Sabine Dammann

 4,3 Sterne bei 32 Bewertungen
Autor von Love, Lilly, Aus den Sternen gefallen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Sabine Dammann

Sabine Dammann ist ausgebildete Fernsehredakteurin, Drehbuchautorin und -lektorin. Nach dem Jugendbuch "Aus den Sternen gefallen" ist "Love, Lilly" ihr zweiter Roman. Sie lebt mit ihrer Familie in einer Kleinstadt in Niedersachsen und bertreibt gemeinsam mit ihrem Mann ein Tattoo-Studio.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Teufelsbann: Kalt wie Eis (ISBN: B0BH1DDHBS)

Teufelsbann: Kalt wie Eis

 (7)
Neu erschienen am 30.09.2022 als eBook bei .

Alle Bücher von Sabine Dammann

Cover des Buches Love, Lilly (ISBN: B082ZQVCNZ)

Love, Lilly

 (14)
Erschienen am 21.12.2019
Cover des Buches Aus den Sternen gefallen (ISBN: 9783748110507)

Aus den Sternen gefallen

 (11)
Erschienen am 16.11.2018
Cover des Buches Teufelsbann: Kalt wie Eis (ISBN: B0BH1DDHBS)

Teufelsbann: Kalt wie Eis

 (7)
Erschienen am 30.09.2022
Cover des Buches Love, Lilly (ISBN: 9783750438132)

Love, Lilly

 (0)
Erschienen am 28.01.2020

Neue Rezensionen zu Sabine Dammann

Cover des Buches Teufelsbann: Kalt wie Eis (ISBN: B0BH1DDHBS)
Moonshinebeachs avatar

Rezension zu "Teufelsbann: Kalt wie Eis" von Marilia Grayson

Tod auf dem Campus
Moonshinebeachvor 10 Tagen

Aberystwyth ist eine der sichersten Städte Großbritanniens. Doch das ändert sich, als in der Vorweihnachtszeit der anerkannte Historiker Dr. Carter tot in seinem Büro aufgefunden wird - mit 37 Stichwunden im Rücken und einem eingeritzten Pentagramm im Nacken. Die Ermittler sind sich sicher, dass eine Gruppe Satanisten ein uraltes Ritual aufleben lässt und wollen den Tätern umgehend das Handwerk legen. Aber kann es wirklich sein, dass Carter ein Zufallsopfer ist? Warum vermutet der Profiler stattdessen eine persönlich motivierte und emotionale Tat und wieso gibt es keine weiteren Leichen? Gerade als die Ermittler denken, auf der richtigen Spur zu sein, wendet sich das Blatt und bringt eine schockierende Wahrheit ans Licht, die selbst den erfahrenen Detective Inspector Clearford an seine psychischen Grenzen bringt. Basierend auf einer wahren Geschichte!

Der Krimi orientiert sich an einem echten Fall aus dem 2000er Jahren in den USA. Der Schreibstil der Autorin ist recht ungewöhnlich, jedoch verständlich und gut zu lesen. Während einige Kapitel sich ausschließlich mit dem Privatleben der Charaktere befassen, sind einige Abschnitte überfüllt mit Erkenntnissen zum Fall. Leider musste ich feststellen, dass die Charaktere nicht ausgereift sind, es einige Logikfehler gibt (kein/wenig Blut am Tatort, trotz zahlreicher Wunden) und plötzliche Blickwinkelwechsel, auch mit Gedanken, einfach im Fließtext kommen. Alles im alle ist es was für True-Crime-Fans.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Teufelsbann: Kalt wie Eis (ISBN: B0BH1DDHBS)
claudi-1963s avatar

Rezension zu "Teufelsbann: Kalt wie Eis" von Marilia Grayson

Der Teufel steckt in jedem von uns
claudi-1963vor 21 Tagen

"An Zorn festzuhalten ist wie wie Gift trinken, und erwarten, dass der andere stirbt." (Buddha)
Kurz vor Weihnachten wird der Historiker Dr. Carter tot in seinem Büro gefunden. Auffallend sind die vielen Stichwunden, wobei nur eine tödlich war und das eingeritzte Pentagramm in seinem Nacken. Haben wir es gar mit einem Satanisten zu tun? Erste Spuren führen in diese Richtung, doch ein Profiler ist nicht überzeugt. Dieser vermutet, dass die Tat eher einen persönlichen Hintergrund hat. Doch wer hat so einen Hass auf Dr. Carter um ihn zu töten? Inspector Clearford, der eigentlich lieber die Festtage mit der Familie genießen möchte, kommt an seine Grenzen. Diese Geschichte beruht auf wahre Begebenheiten aus den USA.

Meine Meinung:

Beeindruckt hat mich zuerst dieses hervorstechende, imposante Cover, welches gut zur Geschichte passt. Mit nicht mal 100 Seiten ist es eher ein Kurzkrimi der mich hier erwartet. Dementsprechend habe wenig Ansprüche erwartet. Umso erstaunter fand ich dann allerdings die recht gute Umsetzung für die Kürze. Der Schreibstil ist unterhaltsam und ansprechend. Natürlich hat mir an einigen Stellen etwas der Tiefgang gefehlt und ebenso die Auflösung des Falls fand ich etwas zu flach dargestellt. Vielleicht hätte dem Buch noch ein wenig Verwirrung in der Entwicklung der Handlung gutgetan. Ebenfalls hätte ich noch etwas mehr Hintergrund zum Täter und dem Tatmotiv erhofft. Von dem realen Fall selbst habe ich leider nichts im Internet gefunden. Lediglich das, was die Autorin selbst im Nachwort erwähnt. Bei den Ermittlungen selbst hätten vom mir aus gerne öfters bestimmte Personen zu Wort kommen können. Auch die Familie und die Arbeit des Historikers wären durchaus ausbaufähig gewesen. Ansonsten liefen die Ermittlungen etwas zu schnell und glatt ab. Ganz speziell ist insbesondere Inspector Clearford, der nicht immer sympathisch daherkommt. Ich hatte eher den Eindruck, es passt ihm gar nicht, dass er vor Weihnachten noch ermitteln muss. Etwas überrascht haben mich die walischen Rezepte am Buchende, den dies findet man eher selten bei Krimis. Der Autorin würde ich empfehlen, sich mal mit anderen Krimiautoren oder sogar Kommissaren auszutauschen, um hier eine andere Sichtweise zu bekommen. Trotzdem finde ich, für ein Erstlingswerk ist es ein guter Anfang gewesen, bei dem noch Luft nach oben ist. Das Ende entsetzt mich, da ich mit dieser Auflösung überhaupt nicht gerechnet hatte. Was muss in einem Menschen vor sich gehen, das er einen solchen Hass entwickelt. Dass alles in Wirklichkeit so ähnlich passiert ist, lässt mich noch schockierter zurück. Von mir bekommt das Buch 4 von 5 Sterne.

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Teufelsbann: Kalt wie Eis (ISBN: B0BH1DDHBS)
B

Rezension zu "Teufelsbann: Kalt wie Eis" von Marilia Grayson

Spannend aber mit Verbesserungsbedarf
Blood666vor einem Monat


Im grossen und ganzen war das Buch gut und hat mir auch gefallen, da es einen schon mitgezogen hat und es an manchen Stellen schon spannend war, jedoch sind mir einige Dinge aufgefallen die man verbessern kann wie zum Beispiel die Grammatik und auch manche Wörter waren falsch geschrieben. 

Was mir aber gut gefallen hat waren die wechselnden Sichtweisen und Erzählerwechsel. Auch die Charaktere waren nicht schlecht, auch wenn man sie sicher noch verbessern kann. Was ich persönlich toll gefunden habe, waren die Rezepte am Ende des Buches. 

Die Geschichte, die auf einem True-Crime Story basiert, ist meistens gut geschrieben. In der Geschichte geht es um einen Historiker an einer Universität, der von seinem Kollegen tot aufgefunden wird. Ermordet. Die Aufklärung des Falls bringt einige Schwierigkeiten mit sich und die Wahrheit ist schließlich selbst für die harten Ermittler ernüchternd war.

Ich finde für das erste Buch gar nicht schlecht jedoch gibt es noch Platz nach oben zum Verbessern.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo liebe Krimi-Fans ✒️🩸♥️🔪

Hiermit verlose ich 15 eBooks im Epub Format (Umwandlung eventuell möglich) meines Debütromans "Teufelsbann- Kalt wie Eis." Begebt euch mit mir auf eine Reise in die vorweihnachtliche Stadt Aberystwyth in Wales und verfolgt mit Detective Inspector Clearford und seinen Kollegen einen schockierenden Mordfall, der auf einer wahren Begebenheit beruht!

Hallo liebe Krimi-Fans 🔪🩸♥️

Vor wenigen Tagen erschien mein Debüt "Teufelsbann- Kalt wie Eis" als eBook in zwei Versionen: einmal über Amazon (die Version, die hier angezeigt wird) und einmal über Tolino Media (wird hier aus irgendeinem Grund nicht angezeigt) und ihr könnt jeweils eines von 15 Exemplaren gewinnen!

Ich verlose die Version von Tolino Media mit folgenden Eckdaten: ISBN: 9978-3-754-68491-7, Seitenzahl: 364 Seiten. 

Der Inhalt zu Amazon ist der gleiche, nur ist der Buchsatz bei Amazon anders und daher auch die Seitenzahl.

Leseprobe: https://www.hugendubel.de/de/ebook_epub/marilia_grayson-teufelsbann-44472427-produkt-details.html und dann auf Leseprobe klicken. Oder über Play Bücher: https://play.google.com/books/reader?id=pdaREAAAQBAJ&pg=GBS.PP1&hl=de

Am Ende der Geschichte erwartet euch ein Hintergrund zu dem wahren Fall, auf dem dieser Krimi basiert. Zudem findet ihr ein paar deutsche und walisische Rezepte. 

Ich würde mich freuen, wenn die Gewinner ihre Rezensionen auf Lovelybooks, Thalia und Hugendubel auf jeden Fall posten würden, andere Seiten wie Amazon, Play Bücher, Instagram und eigene Blogs sind herzlich willkommen 😁

Ich werde die Gewinner zeitnah nach Ende der Bewerbungsrunde auslosen und hier nennen, damit die anderen Bewerber die Chance haben, das eBook zum halben Preis (1,99€ statt 3,99€) bis zum 21.10.2022 bei Thalia, Hugendubel oder Play Bücher zu erwerben. 

Ich freue mich auf den Austausch mit euch! Hinweis: Ich verlose EPUB, allerdings hat Amazon ebenfalls auf Epub umgestellt und es gibt kostenlose Seiten und Apps um Epub zu konventieren. 

64 BeiträgeVerlosung beendet
Moonshinebeachs avatar
Letzter Beitrag von  Moonshinebeachvor 10 Tagen

Community-Statistik

in 32 Bibliotheken

von 11 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks