Sabine Gronover

 4,5 Sterne bei 44 Bewertungen
Autor*in von Falkenmord, Die Rotte und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Sabine Gronover, geboren 1969 in Hamm-Heessen, studierte Diplom-Pädagogik und Kunsttherapie an der WW Universität Münster und arbeitet als Therapeutin an der LWL-Klinik Münster sowie auf einer Palliativ­station und im Hospiz. Sie lebt mit ihrer Familie und einigen Tieren auf dem Land in Mersch-Drensteinfurt. Unter dem Pseudonym Frida Gronover schreibt sie für den Ullstein-Verlag eine Reihe von Dänemark-Krimis. »Maxipark« ist der fünfte Teil ihrer Münsterland-Krimireihe bei KBV. www.sabinegronover.de

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Maxipark (ISBN: 9783954416974)

Maxipark

Erscheint am 28.08.2024 als Taschenbuch bei KBV.

Alle Bücher von Sabine Gronover

Cover des Buches Die Rotte (ISBN: 9783954415847)

Die Rotte

 (10)
Erschienen am 15.10.2021
Cover des Buches Falkenmord (ISBN: 9783954416462)

Falkenmord

 (10)
Erschienen am 05.04.2023
Cover des Buches Todgeweiht in Münsterland (ISBN: 9783897059252)

Todgeweiht in Münsterland

 (10)
Erschienen am 16.02.2012
Cover des Buches Wölfe im Münsterland (ISBN: 9783954414307)

Wölfe im Münsterland

 (10)
Erschienen am 16.07.2018
Cover des Buches Edles Geblüt (ISBN: 9783954415137)

Edles Geblüt

 (4)
Erschienen am 24.02.2020
Cover des Buches Maxipark (ISBN: 9783954416974)

Maxipark

 (0)
Erscheint am 28.08.2024

Neue Rezensionen zu Sabine Gronover

Cover des Buches Falkenmord (ISBN: 9783954416462)
HerryGrills avatar

Rezension zu "Falkenmord" von Sabine Gronover

Drunter und drüber
HerryGrillvor einem Jahr

Der Kriminalroman „Falkenmord“ ist bereits der vierte Band einer Reihe in der Autorin Sabine Gronover die Kommissare Horst Schmitt und Dirk Kemper ermitteln lässt. Diesmal wurde der Warendorfer Falkner Henry durch eine Greifvogelkralle getötet. Zunächst fällt der Verdacht auf die Exfrauen, die aktuelle Freundin und den Sohn des Falkners sowie auf einen Zechpreller aus dem örtlichen Hotel. Bald geht es drunter und drüber als sich eine übereifrige Praktikantin in dem Fall profilieren möchte. Dann taucht noch eine zweite Leiche auf. Durch einen flüssigen Schreibstil und überraschenden Wendungen lesen sich die 312 Seiten zügig. In der Mitte des Buches verflacht die Spannung leicht. Der Münsterland-Krimi hat viele guten Zutaten, wie Lokalkolorit, einige Prisen Humor und interessanten Figuren. Die Auflösung ist zwar überraschend aber absolut nachvollziehbar.

Cover des Buches Falkenmord (ISBN: 9783954416462)
echs avatar

Rezension zu "Falkenmord" von Sabine Gronover

Packender und ziemlich tierischer Krimi mit reichlich Lokalkolorit aus dem Münsterland
echvor einem Jahr

In diesem Kriminalroman schickt die Autorin Sabine Gronover die Ermittler Horst Schmitt und Dirk Kemper in ihren vierten tierischen Fall, der erneut im ansonsten so beschaulichen Kreis Warendorf angesiedelt ist. Und wieder legen sie dabei einige tiefe Abgründe offen, die man im Münsterland so nicht unbedingt erwarten würde. 

Man braucht hier grundsätzlich keine Vorkenntnisse aus den ersten drei Bänden, um die Geschichte lesen und nachvollziehen zu können. Alle hierfür erforderlichen Informationen zu den Protagonisten und ihrer Vorgeschichte werden gut in die laufende Handlung eingebunden, ohne dabei den Lesefluss zu stören. Um die Entwicklung der Figuren und die eine oder andere eingestreute Anspielung auf frühere Ereignisse in Gänze genießen zu können, empfiehlt es sich aber schon, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

Als der Falkner Henry Thomas mit einer Greifvogelkralle ermordet wird, übernehmen Schmitt und Kemper, die eigentlich gerade nach einem Zechpreller suchen, die Ermittlungen und stoßen dabei auf ein undurchsichtiges Beziehungsgeflecht rund um den Toten, dass aus einem Sohn, zwei Ex-Frauen, einer Ex-Geliebten und einem Bruder besteht. Und dann scheint es auch noch eine Verbindung zwischen dem Toten und dem Zechpreller zu geben. Als wäre das nicht schon kompliziert genug, müssen sich die beiden Ermittler auch noch mit einer allzu forschen Praktikantin herumschlagen, die zu gefährlichen Alleingängen neigt.  

Mit einem packenden Schreibstil und einigen gelungenen Wendungen treibt die Autorin ihre gut aufgebaute Geschichte voran und lässt dabei auch jede Menge Lokalkolorit in das Geschehen einfließen, ohne es damit zu überfrachten. Denn im Gegensatz zu so manchem Münster-Tatort steht hier der Kriminalfall jederzeit im Mittelpunkt der Geschichte, auch in Sachen Spannung und Dramatik wird jede Menge geboten und die überraschende Auflösung mit einer ordentlichen Portion Tragik weiß ebenfalls zu überzeugen. Getragen wird das Ganze von gut gezeichneten und vielschichtig angelegten Protagonisten in Haupt- und vermeintlichen Nebenrollen, mit denen man beim Lesen gerne mitfiebert. Besonders das Zusammenspiel der beiden Ermittler ist sehr gelungen und bringt einen feinen Humor in die Geschichte, der den ansonsten eher düsteren Grundton immer wieder ein wenig auflockert.  

Wer auf spannende Kriminalromane mit reichlich Lokalkolorit steht, wird hier bestens bedient und unterhalten. Auf den nächsten Auftritt der ungleichen Ermittler, die mir inzwischen doch ziemlich ans Herz gewachsen sind, bin ich schon sehr gespannt.

Cover des Buches Falkenmord (ISBN: 9783954416462)
Schnuppes avatar

Rezension zu "Falkenmord" von Sabine Gronover

Unterhaltsamer Krimi aus dem Münsterland
Schnuppevor einem Jahr

Dieser Regionalkrimi spielt in Warendorf in NRW, es handelt sich um den vierten Teil einer Reihe, der Quereinstieg ist mir ohne Vorkenntnisse  problemlos geglückt. 

Arbeitstechnisch herrscht gerade Flaute an interessanten Fällen, die Kollegen ermitteln in einem Fall von Zechprellerei, als ein Mord gemeldet wird. Die Tatausführung ist sehr speziell und weist auf ein persönliches Motiv hin, oder soll dies in die Irre führen? Ein toter Falkner wird bei seinen Volieren aufgefunden. Die Exfrauen, die derzeitige Freundin und der Sohn des Verstorbenen stehen untereinander in Kontakt und erscheinen alle tatverdächtig. Als sich Hinweise ergeben, dass die Zechprellerei und der Mord zusammengehören, steigt die Verwirrung. Es werden viele Spuren verfolgt, die jedoch im Sande verlaufen. Als eine übereifrige Praktikantin sich dann in dem Fall profilieren möchte, geht es drunter und drüber. Dann gibt es eine weitere Leiche ... 

Die Geschichte ist wird immer verwirrender bis sie sich schließlich auflöst. Es wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, so dass man unterschiedliche Figuren sehr gut kennenlernt. Durch diese Wechsel, die kurzen Kapitel und kleine Cliffhanger ab und an, ist das Buch kurzweilig zu lesen. Der Spannungsbogen bricht in der Mitte etwas ein, aber ich habe dennoch neugierig weitergelesen. Durch die kurzen Kapitel kann man die Lektüre immer gut unterbrechen und wieder hineinfinden oder auch das Buch in einem Stück lesen (ein Kapitel geht noch oder?), je nachdem wieviel Zeit man hat. 

Ab einem bestimmten Zeitpunkt konnte ich die richtige Lösung des Falls vermuten. 

Mir hat sehr gut gefallen, dass alle Figuren so detailliert ausgearbeitet waren, so konnte man sich alles gut vorstellen. Das Privatleben der Ermittler bleibt im Hintergrund und verläuft relativ normal.  Die Gefahr der Selbstüberschätzung wird hier gut aufgegriffen und letztlich ist die Frage "Und wer hat nun Schuld?" gar nicht so leicht zu beantworten, wenn man alle Hintergründe kennt. Das Leben ist nun mal nicht nur schwarz weiß.

Ein gelungener Regionalkrimi, den ich gerne weiterempfehle. 

Gespräche aus der Community

Der Warendorfer Falkner Henry Thomas wird tot aufgefunden, ermordet mit einer zur Waffe umfunktionierten Greifvogelkralle. Die Kommissare Schmitt und Kemper, gerade mit einem schnöden Fall von Zechprellerei beschäftigt, beginnen sofort mit den Ermittlungen und stellen fest: Der flüchtige Hotelgast hatte sich noch nach dem Falkner erkundigt. Stehen die Fälle etwa in einem Zusammenhang?

131 BeiträgeVerlosung beendet
SchulzeGronovers avatar
Letzter Beitrag von  SchulzeGronovervor einem Jahr

Vielen Dank für dein ausführliches und so schönes Feedback. Ich freue mich, auch, dass du tapfer noch hinterhergekommen bist.:-) Liebe Grüße und danke fürs Mitmachen!

Im Münsterland wird's tierisch spannend, denn mit "Die Rotte" schickt Sabine Gronover nun ihr Ermittler-Duo Schmitt & Kemper ins Jagdrevier der Klatenberge. Drei Schüsse hat Jäger Lutz Fröhlich in dem Naturschutzgebiet bei Telgte abgefeuert und nun liegt da neben zwei erlegten Wildschweinen auch eine tote Frau im Unterholz. Wer ist die Tote? Die Leiche ähnelt einer gerade erst Verschwundenen ...

169 BeiträgeVerlosung beendet
Chrissysbuchzeits avatar
Letzter Beitrag von  Chrissysbuchzeitvor 2 Jahren

Vielen Dank, dass ich das Buch lesen durfte!

Es hat mir sehr gut gefallen.

Hier ist der Link zu meiner Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Gronover/Die-Rotte-2942293105-w/rezension/4817628452/

Zusätzliche Informationen

Schreibt auch als: Frida Gronover

Community-Statistik

in 46 Bibliotheken

auf 2 Merkzettel

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks