Sabine Brandl weißblau queer gestreift

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „weißblau queer gestreift“ von Sabine Brandl

Das Buch: Die launische, introvertierte Adelheid ist nicht gerade erfreut, als die junge, fröhliche Mandy in der Wohnung unter ihr einzieht. Zuerst will Adelheid nichts von Mandy wissen, doch dann freunden sich die beiden an und plötzlich glaubt Adelheid gar, sich in Mandy verliebt zu haben. Auch Mandy, die eigentlich gar nicht lesbisch ist, fühlt sich stark zu Adelheid hingezogen und kann ihre Gefühle bald nicht mehr einordnen. Als Adelheid in dem kleinen bayerischen Dorf geoutet wird, kommt es zu großem Trubel, Irritationen und Missverständnissen. Wer hat Adelheids Geheimnis verraten? Mandy? Doch schon bald wird auch Mandy verdächtigt, lesbisch und in Adelheid verliebt zu sein … Die Autorin: Sabine Brandl ist 1977 geboren und schreibt seit ihrer Jugend Lyrik und Prosa. Dabei interessiert sie (Zwischen-)Menschliches und (Über-)Irdisches in all seinen Facetten. Trotz dieses breiten Spektrums hat sie ein unveränderliches Markenzeichen: ihre Vorliebe für Erotik und Situationskomik, oft gepaart mit Tragik und Tiefgang. 2004 gründete sie den REALTRAUM e. V., einen Verein zur Förderung von Literatur, bildender Kunst und Musik und ist seit der Vereinsgründung dessen 1. Vorsitzende. Sie hat in den letzten Jahren zahlreiche Kurzgeschichten und Gedichte in Anthologien und Zeitschriften veröffentlicht und bisher etwa 50 Lesungen bestritten.

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Brutal, grausam ehrlich, gnadenlos offen: Dieses Buch erfüllte für mich alle Erwartungen, die von Lobgesängen geschürt worden waren.

once-upon-a-time

Kleine große Schritte

Dieses Buch lässt einen nicht mehr los und verändert den Blick, mit dem man die Welt und die Menschen sieht.

Tintenklex

Kukolka

Ein erschütterndes Schicksal, welches stellvertretend für leider viele Mädchen und junge Frauen steht, als man vielleicht denkt

Caro_Lesemaus

Das Haus ohne Männer

Frankreich, Frauen WG....eine schöne Geschichte mit Flair.

sunlight

Der Freund der Toten

Hab mittendrin aufgehört. Hat mich leider nicht gefesselt... Schade. Hab mich sehr auf das Buch gefreut.

Kaffeesatzlesen

Die Tänzerin von Paris

Berührend und unfassbar traurig

tardy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hände weg !

    weißblau queer gestreift

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. June 2014 um 09:27

    Hände weg von diesem Buch!
    Beim Lesen drängt sich einem der Eindruck auf, es sei nicht lektoriert worden. Von einfachen Rechtschreibfehlern, über Fäkalausdrücke und K*tzen, bis hin zur ständig wechselnden Perspektive … – es ist ein Graus.
    Die Geschichte an sich wäre gar nicht schlecht.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks