs ein.
    Die Spurensuche gestaltet sich schwierig. Viele Zeugen, niemand will etwas wissen oder gesehen haben. Immer nur Halbwahrheiten, die den Ermittlern das Leben schwer machen. Bis dann doch ganz langsam ein Licht am Ende des Tunnels auftaucht und sich die vielen Enden entwirren und lösen lassen.

    Aufgelockert werden die Ermittlungen durch kleine Geschichten, die sich um den Jungen Talib ranken, der in seiner afrikanischen Heimat davon träumt in den großen Stadien Europas mit dem Ball tanzen zu können. Als eines Tages dieser Traum wahr zu werden scheint, geht Talib mit den Männern mit dem schwarzen Wagen nach Österreich um dort seinen Traum zu leben. Doch es soll so ganz anders kommen.

    Da ich selbst Fan eines Fußballvereines bin, habe ich mich direkt in die Geschichte hineinfallen lassen können und bin begeistert von der Vielfältigkeit an Recherchen, die Sabina Naber in diesen Fall eingebracht hat. Es geht um Spielertransfers, die man schon mit Menschenhandel vergleichen kann, wenn die Jungs aus den armen Ländern dieser Erde zu uns gekarrt werden um hier für die Vereine Geld zu verdienen. Sie selbst bleiben leider in den meisten Fällen hinten an und auf der Strecke. Auch der Jugendfußball dient oft nur als Geldquelle für den Verein und seine Spitze. Das alles hat die Autorin verständlich für jedermann, eindrucksvoll und fesselnd in dieser Geschichte verarbeitet.

    Obwohl man diesen Fall auch ohne Vorkenntnisse der ersten beiden Krimis lesen kann, finde ich es doch schade, da auch hier immer neue und andere Eigenschaften der Protagonisten Katz und Mayer, aber auch von Praktikant Kevin, zutage kommen. Die Personen entwickeln sich, ich bin dabei und darf auch teilhaben an ihrer Freizeit und ihrem Privatleben. Sie sind mir schon zu richtigen Freunden geworden.

    Der Spannungsbogen baut sich auch diesmal wieder langsam aber stetig auf und hält die Spannung bis zum Ende hin. Mit den diversen Wendungen und Perspektivwechseln gelingt es der Autorin hervorragend mich beim Lesen zu halten. Da auch der Humor, hier und da leicht eingestreut, immer wieder vor blitzt, habe ich mich auch diesmal nicht von diesem Buch losreißen können.

    Der ganz besondere Flair entsteht durch die österreichischen Ausdrücke und Redewendungen, die den Wiener Charme herausstellen und in Fußnoten erklärt werden.

    Ich habe einen spannenden, manchmal ernsten und sehr unterhaltsamen Krimi gelesen, der durch seine vielfältigen Protagonisten und hier vor allem durch das Thema Fußball lebt. Ich habe mit ermittelt, mit gelitten und mich auf eine besondere Art und Weise unterhalten lassen. Dieses Buch hat meine absolute Leseempfehlung! Nicht nur für Fußballfans.

    Kommentare: 2
    214
    Teilen
    odenwaldcolliess avatar
    odenwaldcolliesvor 4 Jahren
    Dritter Fall für das sympathische Wiener Ermittlerduo Katz und Mayer

    Funktionäre und Partner des Wiener Fußballclub AC Tröger Danube leben gefährlich: der wichtigste Sponsor des Vereins liegt nach einem Unfall im Koma, wenige Tage zuvor fiel der ehemalige Zeugwart des Vereins vom Balkon und nun wird auch noch der Sportdirektor ermordet. Zufall? Chefinspektor Karl Maria Katz kann das nicht glauben und zusammen mit Gruppeninspektorin Daniela Mayer macht er sich auf Spurensuche. Eine Menge Zeugen, von denen jeder was wissen und doch nicht recht mit der Sprache rausrücken will. Die beiden Ermittler tauchen ein in ein Netz aus Korruption, Geschäften mit Nachwuchsspieler aus Afrika und einem Fan, der vehement für einen sauberen Fußball einstehen will.

    Wahrscheinlich kann man dieses Buch ohne Vorkenntnisse der beiden Vorgängerbände lesen, aber dann entgeht einem als Leser auch die Freude, die Entwicklung der Figuren nachzuvollziehen. Mir sind die beiden Ermittler und ihre Kollegen/Freunde inzwischen so sehr ans Herz gewachsen, daß ich inzwischen das Gefühl habe, alte Bekannte wiederzutreffen, sobald ich mit dem Lesen beginne.

    Die Krimis um die Wiener Ermittler sind eher ruhigere Krimis, dafür bekommt der Leser sehr viele Informationen rund um die jeweilige Sportart, die sich die Autorin für ihre Protagonisten als Stätte des Verbrechens aussucht. Die gründlichen Recherchen von Sabina Naber zu den betroffenen Sportthemen verblüfft mich jedes Mal.

    Lange Zeit ist nicht nur den Ermittlern nicht klar, in welcher Richtung das oder die Motive liegen könnten, welche Spuren in die richtige Richtung führen – und trotz einiger Vermutungen lag ich am Ende größtenteils falsch. Ein verblüffendes, ruhiges und nachdenkliches Ende.

    Die Abschnitte um die Ermittlungen wechseln sich mit Abschnitten ab, in denen es um das Leben des Jungen Talib in Afrika handelt, von seinen Träumen, mit dem Ball zu tanzen und wie sich diese Träume immer mehr in Richtung Profisport entwickeln – nicht ohne Anklage der oftmals an Menschenhandel erinnernden Transfergeschäfte mit den Spielern.

    Für mich eine der größten Stärken dieser Krimireihe sind die Charaktere: die Autorin legt sehr viel Wert auf die Beschreibung von Gesten und Mimik, und das so gekonnt, daß ich den Figuren einfach so stundenlang zusehen könnte. Dazu sind sie so erfrischend normal mit ihren Stärken und Schwächen und ihren Eigenheiten, die sie noch sympathischer machen.

    Karl Maria Katz wird als eingefleischter Fußballfan – er gehört zu der Sorte Fan, die dir noch im Schlag genau sagen können, in welchem Spiel welcher Spieler wann ein Tor geschossen hat – bei diesem Fall in eine tiefe Sinnkrise gestürzt, als er von den Korruptionen und dunklen Geschäften innerhalb der Fußballwelt erfährt. Daniela Mayer kann das zwar nicht so ganz nachvollziehen, aber sie ist ja nicht so und tröstet ihren Chef, wenn es mal wieder zu schlimm kommt. Auch wenn Karl ihr vorwirft, keine Ahnung vom Fußball zu haben; dabei hat sie früher selbst einmal gespielt und die fesche Laura aus der Damenmannschaft würde ihr auch gefallen.

    Viel zu schnell war die Lektüre wieder beendet, dafür freue ich mich umso mehr, daß es mit Karl und Daniela weitergehen wird.


    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Matzbachs avatar
    Matzbachvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Abrechnung mit der Mär vom sauberen Fußballsport
    Der dritte Fall für Mayer und Katz

    Beim Wiener Fußballclub AC Danube mehren sich rätselhafte Vorfälle. Ein Ex-Spieler wird in Paris erschlagen, der Ehrenvorsitzende hat einen schweren Verkehrsunfall und liegt im Koma, ein ehmaliger Zeugwart begeht scheinbar Selbstmord, ein Vorstandmitglied wird ermordet. Zufälle oder mehr? Mayer und Katz müssen in ihrem dritten Fall im Fußballermilieu ermitteln, wobei die Tatsache, dass Katz Fan des genannten Vereins ist, die Aufgabe nicht einfacher macht. Motive und Verdächtige gibt es zuhauf, zumal deutlich wird, dass der Verein unsaubere Mauscheleien betreibt. Ein selbsternannter Saubermann namens "Blatterer" deckt diese auf, aber ist er auch für die Vorfälle verantwortlich? Spielt gar die Homosexualität eines der Opfer, die es ja im Fußball eigentlich nicht geben darf, eine Rolle? Bis zur in einer privaten Tragödie begründeten Lösung erfahren die beiden Ermittler so einiges über die Scheinwelt hinter dem Fußballglamour.

    Abwechselnd zum Fall wird von einem afrikanischem "Fußballmärchen" erzählt, dessen Bezug erst im letzten Drittel des Romans deutlich wird.

    Wieder einmal schickt Sabina Naber ihre beiden Ermittler in die Welt des Sports, diesmal springt für mich der Funke aber nicht so deutlich über wie in den beiden Vorgängerromanen, wobei ich nicht genau erklären kann, woran das eigentlich liegt.

     

     

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    J-B-Winds avatar
    J-B-Windvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr packender Krimi, der in die Welt des Sports führt und das Leben von afrikanischen Kids beleuchtet, für die "Kicken" die Welt bedeutet.
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks