Sabine Dillner Die Piratin

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(6)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Piratin“ von Sabine Dillner

Der Clanführer der O'Malleys hat keinen männlichen Erben, aber eine seiner beiden Töchter, die wilde Grania, setzt durch, dass sie mit ihrem Vater zur See fahren darf. Bereits mit 15 Jahren steuert sie ihr eigenes Schiff von Irland aus gen Süden - und kommt mit zwei Schiffen zurück - die irische Piratenqueen Grania O'Malley ist geboren. Doch durch Intrigen innerhalb ihres Clans fällt sie in die Hände des Statthalters von Galway. Wird ausgerechnet Billy, der junge Engländer, sie befreien-

Grania O'Malley war meine Heldin in der Kindheit! Ich bin mit ihr so gerne in See gestochen!

— LimitLess

Stöbern in Kinderbücher

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Wieder ein gelungenes Petronella-Abenteuer: spannend, lustig, toll illustriert - meine Mädels lieben Petronella!

black_horse

Animox. Die Stadt der Haie

auch dieser Teil war wieder spannend. Ich mag Simon und seine Freunde und freue mich schon auf eine Fortsetzung.

QueenSize

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Total niedliche Geschichte

Leylascrap

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Qualitativ hochwertig mit wunderschönen, filigranen und einzigartigen Illustrationen

Skyline-Of-Books

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

Eine Insel zwischen Himmel und Meer

Wunderbar geschrieben - Erwachsenwerden, Identität finden und etwas Abenteuer. Ein bisschen sentimental, aber wirklich schön.

lex-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Piratin" von Sabine Dillner

    Die Piratin

    yviiichen

    15. September 2010 um 12:18

    Grania O'Malley, die Tochter von Black Oak, entspricht nicht dem Ideal einer jungen Frau im 16. Jahrhundert. Ihre Eigensinnigkeit, Unberechenbarkeit und Neugier sind ihr angeboren und unterscheidet sie auch von den vielen anderen irischen Mädchen. Früh entdeckt Grace ihre Liebe zur See und es gelingt ihr durch ihre Hartnäckigkeit eines Tages auf dem Schiff ihres Vaters mitzureisen. Er merkt schnell das Grania das Zeug dazu hat später einmal eine eigene Flotte zu führen und schenkt ihr das Vertrauen damit sie eine gute Seefahrerin werden kann. Doch eigentlich ist ihre Bestimmung einen Mann namens Donal zu heiraten und ihm eine gute Ehefrau zu sein. Für welchen Weg wird Grania sich wohl letztendlich entscheiden . . . ? Und welche Rolle spielt der Engländer Billy? Grania O'Malley ist eine Frau, die ich persönlich sehr bewundere. Sabine Dillner gelingt es in ihrem Roman die Charakterzüge der Piratin sehr gut darzustellen. Mit kräftigen Farben und bildhaften Schreibstil überzeugt die Autorin ohne die Ereignisse zu beschönigen. Die rauhen Sitten der damiligen Zeit werden realistisch dargestellt. Grania ist von Anfang an eine sehr sympathische Figur und sie wächst einem während des Lesens immer mehr ans Herz. Ihr Freiheitsdrang und ihre Tolerenz sind bewundernswerte Eigenschaften in der damaligen Zeit. Vieles im Buch ist jedoch schematisch festgelegt: Grania, die wilde Tochter von Black Oak. Marian, die wohlerzogene Tochter. Und der böse englische Governeur. Sabine Dillner baut aber auch einige interessante historische Details in das Buch ein, ohne das es langatmig wird. Es gibt einige Parallen zu den alten Legenden und Daten die vorhanden sind. Enttäuschend fande ich das nur die Jugend Granias im Buch erwähnt wird. Der Untertitel 'Das Leben der Grania O'Malley' verspricht die ganze Lebensgeschichte zu erzählen, dazu gehört sinngemäß auch ihre Erwachsenenzeit und ihr Tod. Auch das Ende das Buches war meiner Meinung nach zu kurz geschildert und enttäuschend. In einem Epilog wird ihr weiteres Leben nur noch kurz angeschnitten. 'Die Piratin' ist ein unterhaltsames Lesevergnügen aber es hat meine Erwartungen nicht erfüllt. Das Buch begann recht vielversprechend aber die Handlung wurde meiner Meinung nach immer schwächer. Spannung ist jedoch stets vorhanden und man kann als Fan von Piratenbüchern das Buch sehr gut lesen! Das Buch ist nicht nur für Jugendliche geeignet!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks