Sabine Landgraeber Verliebt in Hawaii

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verliebt in Hawaii“ von Sabine Landgraeber

*** NEUERSCHEINUNG *** Sonne, Strand und noch viel mehr … Ausgerechnet, als sich Lynn von ihrem Freund trennt und wieder bei ihrer Mutter einziehen muss, überschlagen sich die Ereignisse in ihrem sonst eher langweiligen Leben. Onkel Arthur hat ihr etwas vererbt. Und zwar nicht nur eine Kleinigkeit, wie alle vermuten, sondern ein Haus auf Hawaii. Doch es gibt einen Haken. Lynn muss sich mit dem jetzigen Bewohner – dem seltsamen, aber sehr attraktiven Cody – arrangieren. Der betreibt ein Surfcamp für obdachlose Jugendliche auf Oahu. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen Jungs und Mädels so zu helfen, wie er sich das früher immer für sich gewünscht hätte. Doch nach Arthurs Tod ist plötzlich sein Lebenswerk bedroht. Irgendjemand versucht systematisch, das Surfcamp zu sabotieren. Und dann ist da auch noch Lynn …

Ein sehr einfaches Buch um es nett auszudrücken. Die Handlung lässt viele Fragen offen, alles ist extrem vorhersehbar. Ein gratis eBook eben

— Libellchen007
Libellchen007

Habe etwas völlig anderes erwartet, ein Liebesroman ist es jedenfalls nicht ...

— Snow
Snow

Tolle Landschaftsbeschreibungen für Fernweh und Urlaubsstimmung

— liberty52
liberty52

Kurzweiliges Sommerlesevergnügen, dass für Fernweh sorgt!

— Pharo72
Pharo72

Stöbern in Liebesromane

Er & Sie

Nett für Zwischendurch.

Gruseldolly

Das Leben fällt, wohin es will

Schöne Familien- und Liebesgeschichte. Das ernste Thema wurde hier gut verpackt.

Gelis

Erdbeeren im Sommer

Erdbeeren im Sommer... Ist nicht nur eine wunderschöne Geschichte sondern gleichzeitig auch eine Zeitreise, die mich mehr als gepackt hat. A

manu710

Wie die Luft zum Atmen

Wow... Schon lange schlich ich um dieses Buch und als ich es endlich auf dem Reader hat und anfing zu lesen war ich restlos begeistert. Wenn

manu710

Wer früher küsst, ist länger verliebt

Eine nette Stadt, eine große Liebe und sehr sympathische Charaktere. Tolle Sommerlektüre!!

Sisie71

Beautiful Funeral

Viele Emotionen und Ereignisse <3 Mir hat dass sehr gut gefallen !

iris_knuth

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erzeugt Fernweh und Urlaubsstimmung

    Verliebt in Hawaii
    liberty52

    liberty52

    24. August 2016 um 21:46

    Lynn erbt plötzlich und unerwartet ein Haus in Hawaii. Die Erbschaft ist aber an Bedingungen geknüpft. Deshalb fliegt Lynn kurz entschlossen nach Honolulu, um sich vor Ort einen Eindruck über das Haus und Cody zu verschaffen, der auf dem Areal ein Surfcamp für obdachlose Jugendliche betreibt. Kaum auf Oahu gelandet, umfängt den Leser sofort das Flair der Vulkaninsel. Die Story ist lebensnah, interessant, oft spannend, immer wieder sehr amüsant und nimmt vor allem immer wieder unerwartete Wendungen. Sie lässt aber auch menschliche Gefühle und Entwicklungen einfließen. Besonders beeindruckt haben mich die Landschafts- und Naturbeschreibungen. Hawaii wird lebendig. Schmunzeln musste ich über den überfüllten Waikiki Beach, ich sah die Surfstrände im Norden der Insel vor mir, die Brandung, den Vulkankrater... Für mich ist ein Buch u.a. gut, wenn es Gegenden, die ich kenne, so gut beschreibt, dass ich mich nach dort versetzt fühle und Wege mitgehen kann. Dies ist der Autorin meisterhaft gelungen. Das Buch hat mich perfekt unterhalten und Urlaubsstimmung gezaubert. Da am Ende nicht alle Probleme gelöst waren und nicht alle Handlungsstränge abgeschlossen sind, rechne ich fest mit einer Fortsetzung und freue mich schon sehr darauf.

    Mehr
  • Endlich wieder Hawaii

    Verliebt in Hawaii
    Pharo72

    Pharo72

    24. July 2016 um 13:47

    Völlig unerwartet erbt Lynn von ihrem Onkel Arthur, den sie kaum kannte, ein Haus auf Hawaii. Für sie eine super Möglichkeit, nach der Trennung von ihrem Freund der Tristesse ihres Lebens zu entkommen und einen Neustart zu wagen. Allerdings ist das Erbe an Bedingungen geknüpft und so muss sich Lynn mit dem derzeitigen Bewohner, dem gut aussehenden Cody, auseinandersetzen. Dieser leitet auf der Insel ein Surfcamp für obdachlose Jugendliche und hat noch das eine oder andere Geheimnis in petto. Als das Surfcamp systematisch sabotiert wird, müssen Lynn und Cody auf Biegen und Brechen zusammenhalten und sich gleichzeitig ihren Gefühlen stellen.Meine Meinung:Wie schön, Sabine Landgraeber entführt ihre Leser wieder auf ihre Lieblingsinsel Hawaii. Ich muss zugeben, so langsam hat sie es geschafft, dass meine Sehnsucht nach diesem Traumziel ebenfalls immer größer wird. Vielleicht klappt es ja doch eines schönen Tages …Von Luisa und Anja, den Protagonisten der bereits erschienenen Hawaii-Trilogie der Autorin, erfährt man diesmal nichts, allerdings ist es ein großes Vergnügen, einige der dort bereits beschriebenen Schauplätze erneut aufzusuchen. Natürlich kann der Roman aber völlig unabhängig davon gelesen werden. Bereits das wunderschöne Cover verbreitet Urlaubsfeeling und passt somit perfekt in die Jahreszeit.Beide Hauptfiguren waren mir sofort sehr sympathisch. Sie sind voller Lebensmut und kämpfen für das, was ihnen am Herzen liegt. Als Nebenfigur sticht besonders der liebenswerte Mr. Barnes hervor. Es gibt zudem einige Nebenhandlungen, die geradezu nach einer Fortsetzung schreiben. Von daher hoffe ich, dass die Autorin ihre Leser hier nicht lange zappeln lässt.Zwar klingt das Ganze wie eine locker-leichte Urlaubslektüre, aber es gibt auch einiges an Tiefgang, da der äußere Schein manchmal einfach trügt. Wie immer gelingt es Sabine Landgraeber Geschichtliches über Hawaii ebenso in die Story zu integrieren wie wunderbar romantische Momente und eine Prise Spannung.Fazit: „Verliebt in Hawaii“ ist angenehm leicht zu lesende Unterhaltung mit Tiefgang, die jede Menge Urlaubsfeeling, aber auch Romantik und Humor nicht vermissen lässt.

    Mehr