Sabine D. Jacob

 5 Sterne bei 3 Bewertungen
Autor von Rabenauge.

Alle Bücher von Sabine D. Jacob

Sabine D. JacobRabenauge
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rabenauge
Rabenauge
 (3)
Erschienen am 03.06.2016

Neue Rezensionen zu Sabine D. Jacob

Neu
Fleur_de_livress avatar

Rezension zu "Rabenauge" von Sabine D. Jacob

Rabenauge
Fleur_de_livresvor 3 Monaten

Meinung:

Das Cover zeigt das Herrenhaus Trinale welches mit Nebelschwaden umwoben ist und der Rabe mit dem roten Auge passt super gut zu dem Buch.

Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd und sie baut die Spannung der Handlung mit jeder gelesenen Seite mehr auf – für mich absolut gelungen. Die Geschichte war unerwartet und nicht vorhersehbar – das gefiel mir gut und machte richtig Freude zu lesen!

Die Geschichte und ihre Figuren sind gut durchdacht und hervorragend beschrieben, insgesamt hat man seine Lieblingsfigur und weniger sympathische Figuren in diesem Buch sehr schnell gefunden. Und genau das macht dieses Buch toll, denn die Figuren sind nicht alle gleichförmig gut oder böse. Nein, auch sie haben ihre Macken, was sie realistisch und authentisch machen. Sie bekommen, je mehr man von ihnen liest und erfährt eine Tiefe und Emotionen. Das macht das Buch so fesselnd. Und auch aus den Sichtweisen der einzelnen Figuren – hier Jeremy und Nolan und später irgendwann Helen, erfährt man die Geschichte der Raben.

Wer Hitchcooks „Die Vögel“ kennt und liebt, muss dieses Buch unbedingt lesen!

Fazit:

Wer Hitchcooks „Die Vögel“ kennt und liebt, muss dieses Buch unbedingt lesen!

Kommentieren0
5
Teilen
Rajets avatar

Rezension zu "Rabenauge" von Sabine D. Jacob

Spannender Debütroman im Sitl von die Vögel nur mit Raben
Rajetvor 9 Monaten

Das spannende Erstlingswerk der Autorin führt uns ins schöne und beschauliche Herrenhaus Trinale vor der Kulisse Cornwalls. Von Anfang an ist der Roman fesselnd und erinnert ein wenig an "Die Vögel von Hitchcock". Allerdings geht es hier um Raben, die ja schon in der nordischen Trilogie eine Rolle spielten. Der Roman wartet mit fantastischen und gefährlichen Szenen und überraschenden Wendungen auf.

Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen, der Spannungsbogen geht ständig bergauf und endet in einem Finale.

Das Cover mit dem Herrenhaus Trinale im Vordergrund und den hinter Nebelschwaden zu sehende Rabe passt super zum Inhalt des Romans.

Der Klappentext hört sich interessant und spannend an. Den Leser erwartet einen fesselnden Roman vor der schönen und wilden Kulisse Cornwalls.

Fazit:
Ein spannender, fesselnder, fantastischer Debüt Roman der Autorin. Und Raben sind einer der faszinierenden Vögel überhaupt. Allerdings wer Angst vor Raben hat sollte den Roman vielleicht nicht lesen! <

Zum Inhalt:
Rabenvögel belagern das Herrenhaus Trinale in Cornwall.
Nur unter dem Einsatz seines Lebens gelingt es Jeremy, sich und seinen Cousin Nolan aus dem alten Gemäuer zu befreien.
Getrieben von Rachegefühlen begibt sich Jeremy auf die Jagd nach dem Raben, der ihm kurz vor ihrer Rettung ein Auge entrissen hat.
Woher aber rührt der Hass der Vögel?
Die Antworten liegen in der Vergangenheit und sind ganz anders, als der Leser vermutet.

Kommentieren0
5
Teilen
Its_only_me_thats_its avatar

Rezension zu "Rabenauge" von Sabine D. Jacob

Unheimlich und spannend
Its_only_me_thats_itvor 2 Jahren

Titel: Rabenauge
Autorin: Sabine D. Jacob
Seitenanzahl: 276
Verlag: Verlag der Schatten
ISBN: 978-3-946381-05-1


Inhalt

Rabenvögel belagern das Herrenhaus Trinale. Nur unter dem Einsatz seines Lebens gelingt es Jeremy, sich und seinen Cousin Nolan aus dem alten Gemäuer zu befreien.
Getrieben von Rachegefühlen begibt sich Jeremy auf die Jagd nach dem Raben, der ihm kurz vor ihrer Rettung ein Auge entrissen hat. Woher aber rührt der Hass der Vögel? Die Antworten liegen in der Vergangenheit und sind ganz anders, als der Leser vermutet. 
Vor der Kulisse Cornwalls verwebt Rabenauge Spannung und Unterhaltug zu einem fesselnden Roman, der den Leser unversehens in seinen Bann zieht. 



Meine Meinung

Das Buch fesselt einen von Anfang an. Schon im Prolog wird deutlich in welche Richtung sich dieses Buch entwickeln wird. Die ganze Zeit über hielt sich die Spannung, die sich dort schon aufgebaut hatte. Die Handlung war unvorhersehbar und doch, wenn ich ein paar Dinge schon vermutet hatte, war ich doch nicht fähig vor dem Ende alle Fragen zu beantworten und die Komplexizität der Vergangenheit zu erfassen. Auch die Erzählungen aus der Sichtweise von Helen kamen überraschend, boten aber eine interessante andere Sichtweise.  
Der Schreibstil war überaus angenehm. Über ein paar Wörter bin ich gestolpert, da ich sie nicht kannte, aber das stört mich nicht besonders. Ich finde es ist eine gute Chance, neue Wörter zu lernen.
Die Personen waren allesamt schön ausgearbeitet und authentisch dargestellt. Nicht immer waren sie mir sympathisch, doch das beweist nur, dass sie auch ihre Ecken und Kanten haben.
In einem Szenario ähnlich wie Hitchcocks Die Vögel erzählt die Autorin eine gut durchdachte, unheimliche Geschichte, bei der man mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören möchte.


Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks