Sabine Bohlmann

 4.7 Sterne bei 70 Bewertungen
Sabine Bohlmann

Lebenslauf von Sabine Bohlmann

Da ihr Traum Prinzessin zu werden schwer umsetzbar war, beschloss Sabine Bohlmann Schauspielerin zu werden. Nach ihrer Schauspielausbildung spielte sie in diversen TV-Filmen und Serien, unter anderem in „Marienhof“ mit. Außerdem arbeitet sie als Synchronsprecherin und lieh zum Beispiel der maulenden Myrthe in den Harry Potter-Filmen ihre Stimme. 2004 veröffentlichte sie ihr erstes Buch „Ein Löffelchen voll Zucker“. Weitere Ratgeber, Kinder-CDs und Kinderbücher folgten. Zusammen mit ihren zwei Kindern und ihrem Mann lebt sie in München.

Neue Bücher

Der kleine Siebenschläfer: Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der den ganzen Tag lang grummelig war

Erscheint am 11.02.2019 als Hardcover bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.

Schöne Weihnachten!

Neu erschienen am 20.09.2018 als Hardcover bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.

Fröhliche Weihnacht überall

Neu erschienen am 20.09.2018 als Hardcover bei Esslinger in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.

Alle Bücher von Sabine Bohlmann

Sortieren:
Buchformat:

Auf einen Roadtrip mit...

Sabine Bohlmann ist vielen vor allem aus ihrer Rolle in "Marienhof" oder als Stimme von Lisa Simpson oder der Maulenden Myrte aus den "Harry Potter"-Filmen bekannt. Doch über die Münchnerin gibt es noch so viel mehr Spannendes zu wissen. Habt ihr euch beispielsweise einmal gefragt, wer Pikachu in der ersten Staffel von Pokémon synchronisiert hat? Genau, Sabine Bohlmann! Seit ihrem ersten Buch, „Ein Löffelchen voll Zucker“, schreibt sie zudem mit viel Leidenschaft und Erfolg. Wir haben uns mit Sabine Bohlmann über Autofahrten, Clowns, Einhörner und Kuchen unterhalten und viel Interessantes erfahren. Das Gespräch könnt ihr hier nachlesen.

Hallo Sabine, was ist das schönste Feedback, das du von Lesern erhalten hast?

In meinem Buch “Wummelies wunderbare Welt” kommen zwei Mädchen vor, die Seelenschwestern werden wollen. Das ist nicht leicht, denn sie müssen drei Tage und drei Nächte mit einer Schnur zusammen gebunden werden, von Handgelenk zu Handgelenk. Eines Tages sprachen mich zwei Mädchen auf der Straße an, sie hätten mein Buch gelesen und wollen auch Seelenschwestern werden, ob ich ihre Seelenpatin werden würde (die braucht man nämlich dazu) und dann haben wir das genauso durchgezogen mit Trommel und Feuerritual und Sprüchen und Magie. Das hat mich sehr berührt.

Gibt es ein anderes Genre, das dich als Autor/in reizt?

Drehbücher

Wann kommen dir die besten Ideen?

Auf langen Autofahrten als Beifahrer – aber im Grunde überall und zu jeder Zeit. Tag und Nacht.

Welche Musik hörst du gerne beim Schreiben?

Gar keine, denn wenn ich Musik höre muss ich mitsingen und singen und schreiben geht sehr schwer.

Hast du ein Lieblingswort?

Popcorn (das ploppt so schön und sagt unglaublich gut aus, was es ist) ich mag aber auch die Wörter Kirschbonbon und Streuselkuchen – zergeht beides auf der Zunge.

Welchen anderen Job würdest du gerne für einen Tag ausüben?

Clown

Wie prokrastinierst du am liebsten?

Hä? Was? Ich kenne das Wort nicht. Moment ich frag meinen Mann. Der kennt es auch nicht. Moment ich frag meine Kinder, die hatten Latein. Die wissen es auch nicht. Hab jetzt nachgeschaut. Also ich prokrastiniere sehr wenig was wichtig ist. Am ehesten prokrastiniere ich Rechnungen schreiben und anderen Bürokram, das lässt sich leicht prokrastinieren, weil ich ja meist an was schreiben oder ins Studio zum Synchronsprechen oder Wäschewaschen oder Kuchenessen muss. Das ist voll die Prokrastiniererei.

Welche Nervennahrung hilft dir beim Schreibprozess?

Kuchen, Nüsse, Smoothies, Kinderschokolade

Hast du für uns einen Tip für eine gute Serie?

Ich mag „Pushing Daisies” aber generell liebe ich Serien. Alles von Call the Midwife bis Shameless oder Game of Thrones.

Welches Buch verschenkst du gerne?

„Simpel” von Marie Aud Murail

Wohin sollen wir unbedingt einmal reisen und welches Buch soll uns auf dieser Reise begleiten?

Einmal bin ich mit meinen Kindern nach Venedig und wir hatten den „Herrn der Diebe” dabei – das war so unglaublich schön.

Welches Tier wärst du?

Ein Einhorn

Gibt es etwas, was du gerne können würdest?

Perfekt Geige oder Cello spielen.

Wofür hast du eine Schwäche oder heimliche Leidenschaft?

Kuchen

Und zu guter Letzt: Welche Figur aus einer Buchwelt würdest du gerne treffen? Und was würdet ihr unternehmen?

Ich würde gern Peter Pan treffen und mit ihm ein bisschen umher fliegen. Oder Mary Poppins und mit ihr über Kindererziehung plaudern.

Neue Rezensionen zu Sabine Bohlmann

Neu
knuddelbackes avatar

Rezension zu "Der kleine Siebenschläfer: Das ist noch nicht gemütlich!" von Sabine Bohlmann

Ein tolles Buch zur abendruh für alle Kinder ab 2
knuddelbackevor einem Monat

Das Bilderbuch-anschauen gehört eigentlich seitdem ich denken kann zu unserem Abendritual, und da unsere Tochter wie wahrscheinlich jedes Kind Ihres Alter Tiere über alles mag sollte diese Geschichte bei uns nicht fehlen.

Wie jedes Kind muss auch der kleine Siebenschläfer um den es hier geht Abends ins Bett. Wenn das allerdings so leicht wäre wie gedacht. Irgendwie scheint der Schlafplatz des Kleinen alles andere als gemütlich, und so  versucht er nach und nach mit allerlei Dingen aus der Natur, wie Heu, Blätter und Pusteblumen seine Schlafstatt gemütlich herzurichten. Vergeblich! Erst als er zu den anderen Siebenschläfern geht und sich bei diesen einmummelt ist es gemütlich genug zum einkuscheln. Eine wunderbare und originelle Gute-Nacht-Geschichte wird hier auf 15 Seiten erzählt .

Die Illustrationen sind in Erdtönen gehalten und zeigen lediglich den Siebenschläfer und seine Schlafutensilien aus der Natur. Ich empfand es als sehr angenehm, dass die einzelnen Seiten nicht mit Illustrationen überfrachtet sind, sondern sich auf das wesentliche konzentrieren. Und tatsächlich genügten sie auch unserer Tochter. Die ersten Tage musste es Abends vor dem einschlafen immer genau dieses Buch zum anschauen sein. Am liebsten gleich zweimal hintereinander (wobei ich sagen muss, dass bei uns immer nur ein Buch Abends angeschaut wird).

Und auch mir ist der kleine Siebenschläfer in den vergangenen Tagen ans Herz gewachsen. Ich konnte sogar einige frappierende Ähnlichkeiten zwischen dem Versuch des Kleinen Siebenschläfers zu Bett zu gehen, und den Versuchen meiner 2 Jährigen Tochter erkennen. Denn auch sie richtet sich manchmal ihr Bett erst richtig her, bevor es dann heisst "Augen zu un schlafen" . Da wird der Löwe eben noch mal von rechts nach links geschoben, oder der Hase von unten nach oben ans Kopfende geholt.  Zwar ist meine Tochter kein Familienbett-Schläfer wie der kleine Siebenschläfer, trotzdem mag auch sie das Ende der Geschichte sehr gerne und freut sich gemeinsam mit ihm über das Gruppenkuscheln.

Unser Fazit:

Ein kleines Pappbilderbuch für die Gute-Nacht, welches neben witzigen Illustrationen so viel Wahrheit über das Thema Einschlafen enthält. Ein gern angeschautes Bilderbuch in den vergangen Tagen und Wochen.

Kommentieren0
2
Teilen
sueglanzners avatar

Rezension zu "Und plötzlich war Frau Honig da" von Sabine Bohlmann

Frau Honig ist die neue Mary Poppins
sueglanznervor 5 Monaten

Manchmal ist einem das Schicksal nicht wohl gesonnen und man muss sich neu ordnen. So wie die Familie Sommerfeld, bestehend aus Papa Justus und den Kindern Theo, Camille, Betty und Hugo.

Mit dem Tod der Mutter zieht auch das Chaos bei den Sommerfelds ein, bis es eines Tages an der Tür klingelt, vor der Frau Honig steht.
Die zieht mit Sack, Pack und einem Bienenkorb in die Dachkammer und kümmert sich fortan nicht nur um den Haushalt, sondern vor allem um die traurigen Herzen aller Familienmitglieder.

Wer Mary Poppins mag, wird Frau Honig lieben, denn zusammen mit ihrem eigenen Bienenvolk bringt sie auch eine gehörige Portion Magie, zauberhafte Lebensweisheiten und unendlich viel Liebe, Geduld und Verständnis mit.

Ich habe dieses Buch, wie alle Bücher dieser wunderbaren Autorin, an einem Tag verschlungen und mich wiedergefunden in einer Welt, die so viel schöner ist als die, die wir aus der unseren oft machen. Dieses Buch sollte in keinem Regal fehlen, denn es bringt den Geist eines realen Märchens zurück in den doch manchmal grauen Alltag eines jeden von uns.
Frau Honig zeigt nicht nur der Familie Sommerfeld und allen Bewohnern des Spatzenwinkels wie leicht es ist, sich das Leben schön und märchenhaft zu gestalten, sondern nimmt auch den Leser mit auf eine Reise, die zauberhafter nicht sein könnte.

Danke, liebe Sabine Bohlmann, für diese wunderschöne Mischung aus Fantasie, Empathie und Liebe, die für uns alle so wichtig ist.
Wer dieses Buch nicht liest, hat so viel verpasst, das es wirklich sehr, sehr schade wäre.

Kommentieren0
0
Teilen
Priseas avatar

Cover: Ein ästhestisches und erotisches Cover ohne anstössig oder provozierend zu wirken. Farben und Bild und Schrift harmonieren.
Personen: Katrina ist zu Beginn des Buches eine unsichere aber hochintelligente und sexy Wissenschaftlerin. Macht aber im Laufe der Geschichte eine Wandlung durch und erkennt ihr eigenes Ich und überwindet ihre Unsicherheit. Sie ist eine absolut ehrliche Person und wird von allen geliebt und geachtet.
Simon, der böse Wolf, ist ein Draufgänger, dominant bestimmend, ehrlich und zu absoluter Hingabe fähig. Er liebt die seinen.
Evan, ein arroganter und intriganter Typ, der auch vor schlimmeren nicht zurück zu schrecken scheint. Er manipuliert.
Rosi und Elliot, zwei herzensgute und liebenswürdige Personen, die eine Ersatzfamilie für Katrina sind.
Sämtliche Nebencharaktere sind authentisch und haben ebenso Tiefe.
Inhalt: Mir hat das Buch absolut gefallen. Ich war von Beginn an in der Lage der Story zu folgen und habe mich eindeutig mit den Personen identifizieren können. Die Geschichte an sich war schlüssig und gut durchdacht und zu Papier gebracht. 
Es gibt aus meiner Sicht nur einen Kritikpunkt, der mich beim Lesen immer wieder gestört hat. Dieser bezieht sich auf die viel zu häufigen Rechtschreib- und Tippfehler wie auf falsche Grammatik und Zeichensetzung. Das ist etwas, dass mich persönlich beim Lesen sehr stört und man vielleicht noch einmal überarbeiten sollte um den Lesespass nicht zu beeinflussen.
Meine Empfehlung: Absolut lesenswert und ich möchte gern mehr von der Autorin lesen. 

Kommentieren0
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Sabine Bohlmann wurde am 05. März 1969 in München (Deutschland) geboren.

Sabine Bohlmann im Netz:

Community-Statistik

in 85 Bibliotheken

auf 26 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks