Legende der Rose - Goldrose

von Sabine Kosmin 
3,8 Sterne bei18 Bewertungen
Legende der Rose - Goldrose
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Meine_Magische_Buchwelts avatar

Die Welt der Mutanten

-littlesunshine-s avatar

Keine Vampire, keine Werwölfe sondern Mutanten -eine tolle Geschichte die Lust auf mehr macht

Alle 18 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Legende der Rose - Goldrose"

Willst du als Mensch sterben oder als Mutant leben? Ein Mädchen zwischen Leben und Tod Mutanten, die sie jagen Drei Freunde, die sie beschützen Nach einer Infektion bleiben Victoria nur wenige Tage als Mensch. Dann muss sie sich entscheiden – Mutation oder Tod. Während Victoria noch zweifelt, versuchen Mutanten sie umzubringen. Gemeinsam mit Leon, Nikolina und Ruven versucht Victoria herauszufinden, wer sie jagt. Doch die Zeit arbeitet gegen sie.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B00Q6SZGHM
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:144 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:01.12.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    raveneyes avatar
    raveneyevor 2 Jahren
    Geistnehmer

    Victoria wird nach einem Diskobesuch überfallen. Plötzlich schwebt sich zwischen sterben oder mutieren, den sie wurde Infiziert.

    Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Ich-Perspektive von Victoria erzählt, aber der Leser erhält auch immer mal wieder Einblick in die Ansichten und Gefühle der anderen Beteiligten.

    Die Geschichte lässt sich flüssig lesen und auch der Schreibstil ist recht ansprechend. Auch die einzelnen Charaktere sind gut gezeichnet und bilden keine Stereotypen ab, sondern haben alle ihren eigenen Kopf. Auch wenn mir Victoria als Hauptcharakter zwischendurch manchmal etwas blaß erschien. Im Gegensatz zu Leon und den Anderen, die mehr Dynamik rübergebracht haben.

    Die Geschichte an sich hat mir gut gefallen, konnte mich aber leider nicht die ganze Zeit über gepackt halten. Der letzte Funken ist nicht übergesprungen. Auf jeden Fall eine Interessante Plotidee, die mich persönlich leider nicht vollends überzeugen konnte.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Meine_Magische_Buchwelts avatar
    Meine_Magische_Buchweltvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Die Welt der Mutanten
    Die Welt der Mutanten


    Ein Mädchen zwischen Leben und Tod. Mutanten, die sie jagen. Drei Freunde, die sie beschützen.
    Nach einer Infektion bleiben Victoria nur wenige Tage als Mensch. Dann muss sie sich entscheiden, Mutation oder Tod. 
    Während Victoria noch zweifelt, versuchen Mutanten, sie umzubringen. Gemeinsam mit Leon, Nikolina und Ruven versucht Victoria herauszufinden, wer sie jagt. Doch die Zeit arbeitet gegen sie. 


    Meine Meinung: 

    Der Schreibstil ist zwar recht flüssig, doch leider auch auffallend mit Fehlern versehen. 
    Der Einstieg in die Geschichte war eher etwas holprig, ohne Einleitung wurde man direkt in die Handlung geschubst. 

    Die Charaktere waren mir etwas zu flach, man erfuhr zwar etwas über sie, dennoch blieben sie eher oberflächlich beschrieben. 
    Victoria hat es nicht leicht, trachten ihr doch immer wieder welche nach dem Leben. Doch obwohl sie ein Mensch ist, meint sie immer, auch alles selbst zu schaffen. Sie hört nicht auf ihre Freunde, sondern bleibt stur und ist manches Mal ziemlich naiv. 
    Leon ist sehr schweigsam und undurchschaubar, ich konnte ihn einfach nicht einschätzen, das gleiche gilt auch für Ruven, der die meiste Zeit über seine fiese Seite zum Vorschein bringt. Nikolina konnte man dagegen am ehesten einschätzen. 
    Aber insgesamt konnte ich mich mit keinem von ihnen anfreunden. 

    Die Idee mit den Mutanten ist mal etwas anderes und auch nicht schlecht, nur wirkt die Geschichte nicht ganz ausgereift. Manche Geschehnisse waren unlogisch und nicht richtig durchdacht. 
    Die Spannung wurde zwar stets gehalten, aber die Handlung schreitet zu schnell voran und es fehlt einfach an Tiefe. Oftmals fehlten hier definitiv die Gefühle und Emotionen. In dieser Richtung blieb es stets oberflächlich und kalt.

    Enden tut das ganze mit einem Cliffhanger, vielleicht reißen die nächsten Teile den eher schwachen ersten Band ja noch heraus.


    Fazit:

    Ein Auftakt, dem es leider an Tiefe fehlt. Mich konnte dieser leider nicht so ganz überzeugen.


    Kommentieren0
    115
    Teilen
    Lese-Krissis avatar
    Lese-Krissivor 2 Jahren
    Die Legende der Rose - 1. Teil

    Aufmachung des Buches
    Das aktuelle Cover von „Legende der Rose 1 – Goldrose“ zeigt eine dunkelhaarige und dunkelgekleidete Frau, die den Betrachter anlächelt. Das Bild hätte mich jetzt nicht unbedingt zum Lesen des eBooks ermuntert, hier war der Klappentext ausschlaggebend. 

    Inhalt
    Gerade war Victoria noch auf einer Party und nun wacht sie in einem Kellerraum auf. Sie wurde auf ihrem Heimweg angegriffen und von Leon gerettet, der sie allerdings jetzt in dieses „Verlies“ gesperrt hat. Leon und sein Freund Ruven sowie seine Schwester Nikolina müssen Victoria darauf vorbereiten, dass sie eventuell nicht mehr lange leben wird. Außer sie entscheidet sich als Mutantin weiter zu existieren, denn bei dem Überfall wurde sie infiziert. Victoria hadert mit ihrer Zukunft und muss bald feststellen, dass andere Mutanten nach ihrem Leben trachten…

    Meine Meinung
    Das eBook „Legende der Rose 1 – Goldrose“ durfte ich im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks ergründen. Der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Ich wollte wissen, was es mit der Mutation auf sich hat und was ich mir darunter vorstellen kann.

    Das Buch beginnt mit einem geheimnisvollen Prolog in dem es um die Legende der Rosen geht. Diese wird wohl noch eine große Rolle im Verlauf der Reihe spielen. Man kann aber schon während dem ersten Teil spekulieren, was es mit dieser Legende auf sich hat.

    In Band 1 lernt man Victoria kennen, die von einem Mutanten angegriffen wird. Leon rettet sie, aber Victoria ist auf jeden Fall infiziert. Man erfährt, dass es noch nicht klar ist, ob Victoria sterben wird oder als Mutantin weiterlebt. Schnell wird aber klar, dass einige Mutanten nach Victorias Leben trachten. Aber warum? Die Frage wird noch offen bleiben, aber es wird sehr spannend in Victorias Leben zwischen Tod und Mutation.

    Freundschaft spielt in der Geschichte auch eine Rolle. Victoria lernt Leon und seine Freunde Ruven und Nikolina kennen. Zu letztere kann Vic nur schwer einen Draht aufbauen, doch schon bald verstehen sie sich besser und sie werden Freundinnen. Mir hat die Handlung zwischen Victoria und Nikolina gut gefallen. Solche Freundschaftsgeschichten und wie sie sich entwickeln mag ich sehr gerne. Ruven ist der Draufgänger-Typ, aber Victoria fühlt sich mehr und mehr zu ihm hingezogen. Bald erfährt man aber auch, dass Ruven noch an einer anderen Frau hängt. Diese Frau wird noch eine große Rolle für Victoria spielen…
    Leon ist Victorias Retter auch wenn er sie in ein Kellerraum unterbringt. . Mit ihm versteht sich Victoria sehr gut. Ob sie nur Freunde bleiben oder mehr aus ihnen wird, wer weiß. Dann ist aber wohl auch eine Dreiecksgeschichte wieder dabei. Mal schauen, worauf es hinauslaufen wird.

    Victoria hadert mit ihrer Entscheidung, ob sie sterben oder mit allen Konsequenzen leben möchte. Das Ende von Teil 1 wird hier noch sehr spannend und endet mit einem Cliffhanger, sodass man unbedingt wissen möchte, wie es weiter geht.

    Interessant ist es auch zu erfahren, wie sich Mutanten ernähren. Hierzu bin ich gespannt, ob man noch mehr darüber in den Folgeteilen lesen wird, denn bisher wurde es eher am Rande thematisiert. 

    Zunächst musste ich erst in die Geschichte hineinfinden, doch dann wurde sie von Seite zu Seite spannender und interessanter. Die Kapitel sind tageweise aufgeteilt. Die Handlung beginnt mit Tag 1 von Victorias Infizierung und endet bei Tag 6. Wie wird es dann mit Victoria weitergehen? Ich bin gespannt.

    Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Die Geschichte lässt sich flüssig lesen und wird nicht langweilig. Ich hätte aber gerne noch ein bisschen mehr in dem ersten Band gelesen, ein bisschen mehr Details über verschiedene Dinge wäre noch besser gewesen, sodass man noch eine größere Bindung zu den Charakteren hätte aufbauen können. Die Handlung ging mir teilweise zu schnell voran. 

    Die Reihe wird fünf Bände haben und gerne möchte ich auch das Folgebuch lesen.

    Mein Fazit
    „Legende der Rose 1 – Goldrose“ von Sabine Kosmin war ein guter Start in die Reihe, auch wenn ich gerne mehr gelesen hätte. Die Geschichte erhält von mir 4 Sterne. Ich freue mich mehr über Victoria und ihre Freunde zu lesen.

    Vielen Dank, dass ich an der Leserunde teilhaben durfte.

    Kommentieren0
    42
    Teilen
    MissWatson76s avatar
    MissWatson76vor 2 Jahren
    Interessanter Auftakt einer Geschichte

    Wenn man sich das Cover des Buches anschaut, dann ist man anfangs ein wenig überrascht, dass es sozusagen Knall auf Fall losgeht. Man befindet sich mitten in einer Actionszene, die aber natürlich spannend beschrieben ist und gleich einige an Figuren einführt. Die Personen oder gerade auch Victoria sind wirklich gut gemacht und beschrieben. Victoria ist hier auch die Hauptperson des ganzen, um sie dreht sich alles. Sie wird infiziert und muss sich dann entscheiden, ob sie als Mensch oder als Mutant weiterleben will. Aber das ist nicht das Einzige, denn wie sie bald feststellt, ist sie mitten in einer viel größere Geschichte. Die Mutanten sind gut dargestellt, auch wenn ich mir Mutanten ein wenig anders vorgestellt habe. Auch die anderen Figuren die Victoria dann beistehen oder auch bekämpfen sind interessant, nur hätte man sich ein wenig mehr Hintergrund gewünscht, Gedanken, Gefühle oder auch Erinnerungen. Die Geschichte nimmt immer mehr Fahrt auch und wird zum Ende hin noch einmal richtig spannend, wo es dann leider ein wenig abrupt mit einem Cliffhanger endet. Aber so kann man sich dann auf mehr freuen.

    Kommentieren0
    42
    Teilen
    Lialas avatar
    Lialavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ganz nette Geschichte über Mutanten, hat Potenzial, ist aber noch ausbaufähig!
    Welt der Mutanten

    Klappentext:
    Ein Mädchen zwischen Leben und Tod. Mutanten, die sie jagen. Drei Freunde, die sie beschützen. 
    Nach einer Infektion bleiben Victoria nur wenige Tage als Mensch. Dann muss sie sich entscheiden – Mutation oder Tod.
    Während Victoria noch zweifelt, versuchen Mutanten sie umzubringen. Gemeinsam mit Leon, Nikolina und Ruven versucht Victoria herauszufinden, wer sie jagt.
    Doch die Zeit arbeitet gegen sie. 



    Meine Meinung:
    Grundsätzlich liest sich das Buch gut vom Schreibstil. Auf Grund der wenigen Seitenzahlen ist es schnell ausgelesen. 
    Die Idee der Geschichte finde ich sehr interessant, aber an sich wird einiges an Potential verschenkt. Ich habe mehr erwartet. Die Kapital sind in Tage unterteilt... aber beim Lesen kommt es mir selber vor als ob mehr Tage vergehen.
    Positiv fand ich die Charaktere in dem Buch. Die Truppe mit Leon, Ruven und Nik hat mir gefallen und mir waren alle auf ihre Art und Weise sympatisch, so unterschiedlich so doch alle samt waren. Auch Viktoria als Hauptfigur gefiel mir, ohne das sie mir lästig wurde. 
    Alles in allem eine "nette" Geschichte für zwischendurch!

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Blintschiks avatar
    Blintschikvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Spannend erzählt und mit tollen Charakteren
    Mutanten unter uns

    Wie schon im Klappentext erwähnt, geht es in diesem Buch um Mutanten. Victoria wird von einem Moment zum anderen infiziert und muss sich entscheiden, ob sie als Mutant weiterleben will oder als Mensch stirbt. Dabei spielt sie bei etwas noch Größerem eine Rolle, dem sie auf def Spur ist.


    Ich muss zugeben, dass der Einstieg in die Geschichte etwas holprig war. Es gab keine richtige Einleitung und man war sofort auf der ersten Seite in einer Actionszene mittendrin. Da man jedoch noch nicht so viel über die Mutanten oder die Hauptperson oder über irgendetwas bescheid wusste, war es etwas verwirrend. Zudem ging alles total schnell, wodurch man das Gefühl hatte schon mitten in einer komplexen Geschichtd zu sein, wo man den Anfang übersprungen hatte. Doch es werden viele, interessante Informationen preisgegeben. So kommt man nach und nach in die Geschichte und dann kommen auch ein paar ruhigere Stellen. Also ich brauchte schon ein bisschen, um mit der Geschichte warm zu werden, da sie nicht so lang ist und es am Ende einen Cliffhanger gibt, fand ich es sehr schade, dass es so schnell vorbei war, da es noch richtig spannend wird. 
    Die Idee der Mutanten fand ich richtig gut, wobei ich sie mir jedoch anders vorgestellt hatte. Hier haben sie mich etwas an eine Abwandlung von Vampiren erinnert, die statt Blut Energie aus den Menschen "saugen" bzw. abzapfen.
    Die Personen sind wirklich gut gelungen. Sie haben alle ihre eigene Art und wirken sympathisch. Besonders als Team sind sie toll und es ist interessant zu lesen, was sie gemeinsam erleben.
    Jedoch fehlten mir an einigen Stellen, besonders am Anfang, denn ab der Mitte geht es gsnz gut, die Gefühle und Emotionen. Die Hauptperson erlebt am Anfang total viel, was ihr Leben total umkrempelt, da hätte man vielleicht ihre Ängste und Verwirrungen mehr beschreiben können, da sie hier nur sehr oberflächig bleiben.
    Die Handlung war meist sehr rasant. Es gab viele Actionszenen, die auch wirklich gut sind und einen mitfiebern lassen. Außerdem bekommt man nur häppchenweise Informationen, sodass man weiß, dass es um eine große Sache geht, jedoch noch gut miträtseln kann. Da dies hier nur der erste Teil war, erfährt man sogar am Ende noch kaum etwas über diese große Sache. Dies mach es sehr spannend.


    Allgemein glaube ich, dass dieser erste Teil noch nicht wirklich überzeugen kann, obwohl er auf eine sehr spannende Reihe hinweist. Ich habe noch nicht alle Stellen richtig verstanden, aber ich denke der zweite Teil wird richtig loslegen und dann weiß man auch besser worum es geht. Trotz allen waren die Actionzsenen wahnsinnig gut und ich kann das Buch nur weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Liberaces avatar
    Liberacevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Tolles Buch!
    Toll!

    Nach einem Überfall wach Victoria gefangen in einem Raum auf, während neben ihr Leute über ihren Tod diskutieren. Doch schnell stellt sich raus, sie wurde von einem Monster überfallen und ist nun infiziert.
    Innerhalb weniger Tage wird sie sterben, oder als Mutant enden. Doch warum wird sie plötzlich gejagt, und warum wollen so viele andere Mutanten ihren Tod?
    Und die Zeit wird immer knapper ...

    Meine Meinung

    Diese Rezension zu schreiben fällt mir schwer, das Buch hat mir sehr gut gefallen, und ich konnte kein einziges negatives Detail finden. Was soll ich also groß schreiben , toll, toller, am tollsten ?
    Ich möchte trotzdem versuchen euch näher zu bringen weshalb mir das Buch so gefallen hat.

    Was ich an Büchern nicht leiden kann? - Einen unangenehmen Schreibstiel!
    Dieses Buch hatte aber einen sehr angenehmen Schreibstiel. Schnell war ich in der Geschichte drin und fühlte mich gleich wohl. Der Schreibstil war flüssig und Farbenreich - einfach angenehm.

    Das einzige was mir zumindest Anfangs unangenehm aufgefallen ist
    Waren die vielen Perspektivwechsel. Doch schnell lernte ich diese zu schätzen, und war glücklich so mehr über die einzelnen Charaktere zu erfahren.

    Apropo Characktere
    Diese waren weder besonders blass, noch besonders tief. Allerdings genau passend zu dem Buch. Jeder von ihnen war einzigartig und hatte seine eigene Geschichte. Vielleicht kammen ein paar Wendungen zu plötzlich, nicht schlimm.

    Aber die Handlung ?
    Sie war toll. Liebe, Spannung und Action, alles war enthalten und nichts kam zu kurz. Noch dazu gab es einige überraschende Wendungen, einfach toll.


    Fazit
    Habt ihr es bemerkt? Das Buch war gut, toll, schön, angenehm. Aber auch nichts mehr, andererseits, reicht dies nicht? Mir hat es auf jeden Fall sehr schöne Lesespuren beschert und ich empfehle es euch gerne weiter.

    Herzen: ❤❤❤❤/❤


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Diana85s avatar
    Diana85vor 2 Jahren
    Guter Auftakt

    1) (Taschenbuch) Inhalt: Willst du als Mensch sterben oder als Mutant leben? Ein Mädchen zwischen Leben und Tod. Mutanten, die sie jagen. Drei Freunde, die sie beschützen. Nach einer Infektion bleiben Victoria nur noch wenige Tage als Mensch. Dann muss sie sich entscheiden - Mutation oder Tod. Während Victoria noch zweifelt, versuchen Mutanten sie umzubringen. Gemeinsam mit Leon, Nikolina und Ruven versucht Victoria ,herauszufinden, wer sie jagt. Doch die Zeit arbeitet gegen sie. Meine Meinung: Zu Anfang dachte ich,: Oh, nicht schon wieder das gleiche! >Ich habe mich etwas schwer getan, das es so schnell zur Sache geht. Aber von Seite zu Seite war es immer spannender zu lesen was aus Vicky wird. Dies soll man allerdings erst in Band 2 erfahren. Die Protagonisten ähnelen der Lux- Reihe, haben aber ihren eigenen Touch. Trotz der ganzen Ähnlichkeiten mochte ich das Buch

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Meli1986s avatar
    Meli1986vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein tolles Buch, das man auf jeden Fall lesen sollte!
    Mal etwas anderes - tolle Geschichte!

    Auf dieses Buch wurde ich durch das wunderschöne Cover aufmerksam. Ich muss sagen, dass es mir echt super gut gefällt und auch toll zur Geschichte passt. Eigentlich … kann man es nur mögen.
    Als ich den Klappentext las, wusste ich anfangs nicht, ob mir die Geschichte gefällt und ich habe auch lange überlegt, ob ich sie lesen soll oder nicht. Aber … ich würde es übel bereuen, wenn ich es nicht getan hätte, denn ich habe mir etwas ganz anders vorgestellt und wurde auf den ersten Seiten schon angenehm überrascht, sodass man gar nicht mehr aufhören möchte zu lesen.
    Sabine Kosmins „Ein Herz und eine Handvoll Asche“ hat mir schon sehr gut gefallen und mit „Goldrose: Legende der Rose 1“ setzt sie noch einmal nach, obwohl die Geschichten GANZ verschieden sind, denn hier geht es um Mutanten. Schon allein deshalb sollte man sich dieses Buch zulegen, lesen, mitfiebern und staunen.
    Gut gefallen hat mir auch, dass man nicht nur Victorias Sicht zu lesen bekommt, sondern auch die anderen: Ruven, Leon und Nikolina. Die drei schließt man eigentlich auch sofort in sein Herz, besonders Leon. Er ist derjenige, der Victoria "rettete", ist liebe- und verständnisvoll und einfach ein ganz angenehmer Kerl.
    Ruven ist … na ja, er ist eben Ruven :)
    Und Nikolina … ich muss zugeben, dass sie mir Anfang echt auf die Nerven ging, auch dass sich Victoria auf ihre Sticheleien einließ. Aber irgendwie musste das denke ich sein. Denn wie heißt es so schön: Was sich liebt, das neckt sich. In dem Fall der zwei Frauen: Was sich lieb hat, das neckt sich – was sicherlich auch mit ihrer „Situation“ zusammenhängt. Aber was das bedeutet, das müsst ihr selbst herausfinden.
    Die anfänglichen Sticheleien verschwinden ganz schnell und die vier wachsen zu einer Einheit zusammen, wodurch auch Nikolina ganz anders herüberkommt. Solche „Verhaltenswendungen“ finde ich immer ganz spannend und finde es immer super, wenn man zu Beginn einer Geschichte einen Charakter nicht leiden kann, aber so nach und nach, möchte man ihn nicht mehr missen.
    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, locker und wunderbar zu lesen, aber an einigen Stellen auch ziemlich rasant, sodass Victoria manchmal ein bisschen an Dichte verlor. Das aber aufgrund der Geschichte schnell wieder vergessen ist. Es gibt superspannende Szenen und es gibt ruhigere, in denen der Leser und die Charaktere wieder durchatmen können, sodass man sich in keinster Weise gehetzt fühlt. Für meinen Geschmack ist diese Mischung genau richtig.
    Und das Ende … das ist echt fies, aber super ausgewählt. Es macht Lust auf mehr und total neugierig wie es mit Victoria und ihren neuen Freunden weitergeht. Ich bin echt gespannt auf den zweiten Teil und freue mich schon aufs Weiterlesen. Von mir gibt es 4 Sterne für dieses wundervolle Buch und eine glasklare Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    laraundlucas avatar
    laraundlucavor 4 Jahren
    Legende der Rose 1 - Goldrose

    Inhalt:
    Willst du als Mensch sterben oder als Mutant leben? Ein Mädchen zwischen Leben und Tod. Mutanten, die sie jagen. Drei Freunde, die sie beschützen. Nach einer Infektion bleiben Victoria nur wenige Tage als Mensch. Dann muss sie sich entscheiden – Mutation oder Tod. Während Victoria noch zweifelt, versuchen Mutanten sie umzubringen. Gemeinsam mit Leon, Nikolina und Ruven versucht Victoria herauszufinden, wer sie jagt. Doch die Zeit arbeitet gegen sie.

    Meine Meinung:
    Ein für mich ganz neues Thema im Fantasybereich. Willst du als Mensch sterben oder als Mutant leben? Diese Frage kann ich auch am Ende des ersten Bandes nicht beantworten. War die Antwort für mich zu Beginn klar, ist sie es nun nicht mehr. Auch hatte ich nach dem Klapptext ganz andere Vortsellungen.

    Der rasante Schreibstil katapultiert den Leser direkt ins Geschehen ohne lange zu Fackeln. Er ist angenehm und abgesehen von ein paar Stellen recht flüssig und auch flott zu lesen. Durch die unterschiedlichen Perspektiven hatte ich manchmal ein paar Probleme.

    Die Seiten flogen am Schluss nur so dahin. Die Spannung zieht sich durch das komplette Buch, wird gut aufgebaut, es gibt immer wieder Spitzen, man kommt kaum zum durchatmen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, so neugierig war ich auf den Fortgang der Handlung.

    Die Charaktere und die Umgebung werden lebendig und detailliert beschrieben. Ich konnte mir alles bildlich vorstellen.

    Genausowenig wie Victiria wusste ich zeitweise, woran ich bei ihren drei Freunden war. Sie sind nicht geradlinig, entwickeln sich, überraschen und verwirren immer wieder durch neue unvorhersehbare Charakterzüge. Sie sind alle individuell, unterschiedlich und erhöhem dadurch unheimlich die Spannung und machen sie - jeden auf seine Weise und mal mehr und mal weniger - liebenswert und sympathisch.
    Auch bei den Nebenfiguren, wie Audrey, weiß ich nicht woran ich bin, auf welche Seite sie gehört, welche Ziele sie verfolgt.
    Alle Figuren überraschen immer wieder und halten miene Neugier auf einem hohen Level.
    In Victoria konnte ich mich gut einfühlen, sie verstehen, ihre Verwirrung und Zweifel fühlen, ihre Zerissenheit zwischen Leben oder doch lieber Sterben spüren.
    Ich freue mich darauf, die Charaktere in den Folgbänden noch näher kennenzulernen.

    Teil 1 endet mit einem wirklich sehr fiesen Cliffhanger. Längst sind nicht alle Antworten gegeben, viele Fragen sind offen und lassen mich mit Spannung auf Band 2 warten.

    Fazit:
    Eine rasante und spannende Fantasygeschichte, bei der man kaum zum durchatmen kommt, mit einem neuen und interessanten Thema. Ich freue mich auf die Fortsetzung.

    Kommentieren0
    27
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Sabine1986s avatar

    Liebe Leser, liebe Blogger, liebe Leseratten und Bücherwürmer,

    zum Erscheinen des dritten Teils meiner Legende der Rose, starte ich nochmals mit einer Leserunde zum ersten Teil "Goldrose (Legende der Rose 1)".

    Ich bin aufgeregt und gespannt, was ihr über den Auftakt meiner  Urban-Fantasy-Reihe "Legende der Rose" sagt, in der es nicht um Vampire, sondern um Mutanten geht.

    Es ist eine Geschichte von Liebe, Macht und Verlust, Leben und Tod. Herausgerissen aus ihrem normalen Leben muss Victoria plötzlich mit einer Welt zurechtkommen, die sie bisher nur in Filmen und Büchern vermutet hat.

    Wird sie sich für diese Welt entscheiden oder an ihrer Menschlichkeit festhalten und den Tod wählen? Und was hat es mit der mysteriösen Anziehungskraft auf sich, die sie bei ihren Beschützern spürt?

    Willst du als Mensch sterben oder als Mutant leben?

    Wie würdest du dich entscheiden?


    Ein Mädchen zwischen Leben und Tod.
    Mutanten, die sie jagen.
    Drei Freunde, die sie beschützen.

    Nach einer Infektion bleiben Victoria nur wenige Tage als Mensch. Dann muss sie sich entscheiden – Mutation oder Tod.
    Während Victoria noch zweifelt, versuchen Mutanten sie umzubringen. Gemeinsam mit Leon, Nikolina und Ruven versucht Victoria herauszufinden, wer sie jagt.
    Doch die Zeit arbeitet gegen sie.

    Insgesamt wird es fünf Teile geben. Drei Teile sind bisher erschienen.

    Teilnahme an der Leserunde:

    Ich stelle zehn E-Books meiner Goldrose zur Verfügung.

    Das Einzige, das ihr tun müsst, um an der Leserunde teilzunehmen, ist, am Ende eine Rezension zu schreiben und dann den Link hier zu posten.
    Sollten es mehr als zehn Bewerber werden, entscheidet das Los. Auch wenn ihr kein Exemplar gewinnt, seid ihr natürlich herzlich zum Mitlesen eingeladen.
    Schreibt in der Bewerbung am besten gleich das gewünschte Format (mobi, pdf) dazu.

    Zu meiner Person:

    Seit 2012 bin ich freiberufliche Schriftstellerin und habe bereits mehrere Romane und Kurzgeschichten veröffentlicht - sowohl mit Verlag als auch ohne. Meine Leidenschaft gilt der Fantasy und Archäologie. Wenn ich mit keinem von beiden beschäftigt bin, wollen meine beiden Stubentiger und auch mein Partner Aufmerksamkeit.


    Ich freue mich auf euch!
    Und bin sehr gespannt auf eure Gedanken, Ideen und Meinungen zum Serienauftakt.

    Liebe Grüße
    Sabine Kosmin

    Zur Leserunde
    Sabine1986s avatar

    Liebe Leser,

    nun starte ich meine erste Leserunde, seit ich als Autorin tätig bin. Ich bin aufgeregt und gespannt, was ihr über den Auftakt meiner neuen Urban-Fantasy-Reihe "Legende der Rose" sagt, in der es nicht um Vampire, sondern um Mutanten geht.

    Es ist eine Geschichte von Liebe, Macht und Verlust, Leben und Tod. Herausgerissen aus ihrem normalen Leben muss Victoria plötzlich mit einer Welt zurecht kommen, die sie bisher nur in Filmen und Büchern vermutet hat. Wird sie sich für diese Welt entscheiden oder an ihrer Menschlichkeit festhalten und den Tod wählen? Und was hat es mit der mysteriösen Anziehungskraft auf sich, die sie bei ihren Beschützern spürt?

    Willst du als Mensch sterben oder als Mutant leben?

    Wie würdest du dich entscheiden?


    Ein Mädchen zwischen Leben und Tod.
    Mutanten, die sie jagen.
    Drei Freunde, die sie beschützen.

    Nach einer Infektion bleiben Victoria nur wenige Tage als Mensch. Dann muss sie sich entscheiden – Mutation oder Tod.
    Während Victoria noch zweifelt, versuchen Mutanten sie umzubringen. Gemeinsam mit Leon, Nikolina und Ruven versucht Victoria herauszufinden, wer sie jagt.
    Doch die Zeit arbeitet gegen sie.

    Insgesamt wird es vier Teile geben, die im Zwei-Monats-Rythmus erscheinen werden. Band Zwei folgt also bereits im Februar 2015.

    Teilnahme an der Leserunde:

    Das Einzige, das ihr tun müsst, um an der Leserunde teilzunehmen, ist, am Ende eine Rezension zu schreiben und dann den Link hier zu posten.
    Sollten es mehr als fünf Bewerber werden, entscheidet das Los. Auch wenn ihr kein Exemplar gewinnt, seid ihr natürlich herzlich zum Mitlesen eingeladen.
    Schreibt in der Bewerbung am besten gleich das gewünschte Format (mobi, pdf) dazu.

    Zu meiner Person:

    Seit 2012 bin ich freiberufliche Schriftstellerin und habe bereits mehrere Romane und Kurzgeschichten veröffentlicht - sowohl mit Verlag als auch ohne. Meine Leidenschaft gilt der Fantasy und Archäologie. Wenn ich mit keinem von beiden beschäftigt bin, wollen meine beiden Stubentiger und auch mein Partner Aufmerksamkeit.


    Ich freue mich auf euch!
    Und bin sehr gespannt auf eure Gedanken, Ideen und Meinungen zum Serienauftakt.

    Liebe Grüße
    Sabine Kosmin

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks