Sabine Cuno , Ana-Maria Weller Niko geht in den Kindergarten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Niko geht in den Kindergarten“ von Sabine Cuno

Dieses liebevoll bebilderte Buch zeigt Kindern ab drei Jahren den typischen Tagesablauf in einem Kindergarten und ist damit die optimale Vorbereitung auf das erste Kindergartenjahr. Worauf muss Niko auf dem Weg in den Kindergarten achten? Was passiert im Morgenkreis? Was gibt es in der Spielecke und im Garten zu sehen? Wie sieht ein Waschraum aus? Und was ist ein Mitbringtag? Je nach Erfahrungsstand werden die Kinder behutsam an die neue Situation herangeführt oder können sich mit ihrem Alltag auseinander setzen. Dadurch werden Selbstvertrauen und Konzentrationsfähigkeit gefördert - und das mit ganz viel Spaß!

Ein wunderschönes Buch, dass den Alltag im Kindergarten realistisch widerspiegelt

— Kinderbuchkiste

Stöbern in Kinderbücher

Luna - Im Zeichen des Mondes

Nicht schlecht, aber irgendwie ist bei mir der Funke nicht übergesprungen. Gegen Ende nahm es etwas an Fahrt auf.

killerprincess

Eintagsküken

Ein außergewöhnicher Roman über wichtige Themen.

Flammenstern25

Die hässlichen Fünf

Lenkt den Blick auf's Wesentliche: Auf die inneren Werte kommt es an! Da kommen einem die Tränen!

Smilla507

Der Weihnachtosaurus

Ein zuckersüßes Weihnachtsbuch!

Margo

Zarah & Zottel - Die Sache mit der gestohlenen Zeit

Eine wunderschöne Kinderbuchreihe- eine tolle Mischung aus Bilderbuch / Kinderbuch mit schönen Zeichnungen und viel Humor

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein wunderschönes Buch, dass den Alltag im Kindergarten realistisch widerspiegelt

    Niko geht in den Kindergarten

    Kinderbuchkiste

    02. July 2017 um 18:48

    Ist eine Geschichte zum Thema TeilenAnna geht oft zu ihre Oma Leih. Oma Leih ist nicht ihre richtige Oma sondern eine Nachbarin, die des Öfteren als Oma einspringt.Anna ist gerne bei ihr vor allem weil ihr Bruder Paul meist nicht mit kommt und sie Oma Leih ganz für sich hat. Geschwisterkinder brauchen auch mal eine Bezugsperson, die sie nicht teilen müssen. So gesehen ist es ein Glücksfall, dass Paul nicht so viel Wert darauf legt mit zu gehen.Andererseits kann das auch zu Eifersüchteleien kommen.Anna genießt die Zeit mit Oma Leih, die sich liebevoll um sie kümmert, Geschichten von Früher erzählt und mit ihr auf dem Dachboden nach verschollenen Schätzen sucht.Dieses mal finden sie Schreibpapier in allen Farben des Regenbogens. Anna darf sogar etwas davon mit nach Hause nehmen.Ich denke jeder ahnt was nun passiert. Paul möchte auch etwas von dem Papier ab haben, doch Anna mag nicht teilen, es kommt zum Streit in dem Paul etwas von dem Papier zerreißt. Traurig geht Anna zu Bett. Die Mutter versucht sie zu trösten und hat eine wundervolle Idee.Anna legt die bunten Papierschnipsel in einen kleinen Karton tut ihren Ärger dazu und schläft ein. Am nächsten Morgen hat weiß sie was sie mit den Schnipseln machen kann. Es wird eine Überraschung für Oma Leih, bei der Paul sogar mit helfen kann, denn gemeinsam etwas machen macht auch sehr viel Spaß.Anderen eine Freude machen  ist doch das Schönste was es gibt.*Die Zeichnungen von Ana-Maria Weller  sind grandios. Unsere Lesekinder waren so begeistert von den Bildern. Es kamen Äußerungen wie: "Oh, wie schön guck mal das Kinderzimmer sieht fast so aus wie bei uns und Anna und Oma Leih, guck mal die sieht aus wie Frau......und Johanna da drüben."Ja, in der Tat, die Illustrationen der Menschen sind sehr gelungen, strahlen Wärme und Empathie aus. Gefühle von Freunde, Traurigkeit  und Wut sind deutlich visualisiert. In die Geschichte kannsich, auch dank der wunderbaren Bilder, gut hinein versetzten.*Die Geschichte selbst spiegelt den Alltag unter Geschwisterkindern wieder, leider geht es nicht immer so gut aus wie in dieser Geschichte, aber vielleicht kann Annas Verhalten ja ein Denkanstoß für andere Kinder sein. Vielleicht erinnert sich das ein oder andere Kind ja später in einer ähnlichen Situation an diese Geschichte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks