Sabine Giebken

 4.3 Sterne bei 91 Bewertungen
Sabine Giebken

Lebenslauf von Sabine Giebken

Tierliebhaberin und Weltenbummlerin: Die gebürtige Münchnerin Sabine Giebken, hat sich mit ihrer Familie in Hallentau niedergelassen, denn in Bayern fühlt sie sich Zuhause. Ihre ersten Kinder- und Jugendromane handeln von ihren treusten Gefährten-den Pferden. "Mondscheins Schatten", ihr erstes Buch mit autobiographischen Zügen, erzählt die spannenden Abenteuer zweier Freundinnen, die ein schwarzes Pferd in einem geheimen Garten im Wald verstecken. Giebken, bezieht sich neben wilden Tieren, außerdem auf ihre Reisen und ihre Erlebnisse mit außergewöhnlichen Menschen. Ihre Entscheidung wieder zu schreiben, hat sie nach ihrem Diplom in Betriebswissenschaft, während einer eines sehr produktiven Aufenthaltes auf einer kleinen kanadischen Forschungsinsel getroffen.

Neue Bücher

Wolkenherz - Ein Schimmern am Horizont - Band 4

Erscheint am 16.01.2019 als Hardcover bei Magellan.

Alle Bücher von Sabine Giebken

Über uns das Meer

Über uns das Meer

 (31)
Erschienen am 19.09.2014
Wolkenherz - Die Spur des weißen Pferdes

Wolkenherz - Die Spur des weißen Pferdes

 (30)
Erschienen am 13.07.2017
Wolkenherz - Eine Fährte im Sturm

Wolkenherz - Eine Fährte im Sturm

 (13)
Erschienen am 18.01.2018
Orcasommer

Orcasommer

 (13)
Erschienen am 17.07.2018
Wolkenherz - Schatten im Wind

Wolkenherz - Schatten im Wind

 (4)
Erschienen am 17.07.2018
Mondscheins Schatten

Mondscheins Schatten

 (0)
Erschienen am 01.01.2010

Neue Rezensionen zu Sabine Giebken

Neu
Sternschnuppenklickss avatar

Rezension zu "Wolkenherz - Schatten im Wind" von Sabine Giebken

Erlebe den Wolkenherzzauber
Sternschnuppenklicksvor 2 Tagen

Wolkenherz-Fans aufgepasst! Der dritte Band 
"Schatten im Wind" von Sabine Giebken ist
spannender, packender und voll
wunderbarer Pferdeszenen.

So erfüllt sich endlich Jolas großer Traum 
und sie darf Wolkenherz reiten. 
Ihre Verbindung zu ihm ist tiefer denn je 
und birgt so manch überraschende 
Erfahrung. 
Auch die Rückblenden von Lotte in 
Ostpreussen sind so spannend, dass es dem
Leser nur schwer fällt, das Buch aus der
Hand zu legen.
Was ist Opas Max Geheimnis und wird der
diesjährige Ginstercup ein Erfolg für
den Hof?
Das und so manches Abenteuer, aber auch 
Hintergrundinformationen zur Zeit des
2.Weltkrieges in Ostpreussen finden sich
in diesem Band.

Wer bereits begeistert war von 
Wolkenherz Band 1 und 2, der wird den 
dritten Band lieben.
Allein das Cover ist wieder einmal ein Traum
mit seinen sanften Pastellfarben und dem
wunderschönem, weißen Pferd inklusive der 
emporgehobenen Schrift.
Der Spannungsaufbau ist der Autorin 
voll und ganz gelungen. Jeder Charakter ist
wunderbar detailliert ausgearbeitet und
eine/r wird eine tolle Entwicklung im 
Laufe des Buches durch machen.

Am Ende kann man es kaum erwarten, 
den vierten Band zu lesen. Der Cliffhänger 
macht neugierig und man möchte 
unbedingt wissen, wie es weiter geht.

Wer Wolkenherz noch nicht kennt, sollte
unbedingt mit Band 1 beginnen. Zwar kann 
man es durchaus auch so lesen, aber 
den wahren Zauber der Reihe erlebt man
am Besten von Anfang an.

Kommentieren0
2
Teilen
Grace2s avatar

Rezension zu "Wolkenherz - Schatten im Wind" von Sabine Giebken

Ein traumhaft schöner Pferderoman. Absolut empfehlenswert!
Grace2vor 3 Tagen

Im dritten Band der Serie um das Geisterpferd darf Jola endlich auf Wolkenherz reiten. Wenn sie ihn reitet, fühlt sie sich ihrer Mutter so nah. Doch Katies Opa Max schweigt, woher er Wolkenherz kennt und doch ist zu erkennen, dass er ihm schon einmal begegnet ist. Auf verschiedensten Wegen versuchen Katie und Jola das Geheimnis zu lüften. Und dann wird bald auch das große Frühlingsturnier auf dem Ginsterhof stattfinden. Wer darf auf welchem Pferd mitreiten? Aufregung gibt es wieder viel auf dem Ginsterhof.


Auch der dritte Band dieser Serie um das Pferd „Wolkenherz“ überzeugt. Der Schreibstil ist flüssig und es gibt eine tollen Spannungsbogen. Jede kleine und große Pferdefreundin wird das Buch nicht mehr aus der Hand geben, bis das Geheimnis gelüftet ist. Wie schon bei den ersten beiden Bänden beeindruckt nicht nur die tolle Geschichte, phantastisch ist auch das traumhaft schöne Cover. Mir persönlich haben die Rückblenden auf die Zeit der Flucht aus Ostpreußen sehr gefallen. Und sie sind auch der Cliffhanger für den nachfolgenden Band. Dieser Band ist absolut empfehlenswert und auf den nächsten Band zu warten, fällt mir wirklich schwer.

Kommentieren0
1
Teilen
marionkas avatar

Rezension zu "Wolkenherz - Schatten im Wind" von Sabine Giebken

Spannend und mystisch zugleich.
marionkavor 4 Tagen

Auch der dritte Teil von Wolkenherz ist ein rundum gelungener mystisch angehauchter Pferderoman, auch hier mit einer wunderschönen Cover Illustration. Sabine Giebken schafft auch im dritten Band von Wolkenherz die Spannung aufzubauen bis zum Schluss, man erfährt endlich Opa Max‘ Geheimnis, der Schreibstil ist auch in diesem Band mitreißend und sehr flüssig zu lesen. Jola und Katie erleben so einiges, bis sie endlich an diesem Punkt angelangt sind. Ich liebe diesen facettenreichen Mischung zwischen normalem Schulleben, Tunier Organisation und mystischen Recherchen zum Geheimnis rund ums geheimnisvolle weiße Pferd und Opa Max. Zwischen drin, gibt es auch hier Kapitel von Lotte, wer Lotte ist, erfährt man dann von Opa Max. Eigentlich eine sehr schöne Aufklärung, die aber auch absolut Lust auf Band 4 macht!

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Magellan_Verlags avatar

»Soldbuch«, murmelte Katie und klappte es auf. »Mensch, das ist so eine Art Pass!«

»Ist er das?« Jola deutet auf das Foto auf der linken Innenseite. Die Schwarz-Weiß-Aufnahme eines jungen Mannes mit ernsten Augen, der bis zu den Ohren in einer hochgeschlossenen Uniform steckte.

»Wahrscheinlich. Ich kenne sonst keine Fotos von ihm, als er jung war. Oh wow, schau dir das an!« Katie deutet auf eine Spalte mit Angaben zur Person. »Opa hat ja mal voll den edlen Namen gehabt: Maximilian von Weyke. Das wusste ich gar nicht!«

»Wie heißt er denn jetzt?«

»Na, Vogt. Wie Oma. Komisch eigentlich. Das war doch früher gar nicht üblich, oder? Dass ein Mann den Nachnamen seiner Frau annimmt.«

»Hm.« Jola betrachtet den Mann, der sie aus dem Bild heraus anschaute. Er lächelte nicht und etwas in seinem Blick machte sie traurig. Doch stockte ihr plötzlich der Atem. »Katie, schau dir mal den Geburtsort an!«

Katie fuhr mit dem Finger die Zeilen entlang. Als sie bei der Stelle angekommen war, die Jola meinte, keuchte sie auf. Sie sah Jola an, die Augen weit aufgerissen.

»Das ist sie«, flüsterte Jola. »Das ist die Verbindung. Dein Großvater stammt aus Trakehnen!«

 

Für Jola geht ein Traum in Erfüllung, als sie den weißen Hengst endlich reiten darf. Denn ihre Verbindung zu dem Pferd wird immer tiefer, und sie hofft, seinem Geheimnis so auf die Spur zu kommen. Katies Großvater Max schweigt nämlich weiter eisern darüber, woher er den Hengst kennt und warum er ihn Wolkenherz nennt. Jola und Katie sind sich sicher, dass sie ihn nur mit dem Pferd zusammenbringen müssen, um ihn aus der Reserve zu locken. Aber alle ihre Versuche scheitern. Doch dann kommt es bei einem gefährlichen Zwischenfall, der Max zum Handeln zwingt. Wird das Rätsel um Wolkenherz endlich gelüftet?


Sabine Giebken, geboren 1979 in München, tauschte mit acht Jahren Ballettunterricht gegen Reitstunden und träumte fortan vom eigenen Pferd. Schon als Kind schrieb sie eigene Geschichten in Schulhefte, die später zu ihren ersten Pferdebüchern wurden. Seit fast zwanzig Jahren gehört der Deutsche Reitponywallach Jack fest zu ihrem Leben und sorgt dafür, dass ihr nie langweilig wird. Sabine Giebken lebt mit ihrer Familie und ihrem Hund in Bayern.

 

Hier könnt ihr 10 Exemplare zum dritten Band der Pferdeabenteuer um Wolkenherz - Schatten im Wind gewinnen. Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet uns einfach bis 3. Dezember folgende Frage:

Aus Ghost wurde Wolkenherz und der weiße Hengst bekam seinen wahren Namen zurück. Welchen Namen würdet ihr einem Pferd eurer Wahl geben?

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Mitmachen!
Euer Magellan-Team

 

Zur Leserunde
Magellan_Verlags avatar
Der Wal taucht erneut auf, nur wenige Meter von meinem Felsen entfernt. Er schiebt seinen Kopf senkrecht aus dem Wasser, genau so, wie er es heute bei dem Katamaran getan hat. Ein glasiger Schimmer überzieht die weiße Stelle seiner Haut, den lang gezogenen Fleck schräg über seinem Auge. Sieht er mich an? Auf einmal schlägt mein Herz heftig und schnell. Nur wir beide sind hier, so allein.
»Ich habe was für dich«, flüstere ich ihm zu. »Einen Namen. Er klingt traurig, aber das ist er gar nicht, weil es nicht schlimm ist, allein zu sein. Nur einsam sein ist schlimm. Aber einsam sind wir nicht, okay? Wir haben jetzt uns. Schlaf gut, kleiner Wal – kleiner Solo!«


Svenja hatte schon abgeschlossen mit dem Sommer, dem winzigen Küstenort und ihrem Vater, den sie für drei Monate in seiner Heimat Kanada besucht. Doch dann taucht in der abgelegenen Bucht ein einsamer kleiner Orca auf, der Svenja sofort fasziniert. Auch Alex, ein Meeresbiologiestudent, will herausfinden, woher der Wal kommt und warum er alleine unterwegs ist. Gemeinsam versuchen Svenja und Alex, sich dem Orca anzunähern. Doch schnell wird das öffentliche Interesse an dem Wal immer größer, jeder glaubt zu wissen, was für ihn am besten ist. Nach einem gefährlichen Zwischenfall droht ihm die Gefangenschaft. Kann Svenja ihn retten, auch wenn sie damit ihre Liebe zu Alex aufs Spiel setzt?

Sabine Giebken, geboren 1979, schrieb schon als Kind eigene Geschichten in Schulhefte. Später standen dann Studium und Beruf im Vordergrund, doch während eines längeren Aufenthalts in Kanada flammte ihre alte Leidenschaft für das Schreiben wieder auf. Wenn sie sich nicht gerade auf ihren Reisen von abenteuerlichen Landschaften und ungewöhnlichen Menschen inspirieren lässt, lebt sie mit ihrer Familie in Bayern.

Hier könnt ihr 10 Exemplare von Orcasommer gewinnen und an der Leserunde teilnehmen. Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet uns einfach bis 26. Juli folgende Frage:

Wo würdet ihr gerne mal am Meer Urlaub machen? Und was würde zu eurem perfekten Meer-Urlaub gehören?

Wir wünschen euch viel Spaß beim Mitmachen!

Euer Magellan-Team

Zur Leserunde
Magellan_Verlags avatar

Katie blies gegen ihre Locken. „Woher kommst du?“, fragte sie laut in die Stille, genau in dem Moment, als Jola sagte: „Warum bist du hier?“


Wieder lag die Plakette still. Wusste er nicht, welche Frage er beantworten sollte? Dann spürte Jola es wieder, diesmal nicht nur in ihrem Finger, sondern mit der ganzen Hand. Ein Zittern wie von schwachen elektrischen Stößen. Pure, reine Energie. Sie presste ihren Finger so fest auf die Plakette, dass ihre Knöchel schmerzten.


Das Brett vibrierte, während der kleine Pfeil darüberkratzte. Ganz nach rechts. Zum M. Dort blieb er liegen, und Jola dachte schon, er würde sich gar nicht mehr weiterbewegen, aber dann schleppte er sich doch weiter, mühsam, zurück nach links. Es war, als würde ihm die Kraft ausgehen, wie eine Telefonverbindung, die schlechter und schlechter wurde und schließlich ganz erstarb.


Dann passierten drei Dinge gleichzeitig: Die Tür flog auf, Ghost bäumte sich in seiner Box auf und stieß ein ärgerliches Wiehern aus, und das Brett wirbelte hoch, schlug gegen die Wand und zerbarst krachend in zwei Teile.

 

Jola ist sich sicher: Der geheimnisvolle Hengst ist ein Geist, der seit vielen Jahren auf dem Ginsterhof spukt. Aber wann hat das Pferd hier gelebt? Und wer waren seine Besitzer? Als eine Antwort auf ihre Fragen greifbar nah scheint, braut sich ein schwerer Sturm zusammen. Bald ist der Hof von der Außenwelt abgeschnitten und die Pferde in größter Gefahr. Nur der weiße Hengst kann ihnen jetzt noch helfen. Doch dann machen Jola und ihre Freundin Katie eine Entdeckung, die ihre Suche in ein völlig neues Licht rückt …

 

Sabine Giebken, geboren 1979 in München, tauschte mit acht Jahren Ballettunterricht gegen Reitstunden und träumte fortan vom eigenen Pferd. Schon als Kind schrieb sie eigene Geschichten in Schulhefte, die später zu  ihren ersten Pferdebüchern wurden. Seit fast zwanzig Jahren gehört der Deutsche Reitponywallach Jack fest zu ihrem Leben und sorgt dafür, dass ihr nie langweilig wird. Sabine Giebken lebt mit ihrer Familie und ihrem Hund in Bayern. 

 

Ihr möchtet wissen, ob Jola und Katie der Lösung des Rätsels um den weißen Hengst näher kommen? Hier könnt ihr 10 Exemplare von Wolkenherz 2 – Eine Fährte im Sturm gewinnen und an der Leserunde teilnehmen. Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet uns einfach bis 1. Februar folgende Frage:

 

Was mögt ihr an Geistergeschichten?


Wir wünschen Euch viel Spaß beim Mitmachen!


Euer Magellan-Team

Melli910s avatar
Letzter Beitrag von  Melli910vor 7 Monaten
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 189 Bibliotheken

auf 76 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks