Sabine Doering-Manteuffel

 2.5 Sterne bei 8 Bewertungen
Autor von Okkultismus und Das Okkulte.

Alle Bücher von Sabine Doering-Manteuffel

Okkultismus

Okkultismus

 (5)
Erschienen am 16.02.2011
Das Okkulte

Das Okkulte

 (3)
Erschienen am 22.02.2008

Neue Rezensionen zu Sabine Doering-Manteuffel

Neu
LadyMacbeths avatar

Rezension zu "Okkultismus" von Sabine Doering-Manteuffel

Rezension zu "Okkultismus" von Sabine Doering-Manteuffel
LadyMacbethvor 7 Jahren

Sabine Doering-Manteuffel, Professorin für Europäische Ethnologie/Volkskunde an der Universität Augsburg, skizziert in diesem kleinen Büchlein ein paar Facetten des Okkultismus. Das Thema ist so umfassend, dass man hier logischerweise nur einen wirklich kleinen Ausschnitt vorfindet, der aber für einen kurzen, groben Überblick relativ gut augewählt ist.
Am Anfang steht eine Unterscheidung zwischen Volks- und Aberglaube, schließlich wird der Bogen von der Spätantike bis hin zur New-Age-Bewegung gespannt und kurz und kompakt gezeigt, dass “Okkultismus” immer irgendwie ein Thema ist: Zu (fast) jeder Zeit und in jeder europäischen Gesellschaft. Doering-Manteuffel widmet dem wichtigen Aspekt von Diesseitigkeit und Jenseitigkeit ein komplettes Kapitel, erläutert dann ein paar Phänomene, die in Richtung von Vorausdeutung/Vorhersagung/Vorahnungen gehen und ihre Wurzeln in der Volkskultur und geht schließlich über zum Glauben an Sschutzengel und Vampire. Dieses vierte Kapitel empfinde ich persönlich als etwas eigenartig zusammengestellt. Nachfolgend geht es um Läuterung und Unsterblichkeit – sie behandelt Fegefeuer, Alchemie und die ‘moderne’ Esoterik. Der Abschnitt über die Alchemie erscheint mir persönlich als deutlich zu kurz gegriffen.
Im sechsten Kapitel geht Doering-Manteuffel auf die Bedeutung von Zahlen im Okkultismus ein und behandelt anschließend, wie “Verzauberung” funktionieren aber auch abgewendet werden konnte. Auch hier kommen viele – meiner Meinung nach wichtige – Aspekte nicht zur Sprache. Dies ist möglicherweise dem Umstand geschuldet, dass das Buch nur 127 Seiten lang ist. Dennoch hätte etwas mehr Ausführlichkeit in diesem Themenbereich vermutlich nicht geschadet.
Interessant ist das Kapitel über Exorzismus, Satanismus, New-Age-Bewegung und den Glauben an Außerirdische.

Fazit

Für einen ersten groben Überblick ist das Büchlein zwar nicht schlecht, ich habe jedoch schon deutlich bessere Werke aus der kleinen C. H. Beck Wissen Reihe gelesen. Insgesamt bleiben meines Erachtens nach zu viele Aspekte unberührt – vielleicht wäre es von Vorteil gewesen, nicht ein Buch über “Okkultismus” zu machen, sondern vielleicht eines über Ursprünge, eines über moderne Esoterik etc. … Es ist klar, ein Buch wie dieses nur an der Oberfläche kratzen kann; das ist auch gar nicht der Punkt, der mich stört. Ich finde einfach die Themenauswahl teilweise nicht ganz so gelungen.

Kommentieren0
4
Teilen
GeschichtenAgentins avatar

Rezension zu "Das Okkulte" von Sabine Doering-Manteuffel

Rezension zu "Das Okkulte" von Sabine Doering-Manteuffel
GeschichtenAgentinvor 11 Jahren

Gibt es eigentlich noch Lektoren? Also Menschen, die Autoen helfen aus Materialsammlungen lesbare Bücher zu machen?

Gute Idee, interessantes Thema, schöne recherche - nahezu unlesbare Form.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks