Sabine Huttel

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(3)
(11)
(2)
(2)
(0)

Lebenslauf von Sabine Huttel

Ich bin 1951 in Wies­ba­den gebo­ren und dort zur Schule gegan­gen. Stu­diert habe ich zunächst einige Semes­ter Medi­zin, dann Ger­ma­nis­tik und Poli­tik­wis­sen­schaf­ten. In Ham­burg und Nordrhein-Westfalen habe ich anschlie­ßend fast 30 Jahre lang Deutsch und Sozi­al­wis­sen­schaf­ten unter­rich­tet. Heute lebe ich mit mei­nem Mann in Berlin und im Ruhrgebiet. Neben der Lite­ra­tur ist Musik ein Lebens­schwer­punkt: Ich spiele Vio­line in einem Orches­ter und in ver­schie­de­nen Kammermusik-Ensembles. Der­zeit arbeite ich an einem Roman.

Bekannteste Bücher

Slalom

Bei diesen Partnern bestellen:

Mein Onkel Hubert

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Sabine Huttel
  • Blick von außen

    Slalom
    mistyswan

    mistyswan

    24. October 2014 um 14:44 Rezension zu "Slalom" von Sabine Huttel

    Fussballerwaden und die erste große Liebe, die Tücken der Wohnungssuche, HIV und der perfekte Zimtstern - Sabine Huttels sieben Kurzgeschichten handeln von schwulen Menschen aus der Mitte der Gesellschaft, von Menschen, die zwischen Promiglanz und Szeneglitter aus dem Bild der öffentlichen Wahrnehmung fallen. Die Protagonisten suchen nach Akzeptanz und einem Platz im Leben. Die (zuweilen sonderlich anmutenden) Coming-Out-Geschichten sind nie reißerisch oder anbiedernd, sondern immer voller Respekt und Empathie geschrieben. Dabei ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Slalom" von Sabine Huttel

    Slalom
    fhl_verlag_leipzig

    fhl_verlag_leipzig

    zu Buchtitel "Slalom" von Sabine Huttel

    Mal wieder Lust auf Erzählungen abseits des Mainstreams? Macht mit bei unserer Leserunde zu "Slalom", einem Erzählband der Autorin Sabine Huttel! In allen Erzählungen geht es um die Lebenssituation und das Lebensgefühl homosexueller, meist junger Menschen. Dabei schlägt Sabine Huttel leise Töne an und bedient keine Klischees. Eine Chance für alle, die mal wieder "etwas anderes" lesen möchten! Die Autorin wird während der gesamten Leserunde für eure Fragen zur Verfügung stehen. Also bewerbt euch bis zum 18.09. um 12 Leseexemplare! ...

    Mehr
    • 196
  • Rezension zu "Slalom" von Sabine Huttel

    Slalom
    Fannie

    Fannie

    28. October 2012 um 18:52 Rezension zu "Slalom" von Sabine Huttel

    Berührende, queere Kurzgeschichten Ein schwuler Junge mit einer Alibi-Freundin. Ein 76-jähriger Mann, der nach dem Tod seiner Ehefrau endlich ganz normal seine Homosexualität leben kann. Ein dicker, einsamer Teenie, der sich nicht traut, dazu zu stehen, dass er Männer liebt. So unterschiedlich und doch in einem so ähnlich sind die sieben Kurzgeschichten, die Sabine Huttel in ihrem Erzählband „Slalom“ vereint: Die Männer sind alle schwul. Manche sind geoutet, andere nicht. Feinfühlig und sensibel pirscht sich die Autorin an die ...

    Mehr
  • Rezension zu "Slalom" von Sabine Huttel

    Slalom
    Blaustern

    Blaustern

    26. October 2012 um 21:14 Rezension zu "Slalom" von Sabine Huttel

    In sieben Kurzgeschichten erzählt Sabine Huttel hier verschiedene alltägliche Schicksale, die sich um das Thema Homosexualität drehen. Sie zeigen die Realität, wie es den Schwulen heute oft immer noch ergeht, obwohl alle Welt predigt, modern und tolerant zu sein. Deshalb fehlt vielen heute immer noch der Mut, es offen in der Gesellschaft zuzugeben. Zum einen erzählt ein junger Grieche, wie er sich vor seinen Eltern in einer eigenen Wohnung versteckt, damit sie seine Homosexualität nicht entdecken, da sie dem aufgrund ihrer Kultur ...

