Sabine Kornbichler

(902)

Lovelybooks Bewertung

  • 864 Bibliotheken
  • 21 Follower
  • 7 Leser
  • 272 Rezensionen
(383)
(292)
(189)
(29)
(9)
Sabine Kornbichler

Lebenslauf von Sabine Kornbichler

Sabine Kornbichler, Jahrgang 1957, wuchs an der Nordsee auf. Nach einem Volkswirtschaftsstudium arbeitete sie unter anderem als Texterin und Beraterin in einer Frankfurter PR-Agentur, bis sie sich 1997 dem kreativen Schreiben zuwandte. Noch im selben Jahr erhielt Sabine Kornbichler für ihre erste Kurzgeschichte den Limburgpreis. Im Jahr darauf schrieb sie ihren ersten Roman, der im Mai 2000 bei Knaur unter dem Titel Klaras Haus veröffentlicht wurde. Es folgten mehrere Romane und ein Kurzgeschichtenband, bis mit dem Roman "Im Angesicht der Schuld" ihr erster Krimi - ebenfalls bei Knaur - veröffentlicht wurde. Mit "Das Verstummen der Krähe" hat sie im August 2013 ihre Krimi-Reihe um die Nachlassverwalterin Kristina Mahlo begonnen. Der 2. Fall "Die Stimme des Vergessens" ist im August 2014 erschienen. Sabine Kornbichler lebt in München und arbeitet dort als Autorin.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Emotionale Abhängigkeit und ihre Auswirkungen

    Annas Entscheidung

    Armillee

    24. September 2018 um 10:31 Rezension zu "Annas Entscheidung" von Sabine Kornbichler

    Und wieder habe ich mir so ein "Schwiegermutterbuch" gegriffen. Diese Geschichten haben viel Unterhaltungswert.  Hinter der freundlich-hilflosen-energischen Maske leben diese Spezies ihre unverarbeiteten Trauma voll aus und manipulieren damit ihre Umfeld. Darunter hat besonders die nächste Generation zu leiden, alles auszubaden. Und so ist es auch hier. Anna aus Hamburg ist geschieden und ihre Eltern kamen beide besonders tragisch ums Leben. Es dauert lange und nur mit professioneller Hilfe kann sie nach Monaten ein fast normales ...

    Mehr
  • Kann man lesen, muß man aber nicht.

    Im Angesicht der Schuld

    supersusi

    22. September 2018 um 18:23 Rezension zu "Im Angesicht der Schuld" von Sabine Kornbichler

    Obwohl es eigentlich ein Krimi ist, steht die Trauer der Witwe im Vordergrund und macht ca. 80 % des Inhalts aus. Die Hauptfiguren waren mir von Anfang an unsympathisch. Weder die Frau, ihr Mann, die Haushaltshilfe noch das befreundete Ehepaar haben in mir auch nur ansatzweise Empathie geweckt, sodass es mir schwer fiel weiterzulesen. Später kamen die Nachbarin und die Stiefmutter des Verstorbenen hinzu und die waren nett und sympatisch. Da das Buch dann auch spannender wurde und  flüssig geschrieben ist, fiel das Weiterlesen ...

    Mehr
  • spannend mit Längen

    Die Stimme des Vergessens

    supersusi

    22. September 2018 um 18:20 Rezension zu "Die Stimme des Vergessens" von Sabine Kornbichler

    Als die Nachlaßverwalterin Kristina das Bankschließfach des paranoiden Hrn Schettler geleert hat, werden ihr vor der Bank die Papiere gestohlen, genau wie der Verstorbene es prophezeit hat. Was zunächst wie ein normaler Nachlaßfall wirkte, entwickelt sich zu einem großen Geheimnis und angetrieben durch ihre Neugier wegen des Diebstahls, läßt Kristina nicht locker bis sie Licht in die Sache bringt. Spannend geschrieben, läßt sich leicht und flüssig lesen, hat interessante Wendungen und macht durch die zwischengeschobene ...

    Mehr
  • Zum Teil sehr langatmig...

    Das Richterspiel

    MissRichardParker

    10. September 2018 um 11:16 Rezension zu "Das Richterspiel" von Sabine Kornbichler

    Marlene hat sich mit einem Seniorendienst selbstständig gemacht. An Silvester findet sie in der Wohnung einer Kundin eine Tote. Marlene wird ohne es zu wollen in den Fall hineingezogen und gerät selber in Gefahr, denn sie kommt der Wahrheit sehr nahe. Zu nahe.... Ich bin ein Fan von den Krimis von Sabine Kornbichler und bis jetzt hat mich noch kein Buch von ihr enttäuscht. Auch "Das Richterspiel" hat spannend begonnen, mit dem gewohnten bildhaften und flüssigen Schreibstil. Aber mir sind sofort sehr viele Parallelen zu "Der ...

    Mehr
  • Habgier und Lügen

    Wie aus dem Nichts (Dana Rosin 1)

    Archer

    22. August 2018 um 11:24 Rezension zu "Wie aus dem Nichts (Dana Rosin 1)" von Sabine Kornbichler

    Dana Rosin verdient ihren Lebensunterhalt damit, andere Leute anzulügen. Sie ist Inhaberin einer Alibi-Agentur: Wenn also jemand fremdgeht oder anderweitig ein Alibi braucht, sorgt sie dafür, dass es seine Angehörigen nicht erfahren. Sie selbst ist frisch verliebt - ausgerechnet in Alex, einem Enthüllungsjournalist, dem Wahrheit über alles geht. An einem Tag wie jedem anderen befindet sich Dana gerade bei Alex in der Wohnung, als sie Zeugin wird, wie er und seine Nachbarin, die zufällig gerade geklingelt hat, ermordet werden. Der ...

    Mehr
  • Das geht besser ...

    Das Richterspiel

    engineerwife

    21. August 2018 um 14:00 Rezension zu "Das Richterspiel" von Sabine Kornbichler

    Ganz ehrlich, diesmal war ich von der Autorin enttäuscht, die Geschichte hat mich trotz des heftigen Themas nicht wirklich gefesselt. Die Story braucht ewig, bis sie in die Gänge kommt, immer wieder verfolgen die Ermittler wirre Spuren. Erst im letzten Viertel versteht man als Leser worum es eigentlich geht und was der Titel zu bedeuten hat. Dann wird es allerdings noch mal richtig spannend und bei der erschütternden Aufklärung können sich einem schon die Nackenhaare stellen. Alles in allem kann Frau Kornbichler das aber besser ...

    Mehr
  • Solider Krimi

    Der letzte Gast

    Herzensbuecher

    03. August 2018 um 11:30 Rezension zu "Der letzte Gast" von Sabine Kornbichler

    Jeder Mensch hat eine dunkle Seite. Was passiert, wenn sie gewinnt? Meine Meinung Ich kannte bisher von Sabine Kornbichler „nur“ die Kristina Mahlo Reihe (bisher sind 3 Teile erschienen: „Das Verstummen der Krähe“, „Die Stimme des Vergessens“ und „Das böse Kind“). Bei dieser Reihe „ermittelt“ die Nachlassverwalterin Kristina Mahlo in Fällen, über die sie durch ihre tägliche Arbeit „stolpert“. Diese Geschichten habe ich verschlungen, die Figur der  Kristina Mahlo ist sehr interessant und vielschichtig angelegt und ich hoffe sehr, ...

    Mehr
  • Durchaus interessant, aber irgendwie konnte es mich doch dann nicht so richtig packen. Schade!

    Wie aus dem Nichts

    ChattysBuecherblog

    03. August 2018 um 07:12 Rezension zu "Wie aus dem Nichts" von Sabine Kornbichler

    Schon auf den ersten Seiten geschieht das Unfassbare. Aber dabei bleibt es nicht. Man könnte auch sagen, dass sich die Ereignisse geradezu überschlagen. Sehr ansprechend beschreibt die Autorin die Geschehnisse, ohne jedoch die Spannung außer Acht zu lassen. Immer wieder erschleicht so ein leichtes Gefühl von Misstrauen. Und genau dieses Misstrauen ist es auch, was mich nur so durch die Seiten hat fliegen lassen. Aber leider kam in der Mitte der Story dann ein bisschen Flaute auf. Die Geschichte plätscherte dahin. Klar, es war ...

    Mehr
  • Wieder gute Unterhaltung und viel Flair

    Der letzte Gast

    Streiflicht

    25. July 2018 um 22:52 Rezension zu "Der letzte Gast" von Sabine Kornbichler

    Auf dieses Buch von Sabine Kornbichler war ich schon sehr gespannt. Ich habe bereits einige Romane von dieser Schriftstellerin gelesen und war immer begeistert. Es ist einfach spannend und gut geschrieben. Gleichzeitig hat das Buch viel Flair, unter anderem dadurch, dass Mia als Dogwalkerin arbeitet und viel mit den Tieren unterwegs ist. Da wird dann der Gang durch den Englischen Garten oder andere bekannte Plätze beschrieben, sodass man als Leser ganz nah dran ist, quasi mitgeht.Wer war nur der geheimnisvolle letzte Gast, der ...

    Mehr
  • Wirtschaftskrimi mit guter Nebengeschichte

    Die Todesbotschaft

    emma3210

    16. July 2018 um 09:29 Rezension zu "Die Todesbotschaft" von Sabine Kornbichler

    Sabine Kornbichler hat in Ihrem Roman "Die Todesbotschaft" einen soliden Krimi aufs Papier gebracht. Die Geschichte im allgemeinen ist gut durchdacht und auch spannend geschrieben. Der Schreibstil von Sabine Kornbichler lässt sich flüssig und zügig lesen. Dennoch hatte ich beim Lesen das Gefühl, dass ich so eine Geschichte in der Form schon öfter in 0-8-15 Krimis gelesen/gesehen habe. Für mich jetzt kein außergewöhnliches Meisterwerk, aber trotzdem gut zu Lesen. Leider konnte ich mich auch mit der Protagonistin in diesem Buch ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.