Sabine Ludwig Serafina, hex doch mal!

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Serafina, hex doch mal!“ von Sabine Ludwig

Ihr Kater Luzifer freut sich schon auf ein leckeres Festessen: »Serafina, hex doch mal!« Aber daraus wird nichts – Serafina darf nämlich nur für die Tiere im Zauberwald hexen, nicht für sich selbst. Geburtstag ohne Geschenke, Torte und Kerze? Da hat Luzifer eine tolle Idee ...

Eine wunderschöne Geschichte, ganz liebevoll gemacht.

— Abraxandria
Abraxandria

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Serafina, hex doch mal!" von Sabine Ludwig

    Serafina, hex doch mal!
    martina400

    martina400

    01. October 2011 um 10:35

    Serafina ist eine kleine Hexe und hat heute Geburtstag. Zum Geburtstag wünscht sich ihr Kater Luzifer ein Brathähnchen, doch Serafina hext ihm keines. Schließlich hext sie nur für die Tiere im Wald. Beleidigt rauscht der Kater ab. Nach einiger Zeit will sie ihn suchen und klappert alle Tiere im Wald ab. Bei den Mäusen ist er nicht, dafür wünsch sie sich ein Milchkännchen. Das gefällt Serafine so gut, dass sich auch gern eines hätte. Und so geht es weiter. Als sie traurig wieder zu ihrem Haus zurück kommt, sitzt dort Luzifer. Sie freut sich irrsinnig und beide gehen ins Haus. Im Haus erwartet Serafina dann eine Überrachungsparty mit allen Tieren und den ganzen Dingen, die sie sich gewünscht hat. Das Buch ist sehr nett illustriert mit vielen Details und hat eine liebe Geschichte. Außer der Name Luzifer ist meiner Meinung nach nichts o schön.

    Mehr