Sabine Heinrich Sehnsucht ist ein Notfall

(138)

Lovelybooks Bewertung

  • 130 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 59 Rezensionen
(46)
(53)
(34)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sehnsucht ist ein Notfall“ von Sabine Heinrich

"An einem sonnigen Tag im Januar gingen wir ins Meer und schrien vor Glück."§Am Tag vor Silvester bekommt Eva einen Anruf von ihrer Oma: Sie macht mit Opa Schluss und verlässt ihn. Nach sechzig Jahren Ehe. Und Eva? Liebt ihren Freund. Es ist gut, wie es ist. Aber reicht "gut" in einer Beziehung aus? Kann es anders besser sein?§Eva und Johannes sind beide über dreißig und leben seit ein paar Jahren zusammen. Johannes liebt seinen Job als Lehrer und Eva ihren als Physiotherapeutin. Eva will vielleicht ein Kind, Johannes nicht. Darüber reden sie nicht, denn eigentlich ist die Sache entschieden. Aber dann stolpert Eva Hals über Kopf in eine Affäre mit Tobias, dem jungen Vater eines ihrer kleinen Patienten. Eigentlich ist es nur eine Nacht aber passiert das, wenn man glücklich ist?§Als ihre Oma anruft und erzählt, dass sie es zu Hause nicht mehr aushält, beschließen die beiden: Wir hauen ab! Nach Italien, ans Meer. Familie und Freunde sind in Aufruhr, Johannes und Tobias schicken eine SMS nach der anderen. Aber es geht ums Eingemachte: Kann man immer wieder neu anfangen? Wie viele Kompromisse verträgt eine Beziehung? Wird man glücklich ohne Kinder? Und vor allem: Wie wird man Sophia Loren?§Sabine Heinrichs Debüt ist ein ganz besonderer Generationenroman: eine turbulente Road Novel über zwei Frauen vor einer großen Entscheidung, eine komisch-melancholische Fahrt durch Italien im Januar und eine hinreißend leicht erzählte Geschichte über das Verlangen nach Verlangen.

Sehr schönes gefühlvolles witziges Buch über eine Junge Frau, ihre Oma, Neuanfänge und Gefühlschaos. Nur das Ende hat mich enttäuscht!

— MaMo80

Ein leiser Roman über Neuanfänge - ob mit 33 oder 79. Nachdenklich, gefühlvoll, aber unvollendet.

— earthangel

„Sehnsucht ist ein Notfall“ ist ein wunderbares Buch, welches ich gerne weiterempfehle.

— NicoleP

Eva und ihre Oma machen einen witzigen Trip nach Italien ans Meer.

— mangomops

Sympathisch, gewitzt, gefühlvoll.. nur das Ende ist unmöglich!

— seitengefluester_

Tiefgründig, witzig, nachdenklich. Ein etwas anderes Buch mit großartigem Schreibstil.

— Kartoffelschaf

Harmonisch und aufrüttelnd

— Sannnnnni

Ein absolutes Wohlfühlbuch. Sehr lustig geschrieben. Auch zu Tränen rührend und man denkt über ein paar Sachen nach...

— mussimmerlesen

Zwei Frauen vor der Frage, wie es mit der Liebe weitergeht und auf der Suche nach Antworten auf einem Roadtrip

— schnaeppchenjaegerin

Eine wirklich schöne Geschichte, mit einem überraschenden, traurigen und offenen Ende.

— PhoenixoftheAshes

Stöbern in Romane

Der verbotene Liebesbrief

Ein etwas anderes Buch von Lucinda aber definitiv ein muss für alle Fans!!! Grandios 😍😍😍

diekleineraupe27

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden

Was gehört zum Überfluss

ulliken

Häuser aus Sand

Poetisch und wunderschön. Klare Leseempfehlung!

thisisher

Sieben leere Häuser

Ganz anders, aber gut anders.

hannipalanni

Leere Herzen

Ein beängstigendes Szenario!

Cornelia_Ruoff

Töchter

Eine Geschichte, wie man sie sich selbst wünscht, mit all der Liebe, der Trauer und der Sehnsucht. Und Meer gibt es auch noch dazu!

Marina_Nordbreze

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehnsucht nach Mee(h)r

    Sehnsucht ist ein Notfall

    Frenx51

    24. February 2018 um 18:48

    Eva´s 79-Jährige Oma verkündet von jetzt auf gleich sich von Opa zu trennen, auszuziehen und ihre letzten Jahre zu genießen. Und Eva, die kann es nicht glauben, doch plötzlich landet auch sie in einem Strudel des Lebens. Eigentlich ist sie glücklich mit ihrem Freund Johannes, doch dann lernt sie Tobias kennen, den Vater eines Patienten. Was wie eine Affäre aussieht, fühlt sich schnell wie mehr an. Und Eva weiß, sie liebt ihren Freund und verliebt sich in Tobias. Doch für wen soll sie sich entscheiden? Eva und ihre Oma entscheiden sich schließlich gemeinsam durchzubrennen und begeben sich auf eine aufregende und turbulente Fahrt nach Italien, damit Oma endlich mal am Meer war und Eva Zeit hat sich zu entscheiden.  Das Buch erweckt die Sehnsucht. Die Sehnsucht nach dem Meer, einen spontanen und interessanten Roadtrip zu unternehmen, aber man denkt auch über viele Dinge nach wie die Liebe, das Leben und wie glücklich man selbst gerade ist. Die Autorin hat all diese Themen in einen Roman gepackt, der nicht kitschig ist, aber auch nicht ganz alltägliche Probleme enthält. Denn welche Oma trennt sich im hohen Alter noch von ihrem Ehemann und kann man wirklich zwei Männer lieben und wie soll man sich eigentlich entscheiden. Eva ist Anfang 30, Physiotherapeutin und lebt eigentlich glücklich mit ihrem Freund Johannes in einer Wohnung. Klar hat er ein paar Eigenheiten, die sie stören, doch sie liebt ihn auch mit diesen Macken. Aber dann passiert es trotzdem, dass sie in einer durchtanzten Nacht eine Affäre mit Tobias beginnt, der ganz anders als ihr jetziger Freund ist. Und für Eva beginnen die Probleme. Sie wirkt für ihr Alter in vielen Fällen noch sehr naiv und jugendlich, ebenso hat sie Schwierigkeiten Entscheidungen zu treffen und macht es sich lieber bequem. Auf der gemeinsamen Reise mit ihrer Oma kümmert sie sich liebevoll um sie und um ihre Bedürfnisse. Evas Oma wirkt auf mich sehr interessant, im hohen Alter trennt sie sich und will noch etwas erleben. Sie vermittelt das Gefühl, all die verpasste Zeit und Interessen in der Reise aufzuholen, wirkt abenteuerlustig und beweist Mut. Beide zusammen sind eigentlich ein tolles Team. Der Schreibstil der Autorin hat mir weitestgehend gut gefallen. Er war authentisch und angenehm zu lesen, in der Regel verwendete sie eher kurze Sätze. Die Kapitel wurden in die unterschiedlichen Tage eingeteilt, vor allem die Tage der Reise wirkten sehr lang. Aber das Buch schien mir an vielen Stellen noch nicht ganz ausgereift. Der Beginn und vor allem Evas Situation nahm einen großen Teil des Buchs ein. Ich hätte aber lieber noch etwas mehr von der Reise und über die Oma gelesen. Vor allem aber fand ich dann das Ende sehr abrupt und weniger toll. Es ließ mich nicht wirklich zufrieden zurück und ich war eher enttäuscht, dass es zu Ende ist und viele wichtige Fragen ungeklärt blieben. Auch deshalb wirkte das Buch für mich unvollendet. Für mich hat das Buch gezeigt, dass man das Leben genießen soll, denn irgendwann ist es vorbei und man bereut vielleicht die Dinge, die man nicht getan hat. Das Buch vermittelt eine große Sehnsucht, hat mich aber leider nicht vollkommen überzeugt, was wahrscheinlich auch am Ende und meinen vielen offenen Fragen lag.

    Mehr
  • Sehnsucht ist ein Notfall

    Sehnsucht ist ein Notfall

    NicoleP

    28. January 2018 um 18:50

    Eva lebt mit ihrem Freund zusammen und hat einen Beruf, den sie gerne ausübt. Eines Tages lernt sie Tobias kennen und verliebt sich in ihn. Doch sie liebt auch ihren Freund Johannes. Wie soll sie nur Ordnung in dieses Gefühls-Chaos bringen? Zeitgleich verlässt ihre Oma mit 79 Jahren den Opa nach 60 Jahren Ehe. Zwei Frauen und die Frage, wie es weitergehen soll. Spontan entschließen Eva und ihre Oma, mit dem Auto nach Italien zu fahren.Dieses Buch ist eine emotionale Achterbahnfahrt. Es nimmt den Leser mit in den Gefühlskonflikt, den sowohl Eva als auch ihre Oma durchmachen. Die gemeinsame Fahrt nach Italien wird viel verändern.Als Leser sieht man beide Hauptfiguren förmlich vor sich. Evas Konflikt, welcher Mann denn nun der Richtige für sie ist, bringt nicht nur ihre Gefühle durcheinander. Auch ihre Oma möchte noch einmal etwas erleben.Sabine Heinrich ist es gelungen, Tragik und Humor dieser Geschichte einzufangen und an den Leser weiterzugeben. Der Roman ist gut geschrieben und liest sich flüssig. Von Beginn an nimmt die Geschichte den Leser mit und lässt ihn nicht mehr los.Die Hauptfiguren sind gut ausgearbeitet und lassen dadurch jedoch die anderen Figuren etwas blass erscheinen. Über die drei Männer bekommt der Leser nur so viele Informationen, wie sie zum Verständnis der Geschichte nötig sind. Das ließ bei mir einige Fragen über die Männer leider offen. Vielleicht ist dies aber auch beabsichtigt, damit sich jeder Leser seine eigene Meinung über die drei machen kann.Es dauert allerdings einige Zeit, bis sich Eva und ihre Oma auf diese Reise begeben werden. Zuvor spielen Eva und ihr Problem mit der Liebe zu beiden Männern die Hauptrolle. „Sehnsucht ist ein Notfall“ ist ein wunderbares Buch, welches ich gerne weiterempfehle.Besuch mich auch auf www.nicole-plath.de

    Mehr
  • Seitenzähler 2018

    LovelyBooks Spezial

    Nynaeve04

    Hallo zusammen! Es ist wieder soweit - ab sofort könnt ihr euch für den Seitenzähler 2018 anmelden.   Worum geht es?Im Allgemeinen geht es um die Auflistung der gelesenen Seiten pro Monat/Jahr. Ihr könnt euch dazu ein Ziel setzen wie viele Bücher und Seiten ihr im Jahr lesen möchtet. Ihr könnt aber auch einfach so ohne Ziel mitmachen. Wie funktioniert es?1. Erstellt einen Kommentar, dann kann ich euch hier verlinken. In diesem Kommentar zählt ihr eure Seiten und Bücher. Bitte zählt in jedem Monat selbst eure Gesamtzahl an gelesenen Büchern und Seiten zusammen. Dies könnt ihr bspw. nach folgendem Muster tun: Januar x Bücher - x gelesene Seiten Februar x Bücher - x gelesene Seiten usw. Gesamt: x Bücher - x gelesene Seiten 2. Wer zwei Monate lang seinen Beitrag nicht aktualisiert hat, scheidet aus. Über diesen Startbeitrag erfahrt ihr, wenn ihr gefährdet sein solltet. 3. Bitte tragt eure Aktualisierung immer bis zum 05. des neuen Monats ein. Ich werde dann in den Tagen danach die Aktualisierung im Startbeitrag vornehmen - allerdings nur einmal im Monat. Wenn ihr also erst nach dem 05. des neuen Monats euren Sammelbeitrag aktualisiert und ich bin schon fertig mit der Aktualisierung des Startbeitrags, dann werde ich euch erst bei der nächsten Aktualisierung einen Monat später berücksichtigen. Es gibt keine Rezensionspflicht! Listet bitte nicht in euren Sammelbeiträgen die Bücher auf, das wird sonst für mich zu unübersichtlich - ich will in euren Sammelbeiträgen im Prinzip nur die Zahlen pro Monat sehen. Wenn ihr euch an eure gelesenen Bücher erinnern wollt, dann könnt ihr gerne die Bücher über die Büroklammer anhängen und ihr dürft gerne, wenn ihr es wollt die Rezensionen einfach so posten - ist aber keine Pflicht! Ein Einsteigen nach dem 01.01.2018 ist jederzeit möglich. Falls ihr später einsteigt, schickt mir bitte den Link zu eurem Sammelbeitrag per PN zu, damit er hier nicht untergeht. Danke! :) Falls ihr Fragen habt, dürft ihr euch gerne an mich wenden. Ich wünsche euch viel Spaß dabei! Teilnehmer: -favbooks-, Ziel 50 Bücher/20.000 Seiten --> 3 Bücher/ 1.367 Seiten 0Soraya0, Ziel 100 Bücher/25.000 Seiten  --> 51 Bücher/12.068 Seiten AberRush, Ziel 90 Bücher/35.000 Seiten --> 19Bücher/8.437 Seiten adventurously, Ziel 40 Bücher/16.000 Seiten --> 14 Bücher/4.579 Seiten Aleetaya, Ziel 24 Bücher/12.000 Seiten --> 7 Bücher/3.278 Seiten Aleida, Ziel 70 Bücher --> 20 Bücher/9.065 Seiten AmberStClaire --> 29 Bücher/8.361 Seiten ANATAL, Ziel 55 Bücher/20.000 Seiten --> 18 Bücher/9.434 Seiten andreina, Ziel 100 Bücher/25.000 Seiten --> 34 Bücher/6.337 Seiten AnneMayaJannika, Ziel 80 Bücher/16.000 Seiten --> 26 Bücher/6.713 Seiten Annika_70, Ziel 60 Bücher --> 18 Bücher/7.482 Seiten Buchgespenst, Ziel 250 Bücher/100.000 Seiten  --> 106 Bücher/30.680 Seiten ChattysBuecherblog, Ziel 60 Bücher  --> 35 Bücher/12.943 Seiten Chrisi3006, Ziel 52 Bücher/15.600 Seiten  --> 37 Bücher/14.464 Seiten Constanze_K, Ziel 10.000 Seiten  --> 11 Bücher/3.573 Seiten Daniliesing  --> 5 Bücher/1.805 Seiten Darcy, Ziel 25 Bücher/10.000 Seiten  --> 3 Bücher/2.368 Seiten Darkmoon81, Ziel 75 Bücher  --> 24 Bücher/9.827 Seiten Denise7xy, Ziel 50 Bücher/20.000 Seiten  --> 19 Bücher/7.603 Seiten DianaE, Ziel 120 Bücher/50.000 Seiten  --> 80 Bücher/28.621 Seiten diebuchrezension, Ziel 50 Bücher/15.000 Seiten  --> 26 Bücher/7.815 Seiten dieschmitt, Ziel 52 Bücher  --> 47 Bücher/10.084 Seiten Elfeliya, Ziel 24 Bücher/3650 Seiten  --> 9 Bücher/3.077 Seiten evan, Ziel 40 Bücher  --> 23 Bücher/8.410 Seiten faanie, Ziel 80 Bücher  --> 40 Bücher/18.173 Seiten FantasyBookFreak, Ziel 60 Bücher/20.000 Seiten  --> 15 Bücher/4.737 Seiten FrauAragon, Ziel 150 Bücher/50.000 Seiten  --> 3 Bücher/1.153 Seiten Frenx51, Ziel 50 Bücher  --> 11 Bücher/3.482 Seiten glanzente, Ziel 70 Bücher/14.000 Seiten  --> 13 Bücher/4.430 Seiten Hortensia13, Ziel 100 Bücher/30.000 Seiten --> 25 Bücher/10.013 Seiten ioreth, Ziel 50 Bücher/30.000 Seiten  --> 12 Bücher/5.247 Seiten janaka, Ziel 130 Bücher/42.000 Seiten  --> 22 Bücher/6.895 Seiten Jassi1993, Ziel 80 Bücher  --> 29 Bücher/7.959 Seiten jenvo82, Ziel 80 Bücher  --> 25 Bücher9.718 Seiten Julchen77, Ziel 45 Bücher/15.000 Seiten --> 17 Bücher/5.492 Seiten Katinka17  --> 7 Bücher/2.924Seiten kattii  --> 8 Bücher/2.222 Seiten Keksisbaby, Ziel 100 Bücher   --> 37 Bücher/12.869 Seiten Kirschbluetensommer, Ziel 50 Bücher  --> 16 Bücher/8.398 Seiten kleinechaotin, Ziel 60 Bücher/15.000 Seiten  --> 19 Bücher/5.949 Seiten kleine_welle, Ziel 70 Bücher/25.000 Seiten  --> 27 Bücher/11.076 Seiten Kuhni77, Ziel 100 Bücher  --> 14 Bücher/3.836 Seiten LadySamira091062, Ziel 210 Bücher/156.000 Seiten  --> 58 Bücher/21.158 Seiten Larii-Mausi, Ziel 100 Bücher/20.000 Seiten  --> 15 Bücher/4.535 Seiten lieblingsleben, Ziel 30 Bücher  --> 12 Bücher/3.962 Seiten LindyBooks  --> 9 Bücher/3.968 Seiten littlesparrow  --> 9 Bücher/2.532 Seiten mabuerele, Ziel 300 Bücher/90.000 Seiten  --> 113 Bücher/31.012 Seiten Maddinliest, Ziel 120 Bücher/45.000 Seiten  --> 49 Bücher/16.786 Seiten Marvey, Ziel 45 Bücher  --> 19 Bücher/8.456 Seiten Meeko81, Ziel 52 Bücher/18.200 Seiten  --> 9 Bücher/3.884 Seiten MiniMixi,   --> 11 Bücher/4.521 Seiten Monice, Ziel 60 Bücher/20.000 Seiten  --> 16 Bücher/6.619 Seiten Musikpferd, Ziel 50 Bücher/10.000 Seiten --> 43 Bücher/6.308 Seiten Nannidel, Ziel 50 Bücher/10.000 Seiten --> 8 Bücher/2.314 Seiten niknak  --> 36 Bücher/11.831 Seiten Nynaeve04, Ziel 80 Bücher/35.000 Seiten  --> 35 Bücher/12.813 Seiten pinucchia, Ziel 57 Bücher/24.000 Seiten  --> 13 Bücher/4.734 Seiten QueenSize, Ziel 80 Bücher  --> 25 Bücher/8.886 Seiten Ro_Ke, Ziel 250 Bücher/80.000 Seiten   --> 148 Bücher/67.964 Seiten sansol, Ziel 150 Bücher  --> 33 Bücher/10.219 Seiten ScheckTina, Ziel 100 Bücher/16.000 Seiten  --> 61 Bücher/19.841 Seiten Steph86, Ziel 120 Bücher, 30.000 Seiten  --> 45 Bücher/9.116 Seiten SomeBody  --> 23 Bücher/8.193 Seiten Sportloewe, Ziel 50 Bücher/4.500 Seiten --> 17 Bücher/1.222 Seiten suggar, Ziel 110 Bücher/36.000 Seiten  --> 42 Bücher/13.458 Seiten sunlight, Ziel 150 Bücher/40.000 Seiten  --> 42 Bücher/11.215 Seiten Sutchy, Ziel 100 Bücher  --> 72 Bücher/21.945 Seiten Wuschel  --> 39 Bücher/13.033 Seiten Yolande, Ziel 90 Bücher/40.000 Seiten  --> 23 Bücher/11.814 Seiten zessi79  --> 14 Bücher/3.745 Seiten Gesamt: 2.012 Bücher/676.515 Seiten

    Mehr
    • 237
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018

    Bücher sind treu

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Da sich ja einige gewünscht haben, dass die Challenge auch in 2018 weiter geht, habe ich einen neuen Beitrag dazu erstellt. Die Regeln sollen so einfach wie möglich bleiben - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Die Sammelbeiträge werden ich dann hier im Startbeitrag verlinken, damit nicht jeder lange nach seinem Beitrag suchen muss. Jeder kann seinen Beitrag so gestalten wie er möchte, wichtig wäre nur am Anfang des Beitrages die Gesamtpunktzahl. Ich werde keine monatliche Auswertung der Punkte machen. Es wird dann Anfang 2019 wenn die Challenge vorbei ist eine Übersicht der Punkte geben. Eventuell werde ich auch schon mal eine nach einem halben Jahr machen, aber da möchte ich mich heute noch nicht festlegen. Wer seinen Punktestand zwischendurch wissen will, kann ja die Sammelbeiträge der anderen durchgehen und sieht wo er ungefähr steht.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten, mir den Link dazu per Nachricht senden und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2018 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2017 angefangen erst in 2018 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus (Achtung - die Seitenzahl hat sich geändert und es gibt eine Extra-Regel, damit man auch mal die dicken Wälzer zur Hand nimmt):  Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2018 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 300 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 500 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was über 800 Seiten hat, gibt es doppelte Punkte. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbücher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2018-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 10 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer: GrOtEsQuE Arachn0phobiA Code-between-lines hannipalanni lisam natti_ Lesemaus karinasophie jenvo82 Buchgespenst Frau-Aragorn Buchperlenblog KymLuca jala68 Beust Somaya tlow Janina84 Frenx51 Kerdie ChattysBuecherblog Bellis-Perennis Akantha Wuschel Meeko81 niknak kattii Icemariposa TodHunterMoon glanzente Kleine1984 MissB_ schokoloko29 Salander007 LadySamira091062 Yolande janaka Hortensia13 PMelittaM SomeBody Ritja once-upon-a-time paevalill Curly84 ReadingEmi carathis Kuhni77 Fadenchaos Schluesselblume eilatan123 Steffi_Leyerer miau0815 BettinaForstinger linda2271l Sutchy Larii-Mausi erazer68 nordfrau QueenSize Sommerkindt lieblingsleben StefanieFreigericht darkshadowroses secretworldofbooks EnysBooks Ecochi pinucchia Sandkuchen mistellor Nannidel Veritas666 papaverorosso DieBerta Musikpferd  Sportloewe Lebensglueck

    Mehr
    • 874
  • Sehnsucht ist WIRKLICH ein Notfall!

    Sehnsucht ist ein Notfall

    thiefladyXmysteriousKatha

    18. October 2017 um 13:51

    Sehnsucht ist ein Notfall Dieses Buch wurde mir im Zuge eines Lektorats-Seminars empfohlen. Außerdem konnte ich die nette und intelligente Sabine Heinrich persönlich kennenlernen und ihre Erzählungen zum Entstehungsprozess dieses Buches hatten mich sehr neugierig gemacht. Die Geschichte ist wirklich besonders, wenn mir auch der ein oder andere Aspekt nicht so gut gefallen hat. Doch der Roman ist einfach erfrischend anders und das Ende war sehr unvorhersehbar. Aber Achtung. Wer keine offenen Enden mag, wird mit diesem Buch wahrscheinlich nicht viel anfangen können. Doch gerade dieses Ende macht das Buch für mich besonders…   Inhalt Am Tag vor Silvester bekommt Eva einen Anruf von ihrer Oma: Sie macht mit Opa Schluss und verlässt ihn. Nach sechzig Jahren Ehe. Und Eva? Seit sechs Jahren ist sie mit Johannes zusammen – und zufrieden. Aber glücklich? Wie soll ihre Beziehung weitergehen? Passiert noch was? Als sie in einem Club plötzlich Tobias kennenlernt, ist das Gefühlschaos perfekt. Sie muss raus. Und fährt mit ihrer Oma einfach los, nach Italien, ans Meer. Sabine Heinrichs Debüt ist ein ganz besonderer Generationenroman: eine turbulente Roadnovel über zwei Frauen vor einer großen Entscheidung, eine komisch-melancholische Fahrt durch Italien im Januar und eine hinreißend leicht erzählte Geschichte über das Verlangen nach Verlangen.   Meinung Dieses Buch hat etwas schleppend angefangen und es braucht leider etwas, bis der Roadtrip anfängt. Der erste Teil beschäftigt sich mit Eva und ihrer Unzufriedenheit in ihrer Beziehung. Sie stürzt sich in eine Affäre, aber auch das scheint sie unglücklich zu machen. Ich konnte ihre Unzufriedenheit nicht immer nachvollziehen. Ihr Freund war vielleicht für den ein oder anderen langweilig aber tat wirklich viel für sie. Ich fand ihn führsorglich und nett aber Eva möchte scheinbar mehr Abenteuer in ihrem Leben. Was sicherlich nicht leicht für Eva im Buch ist, ist die Tatsache, dass sie ein Kind will und ihr Freund scheinbar nicht. Als ihre Oma sich dann von ihrem Opa trennt bekommt die Geschichte einen besonderen Twist. Welche Oma würde dies wohl machen? Aber bestimmt haben viele ältere Frauen schon einmal darüber nachgedacht, sich dies aber im hohen Alter nicht mehr getraut. Eva und ihre Oma brechen auf und es geht in die Schweiz, nach Mailand, bis nach Elba. Auf dieser Reise verfolgt man die beiden bei ihrer jeweils eigenen Transformation. Die Oma ist herrlich humorvoll und man muss oft lachen, wenn sie mit der modernen Welt auf ihre ganz eigene Art und Weise umgeht. Toll fand ich auch das Ende. Eva muss etwas zurücklassen (was verrate ich nicht) und diese Symbolik, die in dieser Handlung steckt, war für mich eines der stärksten Momente des Buches. Das recht offene Ende hat mir persönlich nichts ausgemacht, ich finde es musste so enden. Außerdem gibt es Indizien für Evas weitere Handlungen, der Leser muss einfach mal seinen Kopf anstrengen. Ein wirklich besonderes Buch, mit anfänglichen Schwächen, aber durchaus lesenswert. Ich freue mich auf weitere Projekte der Autoren/Moderatorin.

    Mehr
  • witzig und frisch...

    Sehnsucht ist ein Notfall

    mangomops

    29. September 2017 um 12:04

    Eva, die sich nicht zwischen zwei Männern entscheiden kann und ihre Oma, die sich mit 79 Jahren vom Opa trennt, wollen nach Italien. Ein kleiner witziger Roadtrip mit einer coolen Oma. Wie entscheidet sich Eva!? Tja, das Ende war vorhersehbar, jedoch bleibt aber die eine Frage offen. Schade. An und für sich hat es mir aber recht gut gefallen. 

  • Tiefgründig und besonders - mit diffusem Ende

    Sehnsucht ist ein Notfall

    Kartoffelschaf

    13. June 2017 um 13:09

    "Sehnsucht ist ein Notfall" ist ein Roadtrip der etwas anderen Art. Herrlich witzig, dramatisch, charmant und wirklich tiefgründig. Eva ist nicht wirklich glücklich in ihrer Beziehung - ihre Oma hat sich mit über 70 von ihrem Opa getrennt. Beide Frauen sind irgendwie in einem Schwebezustand und müssen einfach mal raus. Ohne Männer. Irgendwo ans Meer - am liebsten nach Italien. Ich mag derartige Bücher super gern. Gerade, wenn es um solche verrückten Aktionen geht. Ich könnte Eva sein - zumindest von dem Aspekt des spontanen Koffer packens her. Würde es mir nicht an Zeit mangeln, wäre ich viel öfter auch einfach mal so weg. Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig, dann aber super angenehm. Die einzelnen Sätze sind zumeist kurz und knackig - es gibt keine Schachtelsätze, die halbe Seiten füllen. Deshalb ist Evas Geschichte wohl auch auf recht wenig Seiten erzählt. Einzig das Ende hat mir ein wenig missfallen. Eben waren beide noch in Italien, schwups gibt es eine Tragödie und ... Ende. Aus. Nichts mehr. Ich blieb als Leser diffus unbefriedigt zurück. Was war da los? Musste das Buch schnell fertig werden? An Ideen mangelte es der Autorin sicherlich nicht. Oder war die Seitenanzahl begrenzt und man war zuvor zu ausufernd? Wirklich schade, ich hätte gern 5 Sterne vergeben, so muss ich leider einen abziehen. Dennoch in meinen Augen ein absolut empfehlenswertes Buch, welches unterhält und ein klein wenig zum Nachdenken anregt. 

    Mehr
  • Harmonisch und Aufrüttelnd

    Sehnsucht ist ein Notfall

    Sannnnnni

    19. January 2017 um 23:32

    Das Buch ist total schön geschrieben, man fliegt von einer Seite zur nächsten und muss gelegentlich Schmunzeln. Die Figuren sind authentisch beschrieben und wirken lebendig. Die Geschichte regt zum Nachdenken an, denn die Liebe kann vergänglich und schwierig sein. Die interessante Autoreise nach Italien regt die Phantasie an und lässt einen selbst in Erinnerungen oder Träume eintauchen.Das Ende ist leider sehr abrupt und offen, der Leser wird  quasi "im Regen stehen gelassen", es bleiben zu viele offene Fragen!

    Mehr
  • Zwei Frauen vor der Frage, wie es mit der Liebe weitergeht und auf der Suche nach Antworten auf eine

    Sehnsucht ist ein Notfall

    schnaeppchenjaegerin

    19. November 2016 um 14:57

    Eva ist 33 Jahre alt, Physiotherapeutin, die sich auf die Therapie von Kindern spezialisiert hat und lebt mit ihrem Freund Johannes zusammen. Eigentlich sind die beiden miteinander glücklich, gehen aber auch möglichen Konflikten aus dem Weg. Eva würde in ihrer Beziehung gern einen Schritt weitergehen und sehnt sich nach Kindern, Johannes scheint sie in diesem Punkt aber nicht wirklich Ernst zu nehmen. An Silvester verkündet Evas Oma, dass sie sich nach 60 Jahren Ehe von Opa trennt. Eva ist überrascht von dieser Entscheidung, glaubte sie doch ihre Großeltern sehr gut zu kennen, da sie nach dem frühen Tod ihrer Mutter von ihnen großgezogen wurde. Dass die Beziehung zwischen Eva und Johannes eher einseitiger Natur ist, wird auch dadurch deutlich, dass Johannes SMS von Eva gerne unbeantwortet lässt. Es handle sich schließlich nicht um einen Notfall. Für Eva, die sich nicht wahrgenommen fühlt, ist Sehnsucht jedoch ein Notfall.So verwundert es nicht weiter, dass Eva sich in Tobias verliebt, einen Vater eines ihrer Patienten, Er ist das Gegenteil von Johannes und überschüttet sie nahezu mit kreativen und liebenswürdigen Kurznachrichten. Zudem scheint er auch besser in Evas Vorstellungen einer Zukunft mit eigener Familie zu passen. Trotzdem liebt sie Johannes noch. Um ihre Oma aus der gemeinsamen Wohnung mit Opa zu retten, in der diese nicht mehr erwünscht ist, und um selbst Abstand zu gewinnen, machen sich die beiden auf in Richtung Meer. Was zuerst als Kurztrip nach Juist geplant war, entwickelt sich zu einer aufregenden Reise nach Italien, wo Oma und Enkelin wieder zu sich selbst finden. Sabine Heinrichs kannte ich bisher als Einslive-Radiomoderatorin und war gespannt auf ihr Romandebüt. "Sehnsucht ist ein Notfall" handelt von zwei Frauen unterschiedlicher Generation, die beide vor schwerwiegenden Veränderungen in ihrem Leben stehen. Einerseits berührend tiefgründig, andererseits humorvoll durch spritzige Dialoge schildert die Autorin die für die beiden Protagonistinnen unerträglichen Situationen, die ab der Hälfte des Romans in einen Roadtrip münden. Es geht um die Klärung von Beziehungsfragen, mit denen sich jeder konfrontiert sehen kann: Ist die Liebe im Alltag erloschen? Zu welchen Kompromissen muss man innerhalb einer Partnerschaft bereit sein? Gibt es noch eine Chance für die Liebe und wann ist der Zeitpunkt gekommen zu gehen?Eines wird dabei nicht nur Oma klar: Mit der Verwirklichung seiner Träume bzw. den Mut, unangenehme Entscheidungen zu treffen, um letzten Endes glücklicher zu werden, sollte man nicht warten, bis man 79 Jahre alt ist.

    Mehr
  • Toller Anfang, schlechtes Ende!

    Sehnsucht ist ein Notfall

    Forila

    03. September 2016 um 23:09

    „Sehnsucht ist ein Notfall“ von Sabine Heinrich erzählt die Geschichte einer jungen Frau und ihrer Großmutter, die gemeinsam nach Italien abhauen, denn Oma will ans Meer und das im Januar! Oma trennt sich von ihrem Ehemann und möchte nochmal ans Meer und ihre Enkeltochter erfüllt ihr diesen Wunsch. Dabei flieht sie selbst vor der Entscheidung, welcher Mann und welches Leben für sie richtig ist. Der Roman ist anfangs sehr interessant und humorvoll geschrieben, allerdings hat er ein sehr abruptes und offenes Ende, was irgendwie alles kaputt macht und eben so gar nichts über das weitere Leben der Protagonistin preisgibt. Dadurch leider ein Flop. Wegen der witzigen und sympathischen Schreibweise gibt es noch zwei Sterne.

    Mehr
  • Kurzweiliges Buch, aber offenes Ende :-(

    Sehnsucht ist ein Notfall

    Nina83

    02. August 2016 um 19:44

    Evas Oma verlässt den Opa. Eva stellt ihre Beziehung zu ihrem Freund in Frage. Die beiden entschließen sich daher spontan zu einem Urlaub und reisen nach Italien.Das Buch ist sehr kurzweilig und hat mir, bis auf die letzten Seiten, ganz gut gefallen! Allerdings hat es ein offenes Ende, welches sicherlich von der Autorin so gewünscht war, um einen zum Nachdenken anzuregen. Leider ist dies nicht so mein Fall, ich war sehr enttäuscht am Ende. Daher nur 3 von 5 Sternen. 

    Mehr
  • Rezension zu "Sehnsucht in ein Notfall" von Sabine Heinrich

    Sehnsucht ist ein Notfall

    Kathleen1974

    12. July 2016 um 11:36

    Titel: „Sehnsucht ist ein Notfall“Autorin: Sabine HeinrichVerlag: Kiepenheuer & WitschSeitenzahl: 285Klappentext:„An einem Montag im Januar entscheiden sich Oma und Eva durchzubrennen: Oma hat gerade mit 79 Jahren Opa verlassen und ihre Enkeltochter Eva steht zwischen zwei Männern und damit vor einer großen Entscheidung. Auf der turbulenten Fahrt nach Italien geht es um die großen Fragen: Wie viele Kompromisse verträgt eine Beziehung? Wie oft kann man neu anfangen? Gibt es falsche Entscheidungen oder nur den falschen Zeitpunkt? Eine warmherzig und rasant erzählte Road Novel – der mitreißende Debütroman von Sabine Heinrich.“Zum Cover:Das Cover, das sich über beide Einbanddeckel und den Buchrücken zieht, gefällt mir sehr! Das kraftvolle Meer und die kleinen, aber nicht unwichtigen Menschen (Eva und ihre Oma) nachdenklich am Strand stehend, wirken auf mich beeindruckend.Zum Inhalt:Die 33jährige Eva lebt seit einigen Jahren mit Johannes zusammen. Sie arbeitet als Physiotherapeutin, er als Lehrer. Zum Thema Kinderwunsch und Ehe gehen bei beiden die Meinungen/Ansichten auseinander, was Eva sehr belastet. Während ihrer Arbeit trifft sie immer wieder auf Tobias, der seinen kleinen Sohn von ihr behandeln lässt. Sie zieht es immer mehr zu ihm und seinen Sohn hin. Nachdem sie eine Affäre mit Tobias anfängt, gesteht sie diese Johannes… Neben diesem Gefühlschaos von Eva für beide Männer kümmert sie sich zudem um ihre 79jährige Oma, die sich gerade von ihrem Mann getrennt hat und auf Wohnungssuche ist. Eva ist mit ihr eng verbunden, da sie bei ihr aufgewachsen ist.Beide beschließen, für eine Weile zu verreisen, all ihren Problemen vorerst aus dem Weg zu gehen und um Nachdenken zu können. So machen sie sich im Auto auf den langen Weg nach Italien ans Meer…Schreibstil:Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich, flüssig und neben berührenden Worten auch mit Witz und Charme gefüllt! Das Buch liest sich locker und leicht.Lieblingszitat:„Er hat sie so sehr geliebt, dass er nicht mit mir, ihrer kleinen Kopie, leben wollte.“ (Gedanken von Eva betreffs ihres Vaters und ihrer Mutter)Meine Meinung zum Buch:Es handelt sich um eine leichte Sommerlektüre, bei der man gut Abschalten und gut in die Geschichte eintauchen kann. Die Autorin bringt sehr gut das innige Verhältnis zwischen Eva und ihrer Oma zum Ausdruck. Ich dachte oft: Was für eine niedliche, taffe und weise Oma! Sehr amüsante Stellen brachten mich zum Lachen.Der Kern des Buches ist natürlich Eva´s Unsicherheit und Unruhe, sich zwischen den beiden Männern zu entscheiden. Betreffs dieser Entscheidung hätte ich mir für dieses Buch ein anderes Ende gewünscht. Ich will nicht zu viel verraten, aber das Ende des Buches beinhaltet ein berührendes Ereignis, das mich zu Tränen rührte! Dieses Ereignis war für mich völlig unvorhersehbar!Insgesamt ist die Geschichte sehr dynamisch, teilweise sehr amüsant und auch berührend geschrieben. Betreffs der Beziehungen zwischen Eva und den beiden Männern hätte ich mir noch etwas mehr Tiefe gewünscht. Ansonsten war es für mich ein unterhaltsames Wohlfühlbuch. Ein schöner Debüt-Roman der Autorin! Für mich zeigte das Buch, dass man manchmal aus sich und seinem Umfeld heraustreten muss, um sich weiter zu entwickeln und man die Dinge mit Abstand oft anders sieht, als in unmittelbarer Nähe des Geschehens! Evas Sehnsucht nach mehr Leben, mir Intensität in einer Beziehung hat mich sehr berührt!Ich kann das Buch gern empfehlen.Bewertung: Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Über das Leben und die Liebe in allen Facetten

    Sehnsucht ist ein Notfall

    leselea

    Eva ist eigentlich zufrieden mit ihrem Leben und glücklich in der Beziehung mit Johannes - eigentlich: Denn nach sechs Jahren Beziehung ist der Zauber der Anfangszeit weg und der Alltag hat sich breit gemacht. Zudem wünscht sich Eva ein Kind, während Johannes lieber durch die Welt reist. Mit Tobias dagegen ist alles anders: Es ist wild, es ist leidenschaftlich, es ist neu - und das Kind kriegt Eva quasi dazu geliefert, denn Tobias ist frisch geschiedener Wochenendpapi. Evas Oma dagegen erkennt nach 60 Jahren Ehe, dass "eigentlich" ihr nicht mehr reicht. Sie verlässt Opa und zieht einen Schlussstrich unter das längste Kapitel ihres Lebens. Weil Eva sich nicht entscheiden kann und Oma ihr Leben endlich leben will, beschließen die beiden: Wir sind dann mal weg! Es beginnt ein besonderer "Roadtrip" nach Italien, der für beide Frauen auch eine Reise zu sich selbst wird. Sabine Heinrichs Debüt ist eine Geschichte mitten aus dem Alltag und erzählt das Leben einer normalen 33-Jährigen, die sich die Fragen stellt, die sich wohl jeder Mensch irgendwann stellt: Was will ich vom Leben? Was ist Glück? Was sind meine Träume und was bin ich bereit zu riskieren, damit diese wahr werden? Die Geschichte wird dabei in einem lockeren, modernen und witzigen Ton erzählt; an den richtigen Momenten ist das Buch jedoch auch leise und nachdenklich, ohne dabei kitschig zu werden. Das Lesen des Buches hat mir viel Spaß bereitet: Es hat mich zum Lachen und an einigen Stellen auch zum Weinen und Innehalten gebracht. Mit Eva hat Sabine Heinrich eine Figur geschaffen, mit der sich meiner Meinung nach viele Frauen identifizieren können - ohne dass sie gleichzeitig alle ihre Handlungen nachvollziehen müssen. Indem peu à peu auch das Leben von Evas Oma offengelegt wird, thematisiert das Buch auch die Möglichkeiten und Handlungsspielräume der verschiedenen (Frauen-)Generationen, ohne dass dieser Aspekt die eigentliche Handlung zu sehr überlagert. Die liebevolle und besondere Beziehung zwischen Eva und Oma, die im Laufe des Romans immer mehr in den Vordergrund tritt, hat mich besonders berührt, zeigt sie doch - im Vergleich zu Evas Männergeschichten - eine andere Art der Liebe, die auf Zugehörigkeit, Vertrauen, Erinnerungen und dem Gefühl, eine Familie zu sein, beruht. Sabine Heinrichs Roman unterhält und berührt mit der Schilderung des Alltäglichen. Ein Buch, das sich meiner Meinung nach hervorragend für den Strandurlaub oder einen Sommertag im Garten eignet - oder wenn man sich an kalten Januartagen in den Süden wünscht ;)

    Mehr
    • 3
  • Ich will eine Fortsetzung, Frau Heinrich!

    Sehnsucht ist ein Notfall

    Pue

    04. January 2016 um 20:58

    Nach Fitzek& Co wurde es für mich mal wieder Zeit, etwas leichtes zu lesen. Zu langweilig sollte es auch nicht sein, Witz sollte es haben. Also wurde das Angebot durchsucht. Bei diesem Buch sprach mich zuerst das Cover an. Es ist verspielt mit dem ganzen Schnörkeln, der Titel lädt zum interpretieren ein. Inhaltsangabe gelesen: scheint interessant und zum schmunzeln zu sein. Gekauft! Ich habe das Buch schnell durchgelesen. Was zum einen daran liegt, dass es flüssig geschrieben ist, zum anderen aber auch, weil ich natürlich wissen wollte, wie es immer weiter geht. Ein wenig zum Inhalt: Beziehung zwischen Eva& Johannes- Nacht verbracht mit Tobias- Oma trennt sich von Opa- Eva ist verwirrt, welcher Mann soll es sein- Oma& Eva fahren nach Italien- Gespräche über das Leben- und dann das Ende. Welches jedoch in meinen Augen kein richtiges Ende ist. Ich weiß immer noch nicht, wen Eva haben möchte. Ja, es ist traurig, dass Oma seelenruhig in Italien stirbt, nachdem sie zum ersten Mal rote Haare hat, das Meer gesehen hat, im Meer war. Lauter erste Mals erlebt hat. Aber ich möchte doch trotzdem so gerne wissen, wie es mit Eva und Tobias und Johannes weiter geht. Bitte, schreiben Sie uns eine Fortsetzung Frau Heinrich!

    Mehr
  • Sehnsucht ist ein Notfall - Sabine Heinrich

    Sehnsucht ist ein Notfall

    CallieWonderwood

    02. September 2015 um 20:47

    »An einem sonnigen Tag im Januar gingen wir ins Meer und schrien vor Glück.« Am Tag vor Silvester bekommt Eva einen Anruf von ihrer Oma: Sie macht mit Opa Schluss und verlässt ihn. Nach sechzig Jahren Ehe. Und Eva? Liebt ihren Freund. Es ist gut, wie es ist. Aber reicht »gut« in einer Beziehung aus? Kann es anders besser sein? Eva und Johannes sind beide über dreißig und leben seit ein paar Jahren zusammen. Johannes liebt seinen Job als Lehrer und Eva ihren als Physiotherapeutin. Eva will vielleicht ein Kind, Johannes nicht. Darüber reden sie nicht, denn eigentlich ist die Sache entschieden. Aber dann stolpert Eva Hals über Kopf in eine Affäre mit Tobias, dem jungen Vater eines ihrer kleinen Patienten. Eigentlich ist es nur eine Nacht – aber passiert das, wenn man glücklich ist? Als ihre Oma anruft und erzählt, dass sie es zu Hause nicht mehr aushält, beschließen die beiden: Wir hauen ab! Nach Italien, ans Meer. Familie und Freunde sind in Aufruhr, Johannes und Tobias schicken eine SMS nach der anderen. Aber es geht ums Eingemachte: Kann man immer wieder neu anfangen? Wie viele Kompromisse verträgt eine Beziehung? Wird man glücklich ohne Kinder? Und vor allem: Wie wird man Sophia Loren? (Klappentext) Die Autorin kannte ich bereits aus dem Radio 1Live als Moderatorin und höre auch sehr gerne ihre Shows und Beiträge. So wollte ich auch gerne ihren ersten eigenen Roman lesen. Die Geschichte eine kurzfristige Reise mit der Oma nach Italien zu unternehmen und den Alltag und die Probleme hinter sich zu lassen, hat mir gut gefallen. Die ersten 100 Seiten haben mir aber nicht sehr zugesagt, es ging nur um die Affäre der Hauptperson und ihrer Zerissenheit zwischen dieser und ihrem Freund. Das fand ich eher langweilig und teilweise auch ein bisschen nervig. Als die Reise begonnen hat, hatte ich mehr Spaß am Lesen. Viele kuriose, süße, lebensbejahende und spontane Situationen. Auch die Beziehung zwischen Eva und ihrer Oma fand ich sehr schön dargestellt, aber ich fand, dass die Tiefe der Charaktere nicht richtig herüber kam. Der Schreibtstil von Sabine Heinrich ist sehr angenehm, locker, ein wenig typisch zum sauerländer Raum und oft auch witzig. Zitat : '' Und so erleben wir beide etwas Neues : völlig unwichtig, wie alt man ist und worum es eigentlich geht. Beruhigend, dass es mit Ende 70 noch mal ein erstes Mal geben kann. '' (in diesem Fall das Meer sehen) Fazit :  Insgesamt ganz witzig und schön, aber nichts so besonders und konnte mich nicht so richtig begeistern.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.