Sabine Maria Schoeneich Das Häuschen Irgendwo

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(12)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Häuschen Irgendwo“ von Sabine Maria Schoeneich

Genial: das neue edition@h@!-book Erstmals verbindet sich die Lesegeschichte in diesem Band mit zusätzlichen Features auf dem Smartphone oder dem Tablet. Über die editionhoch3-App könnt ihr zu jeder Zeichnung im Buch, neben der ihr diese Pfote seht, sofort lustige Filme, aktuelle Hintergrundinfos oder Lieder finden. Ein Klick auf den Kameraauslöser genügt und der Spaß beginnt.

Noch besser als Teil 1!!

— Irve
Irve

... endlich die Fortsetzung der spannenden Geschichten ums Häuschen ...

— ira_petersohn
ira_petersohn

Stöbern in Kinderbücher

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Spannung, Action, Tempo & Humor – Mit Henry Smart bekommt nun auch die deutsche Mythologie ihren Platz in den Reihen moderner Jugendbücher

BookHook

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Mit Penny&Co erleben wir hier einen besonders spannenden und gruseligen Fall. Klassenfahrt zu einer Gruselburg, was für ein Abenteuer!

CorniHolmes

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Mitmach-Bilderbuch

dermoerderistimmerdergaertner

Wer fragt schon einen Kater?

Sehr witziges Buch aus der Sicht eines Katers... was gibt es doch für Missverständnisse zwischen Menschen und Katzen!

TanyBee

Die Abenteuer des Ollie Glockenherz

Ein außergewöhnlich schönes Buch, welches angespickt ist mit Abenteuer und leichten Grusel.

MelE

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Ein wunderbares Buch über London im Jahr 1909

Alina1011

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Das Häuschen Irgendwo und Don Pedro Lago" von Sabine Maria Schoeneich

    Das Häuschen Irgendwo
    Irve

    Irve

    06. November 2014 um 17:16

    Liebe Lesefreunde, bis zum 20.11.2014 habt ihr bei Irve liest die Chance, eines von fünf Exemplaren von "Das Häuschen Irgendwo und Don Pedro Lago"  für eine anschließende Leserunde hier bei Lovelybooks zu gewinnen. Was ihr dafür tun müsst, sehr ihr hier: http://irveliest.wordpress.com/2014/11/06/verlosung-das-hauschen-irgendwo-und-don-pedro-lago-doppeldonnerstag/ Kommentare hier bei Lovelybooks können leider nicht berücksichtigt werden. Viel Glück!

    Mehr
  • Muy bonito y emocionante libro para los niños!

    Das Häuschen Irgendwo
    ginnieturner

    ginnieturner

    08. August 2014 um 09:19

    (Sehr schönes und spannendes Buch für Kinder!) Der zweite Teil des 'Häuschens Irgendwo' von der Autorin Sabine M. Schöneich verspricht neue und spannende Abenteuer der tierischen und menschlichen Freunde, die gemeinsam im Häuschen leben. Ohne viel über den Inhalt sagen zu wollen, um nichts vorwegzunehmen, kann ich von meinen eigenen Erfahrungen berichten, die sowohl Jung als auch Alt ein großes Lesevergnügen versprechen. Nicht nur der vierjährige Sohn einer Freundin war gefesselt, sondern auch ich selber. Die Charaktere verleihen der spannenden und in meinen Augen zum Teil dramatischen Geschichte viel Leben und Einzigartigkeit. Sie sind witzig, liebenswert und facettenreich. Die Handlung ist schlüssig und der rote Faden gut erkennbar. Man verliert nie den Überblick und weiß immer, wo man sich gerade befindet, so dass auch die Aufmerksamkeit des Kleinen nie abriss. Ganz besonders muss ich auch, neben der schriftstellerischen Leistung, die künstlerische loben, die mit äußerst liebevollen Zeichnungen von Kathrin Matzak umgesetzt werden konnte. Man hat dadurch ein noch viel besseres Bild von den Charakteren und von der ganzen Situation, in der sie sich befinden. Ihre Zeichnungen sind wahrlich zauberhaft und verleihen der Geschichte ihre ganz eigene Art von Magie. Ganz wichtig wäre mir hier noch einmal die kostenlose App zum Buch zu erwähnen! Für mich, als kleinen Technik-Fan, ist die Idee einfach klasse! Mal etwas anderes, was ich noch von keinem anderen Buch kannte. Anfangs fand ich die App etwas unübersichtlich, was daran liegen mochte, dass sie bei mir permanent abstürzte, doch die Idee anhand bestimmter Bilder im Buch an digitales Zusatzmaterial wie Lieder von Erwin oder ein Spanischkurs von Philline zu gelangen, ist in meinen Augen eine tolle Idee. Vielleicht erst etwas für größere Kinder – der Kleine meiner Freundin war leider nicht so begeistert wie ich – aber zur Untermalung hervorragend geeignet. Bei diesem wunderschönen Werk stimmt in meinen Augen alles, weshalb ich auch 5 Sterne vergeben möchte. Eine gute Sprache, eine tolle Geschichte, Spannung, Witz und Freude, begleitet von zauberhaften Illustrationen und einer App. Daumen hoch!

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Häuschen Irgendwo und Don Pedro Lago" von Sabine Maria Schoeneich

    Das Häuschen Irgendwo
    Sabma

    Sabma

    Ich suche Eltern, Großeltern; Onkel und Tanten die Lust haben die neuen Abenteuer des schwarzen Katers Herrn Schiefbahn mit Ihren Kindern mitzuerleben. Auch im zweiten Band der Kinderbuchreihe rund um das Häuschen Irgendwo haben die Bewohner alle Hände, Pfoten, Flügel und Fühler zu tun, denn ihre Freundin die kleine graue Maus Philine wird entführt? Hat etwa Dr. Sigismund Höllenprecht damit zu tun? Hauptkommissar Kraft und die Sonderkommission Micky Maus steht vor einem Rätsel. Erstmals verbindet sich in diesem Buch Lesepaß mit zusätzlichen Features auf dem Smartphon oder Tablet. Das erste edition@h@!-book ist geboren. Aber auch neue Freunde kann man kennen lernen, wie zum Beispiel Don Pedro Lago, ein Axolotl aus Mexico. Ein Buch voller wissenswerter Überraschungen, über Freundschaft und die Dinge im Leben, die wirklich wichtig sind. Das Buch ist als Vorlesebuch ab 6 Jahre und ansonsten hat es die Altersangabe 8 bis 12. Das Buch ist auch auf Anatolien, man kann also mit ihm für eine gute Note in Deutsch punkten.

    Mehr
    • 126
  • Spannende Suche von Philine

    Das Häuschen Irgendwo
    Donauland

    Donauland

    31. March 2014 um 15:21

    „Das Häuschen Irgendwo und Don Pedro Lago" von Sabine Maria Schoeneich ist die Fortsetzung der märchenhaften Geschichte von „Das Häuschen Irgendwo“, das Mensch und Tiere gemeinsam beherbergt. Dr. Sebastian Lehmann und seine Freunde genießen das Leben in ihrem Häuschen und im wundervollen Garten. Da die Mäusemama Philine noch immer im Kinderkrankenhaus liegt, kümmern sich so Kater Schiefbahn die Katze Isis Bastet um ihre Mäusekinder Milli, Willi, Lilli, Tilli und Billie. Alle sind aufgeregt, denn Philine ist spurlos verschwunden. Sofort wird mit der Suche begonnen, gemeinsam erleben sie spannende Abenteuer! Das Cover gefällt uns richtig gut, das Buch fällt durch sein Himmelbau richtig auf und es passt wunderbar zum apfelgrünen ersten Band. Das Bild zeigt auch das Häuschen Irgendwo mit dem Apfelbaum. Der neue Freund Don Pedro Lago, ein Axolotl, mit seinem Sombrero winkt dem Leser freundlich zu. Der Titel sticht richtig hervor, die Buchstaben sind besonders farbenfroh gestaltet. Gleich auf den ersten Seiten entdeckt der Leser die wunderschönen Illustrationen von Kathrin Matzak, die bezaubernd und liebevoll gestaltet sind und zum jeweiligen Kapitel passen. Da diese Zeichnungen nur in Schwarz-Weiß gehalten sind, können sie von den Kindern ausgemalt werden. Uns gefällt diese Kombination besonders gut, denn so können die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Der Schreibstil ist flüssig und bezaubernd zu lesen. Die kurzen Kapitel sind kindgerecht und lassen sich wunderbar vorlesen. Die Geschichte ist so fantasievoll, liebevoll und richtig spannend erzählt. Die einzelnen Charaktere sind gut gezeichnet und sehr liebenswürdig, die tierischen Bewohner tragen menschliche Züge. Wir haben die ganzen Mitbewohner in unser Herz geschlossen. Don Pedro Lago gefiel uns, da er trotz seiner schlechten Erfahrungen, so viel Zuversicht ausstrahlte. Freundschaft und Hilfsbereitschaft stehen in dieser Geschichte im Vordergrund und zeigt dem Lesen, wie einfach das Zusammenleben funktioniert, wenn Mensch und Tier so liebevoll und warmherzig miteinander umgehen. Das letzte Kapitel „Das nächste Abenteuer ist schon da…“ verrät uns, dass wir uns auf einen weiteren Band, der bei ihrem Abenteuer in Mexiko beginnt, vom Häuschen Irgendwo freuen dürfen.

    Mehr
  • bezauberndes und spannendes Kinderbuch

    Das Häuschen Irgendwo
    Taluzi

    Taluzi

    29. March 2014 um 17:15

    "Das Häuschen Irgendwo und Don Pedro Lago" von Sabine Maria Schoeneich erzählt von wissenswerten Überraschungen, Freundschaft und Dingen im Leben, die wirklich wichtig sind. Hier halten Menschen und Tiere zusammen und leben gemeinsam im Häuschen. Bei so vielen Mitbewohnern ist immer was los und immer ist jemand da. So sind zur Zeit für das Aufziehen der Mäusebabies Kater Schiefbahn und Katze Isis Bastet zuständig, weil Mäusemama Philine im Krankenhaus liegt. Natürlich im Kinderkrankenhaus von Sebastian. So ist es auch nicht verwunderlich, dass das gesamte Krankenhaus Kopf steht, als Philine verschwindet. Sebastian weiß gar nicht, um was er sich zuerst kümmern soll, die verschwundene Mäusemama oder um das Gesundheitsamt, das sich Sorgen wegen der Sauberkeit im Krankenhaus macht. Deswegen begeben sich sämtliche Bewohner des Häuschens auf die Suche nach Mäusemama Philine. Wo kann sie nur sein? Philine lernt in Gefangenschaft den Axolotl Don Pedro Lago kennen, der ihr ein Versteck bietet und Unglaubliches erzählt. Wird Philine es schaffen, dem fiesen Entführer zu entkommen? Die Geschichte ist unglaublich spannend erzählt. Die Kapitel sind kurz und der Schreibstil ist sehr bildhaft und emotional. Meine Kinder und ich fieberten richtig mit. Lachen mussten wir sehr im 12. Kapitel über die Vanillepudding-Himbeerkompott-Rutschbahn, die hat uns eine ganze Weile immer wieder zum Lachen gebracht. Obwohl wir den ersten Band auch schon kannten, hatten wir anfangs beim Lesen Schwierigkeiten mit den vielen Namen, besonders der Mäuse- und Schneckennamen. Hier hätten wir es hilfreich gefunden ein Namensverzeichnis zu haben. Die Charaktere sind überaus liebevoll dargestellt. Mir gefielen diesmal die Katzen, wie sie die Mäusebaby-Bande mit viel Geduld im Zaum hielten und San Pedro, der in seinem Gefängnis „gefoltert“ wurde und trotzdem vor Zuversicht und guter Laune strotzte. Mein Söhne mochten wieder die Fledermaus, die mit ihrem "Buh" den Einbrecher überrascht hat und zum Schluss mit dem Hauptkommissar Gespenst spielen durfte. Das letzte Kapitel heißt „Das nächste Abenteuer ist schon da...“ lässt dies auf einen weiteren Band mit dem Häuschen und seinen Bewohnern hoffen? Wir möchten auf jeden Fall noch weitere Abenteuer mit den Bewohnern des Häuschens erleben! P.S.: Es gibt eine App zu dem Buch. Über diese App kann man zusätzliche Informationen, Filme oder Lieder erhalten.

    Mehr
  • Das Häuschen Irgendwo und Don Pedro Lago

    Das Häuschen Irgendwo
    Nele75

    Nele75

    25. March 2014 um 09:42

    Im Häuschen Irgendwo ist immer etwas los. Dafür sorgen schon die verschiedenen Bewohner, die in dem kleinen Haus leben. Doch sehr spannend wird es, als die Maus Philine verschwindet. Wo kann sie nur sein? Und wer ist eigentlich dieser Don Pedro Lago aus Mexiko? Der schwarze Kater Herr Schiefbein und seine Freunde machen sich auf die Suche.....und erleben dabei allerlei neue, spannende Abenteuer.... "Das Häuschen Irgendwo und Don Pedro Lago" von Sabine Maria Schoeneich ist bereits der zweite Teil rund um das außergewöhnliche Häuschen und seine Bewohner. Wir kennen den ersten Teil bis jetzt noch nicht und mussten uns dadurch erstmal mit den vielen Namen, die gleich am Anfang der Geschichte auftauchen, anfreunden und zurechtfinden. Habe meiner Tochter das Buch vorgelesen, und wir haben einfach eine Art Spiel daraus gemacht und geraten, wer denn hinter dem jeweils neuen Namen stecken könnte. Die Geschichte ist sehr fantasievoll und Kinder haben ihren Spass daran, mit den unterschiedlichen Bewohnern des Häuschens ein Abenteuer zu erleben und darüber hinaus den Zusammenhalt, der dort herrscht, zu spüren. Denn Freundschaft ist eigentlich das große Thema, um das es in dem Buch geht, es halten alle zusammen und wenn jemand Hilfe braucht, egal wer, wird demjenigen geholfen, ohne groß darüber nachzudenken. Die Schreibweise macht Spass, ganz egal, ob man das Buch nun selbst liest oder vorliest. Die einzelnen Kapitel haben genau die richtige Länge, um abends vor dem Schlafengehen eins, zwei, drei......Kapitel vorzulesen, je nachdem, wie spät es schon ist und wie aufregend ein Kapitel ist. Immer wieder finden sich passende Bilder im Buch, welche die Fantasie der Kinder noch weiter anregen und vielleicht sogar zum selbst ausmalen und weiter gestalten einladen. Ganz neu ist die Idee, das Buch mit einer passenden App für das Smarphone oder Tablet zu verbinden - neben einigen Bildern der Geschichte ist eine Pfote zu finden, immer dann, wenn es dazu weitere Infos, Geschichten oder sogar Lieder gibt. Uns hat das Häuschen Irgendwo sehr viel Spass gemacht und wir freuen uns schon auf weitere Abenteuer, welche die Bewohner noch erleben werden. Bis dahin gibt es für uns ja noch den ersten Band......

    Mehr
  • Spannendes Abenteuer um Zusammenhalt

    Das Häuschen Irgendwo
    nodi

    nodi

    18. March 2014 um 16:52

    In dem Häuschen irgendwo wohnen Menschen und ganz verschiedene Tiere zusammen. Der Kater Herr Schiefbahn und seine Freunde kümmern sich diesmal zusammen um die Kinder von Maus Philine, die im Moment  im Krankenhaus liegt. Alle haben  mit den Kleinen viel zu tun und dann verschwindet Philine auch noch spurlos aus dem Krankenhaus. Mir hat die Geschichte um Freundschaft und Hilfsbereitschaft  von Mensch und Tier sehr gut gefallen. Sie lässt sich leicht und flüssig lesen und man spürt ganz deutlich den Zusammenhalt der Hausbewohner. Jeder ist für jeden da und hilft wo er kann. Viele unterschiedliche Charaktere wohnen im Haus zusammen und kommen sehr liebenswert beim Leser an. Freundschaft ist in diesem Haus sehr wichtig, aber auch für alle Bewohner selbstverständlich. Als Philine in Not gerät, versuchen sofort alle zu helfen, aber auch Philine hilft trotz ihrer gefährlichen Lage sofort dem Axolotl, ohne an sich zu denken. Es ist ein wirklich tolles Kinderbuch, mit einem sehr schönen Cover und auch die Zeichnungen im Buch sind sehr ansprechend und verleiten die Kinder sofort zum Ausmalen. Dies ist bereits Band 2 vom Häuschen irgendwo, Band 1 muss ich auch unbedingt lesen, es lohnt sich auf jeden Fall wieder tolle Abenteuer mit allen Bewohnern  zu erleben.

    Mehr
  • Ein spannendes Abenteuer für Kinder ab Grundschulalter – sehr empfehlenswert!

    Das Häuschen Irgendwo
    BookHook

    BookHook

    18. March 2014 um 15:56

    Zum Inhalt: Dr. Sebastian Lehmann und sein tierischen Freunde aus dem ganz besonderen Häuschen Irgendwo sind in heller Aufregung. Mäuse-Mama Philine ist aus dem Kinderkrankenhaus spurlos verschwunden. Sogleich machen sie sich alle, von der Schnecke Klinkenputzer-Ede bis zur Fledermaus Bodelinde, gemeinsam auf die Suche nach der kleinen Maus. Dabei kommen sie gleich zwei Schurken auf die Spur und können dabei auch noch einem neuen Freund helfen. Meine Meinung: „Das Häuschen Irgendwo und Don Pedro Lago“ ist die Fortsetzung von „Das Häuschen Irgendwo“, kann aber auch ohne Kenntnis des ersten Teils problemlos gelesen werden. Es ist eine tolle, bunt zusammengewürfelte tierische Rasselbande, die da zusammen im Häuschen Irgendwo lebt. Dabei schafft es Autorin Sabine Maria Schoeneich, jedem noch so kleinen Bewohner einen ganz eigenen, liebenswerten Charakter mit teilweise putzigen Marotten und hilfreichen Fähigkeiten zu verpassen. Aber nicht nur tierische Bewohner füllen das kleine Häuschen mit Leben, selbst die Mauersteine singen gerne mal ein Schlaflied und berlinern dabei ganz kräftig! Die Story ist spannend und auch ein bisschen abenteuerlich, weitestgehend gewaltfrei und passt gut zur Leseempfehlung ab 8 Jahren (ein bisschen jünger ist auch kein Problem!). Sie lädt zum mitraten und mitfiebern ein. Zwischendurch gibt es immer wieder passende Illustrationen, die zum Betrachten einladen. Der Schreibstil der Autorin ist dabei stets blumig, wortmalerisch und liebevoll. Eine Besonderheit dieses Buches ist die Interaktivität: Nach dem Installieren einer App auf dem Smartphone oder dem Tablet können einige Illustrationen abfotografiert werden und führen so zu tollen kurzen Videoclips mit Liedern, den Noten zum Häuschen Song oder auch zum Häuschen-Blog. Dazu gibt es im Internet auch noch Ausmalbilder zum Download, so dass die Geschichte einen tollen interaktiven Charakter bekommt, was mir sehr gut gefallen hat! FAZIT: Meinem 6jährigen Sohn und mir hat das Abenteuer der „Häuschen-Detektive“ wirklich gut gefallen! Wir haben mitgezittert und mitgeraten und am Ende jeder sein eigenes Lieblingstier im Häuschen Irgendwo gehabt.

    Mehr
  • Mein Sohn hat sich in das Axcolotl verliebt ...

    Das Häuschen Irgendwo
    esposa1969

    esposa1969

    15. March 2014 um 16:31

    Hallo meine lieben Leser, gerade durften mein Sohn und ich wieder gemeinsam an eine Kinderbuch-Leserunde teilnehmen und so berichte ich nun über: == Das Häuschen irgendwo und Don Pedro Lago == Autorin: Sabine Maria Schoeneich == Buchbeschreibung: == Neue Abenteuer warten auf den schwarzen Kater Herrn Schiefbahn und seine Freunde aus dem Häuschen Irgendwo. Bald haben sie alle Hände, Pfoten, Flügel und Fühler voll zu tun, denn die kleine Maus Philine ist verschwunden und wird schmerzlich vermisst. Hat etwa Dr. Höllenprecht seine Finger im Spiel? Zum Glück helfen ihnen neue Freunde wie Don Pedro Lago, ein Axolotl aus Mexiko. Und eines Morgens steht – zur Freude vom singenden Mauerstein Erwin – ein weiterer Bewohner mitten im Zimmer. Er weiß: Erst wenn viele mitträumen, können sich die Dinge verändern und die Welt beginnt, sich anders zu drehen. Ein Buch voller wissenswerter Überraschungen, über Freundschaft und die Dinge im Leben, die wirklich wichtig sind. == Leseeindrücke: == Mein 10-jähriger Sohn und ich haben die gemeinsamen Lesestunden dieses tierischen Abenteuers sehr genossen. Das mexikanische Axolotl Don Pedro Lago ist einfach solo niedlich ung schon seit dem Blick auf das Cover zu meines Sohnes Lieblingsfigur avanciert. Dazu noch der mexikanische Sombrero auf dem Kopf - Zum Piepen! Mein Sohn hat mich gefragt, ob das Buch eine Fabel sei, denn in Fabeln haben Tiere menschliche Züge an sich und vermenschlichte Eigenschaften und in gewissem Sinne hat er auch recht, mutet das Buch wie eine Fabel an. Die Kapitel sind nicht zu kurz und nicht zu lang, gerade richtig, so dass wir jeden Tag etwa 5 Kapitel durchgelesen haben. Was uns auch besonders gut gefallen hat, waren die Skizzen zwischen den Seiten. Unsere Lieblingsskizze, ist die auf S. 142. Bücher ohne Abbildungen ziehen uns weniger an, da mein Sohn sich die Tierfiguren gerne optisch vorstellen mag. Was wir uns evtl. gewünscht hätten, wäre ein Protagonisten-Verzeichnis gewesen, in dem man das jeweilige Tier mit seinem Namen erlesen kann, weil wir anfänglich echt Probleme hatten die Namen dem entsprechenden Tier zuzuordnen, bis man genau weiß, wer wer ist, hätte man anhand des Verzeichnisse nachsehen können. Die Handlung an sich finde ich sehr liebevoll, denn welche Katze ist denn schon eine Ersatzmama für Mäuschen, so wie Isis Bastet zu Milli, Willi, Lilli, Tilli und Billie. Harmonische Handlungen sprechen mein Kind mehr an, denn Zankereien. Wir haben das Buch sehr genossen und wollen uns nun auch noch den Vorgängerband zulegen. Vielen Dank, dass wir lesen durften! by esposa1969

    Mehr
  • Fantasievoll und warmherzig

    Das Häuschen Irgendwo
    connychaos

    connychaos

    14. March 2014 um 17:08

    Im Häuschen Irgendwo leben Mensch und Tier friedlich zusammen, der Kater Herr Schiefbahn und seine Freunde spielen Ersatzeltern für die Mäusejunge von Philine, denn diese muss im Krankenhaus liegen. Als sie alle besuchen wollen, ist sie plötzlich verschwunden. Die Bewohner des Häuschens Irgendwo suchen nach der Mäusedame... Eine sehr fantasievolle, humorvolle und warmherzige Geschichte für Kinder ab ca 6 Jahren. Die verschiedenen Tiere werden sehr menschlich dargestellt, alle gehen liebevoll miteinander um und halten fest zusammen. Meiner Tochter und mir hat die Geschichte sehr gefallen. Die dazugehörige App, die dem Leser beim Scannen verschiedener Bilder mit dem Smartphone oder Tablet Hintergrundwissen zur Geschichte und auch ein Lied bietet, funktioniert bei uns leider nur mäßig, viele der dafür vorgesehenen Bilder werden nicht erkannt.

    Mehr
  • Hier kann man schon mal Erwin erleben....

    Das Häuschen Irgendwo
    Sabma

    Sabma

    24. February 2014 um 11:48



    Hier könnt Ihr schon mal Erwin kennen lernen....


    https://www.youtube.com/watch?v=J3M4aJmYK-M

  • Antolin

    Das Häuschen Irgendwo
    Sabma

    Sabma

    17. January 2014 um 11:11

    Jetzt kann man auf Antolin mit dem Häuschen Irgendwo und Don Pedro Lago punkten.


    https://www.antolin.de/contributers/my_books_online.jsp

    Ganz viel Spaß beim Quiz wünschen die Bewohner vom Häuschen Irgendwo und Don Pedro Lago!

  • Das Häuschen Irgendwo und Don Pedro Lago

    Das Häuschen Irgendwo
    Sabma

    Sabma

    07. December 2013 um 16:04

    Juhuuuu!!!! Es liegt druckfrisch im Verlag: " Das Häuschen Irgendwo und Don Pedro Lago"

    Die Abenteuer um das Häuschen Irgendwo,Herrn Schiefbahn und seine Freunde gehen weiter.
    …und Erwin, der singt dazu...


    Ich freue mich auf ganz viele Leser.

  • " Das Häuschen Irgendwo und Don Pedro Lago" kommt als @H@Book

    Das Häuschen Irgendwo
    Sabma

    Sabma

    Am 8. Dezember erscheint  der zweite Teil von " Das Häuschen Irgendwo" als das erste @H@ Book.Eine Weltneuheit von Editionhoch3. Titel: " Das Häuschen Irgendwo und Don Pedro Lago" Erstmals lässt sich ein Kinderbuch per App mit dem Smartphon oder Tablett verbinden So können die kleinen Leser spannendes Hintergrundwissen zu den Figuren und über ihre Abenteuer erfahren. Und Erwin der lustige Mauerstein aus dem Häuschen Irgendwo singt seine Lieblingslieder für die Kinder. Hier schon mal ein Link zu Erwin live aus dem Fernsehstudio: https://www.youtube.com/watch?v=J3M4aJmYK-M

    Mehr
    • 8
    Little-Cat

    Little-Cat

    25. November 2013 um 18:49