Sabine Dinkel

 4.3 Sterne bei 14 Bewertungen

Lebenslauf von Sabine Dinkel

Autorin, Coach und Comic-Zeichnerin findet immer das Gute im Schlechten. Statt zu jammern, tut sie lieber was. Trotz ihrer Krebserkrankung hilft sie mit ihren humorvollen Büchern, Cartoons und Geschichten anderen, deren Welt auch in Krisenzeiten ein kleines bisschen schöner zu machen.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Gute Tage trotz Krebs!

 (1)
Neu erschienen am 31.08.2020 als Taschenbuch bei humboldt.

Alle Bücher von Sabine Dinkel

Cover des Buches Hochsensibel durch den Tag (ISBN: 9783869105147)

Hochsensibel durch den Tag

 (8)
Erschienen am 09.01.2016
Cover des Buches Krebs ist, wenn man trotzdem lacht (ISBN: 9783869104256)

Krebs ist, wenn man trotzdem lacht

 (4)
Erschienen am 31.08.2017
Cover des Buches Gute Tage trotz Krebs! (ISBN: 9783842629592)

Gute Tage trotz Krebs!

 (1)
Erschienen am 31.08.2020
Cover des Buches Strandgut-Poesie (ISBN: 9783947815807)

Strandgut-Poesie

 (1)
Erschienen am 10.07.2019
Cover des Buches Meine Arschbombe in die Untiefen des Lebens (ISBN: 9783947815777)

Meine Arschbombe in die Untiefen des Lebens

 (0)
Erschienen am 07.11.2018

Neue Rezensionen zu Sabine Dinkel

Neu

Rezension zu "Gute Tage trotz Krebs!" von Sabine Dinkel

Humorvoll und absolut lesenswert!
juttahammervor 22 Tagen

Gleich im ersten Kapitel hakt sich Sabine Dinkel bei ihren Lesern beherzt unter. Mit viel positiver Energie und Lebensfreude führt sie durch ein Thema, das sonst oft sehr schwer daherkommt. Doch wer an Schnieptröte, so nennt Sabine ihren Krebs, erkrankt ist, muss gar nicht seinen Humor an der Garderobe abgeben. Sabine erklärt sehr eingängig und unterhaltsam wie der Blick auf das Gute im Schlechten gelingen kann und motiviert den Lesern in vielfältigen Übungen, es selber einmal auszuprobieren. Immer wieder gibt sie dabei auch sehr persönliche Einblicke in ihre eigene Behandlungsgeschichte und führt durch die wichtigsten Stationen, die man als Schnieptröteninhaber durchläuft. Dabei blickt sie auch mutig in Richtung der letzten Tür, die wir alle irgendwann durchschreiten müssen. Sie hilft beim Blick auf die eigenen Ängste und gibt verblüffend einfache Tipps, wie man diesen wirkungsvoll begegnen kann.

Eine eigene Schnieptröte muss man nicht haben, um hier Anregungen zu finden. Auch als An- oder Zugehöriger bekommt man wertvolle Informationen und lernt die Lebenssituation eines Schnieptröteninhabers kennen.  Dadurch kann man anderen Hilfe anbieten, wo diese wirklich gebraucht wird.

Insgesamt hilft das Buch dabei mit einer humorvollen und positiven Einstellung sich seiner Schnieptröte in den Weg zu stellen. Denn den Humor und ihre positive Lebenseinstellung wollte sich Sabine nicht nehmen lassen. Sie hat es geschafft.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Hochsensibel durch den Tag" von Sabine Dinkel

Ein HSP-Ratgeber vor allem für den Alltag und die Arbeit
Villa_malLitvor 9 Monaten

Der Ratgeber von Sabine Dinkel behandelt vor allem die Probleme des Alltags und des Arbeitslebens eines hochsensiblen Menschen. Sie gibt einem hilfreiche Tipps, Übungen und Strategien mit an die Hand, indem sie beispielsweise ihre eigenen Erlebnisse oder auch Erlebnisse und Erfahrung anderer schildert. Außerdem empfiehlt sie an passenden Stellen auch weitere Literatur zu dieser Thematik. Neben dem Schreibstil gefällt mir auch die Strukturierung sehr, da man dadurch in akuten Situationen schnell nochmal nachlesen kann. Die Themen Partnerschaft und Freundschaft/Bekanntschaft sind etwas kurz, jedoch fand ich das ausführliche Kapitel über Aufregung bei Arztbesuchen sehr hilfreich und informativ.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Hochsensibel durch den Tag" von Sabine Dinkel

Die vielen Formen der Hochsensibilität
Henri3tt3vor einem Jahr

Dieser Ratgeber zeigt mit vielen praktischen Tipps, wie Hochsensible ihren Alltag und ihren Arbeitsplatz so gestalten können, dass sie besser leben und arbeiten können. Außerdem wird dargestellt, in wie vielen Facetten sich Hochsensibilität darstellen kann. Denn Hochsensible sind längst nicht alle gleich.
Ursprünglich hatte ich dieses Buch aus der Stadtbücherei ausgeliehen, um Tipps zu finden, die mir in meinem Alltag helfen, wenn ich z.B. in der Kita "freiwilligen Elterndienst" mache, zu deutsch: ich morgens beim Bringen gefragt werde, ob ich heute spontan einspringen kann, weil die eine Kollegin krank ist und die anderen leider keine Zeit haben. Spontane Entscheidung, gefolgt von vielen Stunden mit einer Horde kreischender Kinder, die mich ununterbrochen mit Fragen bombardieren oder mit frechen Sprüchen provozieren, miteinander streiten, weinen, Spielzeug werfen,... und das ohne die Möglichkeit, mich kurz zurück zu ziehen. Das ist für mich - milde ausgedrückt - eine Herausforderung. Leider hat mir das Buch da gar nicht geholfen.
Dafür hat es mir aber an anderer Stelle die Augen geöffnet: Mein Mann ist vermutlich ebenfalls hochsensibel, nur eben in anderer Ausprägung als ich. Jetzt werden wir uns mal in Ruhe hinsetzen und unsere kritischen Stellen vergleichen, damit wir in Zukunft gegenseitig besser darauf Acht geben können bzw. mehr Verständnis füreinander haben.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks