Der 7. Sonntag im August

von Sabine Ludwig 
4,4 Sterne bei22 Bewertungen
Der 7. Sonntag im August
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

L

Herrlich! Ich habe herzhaft gelacht und alle Kinder (4. Klasse), denen ich das Buch empfohlen habe, waren begeistert. Macht echt Spaß!

K

Und täglich grüßt das Murmeltier für Kinder.

Alle 22 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der 7. Sonntag im August"

So ein blöder Sonntag, findet die elfjährige Freddy. Morgen ist der erste Schultag nach den Ferien, der Ranzen ist noch nicht gepackt, das Zeugnis nicht unterschrieben, ihre große Schwester Mia eine alte Zicke und ihr Vater hat nur noch seinen Kochfimmel im Kopf. Da kann man sich ja fast auf die Schule freuen! Doch am nächsten Morgen geschieht das Unglaubliche: Als Freddy aufwacht, ist schon wieder Sonntag! Der letzte Ferientag wiederholt sich, wieder und wieder – und Freddy scheint die Einzige zu sein, die merkt, dass sie alle in einer verrückten Zeitschleife feststecken … Freddy entdeckt das Gute daran, aber irgendwann möchte sie nur eines: dass endlich wieder Montag ist!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783841501042
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:224 Seiten
Verlag:Oetinger Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.07.2011
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.07.2008 bei Oetinger Media GmbH erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne11
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    K
    kvelvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Und täglich grüßt das Murmeltier für Kinder.
    Und täglich grüßt das Murmeltier für Kinder.

    Inhalt:
    Das 11-jährige Mädchen Freddy möchte nicht, dass nach den Ferien die Schule wieder beginnt; allerdings kann sie nicht verstehen, warum sie jeden Morgen aufwacht und es immer wieder der letzte Ferientag ist. Sie steckt in einer Zeitschleife fest und erlebt jeden Tag etwas anderes; sie lernt aus ihren vergangen Situationen und schafft es so alles zum Guten zu führen.


    Meine Meinung:

    Leider zieht sich die Geschichte an manchen Stellen.
    Und so wirklich lustig fand ich sie auch nicht; eigentlich war oftmals die Grundstimmung eher düster und depressiv.
    Meiner Meinung nach würde das Buch eher Mädchen als Jungen gefallen.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    vor 6 Jahren
    Rezension zu "Der 7. Sonntag im August" von Sabine Ludwig

    Aus dem Kinderzimmer hörte man oft nur ein herzfaftes Lachen. Unsere Tochter (10.Jahre alt) ist begeistert. Geeignet auch als Geburtstagsgeschenk.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    V
    volcanovor 9 Jahren
    Rezension zu "Der 7. Sonntag im August" von Sabine Ludwig

    Alles schon mal dagewesen ... trotzdem ein sehr empfehlenswertes Buch!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    JuliaOs avatar
    JuliaOvor 10 Jahren
    Rezension zu "Der 7. Sonntag im August" von Sabine Ludwig

    Ab 10 - unglaublich nette lustige Geschichte - hat mir wirklich sehr gut gefallen!!!!

    Kommentieren0
    23
    Teilen
    KarlMays avatar
    KarlMayvor 11 Jahren
    Rezension zu "Der 7. Sonntag im August" von Sabine Ludwig

    Die 11 Jährige Freddy (eigentlich Frederike, aber so nennt sie sowieso niemand) liebt eigentlich Sonntage: Ausschlafen, rumtrödeln, einen Ausflug machen – aber im Hinterkopf lauert auch schon wieder der Gedanke an den Montag, an dem alle schlechte Laune haben – sei es, weil sie in die Schule müssen (wie Freddy und Mia, ihre ältere, pubertierende Schwester) oder Mama und Papa, die zur Arbeit müssen. Besonders schlimm ist es natürlich am letzten Sonntag der Sommerferien!

    „Ich wünsche mir, dass es niemals Montag wird“ denkt Freddy am letzten Sonntag der Sommerferien. Dabei ist dieser Sonntag dann gar nicht so toll: Ihre beste Freundin erzählt ihr ewig vom tollen Italienurlaub und steckt die schöne Muschel, die Freddy ihr von der Nordsee mitgebracht hat (dort war es kalt und das Meerwasser eher dreckig) gleich in die Schreibtischschublade. Ihre Großmutter, die sie im Heim besucht, hält sie für ihre kleine Schwester Leni, die schon lange tot ist. Und Papas Essen, das er kocht, verkokelt im Backofen. Da ist es vielleicht ganz gut, dass dieser Tag irgendwann vorbei ist.

    Aber als Freddy am nächsten Tag aufwacht, hat kein Wecker geklingelt. Wieder ist Sonntag und alles beginnt von vorne. Bloß scheint es außer ihr niemand zu bemerken. Und auch der nächste Tag ist wieder ein Sonntag. Und der nächste wieder – alles wiederholt sich – fast alles. Denn wenn man genau mitliest, dann ändert sich an jedem Tag etwas an den scheinbar immer gleichen Abläufen. Und damit ändert sich jedes Mal auch Freddys Sicht auf die Ereignisse des Tages.......

    Wie am Schluß dann doch noch die Schule anfängt, das erzählt Sabine Ludwig mit viel Humor und Charme. Dabei gelingt es ihr wunderbar, sich in das Seelenleben einer 11 Jährigen hineinzuversetzen und davon zu erzählen, wie schwierig es sein kann, eigene Überzeugungen zu entwickeln und zu sich selbst zu stehen.
    Ein schönes Buch mit Witz für Mädchen ab 11, die auf dem Weg zu sich selbst sind!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    L
    Lesetante68vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Herrlich! Ich habe herzhaft gelacht und alle Kinder (4. Klasse), denen ich das Buch empfohlen habe, waren begeistert. Macht echt Spaß!
    goldfischs avatar
    goldfisch
    xlibriss avatar
    xlibris
    lenchen1985s avatar
    lenchen1985
    Lisa79s avatar
    Lisa79

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks