Sabine Buxbaum

 4.2 Sterne bei 9 Bewertungen
Autorin von Rendezvous mit dem Tod, Im Namen der Rose und weiteren Büchern.
Sabine Buxbaum

Lebenslauf von Sabine Buxbaum

Schon als Kind habe ich gerne Geschichten geschrieben und Gedichte verfasst, dass ich es jemals zu einen Buch bringen würde, habe ich allerdings damals nicht gedacht. Meine Liebe zum Schreiben und mein großes Interesse an der englischen Geschichte haben mich letztendlich dazu animiert historische Romane zu verfassen. Zwischenzeitlich schreibe ich auch in anderen Genres, da mir Vielseitigkeit wichtig ist. Dabei ist es mein Ziel spannende und leidenschaftliche Geschichten zu Papier zu bringen, die fesseln. Geschichten, die für jeden lesbar sind und so wähle ich prinzipiell einen unkomplizierten Schreibstil. Das Schreiben dient mir als Ausgleich zu meinem nicht immer ganz einfachen Beruf als Ärztin. Ich möchte mit meinen Büchern kurzweilig unterhalten und Freude machen. 

Alle Bücher von Sabine Buxbaum

Rendezvous mit dem Tod

Rendezvous mit dem Tod

 (5)
Erschienen am 10.10.2018
Im Namen der Rose

Im Namen der Rose

 (3)
Erschienen am 09.01.2009
Die Botin des Königs

Die Botin des Königs

 (1)
Erschienen am 17.06.2008
Im Auge der Flammen

Im Auge der Flammen

 (0)
Erschienen am 14.06.2013
Das Komplott gegen die Königin

Das Komplott gegen die Königin

 (0)
Erschienen am 13.11.2014

Interview mit Sabine Buxbaum

Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Schon als Kind habe ich gerne Geschichten geschrieben und irgendwann entstand der Wunsch, ein Buch zu veröffentlichen, aber ich wusste damals noch nicht, welche Richtung ich da einschlagen sollte. Während meiner Studienzeit habe ich dann animiert durch meinen Freundeskreis angefangen, mich für Geschichte zu interessieren, hauptsächlich für englische Geschichte und ich wurde ganz fanatisch im Lesen von Biographien und historischen Romanen. Zunächst war das nur ein Ausgleich zu meinem Studium und später dann zu meinem Beruf als Ärztin. Nachdem ich mich mit englischer Geschichte befasste, wollte ich dann auch das Land näher kennen lernen und bin nach Südengland gereist und auf dieser Reise kam mir dann die Idee zu meinem ersten Buch „Die Botin des Königs“. Das war in Bath, beim Besuch der römischen Bäder. Es war wie ein Geistesblitz. Da hat sich dann alles zusammengefügt, meine Liebe zum Schreiben und das Interesse an Geschichte und der Wunsch, ein Buch zu verfassen. Ich hatte mein Genre gefunden, historische Romane. Ich habe mein Manuskript an einen österreichischen Verlag geschickt und im Jahr 2008 war es dann soweit, ich hatte mir meinen Traum erfüllt.

Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Ideen liefert das Leben genug, man muss sie nur richtig verpacken und das Glück haben, in einem Job zu arbeiten, wo man mit Menschen zu tun hat.

Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Es ist schwierig für einen neuen Autor, Kontakt zu den Lesern aufzubauen. Ich nutze das Internet, hier vor allem Facebook, wo ich eine Seite zu meinen Büchern eingerichtet habe und dann nutze ich halt die Foren, die sich mit historischen Romanen befassen.

Wann und was liest Du selbst?

Wann lese ich? Leider habe ich viel zu wenig Zeit zum Lesen, aber so kleine Zeitnischen findet man immer am Abend und am Wochenende. Was lese ich? Hauptsächlich historische Roman, derzeit gerade von Anne Easter Smith „Die weiße Rose von York“.

Neue Rezensionen zu Sabine Buxbaum

Neu

Rezension zu "Rendezvous mit dem Tod" von Sabine Buxbaum

Rendezvous mit dem Tod
Nika488vor einem Tag

Sabine Buxbaum - Rendezvous mit dem Tod 

Klappentext 

Lisa wird vor dem Krankenhaus, in dem sie als Onkologin arbeitet, von einem Rettungswagen erfasst. Sie überlebt mit leichten Verletzungen. Aber aus dem kritischen Zustand, als sie dem Tode nahe war, bringt sie einen Gast mit: den Tod selbst. In der kurzen Zeit des Unfalls, als sie bewusstlos war, ist er in ihr Unbewusstsein getreten und sie hat ihn mit in die Realität gebracht. Der Tod will aber Lisa gar nicht mitnehmen, sondern ihr helfen. Denn Lisa ist mit ihrem Gefühlsleben alles andere als glücklich, nicht nur was ihre familiäre Geschichte betrifft, genauer den frühen Tod ihrer Eltern, sondern auch, was die Männerwelt anbelangt. Daher bleibt es nicht ohne Folgen, dass der Tod entgegen aller Klischeevorstellungen ein zwar in Schwarz gekleideter, aber überaus attraktiver Mann ist .
_
Mein Fazit 

Dies ist mein erstes Buch der Autorin. Durch ihren wirklich leichten und lockeren Schreibstil sind die Seiten nur so dahin geflogen. Ich war sehr gefesselt von der Handlung und dem Gedanken des Buches.

Der Klappentext hat mich super neugierig gemacht und ich war wirklich gespannt, was mich erwartet.
Das Cover finde ich super schön gestaltet und sieht sehr hübsch aus. 

Die ist ein Buch, welches wirklich stark zum Nachdenken anregt. Es ist sehr Gefühlvoll und wenn man eines während des Lesens lernt, man ist nie zu alt sein Leben zu ändern. Sachen zu hinterfragen, verhalten zu hinterfragen. Vor allem soll man nicht in der Vergangenheit fest hängen, ja sie gehört zu unserem Leben dazu, aber sie soll unser Leben nicht bestimmen.

Das Ende hat mich sehr überrascht.  

5 von 5 Sterne.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Rendezvous mit dem Tod" von Sabine Buxbaum

Eine Story welche ich so nicht erwartet habe...
BooksofFantasyvor 10 Tagen

Als mir das Buch vorgestellt wurde hatte mich der Klappentext sofort angesprochen. Erwartet habe ich eine düstere, romantische & actionreiche Story. 

Bekommen habe ich etwas ganz anderes...

Nämlich eine tiefgehende, ernste jedoch auch leicht gefühlvolle Story über das Leben die einem zeigt, dass es nie zu spät ist sein Leben zu ändern. Auch findet man hier keine typische Liebesgeschichte wie einem der Titel vermuten lässt. Sabine Buxbaum hat hier etwas ganz Eigenes, wundervolles geschaffen. Der Schreibstil ist sehr leicht gehalten, sodass man das Buch rasch durch hat. Lisa ist eine tolle Protagonistin, deren Wandlung mich begeistert hat. Der Tod nimmt für Lisa hier eine Rolle ein, auf die ich aber jetzt nicht eingehen will, da ich sonst zuviel verrate.
Aber eines noch...

Diese Geschichte hat ein Ende mit WOW Effekt der Extraklasse. Das hat mich hier richtig positiv überrascht.

Fazit:
Eine tolle Geschichte von einer österreichischen Autorin, welche ich euch nur ans Herz legen kann!

Kommentieren0
1
Teilen
K

Rezension zu "Rendezvous mit dem Tod" von Sabine Buxbaum

Rendezvous mit dem Tod
kerstin1404vor einem Monat

Das Cover dieses Buches ist mir als erstes positiv aufgefallen. Es hat etwas geheimnisvolles und wenn man dann noch den Klappentext liest, passt alles zusammen.

Wenn man selbst an den Tod denkt, denken wir immer an Trauer und Verlust. Hier ist es ganz anders. Hinter dieser Geschichte steckt mehr als nur eine Liebesgeschichte. Dieser Roman regt auch zum nachdenken an.....vor allem bei dem was wir mit unserem Leben machen und was wir uns wünschen.

Mit einem flüssigen Schreibstil konnte mich die Autorin überzeugen. Es war mein erstes Buch von Sabine Buxbaum, daher war ich auch neugierig was sie aus dieser ungewöhnlichen Geschichte gemacht hat. Aber ich kann nur sagen, diese hat mich positiv überrascht.

Auf den Inhalt selber gehe ich nicht ein, denn ich finde der Klappentext sagt schon so viel aus und ich hätte hier Angst zu spoilern.

Lisa ist eine überaus sympathische Protagonistin. Gleich von der ersten Seite an habe ich sie in mein Herz geschlossen. Aber auch der ,,Tod" wurde nicht als gefühlsloser Mann hingestellt, nein er ist durchaus liebenswürdig und hilfsbereit. Das es hierdurch eine außergewöhnliche Geschichte ist, lässt sich schon erahnen. Aber Lisa muss viel in Ihrem Leben ändern, nur bedeutet das auch, dass sie wieder verlassen werden könnte, wenn sie alles geschafft hat. Ob und wie Lisa ihr Leben ändert und ob es dem Tod gelingen wird sie wieder auf die ,,richtige Bahn" zu bringen müsst ihr selbst lesen.

Für mich eine klare Leseempfehlung. Eine Geschichte mit viel Gefühl und vor allem einen Neuanfang den man sich für alle wünscht.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Liebe Community,

ich verlose 3 Print-Exemplare von meinem neuen Buch „Rendezvous mit dem Tod“.

Buchrückentext:

Lisa wird vor dem Krankenhaus, in dem sie als Onkologin arbeitet, von einem Rettungswagen erfasst. Sie überlebt mit leichten Verletzungen. Aber aus dem kritischen Zustand, als sie dem Tode nahe war, bringt sie einen Gast mit: den Tod selbst. In der kurzen Zeit des Unfalls, als sie bewusstlos war, ist er in ihr Unbewusstsein getreten und sie hat ihn mit in die Realität gebracht. Der Tod will aber Lisa gar nicht mitnehmen, sondern ihr helfen. Denn Lisa ist mit ihrem Gefühlsleben alles andere als glücklich, nicht nur was ihre familiäre Geschichte betrifft, genauer den frühen Tod ihrer Eltern, sondern auch, was die Männerwelt anbelangt. Daher bleibt es nicht ohne Folgen, dass der Tod entgegen aller Klischeevorstellungen ein zwar in Schwarz gekleideter, aber überaus attraktiver Mann ist ...

Weitere Infos zum Buch und einen Link zur Leseprobe findet ihr auf
www.sabine-buxbaum.jimdo.com


Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Sabine Buxbaum wurde am 14. Juni 1976 in Innsbruck (Österreich) geboren.

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks