Sabine Kornbichler Im Angesicht der Schuld

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Angesicht der Schuld“ von Sabine Kornbichler

Helen Gaspary ist glücklich mit dem Familienanwalt Gregor verheiratet. Die beiden haben eine eineinhalbjährige Tochter, die ihnen viel Freude macht. Doch dann passiert das Unfassbare: Eines Abends steht Kommissarin Felicitas Kluge vor Helens Tür und teilt ihr mit, dass sich Gregor vom Balkon seines Büros gestürzt hat. Helen glaubt nicht an den Selbstmord ihres Mannes, beginnt eigene Nachforschungen und muss am Ende eine furchtbare Wahrheit akzeptieren.

Stöbern in Krimi & Thriller

Durst

Sehr spannende Fortsetzung

Bjjordison

Die Party

Ein spannender Gesellschaftsroman, der die Seiten von Arm und Reich gut beleuchtet und zum Nachdenken anregt.

SteffiKa

Kalte Seele, dunkles Herz

Sehr spannend und psychologisch hoch-interessant. Das Buch hat mich völlig überzeugt und in den Bann gezogen!

MissRichardParker

Scherbengericht

Ein typischer Heinichen, wie man ihn kennt und liebt!

Ascari0

Nachts am Brenner

Kommissar Grauners neuer Fall bekommt eine beklemmende private Dimension.

Bibliomarie

Böse Seelen

Ein weiterer fulminanter Fall für Chief Burkholder!

Chrissie007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend bis zum Schluss

    Im Angesicht der Schuld
    Maerchenbuch

    Maerchenbuch

    24. August 2015 um 20:27

    Helen Gaspary lebt mit ihrem Mann Gregor und ihrer kleinen Tochter Jana im perfekten Familienglück und führt eine tadellose Bilderbuchehe, bis eines Tages völlig unerwartet die Polizei vor Helens Tür steht und ihr mitteilt, dass ihr geliebter Mann Gregor vom Balkon seiner Anwaltskanzlei in den Tod gesprungen ist. Für Helen bricht eine Welt zusammen und sie kann nicht akzeptieren, dass Gregor gesprungen sein soll, immerhin war er ein erfolgreicher Anwalt und ein sorgsamer Familienvater. Helen geht davon aus, dass ihr Mann gestoßen wurde und sie begibt sich auf eine spannende Spurensuche nach den wahren Todesumständen. Als Helen auf ein Geheimnis aus der Vergangenheit stößt, muss sie plötzlich erkennen, dass sie nicht mal ihren besten Freunden trauen kann und das Gregor möglicherweise nicht der Mann war, für den sie ihn all die Jahre gehalten hat. War Gregor wirklich der treue und aufrichtige Ehemann? Ist er gesprungen oder wurde er gestoßen und wer war sein letzter Besucher in jener Nacht? Die Autorin konnte mich letztes Jahr bereits mit zwei Büchern begeistern und war somit meine persönliche Neuentdeckung im Jahr 2013. Auch in ihrem Buch „Im Angesicht der Schuld“, erzählt Sabine Kornbichler wieder unheimlich spannend und mitreißend. Ich musste das Buch in kürzester Zeit verschlingen und es fiel mir schwer den Roman aus der Hand zu legen, da die Geschichte unglaublich fesselt und die Autorin immer wieder mit neunen Wendungen und Erkenntnissen überrascht. Als Leserin, konnte ich von Beginn an mitfiebern und miträtseln, wobei ich bis zum Schluss grenzenlos spekulierte und regelrecht in die Spurensuche hineingezogen wurde. Sabine Kornbichler hat es wieder einmal geschafft meinen „Spannungsnerv“ zu treffen und ich freu mich schon jetzt auf weitere Bücher der Autorin.

    Mehr
  • Im Angesicht der Schuld / Sabine Kornbichler

    Im Angesicht der Schuld
    Lenny

    Lenny

    26. May 2013 um 16:55

    Helene glaubt nicht an den Selbstmord Ihres Mannes und beginnt mit Ermittlungen, die Polizei will die Untersuchungen einstellen, doch es gibt noch so viele Hinweise, denen man nachgehen kann, bis man auf eine unfassbare Wahrheit stößt! Super spannend!!!
    Klasse gelesen von Nana Spier