Sabine Bode

(159)

Lovelybooks Bewertung

  • 240 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 16 Leser
  • 66 Rezensionen
(54)
(50)
(39)
(16)
(0)

Lebenslauf von Sabine Bode

Sabine Bode wurde 1947 geboren und arbeitete als Redakteurin beim "Kölner Stadt-Anzeiger". Seit 1978 arbeitet sie als Journalistin und Buchautorin freiberuflich in Köln. Sie produziert außerdem Hörfunkbeiträge für WDR und NDR. Ihre Bücher handeln von Kriegskindern und Kriegsenkeln und die Traumata, die diese oft noch jahrelang begleiten.

Bekannteste Bücher

Das Mädchen im Strom

Bei diesen Partnern bestellen:

Frieden schließen mit Demenz

Bei diesen Partnern bestellen:

Kriegsspuren

Bei diesen Partnern bestellen:

Nachkriegskinder

Bei diesen Partnern bestellen:

Die vergessene Generation

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Trauer eine Heimat geben

Bei diesen Partnern bestellen:

Wir Alten

Bei diesen Partnern bestellen:

Kriegsenkel

Bei diesen Partnern bestellen:

Wenn die Wiege leer bleibt

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Suche nach Verständnis

    Die vergessene Generation

    Freyheit

    20. August 2017 um 07:04 Rezension zu "Die vergessene Generation" von Sabine Bode

    Inhalt:Die Kinder der Jahrgänge 1930 – 1945 wurden mitunter unter den schwersten Bedingungen erzogen. Doch was hat der Krieg bei diesen Kindern für Spuren hinterlassen? Und sind sie sich bewusst, dass ihre Kindheitserlebnisse nicht nur bei ihnen, sondern auch bei ihren Kindern und Kindeskindern spürbar sind?Meine Meinung:Sabine Bode schreibt hier von den Kriegskindern.Wir reden nicht von der Hitlerjugend, die sich nach dem Krieg mit Schuld, Scham und ihrem eigenen Handeln während dieser Zeit auseinander setzen mussten. Dieses ...

    Mehr
  • Wenn der Krieg in dir sich nicht befrieden lässt

    Das Mädchen im Strom

    Aspasia

    15. July 2017 um 12:22 Rezension zu "Das Mädchen im Strom" von Sabine Bode

    „Es hatte eine Zeit vor dem Krieg gegeben, und nun gab es eine Zeit nach dem Krieg. Auch wer ihn ohne Schaden überstanden hatte, würde ihn künftig in sich tragen.“ ( S. 200) fasst die Jüdin Gudrun Samuel noch keine 30 Jahre alt emotionslos und sehr treffend ihre Situation zusammen. Gudrun, die Protagonistin des Debutromans „Das Mädchen im Strom“ von Sabine Bode verlebt als Tochter eines wohlhabenden Mainzer Kaufmannes, der nur dem Nachnamen und einem entfernten Hautfetzen im Intimbereich nach noch Jude war, und seiner ...

    Mehr
  • Nüchtern und spannend geschrieben.

    Das Mädchen im Strom

    gsimak

    15. July 2017 um 10:41 Rezension zu "Das Mädchen im Strom" von Sabine Bode

    Meine MeinungFür Gudrun habe ich von Anfang an große Sympathie entwickelt. Als kleines dickes Mädchen angefangen, bis zur jungen Frau, konnte sie mich in ihren Bann ziehen. Sie gehörte zu den Menschen, die in keine Schablone passen. Sie lebte stets im Augenblick. Oftmals fasste sie zu Menschen Vertrauen, die sie gar nicht kannte. War es Intuition? War es Leichtsinn? Ich denke, trotz der schlimmen Geschehnisse, hatte Gudrun an das Gute im Menschen geglaubt. Selbst Menschen, bei denen andere nichts Gutes sahen, hatte sie ...

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2391
  • Von Mainz nach Shanghai - die Geschichte der Gudrun S.

    Das Mädchen im Strom

    Bellis-Perennis

    08. July 2017 um 15:31 Rezension zu "Das Mädchen im Strom" von Sabine Bode

    Ich möchte gleich vorausschicken, dass es sich bei diesem Buch um eine biographische Erzählung des Lebens der Gudrun Samuel handelt. Sabine Bode ist als Sachbuchautorin gut bekannt („Die vergessene Generation - die Kriegskinder brechen ihr Schweigen" und "Kriegsenkel"). Die sachliche Art diesen Roman zu schreiben, wird Sabine Bode den einen oder anderen Punkteabzug bringen.Doch nun zum Inhalt:Gudrun Samuel ist eine junge, gutaussehende Jüdin, die in einem nicht sehr religiösen Elternhaus aufwächst. Man ist jüdisch, wie man eben ...

    Mehr
  • Hat mich leider nicht überzeugt...

    Das Mädchen im Strom

    czytelniczka73

    03. July 2017 um 09:33 Rezension zu "Das Mädchen im Strom" von Sabine Bode

    "Die Tochter der Samuels,so redeten die Leute,sei eigensinnig,nicht zu bändigen,schlecht erzogen" Inhalt: "Sie ist das hübscheste, frechste und mutigste Mädchen an den Stränden des Rheins – und sie ist Jüdin. Die Geschichte der Gudrun Samuel ist die Geschichte einer ganzen Generation junger Frauen, die die Naziherrschaft und der Krieg zur Flucht gezwungen haben." Meinung: Ich habe schon sehr viele Bücher über den Hoocaust und Nationalsozialismus gelesen und die gehen mir immer sehr unter die Haut...oder besser gesagt fast ...

    Mehr
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2017: Die Challenge mit Niveau

    aba

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2017 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2017 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit ...

    Mehr
    • 1787
  • Eine Geschichte, die berührt und fesselt, nachdenklich stimmt und teilweise auch recht traurig ist.

    Das Mädchen im Strom

    Ritja

    25. June 2017 um 17:13 Rezension zu "Das Mädchen im Strom" von Sabine Bode

    Eine Geschichte, die berührt und fesselt, nachdenklich stimmt und teilweise auch recht traurig ist.  Man begleitet Gudrun Samuel durch die Kindheit, ihre Jugend bis ins hohe Alter. Bereits mit Mitte Zwanzig hatte sie so viele Schicksalsschläge, Fluchten, Beleidigungen und Ängste durchgestanden, dass man erstaunt ist, das sie trotzallem so einen Lebensmut, eine unglaubliche Energie und Willen behalten hat. Sie kämpft sich allein bis nach Shanghai durch und überlebt dort viele Jahre. Auch die Männer können ihre Einstellung zum ...

    Mehr
  • Merkwürdig distanziert und emotionslos

    Das Mädchen im Strom

    Federfee

    17. June 2017 um 14:54 Rezension zu "Das Mädchen im Strom" von Sabine Bode

    Gudrun Salomon hat das Pech, in der Nazizeit aufzuwachsen. Zwar gelingt ihr die Flucht und sie bleibt davon verschont, in ein KZ zu geraten wie ihre Mutter, aber ihr Leben verläuft ungeheuer turbulent: Gefängnis, Flucht quer durch Russland, Neuanfang in Shanghai, Kriegsausbruch, usw.Der Roman beruht auf wahren Begebenheiten, aber leider erzählt die Autorin alles so emotionslos, ohne Gefühle und distanziert, dass mich dieses Buch weder inhaltlich noch sprachlich fesseln konnte.

    • 5
  • Wenn der Krieg in dir sich nicht befrieden lässt

    Das Mädchen im Strom

    Aspasia

    26. May 2017 um 01:07 Rezension zu "Das Mädchen im Strom" von Sabine Bode

    "Es hatte eine Zeit vor dem Krieg gegeben, und nun gab es eine Zeit nach dem Krieg. Auch wer ihn ohne Schaden überstanden hatte, würde ihn künftig in sich tragen.“ ( S. 200) fasst die Jüdin Gudrun Samuel noch keine 30 Jahre alt emotionslos und sehr treffend ihre Situation zusammen. Gudrun, die Protagonistin des Debutromans "Das Mädchen im Strom" von Sabine Bode verlebt als Tochter eines wohlhabenden Mainzer Kaufmannes, der nur dem Nachnamen und einem entfernten Hautfetzen im Intimbereich nach noch Jude war, und seiner ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks