Sabine Ludwig , Edda Skibbe Serafina und der große Hexenzauber

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Serafina und der große Hexenzauber“ von Sabine Ludwig

Serafina freut sich schon – sie will bald nach Wurzberg reisen und ihren Kater Luzifer zurück in den Zauberwald holen. Urgroßtante Alfonsine hat ihr aufgetragen, dort in Alfons Zettelbaums altem Haus nach einem geheimnisvollen Zauber zu suchen. Aber sie hat nicht mit ihren gemeinen Cousinen gerechnet, die alles tun, um ihr zuvorzukommen ...

Leider nicht ganz so schön, wieder Vorgänger, aber trotzdem nett.

— Meerestochter
Meerestochter

Leider nicht besonders gut geschrieben.

— Abraxandria
Abraxandria

Stöbern in Kinderbücher

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Thabo. Detektiv und Gentleman. Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Serafina und der grosse Hexenzauber" von Sabine Ludwig

    Serafina und der große Hexenzauber
    Glimmerfee

    Glimmerfee

    06. January 2013 um 11:08

    Serafinas Urgroßtante liegt im Sterben und vertraut ihrer Nichte ein großes Geheimnis an, leider wird ihre Unterhaltung von Serafinas gräßlichen Cousinen Aloisia und Sigmunde belauscht. Wie sich herausstellt, schrecken die beiden Cousinen vor nicht zurück um an den versteckten Zauberspruch zu gelangen und verwandeln Serafina flux in eine Nachtigall und sperren sie ein. Ob es Kater Luzifer und ihren beiden Freunden Tom und Lisa gelingen wird, die Cousinen zu stoppen und Serafina zu befreien? Dies ist jetzt der zweite Teil um die kleine Hexe Serafina und ihrer Freunde in Wurzbach, auch in diesem Buch ist eine gesunde Ernährung ein wichtiges Thema, dass aber nicht so im Vordergrund steht wie in der Suppenverschwörung. Serafina ist eine ganz entzückende kleine Hexe und zusammen mit Kater Luzi erobert sie sicherlich schnell die Kinderherzen. Die garstigen Cousinen sind sehr unterschiedlich, Sigmunde ist auf dem Magerwahn und Aloisia kann nicht genug Essen in sich hineinstopfen und platzt regelmäßig aus ihren Sachen, aber sie sind sich mehr als einig, wenn es darum geht ihre Raffgier zu befriedigen und da ist ihnen jedes Mittel recht. Das Buch ist spannend geschrieben, aber die beiden Bösewichtinnen sind die einzigen überzeugenden Charaktere. Unnötig und abstoßend fand ich Onkel Theobald, einen schießwütigen Jäger, der anscheinend nur mit einem toten Tier über der Schulter glücklich ist und leider habe ich da auch keinen Lerneffekt bzgl. eines respektvollen Umgangs mit einem Tier erkennen können. Alles in Allem habe ich den ersten Teil wesentlich lieber gelesen, aber die Charaktere der grässlichen Cousinen konnten dem Buch noch zu zwei Sternen verhelfen.

    Mehr