Sabine Bohlmann

 4,7 Sterne bei 455 Bewertungen
Autorenbild von Sabine Bohlmann (©Christian Hartmann)

Lebenslauf von Sabine Bohlmann

Da ihr Traum Prinzessin zu werden schwer umsetzbar war, beschloss Sabine Bohlmann Schauspielerin zu werden. Nach ihrer Schauspielausbildung spielte sie in diversen TV-Filmen und Serien, unter anderem in „Marienhof“ mit. Außerdem arbeitet sie als Synchronsprecherin und lieh zum Beispiel der maulenden Myrthe in den Harry Potter-Filmen ihre Stimme. 2004 veröffentlichte sie ihr erstes Buch „Ein Löffelchen voll Zucker“. Weitere Ratgeber, Kinder-CDs und Kinderbücher folgten. Zusammen mit ihren zwei Kindern und ihrem Mann lebt sie in München.

Neue Bücher

Cover des Buches Schwangerschaft mit extra XXL-Leseprobe für Babys erstes Jahr (ISBN: 9783833890154)

Schwangerschaft mit extra XXL-Leseprobe für Babys erstes Jahr

 (13)
Neu erschienen am 16.11.2022 als eBook (Download) bei GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH.
Cover des Buches Die Liebe wohnt auf Wolke 7 (ISBN: 9783743211100)

Die Liebe wohnt auf Wolke 7

Erscheint am 11.01.2023 als Gebundenes Buch bei Loewe.
Cover des Buches Der kleine Siebenschläfer 6: Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der dem Mond Gute Nacht sagen wollte (ISBN: 9783522460149)

Der kleine Siebenschläfer 6: Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der dem Mond Gute Nacht sagen wollte

 (5)
Neu erschienen am 22.10.2022 als Pappbuch bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.
Cover des Buches Der kleine Siebenschläfer: Das machen wir im Frühling! (ISBN: 9783522186247)

Der kleine Siebenschläfer: Das machen wir im Frühling!

Erscheint am 27.01.2023 als Gebundenes Buch bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.

Alle Bücher von Sabine Bohlmann

Auf einen Roadtrip mit...

Sabine Bohlmann ist vielen vor allem aus ihrer Rolle in "Marienhof" oder als Stimme von Lisa Simpson oder der Maulenden Myrte aus den "Harry Potter"-Filmen bekannt. Doch über die Münchnerin gibt es noch so viel mehr Spannendes zu wissen. Habt ihr euch beispielsweise einmal gefragt, wer Pikachu in der ersten Staffel von Pokémon synchronisiert hat? Genau, Sabine Bohlmann! Seit ihrem ersten Buch, „Ein Löffelchen voll Zucker“, schreibt sie zudem mit viel Leidenschaft und Erfolg. Wir haben uns mit Sabine Bohlmann über Autofahrten, Clowns, Einhörner und Kuchen unterhalten und viel Interessantes erfahren. Das Gespräch könnt ihr hier nachlesen.

Hallo Sabine, was ist das schönste Feedback, das du von Lesern erhalten hast?

In meinem Buch “Wummelies wunderbare Welt” kommen zwei Mädchen vor, die Seelenschwestern werden wollen. Das ist nicht leicht, denn sie müssen drei Tage und drei Nächte mit einer Schnur zusammen gebunden werden, von Handgelenk zu Handgelenk. Eines Tages sprachen mich zwei Mädchen auf der Straße an, sie hätten mein Buch gelesen und wollen auch Seelenschwestern werden, ob ich ihre Seelenpatin werden würde (die braucht man nämlich dazu) und dann haben wir das genauso durchgezogen mit Trommel und Feuerritual und Sprüchen und Magie. Das hat mich sehr berührt.

Gibt es ein anderes Genre, das dich als Autor/in reizt?

Drehbücher

Wann kommen dir die besten Ideen?

Auf langen Autofahrten als Beifahrer – aber im Grunde überall und zu jeder Zeit. Tag und Nacht.

Welche Musik hörst du gerne beim Schreiben?

Gar keine, denn wenn ich Musik höre muss ich mitsingen und singen und schreiben geht sehr schwer.

Hast du ein Lieblingswort?

Popcorn (das ploppt so schön und sagt unglaublich gut aus, was es ist) ich mag aber auch die Wörter Kirschbonbon und Streuselkuchen – zergeht beides auf der Zunge.

Welchen anderen Job würdest du gerne für einen Tag ausüben?

Clown

Wie prokrastinierst du am liebsten?

Hä? Was? Ich kenne das Wort nicht. Moment ich frag meinen Mann. Der kennt es auch nicht. Moment ich frag meine Kinder, die hatten Latein. Die wissen es auch nicht. Hab jetzt nachgeschaut. Also ich prokrastiniere sehr wenig was wichtig ist. Am ehesten prokrastiniere ich Rechnungen schreiben und anderen Bürokram, das lässt sich leicht prokrastinieren, weil ich ja meist an was schreiben oder ins Studio zum Synchronsprechen oder Wäschewaschen oder Kuchenessen muss. Das ist voll die Prokrastiniererei.

Welche Nervennahrung hilft dir beim Schreibprozess?

Kuchen, Nüsse, Smoothies, Kinderschokolade

Hast du für uns einen Tip für eine gute Serie?

Ich mag „Pushing Daisies” aber generell liebe ich Serien. Alles von Call the Midwife bis Shameless oder Game of Thrones.

Welches Buch verschenkst du gerne?

„Simpel” von Marie Aud Murail

Wohin sollen wir unbedingt einmal reisen und welches Buch soll uns auf dieser Reise begleiten?

Einmal bin ich mit meinen Kindern nach Venedig und wir hatten den „Herrn der Diebe” dabei – das war so unglaublich schön.

Welches Tier wärst du?

Ein Einhorn

Gibt es etwas, was du gerne können würdest?

Perfekt Geige oder Cello spielen.

Wofür hast du eine Schwäche oder heimliche Leidenschaft?

Kuchen

Und zu guter Letzt: Welche Figur aus einer Buchwelt würdest du gerne treffen? Und was würdet ihr unternehmen?

Ich würde gern Peter Pan treffen und mit ihm ein bisschen umher fliegen. Oder Mary Poppins und mit ihr über Kindererziehung plaudern.

Neue Rezensionen zu Sabine Bohlmann

Cover des Buches Ein Mädchen namens Willow 3: Flügelrauschen (ISBN: 9783522507479)
himmelsschlosss avatar

Rezension zu "Ein Mädchen namens Willow 3: Flügelrauschen" von Sabine Bohlmann

Ein tolles Abenteuer!
himmelsschlossvor 3 Tagen

Meine Cousine und ich lieben die Geschichte von Willow und freuen uns immer wieder über eine Fortsetzung der Bücher. Alleine das Cover ist schon wieder so detailreich, dass man sich einfach direkt in verliebt.

Ich finde es wichtig, dass man die ersten beiden Teile vielleicht auch gelesen hat, weil ich finde das man somit einfach eine viel tiefere Bindung zu den einzelnen Figuren bekommt. Man lernt sie in den anderen Teilen bereits kennen uns so hat man eher das Gefühl das man auf Alte freunde trifft, statt auf Fremde mit denen man direkt auf Abenteuerjagd geht.

In diesem Buch handelt es sich darum, dass Lotti sich seit ihrem neunten Geburtstag verändert hat und man zunächst gar nicht weiß was genau los ist. Auch Willow fühlt sich immer wieder schlecht und schnell wird klar, dass der Wald auch leidet. Aber was ist da nur los? Willow und ihre Freunde machen sich auf die Suche nach dem Problem.

Das Setting gefällt mir auch in diesem Teil besonders gut und wir finden uns wieder im Märchenwald. Durch die traumhaften und einfachen Beschreibungen schenkt Sabine nicht nur meiner Cousine ein großes Kopfkino, sondern auch mir. Sabine hat einen sehr leichten und flufüigen Schreibstil der selbst bei jüngeren Lesern ein angenehmes Gefühl vermittelt. Die Beschreibungen sind immer einfach und nie schwer. Man kommt nicht beim Lesen ins stolpern, sondern kommt immer ein gutes Stück weiter beim Lesen. Meine Cousine ist elf Jahre und hatte nie Probleme der Geschichte zu folgen. Langeweile kam weder bei ihr noch bei mir auf.

Einen gewissen Lerneffekt finden wir auch hier in diesem Teil wieder, denn die Autorin vermittelt den Umweltschutz und den Schutz der Natur wieder spielerisch. Der Mix zwischen witzigen Erzählungen und dem Lernen ist Sabine hier sehr gut gelungen und erweckte weder den Eindruck uns Lesern etwas aufzuzwingen noch das es zu aufgesetzt wirkt. Die Umsetzung ist meiner Meinung nach einfach top!

Die schwarz-weiß Illustrationen sind einzigartig, detailreich und liebevoll gestaltet. Sie passten sich perfekt an einzelne Szenen an und haben einfach eine schöne Atmosphäre zusammen mit der Geschichte gezaubert.

 

Fazit

Sabine Bohlmann hat mit "in Mädchen namens Willow 3: Flügelrauschen: Für alle, die den Wald lieben" einen abenteuerlichen, lehrreichen und interessanten Roman gezaubert der große und kleine Leser in den Bann zieht. Mir haben die detailreichen Illustrationen mit der abenteuerlichen Geschichte enorm gefallen. Der Lerneffekt in Sachen Umweltschutz hat mich begeistern können, denn so erhalten die Kinder einen spielerischen und versteckten Lerneffekt.

 

 

Fazit meiner Cousine (11 Jahre)

Ich liebe die Bücher von Willow und ihren Freunden. Das Buch war wieder spannend und interessant. Ich mochte die Geschichte und auch das wir wieder in den magischen Wald geführt wurden. Willow ist einfach eine richtig tolle Hauptfigur die man gerne als Freundin hätte.

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Du, Papa ... Ist zehn viel? (ISBN: 9783845841144)
Gwhynwhyfars avatar

Rezension zu "Du, Papa ... Ist zehn viel?" von Sabine Bohlmann

Abteilung Lieblingsbuch
Gwhynwhyfarvor 3 Tagen

Ein kleiner Wolf mit großen Fragen - eine Ode an die Neugierde, Wissbegierigkeit ... und die Liebe. Kleine Kinder fragen den Eltern ein Loch in den Bauch. Warum ...? Aber hier geht es um Vergleiche: Bin ich ...? Nach der ersten Frage «Ist zehn viel?», die der Vater weise beantwortet, fragt der kleine Wolf nach eigenen Fähigkeiten: Bin ich: groß, schnell, stark, dick, flauschig, lustig ...


«‹Ist zehn viel?›, fragte der kleine Wolf seinen Papa, als sie gemeinsam im Wald spazieren gingen. 

‹Kommt ganz drauf an›, meinte daraufhin Papawolf. ...

‹Also: Wollen zehn Ameisen eine Banane tragen, dann ist zehn wenig. Denn für die Banane brauchen sie auf jeden Fall mehr Helfer. Aber wenn zehn Affen eine Banane tragen, ist zehn ganz schön viel. Da gibt es wahrscheinlich sogar ein Gerangel. So ist das. Genau so geht es zu im Leben! So und nicht anders!›


Der kleine Wolf möchte wissen, wo er in der Welt steht. Papa beantwortet die Fragen mit Vergleichen: «Kommt ganz drauf an» – er wechselt die Perspektive. Der Hase läuft viel schneller als der Wolf, aber die Schildkröte ist gegen ihn ziemlich lahm. Es kommt auf die Interpretation an, die Betrachtungsweise. Der Nachbarsjunge, fünf Jahre älter, ist vielleicht viel stärker – doch im Vergleich gegen Papa ist er schwach. Sich selbst zu vergleichen ist schwierig, und wenn man sich die idealsten Vorbilder sucht, kann man nur verlieren. Ein Kind mag der beste Fußballspielende im Kindergarten sein – aber im Vergleich zu Messi ist man ein Nichts. Die Frage ist, wie gut war Messi in diesem Alter? Vergleiche ziehen – andere Perspektiven einnehmen. Was nicht ist, kann noch werden. Ein fast philosophisches Kinderbuch. Fragen sind nicht jederzeit einfach zu beantworten, weil es nicht immer klare Antworten gibt. Eine feine Idee, um Kindern in ihrem Frage-Djungel weiterzuhelfen – sich selbst einzuschätzen; sich selbst zu finden, ist nicht einfach. 


Am Ende fragt der kleine Wolf seinen Papa, ob er ihn lieb hat. Hier gibt es kein: Es kommt drauf an ... Der Papa liebt den kleinen Wolf immer, egal wie groß, klein, dick, dünn, wild, stark, schwach er ist. Manche Fragen sind eben doch eindeutig zu beantworten. «So ist das. Genau so geht es zu im Leben! So und nicht anders!» Mir gefällt auch die wiederholte Formulierung der Antworten: «Es kommt drauf an – So ist das ...» Kinder lieben Wiederholungen, das gibt ihnen Halt. Emilia Dziubak hat das Kinderbuch sehr liebevoll gestaltet. Im Aquarell-Gouachestil, in Naturfarben angelegt begleiten wir Vater und Sohn durch den Wald. Der Ars Edition Verlag gibt eine Altersempfehlung ab 3 Jahren. Das passt für mich. Empfehlung, Abteilung Lieblingsbuch! Das Bilderbuch stand in der Shortlist zum «Deutschen Kinderbuchpreis».


Sabine Bohlmann wurde ich in München geboren. Als Kind wollte sie Prinzessin werden. Stattdessen wurde sie (nachdem kein Prinz in Sicht war) Schauspielerin, Synchronsprecherin und Autorin und durfte so zumindest ab und zu mal eine Prinzessin spielen, sprechen oder über eine schreiben. Geschichten fliegen ihr zu wie Schmetterlinge. Überall und zu allen Tages- und Nachtzeiten (dann eher wie Nachtfalter). Sie kann mich nirgendwo verstecken, die Geschichten finden sie überall. Und ist sehr glücklich, endlich alles aus ihrem Kopf rausschreiben zu dürfen. Und das erste, was sie tut, wenn ein neues Buch in der Post liegt - sie steckt ihre Nase ganz tief hinein und genießt den wunderbaren Buchduft.


Emilia Dziubak lebt, illustriert und schreibt in Polen, ihrer Heimat. Nach einem Abschluss an der Kunstakademie in Posen hatte sie 2011 ihr Kinderbuchdebüt. Seitdem sind in Zusammenarbeit mit internationalen Verlagen und Autoren über 40 Bücher von ihr erschienen, für einige davon hat sie Preise bekommen. Die Liebe zu Tieren ist etwas, das sie schon immer zu ihrer Arbeit motiviert hat. Deshalb sind in ihre Illustrationen meist Tiere die Hauptfiguren. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der kleine Siebenschläfer: Ein Lichterwald voller Weihnachtsgeschichten (ISBN: 9783522185547)
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Der kleine Siebenschläfer: Ein Lichterwald voller Weihnachtsgeschichten" von Sabine Bohlmann

Ein unglaublich liebevolles Vorlesebuch, das den Zauber von Weihnachten ganz wundervoll vermittelt
Kinderbuchkistevor 10 Tagen

Mit dem kleinen Siebenschläfer die Weihnachtszeit erleben

24 Geschichten über eine Stadtmaus auf dem Land und dem Zauber der Weihnachtzeit

-ein Vorlesebuch-

für Kinder ab 4 Jahren


Wer kennt ihn nicht, den kleinen Siebenschläfer von Sabine Bohlmann und Kerstin Schoene.

Es gibt zahlreiche Bilderbuch- und ein paar Vorlesegeschichten und zu letzterem zählt dieses zauberhafte Adventskalenderbuch, in dem eine nicht ganz unbekannte Fabelfigur eingeflochten ist.

Sicherlich kennt ihr die Äsop-Fabel von der Stadtmaus und der Landmaus. In dieser Siebenschläfergeschichte/n nun gibt es zwar keinen 1 zu 1 zeitgleichen Wohnungstausch dafür aber einen Besuch der Stadtmaus, bei der sie alles über das Mäuseleben auf dem Lande erfahren soll und im Gegenzug darf die Landmaus, in diesem Fall die Haselmaus zu einer anderen Zeit die Stadtmaus besuchen und alles über ihr Leben zu erfahren. 


Doch von Vorn: 

In der Vorweihnachtszeit wird der kleine Siebenschläfer von seiner Freundin der Haselmaus geweckt.  Ganz aufgeregt ist die kleine Maus denn sie hat überraschend Besuch von der Stadtmaus bekommen. So lange wollte sie solch diesen Mäusetausch mitmachen, nun endlich war es so weit.

Wir wissen nicht, was die kleine Stadtmaus dazu bewegt hat, ausgerechnet in der Winterzeit aufs Land zu kommen, doch nach ein paar Minuten in der Geschichte wissen wir, dass es wohl nicht so eine tolle Idee war und die kleine Maus sich nicht nur sehr fremd fühlt, sondern auch furchtbares Heimweh hat. Es ist kalt, sie friert und auch wenn die Haselmaus und der kleine Siebenschläfer sich liebevoll um sie kümmern, fühlt sie sich einfach nicht wohl. Am allermeisten vermisst sie das Weihnachtsgefühl. Im Wald ist nichts geschmückt, nirgendwo glitzern Lichter, es scheint, als würde hier gar kein Weihnachten gefeiert, und damit hat sie Recht. Weder die Haselmaus noch der kleine Siebenschläfer haben je etwas von Weihnachten gehört geschweige denn Weihnachten gefeiert.

Arme Stadtmaus. Für sie ist ein Jahr ohne Weihnachten "wie ein Sommer ohne Sonne oder wie ein Herbst ohne bunte Blätter" (Zitat).

Nur gut, dass die Stadtmaus zu Besuch bei der Haselmaus ist, die den besten und liebsten Freund der Welt hat, der immer für alles eine Lösung sucht und findet. Er möchte auf keinen Fall, dass es der kleinen Stadtmaus schlecht geht und ihr vor Heimweh das Herz schmerzt, und so steht für ihn ganz schnell fest, dass sie dieses Jahr doch auch Weihnachten feiern können. Mit Hilfe der Stadtmaus, die ihren neuen Freunden alles über Weihnachten erzählen kann, müsste das doch gehen. Die Stadtmaus ist ganz gerührt, wenn sie die Weihnachtszeit und den Zauber der Weihnacht spüren würde, hätte sie vielleicht wirklich kein dolles Heimweh mehr.

Zuerst erzählt sie ihren neuen Freunden, was Weihnachten für sie ausmacht, was sie dabei fühlt und was ihr an Weihnachten so wichtig ist. Dabei bekommt sie gleich wieder Heimweh, denn der Gedanke das es immerhin noch 21 lange Tage bis Weihnachten und einem Wiedersehn mit ihrer Familie sind macht sie erneut traurig.  Doch sind 21 Tage wirklich so lang, wo doch schon drei Tage um sind und mit jedem Tag, den sie länger da ist, die Zeit bis zum Wiedersehen kürzer wird?

Es ist wie das Betrachten eines Glases ist es halbvoll oder halbleer?

Gut, dass der kleine Siebenschläfer so einfallsreich ist. Schnell läuft er los, guckt hier und guckt dort und dann sieht er einen kleinen Ast mit 24 kleinen Zweigchen.  Wenn sie jeden Tag ein Teil an eines der 24 Ästchen machen, dann kann die kleine Stadtmaus sehen, wie der Ast sich immer mehr füllt und die Zeit bis zu ihrer Abreise vergeht. Und da ja schon 3 Tage vergangen sind darf sie gleich 3 Teile auf einmal an den Baum hängen.  Was für eine wundervolle Idee, finden alle und ihr bestimmt auch, oder? In nun 21 Tagen erleben wir, in kleinen Geschichten, wie sich der Ast immer mehr füllt und was Weihnachten ausmacht. Da wird gesungen und gebacken, da wird..... 

Ach nein, mehr verrate ich euch nicht.

Jeder der Sabine Bohlmanns Geschichten kennt weiß, es wird einfach wundervoll.

Es sind liebevolle Geschichtenschnipsel, die ein wundervolles Gesamtbild von Weihnachten machen und den Zauber der Weihnachtszeit deutlich spüren lassen.

Auf euch wartet eine herzerwärmende Gesamtgeschichte, bei der es nur schwer ist, wirklich jeden Tag ein Kapitel zu lesen, so wundervoll sind die einzelnen Geschichten, die sich so schön verbinden.

In Kombination mit den liebevoll gezeichneten Bildern ist es ein Vorlesebuch, das man bestimmt nicht nur zur Weihnachtszeit gerne vorliest.

Kommt mit und entdeckt, was Weihnachten ausmacht!

Füreinander miteinander.

"Ein sooooo schöööönes Buch. Sooooo schööne Geschichten! seufz!!" (O-Ton eines Kindes)

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Sabine Bohlmann wurde am 05. März 1969 in München (Deutschland) geboren.

Sabine Bohlmann im Netz:

Community-Statistik

in 373 Bibliotheken

von 127 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks