Neuer Beitrag

Sabine_Fink

vor 5 Jahren



Passend zur aktuellen Grippewelle, aber garantiert Virusfrei - die Leserunde zu Judasbrut!



Was haben eine tote Obdachlose in Nürnberg, eine eifersüchtige Ehefrau in Erlangen und ein dubioser Fremder in der Fränkischen Schweiz gemeinsam? Nichts, glaubt die Erlanger Kommissarin Maria Ammon. Nachdem dann aber eine weitere Leiche gefunden wird, dämmern ihr Zusammenhänge, die nicht nur Nina, ihre beste Freundin, sondern auch die Besucher der Erlanger Bergkirchweih in Gefahr bringen. Der Feind deines Feindes ist dein Freund - doch wer ist wer in diesem makabren Spiel aus Liebe, Wissenschaft und Idealismus?
Ein Biowaffenthriller inmitten fränkischer Urigkeit!

Wer mehr wissten möchte, der findet auf meiner Homepage eine Leseprobe!

Bewerbt Euch bis zum 14.3. für eines der 15 Exemplare, die der Gmeiner-Verlag für diese Leserunde zur Verfügung stellt. Jeder, der das Buch schon kennt, ist natürlich auch herzlich eingeladen, bei der Leserunde mitzumachen.

Ich freue mich auf Euch!

Viele Grüße aus Mittelfranken
Sabine Fink

Autor: Sabine Fink
Buch: Judasbrut

irismaria

vor 5 Jahren

Bewerbung

Ich liebe die fränkische Schweitz, auch wenn ich sie eher mit Ammonitensuche als mit Biowaffen verbinde.
Ich möchte gerne mitlesen!

Nefertari35

vor 5 Jahren

Bewerbung

Huh, ich hatte beim Trailer kucken jetzt echt ne richtige Gänsehaut. Ich war ja Rettungssanitäter und habe viele Jahre in einem Krankenhaus gearbeitet und weiß, was Biowaffen (habe ich beim Bund gelernt) so anrichten können. Ich würde dieses spannend klingende Buch sehr gerne mitlesen!

Beiträge danach
609 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Blaustern

vor 4 Jahren

Montag 25. Mai S. 220-249
Beitrag einblenden

Was für ein Abschnitt. Nun hat sich ja alles gedreht. Nun ist Perez doch kein Terrorist, sondern vom Verfassungsschutz und gehört zu den Guten. Maria vertraut ihm auch und glaubt ihm alles. Trotzdem er sie aus dem Revier mit ihrer Tochter gelockt hatte. Nina trifft wieder auf Jens und Perez, da gibt es mächtig Ärger. Jens ist stinksauer. Und Prof. Laibl hat sich aufgehängt, wird aber gerettet. Borr ...

Blaustern

vor 4 Jahren

Montag 25. Mai S.249-280
Beitrag einblenden

Eichmüller. Er hat die Biowaffen hergestellt und Menschenversuche gemacht. Genau wie ich mir das vorgestellt hat. Aber das er das mit Sara inszeniert hat, weil sie zu neugierig ist und es herausbekam... Die Sache mit den Phagen finde ich sehr spannend. Nina ist wirklich eigenartig. Sie hatte sich doch zu Perez hingezogen gefühlt. Nun ist das alles doch nicht so?

Blaustern

vor 4 Jahren

Mittwoch 27. Mai
Beitrag einblenden

Prof. Leibl hilft und stellt neue Phagen her, nachdem Maria und Michelle in der Natur unterwegs waren und Proben holten. Eichmüllers Labor brennt nun auch noch. Klar, dass er das auch selbst war, schließlich muss er seine Spuren verwischen. Nina macht ihre Aussage bei der Polizei. Der Polizeieinsatz geht los, die Terroristen und auch Eichmüller sollen geschnappt werden, aber es kommt alles anders, als gedacht.

Blaustern

vor 4 Jahren

Donnerstag 28. Mai
Beitrag einblenden

Eichmüller will Freibier vergeben auf dem Fest. Na klar ist es infiziert, und so sollen die Erreger in Massen verbreitet werden. Wie krank. Ich glaube, ich trinke nirgends Freibier, da gibts doch wohl immer nen Haken. ;( Nun steht er aber allein da und die Polizei vor ihm und Perez. Er klettert aufs Riesenrad und stürzt sich schließlich in die Tiefe nachdem er erfahren hat, das Leibl Phagen als Gegenmittel hat und er nicht mehr den Weltruhm kassieren kann. Wie krank. Er hat noch etliche Errger versprüht. Perez schickt Jens zu Nina. Aber so richtig weiß er wohl nicht, was er bei ihr soll. Ich denke, es wäre das Beste, wenn sie sich trennen.

Blaustern

vor 4 Jahren

Epilog
Beitrag einblenden

Prof. Leibl ist also Saras und Perez' Vater. Was haben die denn da getrieben??!! Somit ist Leibl also der Großvater von dem kommenden Kind. Und nun soll Jens es akzeptieren. Na, ich weiß ja nicht ... ob er ihr das alles nicht immer wieder vorhält. Meine Rezension folgt so schnell ich kann. ;)

Blaustern

vor 4 Jahren

Epilog
Beitrag einblenden

Hier ist meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Fink/Judasbrut-1016548473-w/rezension/1041890052/
Danke, dass ich mitlesen durfte. Bei Amazon stelle ich die Rezi auch noch rein.

Cappuccino-Mama

vor 4 Jahren

Epilog
Beitrag einblenden

Diese Rezension fiel mir sehr schwer - gerne hätte ich einfach das Thema Terrorismus noch zur Sprache gebracht, habe mich aber dagegen entschieden, weil ich dadurch vermutlich zuviel verraten hätte. Insofern muss jetzt eben diese Version genügen ;o) :

http://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Fink/Judasbrut-1016548473-w/rezension/1042567499/

Herzlichen Dank an die Autorin für die Begleitung durch die Leserunde, sowie dem Verlag für das Buch.

Diese Rezi ist ebenfalls zu finden bei Amazon und Ciao.

Neuer Beitrag