Neuer Beitrag

Sabine_Ludwig

vor 7 Jahren

*** 15 TestleserInnen gesucht ***

Für meine 1. Testleserunde hier bei LovelyBooks habe ich mein neues Buch „Painting Marlene“ ausgesucht. Es ist mein erstes Buch für eine ältere Zielgruppe und mich würden Eure Meinungen und Euer Feedback wirklich sehr interessieren.

„Wenn Du Dich fragst, wer Du wirklich bist, musst Du nur dieses Bild anschauen.“ Die 19-jährige Marlene zieht sich nach ihrem Abitur in das Atelier ihres kürzlich verstorbenen Vaters zurück, um zu überlegen, was sie mit ihrem "neuen" Leben anfangen soll. Der exzentrische Künstler hat Marlene im Atelier ein lebensgroßes Porträt von ihr hinterlassen. Doch mit diesem Bild stimmt etwas nicht: Es verändert sich schleichend. Ihre Gesichtszüge auf der Leinwand werden immer verruchter und wollüstiger. „Wenn Du Dich fragst, wer Du wirklich bist, musst Du nur dieses Bild anschauen.“ Steckt wirklich etwas von ihr selbst in diesem Bild, oder ist das Ganze nur ein grausames Spiel? Marlene bekommt Angst und versucht herauszufinden, wer hinter diesem Horror steckt. Und leider kommen einige Täter in Frage: Ist es ihre neidische Freundin Rike, ihre einsame Mutter oder doch der zudringliche Hausmeister? Als Marlene den Täter endlich erkennt, ist es schon fast zu spät ...

Ein packender und realistischer Thriller à la "Das Bildnis des Dorian Grey".

Bewerbt euch hier bis zum 19.09.2011 mit einem Beitrag zum Thema "Unerklärliche Ereignisse" und mit etwas Glück bekommt ihr die Chance "Painting Marlene" zusammen mit mir als Autorin zu lesen.
Habt ihr selbst schon Erfahrungen mit übernatürlichen Ereignissen gemacht? Wie würdet ihr reagieren, wenn euch so etwas wie Marlene passieren würde?

Ich freue mich sehr auf eure Beiträge und die ersten Leseeindrücke. Hier gibt es schon mal eine Leseprobe: http://www.rowohlt.de/fm/131/Ludwig_Painting.pdf

Autor: Sabine Ludwig
Buch: Painting Marlene

Magical

vor 7 Jahren

Oh, das ist aber toll. Ich habe das Buch gerade heute geschenkt bekommen. Wenn ich es schaffe, so lange durchzuhalten, lese ich mit. Aber eigentlich wollte ich sofort lesen. Bin total gespannt auf das Buch! Darf ich hier auch Fragen stellen, wenn ich es schon vorher lese?

Autor: Sabine Ludwig
Buch: Painting Marlene

Sabine_Ludwig

vor 7 Jahren

@Magical

Aber natürlich, Fragen immer gerne. Es gibt auch extra eine Rubrik "Making.Of".
Viele Grüße

Beiträge danach
139 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

3. Abschnitt S. 205 – 287 – Von Indigoblau bis Kobaltgrün
Beitrag einblenden

Endlich wissen wir, wo die Bilder sind, wer sie dort hin hat und was hinter dem Tod von Jochen steckt. Ich habe es nicht vermutet, dachte mir aber: "war ja klar, dass jetzt sowas passiert ist." Das Bild von Marlene hat sich wieder verändert, aber irgendwie nimmt Marlene es war, ist für den Moment dann total geschockt und hat es 2 Seiten weiter wieder vergessen. Das geht dann bis sich das Bild wieder verändert. Dazwischen passiert das mit Marlenes Vater, den gefundenen Bildern, ihre Schreibe geht kaputt (übrigens vermute ich, dass da jemand, vielleicht Georgie, eingebrochen ist) sie verletzt sich an der Hand und Jasper verbringt die Nacht bei ihr. Die Reihenfolge ist total durcheinander, aber ihr als Leser wisst das natürlich ;) So wirklich ist das Bild nicht im Vordergrund der Geschichte.

Der Schreibstil konnte mich anfang gar nicht begeistern, aber mit der Zeit und den vielen gelesenen Seiten komme ich gut damit klar. Nur der DIALEKT stört meinen Lesefluss etwas, damit werde ich wohl immer Probleme habe. Vermutlich auch, weil mein eigener Dialekt so stark ist ;) Und mehr fällt mir momentan nicht ein.

hemera

vor 7 Jahren

1. Abschnitt - Zitronengelb bis Purpurrot

@ Sabine Ludwig
Lustig :D. Von der Seite her ist es wirklich schade um die austerbenden Dialekte... dann gehen solche Szenen für die Zukunft verloren.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

4. Abschnitt S. 288 – 379 – Chromoxidgrün bis Lichtgrau
Beitrag einblenden

Ich bin auch durch. Es war also doch Georgie. Gut, als rauskam, dass seine Mutter nicht tot ist, sondern "nur" weggezogen, war auch mir klar, dass die kursiv gedruckten Abschnitte zu ihm gehören.
Vorher war ich mir nicht sicher.
Das Ende ging mir etwas zu rasch, da überstürzten sich ja die Ereignisse. Marlene verdächtigt erst ihre Mutter, dann Jasper, nur auf Georgie kommt sie überhaupt nicht, und das wird ihr dann beinahe zum Verhängnis. Sie hat nur Glück, dass Jasper nochmal zurückkommt und dann praktischerweise auch noch Erste Hilfe kann!

Insgesamt habe ich mich gut unterhalten gefühlt, finde im Nachhinein allerdings den Klappentext sehr verräterisch, der zählt ja alle Verdächtigen auf - außer Georgie... zum Glück habe ich den vorher nicht gelesen, sonst wäre es mir auch von vornherein klargewesen!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

4. Abschnitt S. 288 – 379 – Chromoxidgrün bis Lichtgrau
Beitrag einblenden

Auch ich bin endlich fertig und leider etwas enttäuscht von dem Buch. Das Ende kam, meiner Meinung nach, viel zu schnell und ist, für mich (!!) nicht wirklich logisch. Georgie macht sich doch nicht die ganze Mühe mit dem Bild und den ganzen anderen Dingen um dann zu versuchen Marlene zu töten. Also macht er schon, aber genau das gefällt mir nicht. Gut finde ich jedoch, dass Marlene überlebt und sie mit Jasper zusammenkommt, was jedoch auch keine große Überraschung ist.

Julia hat doch nicht wirklich zugelassen, dass ihre Tochter in die Wohnung zieht in der sich ihr Vater erstochen hat. Da hätte ich meiner Tochter lieber 3x gesagt, dass ihr Vater sich ermordet hat. Und das mit Georgie und seiner Mutter finde ich ganz seltsam. Marlene glaubt ihm alles aufs Wort. Ich wäre ausgerastet und hätte ihn gefrat, ob er noch ganz dicht ist. Aber das er am Ende stirbt, damit hätte ich nicht gerechnet.

Meine fertige Rezension folgt noch.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 7 Jahren

Meine Rezension zu dem Buch findet ihr auf meinem Blog: http://johannisbeerchen.blogspot.com/2011/10/rezension-painting-marlene.html

Liebe Fraue Ludwig, es tut mir leid, dass meine Meinung über ihr Buch so schlecht ausgefallen ist, aber nach dem vielen positiven Feedback der anderen Leser macht es Ihnen hoffentlich nicht aus, aber nicht jeder hat den gleichen Buchgeschmack. Trotzdem freue ich mich, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte :)

Viele Grüße, auch an die anderen Teilnehmer, Johannisbeerchen

Sabine_Ludwig

vor 7 Jahren

@Ein LovelyBooks-Nutzer

Das muss dir überhaupt nicht leid tun, die Geschmäcker sind nun mal verschieden. Ich habe auch gerade einen Krimi aus der Hand gelegt, den eine Freundin superspannend fand, ich hab mich nur gelangweilt.
Vielleicht treffe ich mit meinem nächsten Buch eher deinen Geschmack.
Hofft Sabine

senf

vor 6 Jahren

Wie schön. Nun kann jedes meiner Kinder auf ein Buch zurückgreifen, in welchem der jeweilige Protagonist und Namensvetter sich mit einem veränderndem Portrait konfrontiert sieht.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.