Sabina S. Schneider DNA - ANTI-HERO: Mein Alter Ego bin ich

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „DNA - ANTI-HERO: Mein Alter Ego bin ich“ von Sabina S. Schneider

Eine gute Mischung aus Spannung, Action und vielen Lachern

— Areti
Areti
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "DNA - ANTI-HERO: Mein Alter Ego bin ich" von Sabina S. Schneider

    DNA - ANTI-HERO: Mein Alter Ego bin ich
    Sabina_Schneider

    Sabina_Schneider

    Weil die Teilnehmer der ersten Runde einfach so toll sind, mache ich spontan eine Leserunde zum zweiten Teil von DNA auf: ANTI-HERO - MEIN ALTER EGO BIN ICH! Ich bin SEHR auf eure Meinung gespannt. Ich habe es gliebt den Band zu schreiben. Aber WARNUNG: Es ist nicht das, was ihr nach DNA - ERBSÜNDE erwarten würdet. Ein Taschenbuch wird ab 10 Teilnehmern, die bis zu Ende durchalten verlost. Klappentext: P.K. ist ein saufendes, fluchendes, egoistisches Arschloch und er liebt sein Leben. Er hält nichts von Aufopferung, besäuft sich am liebten vor dem Fernseher, stopft sich mit Pizza voll und redet über Sex, denkt ans Ficken oder sieht sich einen Porno an, wenn er nicht gerade eine Barbekanntschaft flachlegt. In einer Welt, in der alle in drei Kategorien eingeteilt werden, O – Opfer, V – Villain und H – Helden, ist Philipus Knackebaum das Gegenteil von einem Helden. Er hat ein tolles Leben auf Ebene 0. Doch dieses schöne, für ihn perfekte Leben, wird zerstört, als er Alicia McFeil begegnet. Man verfrachtet ihn von Ebene 0 zu Eben 1, auch der Himmel genannt und er findet sich unter H-Novizen wieder. Schleimige, selbstgerechte Hs, die ihm alles nehmen, was er liebt: Sex, Bier, Pizza und Fleisch! Er gehört nicht in eine Welt, in der eine Eierrüstung zu einem Intimschutz verkümmert. Das einzige, was ihn jedoch davon abhält, in die Minus-Ebene, die Hölle, zu steigen, ist seine unnütze und überaus peinliche Kraft. Bei den Hs kann er wenigstens darauf hoffen, dass ihn keiner verprügelt, wenn er herausfindet, wofür seine Initialen P.K. stehen. Richtig? Und doch ist sein Leben plötzlich in Gefahr. Wer will ihn töten und warum?

    Mehr
    • 53
    federfantastika

    federfantastika

    15. March 2017 um 11:35
  • Eine gute Mischung aus Spannung, Action und vielen Lachern

    DNA - ANTI-HERO: Mein Alter Ego bin ich
    Areti

    Areti

    26. November 2016 um 21:01

    Inhalt:P.K. ist ein saufendes, fluchendes, egoistisches Arschloch und er liebt sein Leben. Er hält nichts von Aufopferung, besäuft sich am liebten vor dem Fernseher und stopft sich mit Pizza voll. In einer Welt, in der alle in drei Kategorien eingeteilt werden, O – Opfer, V – Villain und H – Helden, ist Philipus Knackebaum das Gegenteil von einem Helden. Er hat ein tolles Leben auf Ebene 0.Doch dieses schöne, für ihn perfekte Leben, wird zerstört, als er Alicia McFeil begegnet.Man verfrachtet ihn von Ebene 0 zu Ebene 1, auch der Himmel genannt und er findet sich unter H-Novizen wieder. Schleimige, selbstgerechte Hs, die ihm alles nehmen, was er liebt: Sex, Bier, Pizza und Fleisch!Das einzige, was ihn jedoch davon abhält, in die Minus-Ebene, die Hölle, zu steigen, ist seine unnütze und überaus peinliche Kraft. Bei den Hs kann er wenigstens darauf hoffen, dass ihn keiner verprügelt, wenn er herausfindet, wofür seine Initialen P.K. stehen. Richtig? Und doch ist sein Leben plötzlich in Gefahr. Wer will ihn töten und warum?Meine Meinung:"DNA - ANTI-HERO" ist der zweite Teil der DNA-Trilogie.Man muss schon sagen, dass dieser Teil in gewisser Weise völlig anders ist als der erste Teil, aber dennoch einiges aufgreift.Hier ist die Grundstimmung ganz anders, allein dadurch, dass P.K. ein so offener und fluchender Mensch ist, der kein Blatt vor den Mund nimmt. Wer ein Problem mit Schimpfwörtern und offener Sexualität hat, sollte hier lieber die Finger von lassen.Die Welt, die Sabina S. Schneider hier erschaffen hat, ist mal wieder überaus faszinierend. Besonders gut gefallen hat mir ihr flüssiger und angenehmer Schreibstil, der es einem leicht macht, das Buch zu lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin und ich hatte alles wirklich sehr bildlich vor Augen. Der Protagonist P.K. ist schon ein recht spezieller Typ. Entweder man liebt ihn und seine Sprüche oder man hasst ihn. Mich hat er des Öfteren ziemlich zum Lachen gebracht. Daher war die Geschichte für mich eine gute Mischung aus Spannung, Action und vielen Lachern. Fazit:Auch der zweite Teil der DNA-Trilogie hat mir wieder gut gefallen, obwohl er sich in gewisser Weise von Teil 1 abhebt und schon recht speziell ist. Für mich war es ein gutes und flüssig zu lesendes Buch, dass mich mit Spannung und vielen Lachern gepackt hat.

    Mehr