Sabine Martin

 4 Sterne bei 196 Bewertungen
Autor von Die Henkerin, Die Tränen der Henkerin und weiteren Büchern.
Autorenbild von Sabine Martin (©)

Lebenslauf von Sabine Martin

Sabine Martin – das sind Sabine Klewe und Martin Conrath. Beide haben bereits eine ganze Reihe Bücher veröffentlicht, sowohl Kriminalromane als auch historische Kriminalromane und historische Romane. Gemeinsam haben sie bisher drei Titel veröffentlicht: „Das Geheimnis der Madonna“, „Das Vermächtnis der Schreiberin“ und „Die Henkerin“ im März 2012. „Die Tränen der Henkerin“ erscheint im März 2013. Sabine Klewe ist Diplom-Literaturübersetzerin für Englisch, Spanisch und Portugiesisch, arbeitet inzwischen hauptberuflich als Schriftstellerin. Sie ist in Düsseldorf geboren und ihrer Stadt treu geblieben. Martin Conrath stammt aus dem Saarland, und lebt seit 2006 in Düsseldorf. Er ist gelernter Redakteur und Schlagzeuger. Seit 2001 lebt er von der Schriftstellerei.

Alle Bücher von Sabine Martin

Cover des Buches Die Henkerin (ISBN: 9783404166329)

Die Henkerin

 (105)
Erschienen am 16.03.2012
Cover des Buches Die Tränen der Henkerin (ISBN: 9783404167319)

Die Tränen der Henkerin

 (36)
Erschienen am 14.03.2013
Cover des Buches Das Schicksal der Henkerin (ISBN: 9783404180660)

Das Schicksal der Henkerin

 (16)
Erschienen am 28.08.2020
Cover des Buches Die Reliquienjägerin (ISBN: 9783404168965)

Die Reliquienjägerin

 (12)
Erschienen am 13.03.2014
Cover des Buches Die Königin der Diebe (ISBN: 9783404174027)

Die Königin der Diebe

 (7)
Erschienen am 09.09.2016
Cover des Buches Die Hüterin des Templerschatzes (ISBN: 9783404175741)

Die Hüterin des Templerschatzes

 (3)
Erschienen am 29.09.2017
Cover des Buches Huren, Henker, Handelsleute (ISBN: 9783732519828)

Huren, Henker, Handelsleute

 (1)
Erschienen am 15.08.2016
Cover des Buches Der Codex der Macht (ISBN: 9783404177257)

Der Codex der Macht

 (0)
Erschienen am 28.09.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Sabine Martin

Cover des Buches Die Tränen der Henkerin (ISBN: 9783785747391)S

Rezension zu "Die Tränen der Henkerin" von Sabine Martin

Die Tränen der Henkerin
sina_liestvor 3 Monaten

Vorab: Ich habe die "Tränen der Henkerin" als Hörbuch gehört. Das Hörbuch ist in der gekürzten Version gewesen.

Nachdem mir der erste Band "Die Henkerin" so gut gefallen hat, war für mich klar, dass die Fortsetzung zeitnah folgen soll. Inhaltlich sind auf jeden Fall noch einige Fragen offen, die einen zweiten Teil rechtfertigen, von daher bin ich sehr optimistisch an die Geschichte rangegangen.

Grundsätzlich kann ich mich bei diesem Teil größtenteils nur wiederholen. Ich mag die Charaktere, ihre Handlungen sind aber nicht immer unbedingt realistisch. Damit hab ich aber eigentlich kein Problem. Leider hatte ich hier auch ab und zu das Gefühl, die Autoren wollen die Geschichte strecken mit unnötigen Handlungen. Wenn das selbst bei der gekürzten Hörbuchversion vorgekommen ist will ich ehrlich gesagt gar nicht wissen, wie die komplette Geschichte gewesen wäre, aber das sind natürlich alles nur Vermutungen.

Insgesamt fand ich "Die Tränen der Henkerin" etwas schwächer als den ersten Band, aber immer noch unterhaltsam. Es gibt auch einen dritten Teil, aber den werde ich vermutlich auslassen. Inhaltlich ist die Geschichte für mich jetzt abgeschlossen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Henkerin (ISBN: 9783404166329)S

Rezension zu "Die Henkerin" von Sabine Martin

Die Henkerin
sina_liestvor 3 Monaten

Zunächst ein kleiner Hinweis: Ich habe "Die Henkerin" als Hörbuch gehört und dieses ist anscheinend gekürzt gewesen.


Ich habe mich ein bisschen schwer getan in die Geschichte zu finden, doch dann fand ich "Die Henkerin" von Sabine Martin (übrigens keine Autorin, sondern ein Autorenduo) wirklich unterhaltsam. Ich mochte die Protagonistin sehr gerne und fand ihre Entwicklung ziemlich interessant. Ob ihre Handlungen alle realistisch sind wage ich zwar zu bezweifeln, aber das finde ich in diesem Fall gar nicht mal so schlimm.

Ich möchte die Reihe auf jeden Fall fortsetzen und freue mich schon auf Teil 2.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Schicksal der Henkerin (ISBN: 9783404180660)N

Rezension zu "Das Schicksal der Henkerin" von Sabine Martin

Abenteuer im Mittelalter
nirak03vor einem Jahr

Melisande, die ehemalige Henkerin, erhält einen Brief ihres Bruders Rudger. Aber wie kann das sein? Sie sah ihn doch vor Jahren sterben. Voller Zweifel macht sich Melisande auf den Weg, um ihrem Bruder zu helfen, dieser sitzt im Kerker von Esslingen. Hat er die Tat begangen, die ihm vorgeworfen wird oder ist er unschuldig, wie er beteuert? Für die junge Frau und Mutter zählt in diesem Moment nur ihr Bruder. Die drohende Gefahr für sich und ihre Familie bemerkt sie nicht. Voller Hoffnung macht Melisande sich auf den Weg.


Bei dem historischen Roman „Das Schicksal der Henkerin“ handelt es sich um den dritten Band einer Reihe. Die Reihe spielt Mitte des 14. Jahrhunderts. Schauplatz sind die Städte Esslingen und Rottweil sowie die Umgebung. Dieser vorliegende Teil spielt im Jahre 1340 also gute 15 Jahre nach Band eins „Die Henkerin“. Melisande hat sich ein neues Leben aufgebaut, ist selbst Mutter geworden und glücklich verheiratet. Das Leben als Henkerin liegt hinter ihr, doch jetzt wartet ein neues Abenteuer auf die junge Frau und ihre Familie.


Es geht dann auch Schlag auf Schlag weiter. Während Melisande versucht, ihren Bruder zu retten, machen sich ihre Kinder auf den Weg, um ihre Mutter zu retten, und weil der Vater nicht weiß, was eigentlich los ist und seine Kinder plötzlich verschwunden sind, macht auch er sich auf die Suche nach den Kindern und der Mutter. Das klingt zunächst einmal nach einem ziemlichen Durcheinander und irgendwie ist es das dann auch.


In drei unterschiedlichen Handlungssträngen konnte ich nun verfolgen, wer wen gesucht und gefunden hat. Dabei hat es Sabine Martin geschickt verstanden, die Schauplätze immer dann zu wechseln, wenn es gerade spannend wurde. Viel Zeit zum Luft holen blieb einem beim Lesen jedenfalls nicht. Ich fand es schon fast zu viel an aufregenden Handlungsabläufen. Jeder Handlungsstrang für sich beinhaltet eine spannende Geschichte, die aber auch jeweils glaubwürdig aufgelöst wurde. Egal ob man den Lauf der Kinder verfolgt oder Wendel begleitet hat, es war nachvollziehbar, warum sie was getan haben, dies gilt natürlich auch für den Handlungsstrang von Melisande.


Auch merkt man beim Lesen eigentlich nicht, dass dies Teil einer Reihe ist. Die Autorin hat ausreichend Rückblenden eingebaut, sodass man die Vergangenheit von Melisande gut nachvollziehen konnte. Band 1 erschien bereits vor gut 8 Jahren, sodass die Rückblenden auch gleichzeitig das eigene Gedächtnis auffrischen, falls man die Vorgänger gelesen hat. Die Autorin hat das Einbinden der Rückblenden auch geschickt gelöst, aber ich verrate hier nicht, wie sie dies getan hat.


Der Erzählstil von Sabine Martin ist leicht und locker zu lesen, die Handlung legt ein rasantes Tempo vor und die Seiten fliegen nur so dahin. Es hat mir Spaß gemacht, hier zu lesen. Ich fühlte mich gut unterhalten.


Fazit:


„Das Schicksal der Henkerin“ ist ein spannender Abenteuerroman vor historischem Hintergrund. Es wird eine spannende Lebensgeschichte einer Familie aus dem 14. Jahrhundert erzählt. Melisande hat einige Hürden zu meistern und ihre Familie steht ihr da in nichts nach. Ich fühlte mich gut unterhalten und habe das Buch gern gelesen, auch wenn es mir fast schon etwas viel an aufregender Handlung war.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community


668 Beiträge
S
Letzter Beitrag von  SabineMartinvor 9 Jahren
Nochmals danke an alle Teilnehmer! Die Leserunde hat uns viel Spaß gemacht und wir nehmen viele Anregungen für unser weiteres Schreiben mit. Liebe Grüße Sabine und Martin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks