Sabine Arndt , Petra Kriegel Wenn Tiere ihren Körper verlassen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wenn Tiere ihren Körper verlassen“ von Sabine Arndt

Der Tod eines geliebten Haustieres ist für viele Menschen ein häufig sehr schmerzhaftes Geschehen. Zum einen verlieren sie einen treuen Freund, zum anderen fehlt oft das Wissen, dass auch Haustiere eine Seele haben, die in einer anderen Welt weiterlebt. Die Tier-Heilpraktikerinnen Sabine Arndt & Petra Kriegel haben einen liebevollen und überaus einfühlsamen Wegbegleiter verfasst, um den Übergang der Tiere in die jenseitige Welt zu erleichtern - für das Tier und für den Menschen. Dieser wertvolle Ratgeber schildert im Einzelnen die verschiedenen Sterbephasen und welche Hilfestellungen man den Tieren dabei jeweils geben kann. Dazu kommen hilfreiche Tipps und Rituale für diejenigen, die ein Tier während der Loslösung von seiner körperlichen Hülle begleiten. Ein segensreiches Buch, das auf wunderbare Weise Trost und Inspiration schenkt!

Stöbern in Sachbuch

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wenn Tiere ihren Körper verlassen" von Sabine Arndt

    Wenn Tiere ihren Körper verlassen
    LEXI

    LEXI

    01. October 2011 um 14:37

    Das vorliegende Sachbuch des Autorenduos Arndt/Kriegel befasst sich mit dem Thema „Sterbebegleitung bei Tieren“. Viel versprechender Klappentext, tolles Coverfoto, der Inhalt hält jedoch nicht, was der äußere Anschein verspricht. Da ich mich bereits durch andere Autoren mit diesem Thema befasst hatte, waren die Argumentationen in diesem Sachbuch nichts Neues für mich. Überflüssig empfand ich jedoch die vielen Wiederholungen – als ein Beispiel die Seite um Seite wieder kehrende Aussage, man solle „die Wünsche und Bedürfnisse des Tieres respektieren und einfach für das Tier da sein“. Ich kann nicht genau definieren, was mich am Schreibstil störte, die Autoren vermochten es jedoch in keiner Weise, mich vom Inhalt zu überzeugen.

    Mehr