    Mehr
  • Rezension zu "Slalom" von Sabine Huttel

    Slalom
    -Jolie-

    -Jolie-

    17. October 2012 um 18:32 Rezension zu "Slalom" von Sabine Huttel

    Inhalt: Das Buch beinhaltet 7 Kurzgeschichten. "Schlüsselloch", "Slalom", "Feierabend", "Zumutung", "Advent", "Rampenlicht" und "Neuland". 7 unterschiedliche Leben. 7 unterschiedliche Protagonisten. Auf den ersten Blick geht es um kurze Geschichten aus dem alltäglichen Leben. Ein Enkel besucht seine verstorbene Großmutter, eine Familie sieht sich ein Hochzeitsvideo an, zwei Freundinnen telefonieren miteinander, zwei Teenager verabreden sich zu ihrem allerersten Date... Auf den zweiten Blick erhält man ein weiteres, wichtiges ...

    Mehr
  • Rezension zu "Slalom" von Sabine Huttel

    Slalom
    Bathory

    Bathory

    Rezension zu "Slalom" von Sabine Huttel

    Slalom der anderen Liebe! Der 24-jährige Grieche Nikos lebt allein in einer Wohnung, seitdem er vor einem Jahr von Zuhause ausgezogen ist. Robert, sein erster Freund, hatte ihn dazu gedrängt. Aber Nikos brachte es nicht über sich, seinen Eltern zu gestehen, dass er homosexuell war und so sagte einfach, er wolle nun ausziehen. Seitdem arbeitet er in einer Sparkassen-Bank und füllt sich fei. Zumindest bis seine Schwester gedenkt in dasselbe Haus zu ziehen. Sofort fühlt er sich in seiner Lebensweise bedroht – was, wenn seine Familie ...

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Slalom" von Sabine Huttel

    Slalom
    Wildpony

    Wildpony

    16. October 2012 um 10:14 Rezension zu "Slalom" von Sabine Huttel

    Slalom - Sabine Huttel 7 Kurzgeschichten von "Anders sein"..... 7 Schicksale und Gefühle... .... und 7 mal das Gefühl, daß daran nichs falsch ist und zum Leben gehört. Diese verschiedenen Kurzgeschichten über das Schwulsein - und um Outing oder Nichtouting haben mich sehr berührt. Wir alle leben in einer modernen und toleranten Welt... behaupten wir jedenfalls. Wo bleibt dann unsere Toleranz in diesen Dingen? Warum halten wir uns nicht an den Standpunkt: Leben und Leben lassen? Mich haben diese 7 Kurzgeschichten jedenfalls tief ...

    Mehr
  • Rezension zu "Slalom" von Sabine Huttel

    Slalom
    missingpiece

    missingpiece

    14. October 2012 um 14:25 Rezension zu "Slalom" von Sabine Huttel

    Sieben Kurzgeschichten. Sieben Schicksale. Sabine Huttel beschreibt in ihren sieben Kurzgeschichten rund um das Thema Homosexualität die Auf und Abs mit denen sich die schwulen Protagonisten rumschlagen müssen. Der junge Grieche, dessen Eltern und Schwester nichts von seinem "Doppelleben" in der Kölner Schwulenszene wissen und der alles daran setzt, dass es auch so bleibt. Jonas der hübsche Mädchenschwarm, der sich seine Freundin nur "hält" um sein Image aufrechtzuerhalten, in Wirklichkeit aber einem jungen Musiker ...

    Mehr
  • Rezension zu "Slalom" von Sabine Huttel

    Slalom
    bokworm

    bokworm

    12. October 2012 um 16:59 Rezension zu "Slalom" von Sabine Huttel

    7 Erzählungen, die alltägliche Situationen beleuchten und auf den ersten Schein nichts besonderes sind: ein Enkel stattet seiner Großmutter einen letzten Besuch ab, ein Bekannter kommt zum Tee, zwei Verliebte schlendern durch die Stadt. Doch ein Gesichtspunkt rückt die Geschichten in ein anderes Licht: sie sind schwul. Homosexualität ist heutzutage nichts Neues mehr, sie existiert schon seit Jahrhunderten, doch Homosexuelle werden immer mehr mit Vorurteilen und Feindlichkeiten konfrontiert. Diese greift Sabine Huttel in ihrem ...

    Mehr
  • Rezension zu "Slalom" von Sabine Huttel

    Slalom
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. October 2012 um 14:34 Rezension zu "Slalom" von Sabine Huttel

    Die Kurzgeschichten des Buches Slalom – ein Rennen, bei dem vom Start bis zum Ziel eine Anzahl von Toren durchfahren werden muss, die in Schlangen- oder Zickzacklinien aufgestellt sind – handeln von schwulen Männern, die alle ein Ziel gemeinsam haben, nämlich akzeptiert und geliebt zu werden, und das nicht nur von ihren Partnern, sondern auch von ihren Familien, Freunden und der gesamten Gesellschaft. Das ist ihr Rennen, aber ihre Schlangenlinien sind so unterschiedlich wie ihre Charaktere. Da gibt es die griechische Familie, die ...

    Mehr
  • weitere