Sabine Arndt , Petra Kriegel Tierseelen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Tierseelen“ von Sabine Arndt

Die beiden Tierheilpraktikerinnen Sabine Arndt und Petra Kriegel haben mit ihrem Buch "Wenn unsere Tiere sterben" zahllose Menschen berührt. Es hat viel dazu beigetragen, den Übergang der Tiere in eine höhere Wirklichkeit zu erleichtern. Mit ihrem neuen Buch zeigen sie anhand ihrer langjährigen Erfahrung auf, wie man bewusst und liebevoll mit seinen Haustieren umgehen sollte. Tiere sind unsere "jüngeren Geschwister", und es erfordert viel Einfühlungsvermögen und Verständnis der Tierseelen, um ihnen liebevolle Herrchen und Frauchen zu sein. Ein liebevolles Praxisbuch für ein aufmerksames Zusammenleben zwischen Mensch und Tier!

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

Spannende Rezepte, Gestaltung durchwachsen

rainbowly

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tierseelen" von Sabine Arndt

    Tierseelen
    LEXI

    LEXI

    29. December 2011 um 15:52

    Bereits der Vorgängerband "Wenn Tiere ihren Körper verlassen" hat mich inhaltlich enttäuscht. Auch vom vorliegenden Buch "Tierseelen" hatte ich mir mehr versprochen. Das Autorenduo ist sehr bemüht und folgt einem klaren Aufbau, beginnend mit der Aufnahme eines Tieres in die Familie, bezieht sich auf Rituale und dem Miteinander Leben, dem Übertragen von Gefühlen von Mensch auf Tier sowie auf Krankheiten und Tod. Trotzdem konnte mich dieses Buch weder ansprechen - noch überzeugen. Schade.

    Mehr