Sabine Alt

 3.5 Sterne bei 22 Bewertungen
Autor von Gretas Verwandlung, Gegen das Licht und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Sabine Alt

Gretas Verwandlung

Gretas Verwandlung

 (8)
Erschienen am 01.11.2006
Weras Talent

Weras Talent

 (3)
Erschienen am 01.11.2005
Gegen das Licht

Gegen das Licht

 (4)
Erschienen am 11.11.2009
Vergiss Paris

Vergiss Paris

 (3)
Erschienen am 01.11.2008
Kinder des Wassers

Kinder des Wassers

 (3)
Erschienen am 01.11.2007
Kira Royale

Kira Royale

 (0)
Erschienen am 01.01.2001

Neue Rezensionen zu Sabine Alt

Neu

Rezension zu "Kinder des Wassers" von Sabine Alt

Rezension zu "Kinder des Wassers" von Sabine Alt
Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren

Johanna und Jacob sind Zwillinge die sich 10 Jahre nicht gesehen haben. Der gemeinsame Freund Jan ertrank damals im Fluss......innerhalb weniger Tagen sterben zwei Menschen am Fluss, warum gerade jetzt? Was ist damals wirklich passiert? Ein gut geschriebener Kriminalroman spannend und vielschichtig. Lesenswert

Kommentieren0
10
Teilen
Nils avatar

Rezension zu "Gegen das Licht" von Sabine Alt

Rezension zu "Gegen das Licht" von Sabine Alt
Nilvor 9 Jahren

Ein Roman der auf dem Cover den folgenden Hinweis gibt: "Ein erotisches Versteckspiel wird zur Hetzjagd quer durch Berlin." Ich muss leider sagen, dass sich das in dem Roman zwischen den Buchdeckeln nicht abspielt. Auch der Klappentext gibt mehr her als der Roman selbst.
Es geht um Stefanie Plessen, eine Frau die 2009 im Vorstand der BVG (für alle Nicht-Berliner: Berliner Verkehrsbetriebe) ist und leidenschaftlich Fotografien sammelt. Auf einer Vernissage wird sie mit Fotografien konfrontiert, die sie in das Jahr 1999 zurückversetzen und Erinnerungen an einen schmerzvollen Sommer wach werden lassen.
Der Roman hat 2 Handlungsstränge, einen der 2009 spielt und sehr kurz gehalten wird und der andere mit der eigentlichen Geschichte 1999. An sich eine gute Idee, aber leider fällt der Geschichte an sich jegliche Raffinesse gepaart mit unnötig schweren theatralischen Bildern. Positiv fand ich allerdings die genauen Beschreibungen von Berlin. Wenn man die Stadt kennt, kann man sich (fast) genau vorstellen wo die Charaktere sind.
Mich hat der Roman leider nicht überzeugen können.

Kommentieren0
13
Teilen
Bücherwahnsinns avatar

Rezension zu "Gretas Verwandlung" von Sabine Alt

Rezension zu "Gretas Verwandlung" von Sabine Alt
Bücherwahnsinnvor 9 Jahren

Zum Buch

Der Roman spielt im Sommer auf Malloca. Einem idyllischen Ferienparadies in einer Villa. Greta, ein deutsches Mädel schlägt sich so durch, sie hat ihre Lehre als Buchhändlerin abgebrochen und ging als Aupair nach Mallorca, um da auch wieder abzuhauen. Aber ohne Geld kommt sie nicht weit und schläft auf einer Terrasse eines unbewohnten Hauses, sie stielt sich manchmal ein paar Orangen und Brot zusammen um über die Runden zu kommen. Eines Tages, als sie am Strand sass und aufs Meer hinaus blickte konnte sie etwas beobachten, ein Streit auf einem Boot. Sie sieht wie ein junger Mann über Brot geht und auf das Ufer zu schwimmt. Sie nimmt ihn in empfang und so beginnt ein Albtraum seinen Anfang zu nehmen.
Sie verbringen zusammen eine Nacht, jeder erzählt dem anderen seine Geschichte und denken sich nichts dabei, bis sie am nächsten Morgen von einem Mann ertappt werden. Aber zu ihrer Überraschung zeigt er die beiden weder wegen Hausfriedensbruch an noch schmeisst er sie raus, nein, er lädt die beiden zum Frühstück ein und macht den beiden ein interessantes Angebot, das die beiden zwar mit einem komischen Gefühl, aber dennoch dankend annehmen.
Sie merken schnell das irgend etwas nicht wirklich stimmt, ihr Gefühl der Angst verdrängen sie erst bis es dann zu eskalieren droht und alles eine ganz andere Wendung nimmt als sie es sich erhofft haben.

Meine Meinung

Ich muss sagen, erst war ich etwas vorsichtig, ich sagte mir, ich hab das Buch ja bekommen, nichts bezahlt wenn es also nichts ist, nicht tragisch. Denn ich habe die zum Teil schlechten Kritiken gelesen die das Buch hat und muss sagen, ich kann diese nicht teilen. Das Buch ist wirklich super, es packt einen vom ersten Augenblick an, und man kanns kaum weg legen, ich hab es in 3 Tagen durch gelesen und dass ist eigentlich schon mal ein gutes Zeichen. Gut das Buch ist nicht dick, es hat 300 Seiten und ist relativ gross geschrieben. Aber dennoch... ich konnte es nicht mehr weglegen. Die Autorin ist ziemlich detailverliebt, kann man mal etwas stören aber nicht wirklich. Die Geschichte treibt einen in eine zwiespältige Haltung dem Mann gegenüber der die beiden Eigeladen hat, aber immer wieder schafft sie es zu überraschen, der Geschichte einen andere Richtung zu geben.

4 Personen, 1 Geheimnis, und 2 die diesem Geheimnis Schritt für Schritt auf die Spur kommen.
Ich kann das Buch wirklich Empfehlen :) Es liest sich wirklich leicht. Die Autorin versteht es die Bilder der Geschichte im Kopf aufsteigen zu lassen, die Gefühle und die vermeintliche Bedrohung die über dem ganzen zu schweben liegt.

Kommentieren0
20
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 31 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks