Sabine Niedermayr Freundschaft ... oder weil Einhörner keine Regenbögen pupsen

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(6)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Freundschaft ... oder weil Einhörner keine Regenbögen pupsen“ von Sabine Niedermayr

Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu, doch anstatt die letzten Tage zu genießen, muss Mario zu Hause sitzen und langweilige Erwachsenengespräche ertragen. Das ändert sich allerdings, als ein magisches Wesen plötzlich in sein Leben stolpert und alles gehörig auf den Kopf stellt. Ein dreckiges und ungehobeltes Einhorn, das der glitzernden Heimat den Rücken kehrt, um abseits von Fröhlichkeit und Gesang nach seinem Glück zu suchen. Gemeinsam erleben die beiden aufregende Abenteuer und hecken lustige Streiche aus, entdecken dabei, wie ähnlich sie sich eigentlich sind. Aus Sympathie wird Freundschaft und für Mario die beste Zeit seines Lebens.

Sehr schönes Kinderbuch - witzig und frech - aufgepeppt durch wundervolle Zeichnungen!

— Sandsch

Das ist ein ganz tolles Kinderbuch!

— Fuexchen

lustig, frech und mit tollen Zeichnungen

— Anneja

Wir haben uns köstlich über das liebevolle, ein bisschen verrückte Einhorn amüsiert und wir freuen uns schon sehr auf weitere Geschichten

— Lagoona

... von streichespielenden Einhörnern und abenteuerlustigen Jungs

— Minangel

Das Buch um Mario und sein Einhorn liebe ich! Eine wunderschöne lustige, freche Geschichte um Familienbande, auch wenn sie manchmal nerven.

— simone_richter

Stöbern in Kinderbücher

Schatzsuche im Spaßbad

Abenteuerliche Geschichte rund ums schwimmen + Baderegeln

YaBiaLina

Sophie im Narrenreich

Wunderschönes Buch für Jung und Alt

SusanneSiebert

Petronella Apfelmus

Auch dieses Herbstabenteuer ist wieder richtig spannend, magisch und witzig. Wunderschön illustriert, ein echtes Lieblingsbuch!

danielamariaursula

Die drei Magier - Das magische Labyrinth

Witziger und spannender Serien-Auftakt

anke3006

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Witzige, spannende, fantasievolle Geschichte, die Alltagsprobleme der Kinder mit einer Prise Magie vermengt. Liebenswert!

black_horse

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Dies ist eine niedliche, toll illustrierte und interessante Geschichte einer kleinen Hummel, die herausfinden möchte, was Liebe ist.

Nelebooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einhörner pupsen keine Regenbögen, sondern ...

    Freundschaft ... oder weil Einhörner keine Regenbögen pupsen

    Sandsch

    28. February 2017 um 14:19

    Die Geschichte um Mario und Fred (Fairy Eden Dreams Junior) ist eine humorvolle Geschichte über die verschiedenen Facetten der Freundschaft. Wie sagt man immer so schön: "Wir gehen gemeinsam durch dick und dünn" oder "wir können gemeinsam Pferde stehlen".  Die beiden Hauptcharaktere - der Junge Mario und das Einhorn Fred - konnten sofort mein Herz erobern. So unterschiedlich sie auch sind, ergänzen beide sich nahezu perfekt. Beide sind von ihren Familien genervt, Marios Kumpels sind alle noch im Urlaub und dann sind auch noch Freunde seiner Eltern zu Besuch. Das kennen wir doch alle, wie nervig das sein kann, gerade als Kind möchte man Spaß haben und dann hört man nur so etwas wie tu dies, tu das oder lass das, mach jenes nicht. Das Einhorn Fred dagegen ist eher von seiner rosaroten Glitzerwelt, das permanente freundlich sein und des Lachens überdrüssig. Er möchte endlich mal nicht glitzern und nicht ständig lachend durch die Gegend fliegen und so verlässt er seine Welt. Es kommt wie es kommen musste, er trifft auf Mario und eine wunderbare Freundschaft entwickelt sich. Ich mochte Fred mit seinem trockenen Humor, der versucht ernst zu sein und es liebt sich im Dreck zu suhlen. Beide zusammen hecken teils echt gewöhnungsbedürftige Streiche aus und ja hier muss ich sagen, zum Glück wohnen wir in der Stadt, so dass die Streiche wohl eher nicht zustanden kommen werden. Puh, noch mal Glück gehabt.  Es ist wirklich eine schöne Geschichte, denn sie vermittelt dem Leser auch, wie wichtig doch die eigene Familie ist, dass natürlich nicht alles schön sein kann, aber vielleicht auch gerade das so einzigartig und liebenswürdig ist. Man konnte richtig merken, wie Mario in dieser einen Ferienwoche doch auch charakterlich gewachsen ist. Vor allem mochte ich immer diese - kleinen Gedankenzettel, die er sich schrieb, wenn er das Gefühl hatte etwas falsches Fred gesagt oder gefragt zu haben. Der Schreibstil ist locker und flüssig zu lesen. Die Schrift ist sehr groß gehalten und zwischen den Zeilen ist auch etwas Platz, allerdings finde ich persönlich die Sätze an sich für Erstleser teilweise zu schachtelig. Auch die Kapitel fand ich teils doch etwas zu lang. Aufgelockert wird die Geschichte durch von der Autorin liebevoll mit Bleistift gezeichnete Bilder. Wie schon der Titel sagt, geht es natürlich um Freundschaft. Und es ist eine außergewöhnliche Freundschaft zwischen einem Jungen und einem Einhorn. Im Grunde begleitet man die beiden dabei - sie lernen sich kennen, hecken gemeinsam Streiche aus, reden über Gott und die Welt, tollen herum, haben Spaß, sind vielleicht auch mal beleidigt, aber am Ende haben sie einen Freund fürs Leben gefunden und merken nach und nach, dass die Familie doch gar nicht so schlimm ist, wie immer gedacht. Fazit: "Freundschaft oder weil Einhörner keine Regenbögen pupsen" ist ein humorvolles Kinderbuch über Freundschaft (wie der Titel ja schon sagt), die einem Mut schenkt, aber auch Chaos verursachen kann und irgendwie auch zum Nachdenken anregt. Die liebevoll gezeichneten Charaktere hauchen der Geschichte leben ein und zauberten mir und meinem Sohn doch das ein oder andere Lächeln ins Gesicht. Für Erstleser finde ich es eher ungeeignet, auch wenn die Schrift recht groß ist, fand ich die Sätze doch teilweise zu verschachtelt und auch die einzelnen Kapitel etwas zu lang. Zum Vorlesen ist es perfekt, die Geschichte hat mich und meinen Sohn sehr gut unterhalten und kann es guten Gewissens weiterempfehlen. 

    Mehr
  • Toll!

    Freundschaft ... oder weil Einhörner keine Regenbögen pupsen

    Fuexchen

    28. November 2016 um 10:46

    In dem Kinderbuch geht es um Mario. Er muss ein paar langweilige Tage mit seinen Eltern verbringen. Glaubt er zumindest; denn es kommt ganz anders, nachdem vor ihm plötzlich ein Einhorn namens Fred steht.Der Schreibstil ist einfach und gut zu lesen. Die große Schrift und die im Buch enthaltenen Illustrationen machen es auch Leseanfängern einfach, sich auf dieses Buch einzulassen. Mit Humor und Charme begleiten wir Mario durch seinen Tag, so dass hier ein wirklich schönes Kinderbuch entstanden ist.Das Cover gefällt mir sehr gut und allein schon der Untertitel, weil Einhörner keine Regenbögen pupsen macht sehr neugierig. Pupsen sie stattdessen etwas anderes? Wer das wissen möchte, sollte auf jeden Fall dieses Buch gelesen haben. Von mir gibt es fünf Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Einfach nur Himmlisch

    Freundschaft ... oder weil Einhörner keine Regenbögen pupsen

    Annika-gier

    26. October 2016 um 17:11

    Unsere Rezension zu dem Buch " Freundschaft.... oder weil Einhörner keine Regenbögen pupsen.Dieses Buch ist etwas ganz besonderes ein richtig Schatz. Meine Tochter musste es direkt nach dem Lesen mit in die Schule nehmen, und ihren Freunden zeigen.Das Lesen hat uns richtig Spaß gemacht, die Schrift ist super gerade für erst Leser einfach sehr zu empfehlen. Zwischen durch wird man von wunderschönen Bildern begleitet, das macht das Lese Erlebnis komplett.Meine Tochter und ich können dieses Buch nur weiterempfehlen.

    Mehr
    • 2
  • Eine runde schmunzeln :)

    Freundschaft ... oder weil Einhörner keine Regenbögen pupsen

    Seelensplitter

    16. October 2016 um 10:02

    Meine Meinung zum Buch:Freundschaft oder weil Einhörner keine Regenbögen pupsenAufmerksamkeit und Erwartung:Diesen Punkt findet ihr auf meinem Blog :).Inhalt in meinen Worten:Ein Einhorn hat es satt, es mag einfach keine Rosa Wattewolken mehr und auch auf gar keinen Fall dieses Heiter Teiter. Als er den Jungen Mario trifft und mit ihm Schabernack anstellt, um Zeit mit ihm zu verbringen kann es nur lustig werden. Und dennoch wird das Einhorn erkennen, wo sein Platz wirklich ist. Doch wird das alles reibungslos von statten gehen oder wie wird das mit diesem Einhorn von statten gehen?Wie fand ich das Buch?Euch geht´s doof? Schnappt euch das Buch, es schenkt euch tolle und humorvolle Momente. Momente die euch aufmuntern und gleichzeitig aufzeigen, dass auch ihr tolle Dinge im Leben haben, auch wenn sie euch nerven, so gehören sie zu euch und ohne diese Dinge wäre es einfach nicht euer Leben. Eine tolle Botschaft die Sabine vermittelt.Andererseits geht es wirklich um eine besondere Freundschaft. Eine Freundschaft die Mut schenkt, die aufzeigt Freundschaft kann auch richtig zu Chaos und zu liebenswerten Momenten führen, dabei lädt es ein, zu träumen und das auch gemeinsam richtig toll sein kann.Dieses Buch ist in leichter Sprache und eignet sich einerseits zum selbst lesen für die kleinen, andererseits ist es auch ein tolles Vorlesebuch, das bestimmt tolle Momente in der Familie schenken kann.Spannung:Für mich war es nicht ganz so spannend, dafür waren aber die Momente wo ich lachen durfte und wo ich mich einfach köstlich über das Einhorn freuen und amüsieren durfte, war einfach toll. Und ein Buch wo man einfach mal lachen kann, ist einfach toll.Fazit:Ein Buch das für die ganze Familie gemacht ist, mit vielen lustigen Momenten und einer Freundschaft die einfach besonders ist.Sterne:Dem Buch gebe ich vier Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Wundervolle lustige Geschichte für Mädchen und Jungs um Familienbande

    Freundschaft ... oder weil Einhörner keine Regenbögen pupsen

    simone_richter

    28. September 2016 um 17:35

    Mario muss in den Sommerferien langweilig zu Hause sitzen und den Besuch von den Eltern ertragen. Plötzlich tritt aber das freche, gar nicht glitzernde, Einhorn Fred in sein Leben. Das ist der Anfang von allerlei Abenteuern und Streichen, wo einiges drunter und drüber geht, und für Mario doch noch eine schöne Sommerferienzeit wird.   Was an diesem Kinderbuch u. a. fasziniert ist, dass es endlich mal eine Einhorngeschichte für Mädchen UND Jungs ist. Mario und das Einhorn übertreffen sich mit witzigen Einfällen und Sprüchen, was mega-lustig, kurzweilig und unterhaltsam ist. Das Cover ist schön von der Autorin Sabine Niedermayr als Aquarell gezeichnet und auch die Bleistift-Illustrationen im Buch stammen von ihr. Vor allem der jedes Mal neckische Gesichtsausdruck des Einhorns hat mich hier zum Lachen gebracht. Auch die aufgelockerte Schriftgröße gefällt für kleine Leser. Fred, das Einhorn, mag Kekse, Kuchen, Äpfel und Sauerkraut  schmatzt dabei und ist für jeden Schabernack zu haben. Wirklich unglaublich gut, wie sich Mario und Fred lustige Wortduelle um die Ohren hauen. Letztendlich wird dann auch geklärt, was das Einhorn pubst, es gibt eine Froschsammelaktion und eine Matschschlacht. Am Schluss erfahren wir, worauf es wirklich ankommt – nämlich um Freundschaft und Familie. Dafür hat Mario dann noch ein sehr berührendes Zitat:  "Weißt Du, selbst wenn unsere Eltern und unsere Familien uns manchmal auf die Nerven gehen, sie gehören zu uns und wir vermissen sie, wenn sie nicht da sind." Das ist ein wunderschönes  Resümee des Buches!  Wir wünschen uns, dass  das Einhorn Fred Mario weiterhin besuchen kommt, denn wir haben die Beiden unheimlich lieb gewonnen!

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Freundschaft ... oder weil Einhörner keine Regenbögen pupsen" von Sabine Niedermayr

    Freundschaft ... oder weil Einhörner keine Regenbögen pupsen

    Sabine_Niedermayr

    Hallo ihr Lieben!Mein neues Buch ist da und das will wieder ordentlich gefeiert werden. ;) Diesmal ist es kein Fantasyroman, sondern ein Kinderbuch, das ich auch selbst illustriert habe. Eine Geschichte über Freundschaft und über die alltäglichen Probleme und Sorgen eines Kindes. :)Hier erstmal der Klappentext ;) Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu, doch anstatt die letzten Tage zu genießen, muss Mario zu Hause sitzen und langweilige Erwachsenengespräche ertragen. Das ändert sich allerdings, als ein magisches Wesen plötzlich in sein Leben stolpert und alles gehörig auf den Kopf stellt. Ein dreckiges und ungehobeltes Einhorn, das der glitzernden Heimat den Rücken kehrt, um abseits von Fröhlichkeit und Gesang nach seinem Glück zu suchen. Gemeinsam erleben die beiden aufregende Abenteuer und hecken lustige Streiche aus, entdecken dabei, wie ähnlich sie sich eigentlich sind. Aus Sympathie wird Freundschaft und für Mario die beste Zeit seines Lebens. Ihr möchtet eines der 7 Taschenbücher gewinnen? Dann beantwortet mir bitte folgende Frage:Welche Streiche habt ihr in eurer Kindheit ausgeheckt? An welche Momente erinnert ihr euch noch gerne zurück? Die Bewerbungsfrist endet am 20. August und die Gewinner gebe ich dann im Laufe des nächsten Tages bekannt. Ab diesem Zeitpunkt beginnt die Leserunde. Gerne sind auch alle Leser Willkommen, die leider kein Glück bei der Verlosung hatten und sich das Buch selbst besorgen. :) Alle Gewinner verpflichten sich zu einer aktiven Teilnahme an der Leserunde und einer Rezension auf Lovelybooks und Amazon, sowie gerne auch auf anderen Plattformen. Diese hat spätestens 3 Monate nach Erhalt des Buches zu erfolgen.Ich freue mich über eure Teilnahme und wünsche allen viel Glück!Liebe GrüßeSabine

    Mehr
    • 232

    Sabine_Niedermayr

    24. September 2016 um 10:55
    Lagoona schreibt Irgendein technisches Problem scheint vorzuliegn. Bei mir funktioniert ja im Moment LB auch nur sehr schlecht

    Ich hatte das von Anfang an. Mal mehr, mal weniger. Der neue Laptop hat eine leichte Verbesserung gebracht, es ist dennoch etwas lästig.

  • Mama, wo kommen die Einhörner her?

    Freundschaft ... oder weil Einhörner keine Regenbögen pupsen

    Anneja

    21. September 2016 um 13:28

    Ich stelle es mir sehr schwer vor, in der jetzigen Zeit mit einem Kinderbuch aufzufallen. Von alt bewährten Klassikern bis hin zu Neuerzählungen, die Regale der Buchläden sind voll. Da einen Stil zu finden der auffällt ist da ganz schön schwer. Ich denke allerdings das dieses Buch seinen ganz eigenen Platz hat da man es nicht mehr so oft sieht das die Cover und die im Buch beinhalteten Zeichnungen noch selbst gezeichnet sind.Zudem muss ich sagen das dies mein erstes Kinderbuch ist, das ich rezensiere. Erst wusste ich nicht ob ich dafür auch wirklich die Richtige bin, denn ich bin immerhin schon 27 und habe außer den Kindern der Freunde kaum Kontakt zu Kindern. Allerdings legte sich dies schnell nachdem ich anfing die Geschichte von Mario zu lesen.Was mir zuerst auffiel war die recht große Schrift welche ich aber gerade für Kinder, die gerade das Lesen erlernen, für sehr geeignet finde. Auch die liebevollen Zeichnungen welche ich bereits oben erwähnt habe, tun ihr übrigens und zeigen dem Leser manchmal sehr lustige Szenen aus der Geschichte.Ich hätte mir allerdings gewünscht das diese vielleicht auch in Farbe dargestellt werden. Dies ist aber denke ich mit zu großen Kosten verbunden.Kommen wir zu Geschichte selber welche ich wirklich sehr amüsant fand und die mir immer wieder mal ein Lächeln ins Gesicht zauberte. Denn wie oft geschieht es schließlich das plötzlich ein Einhorn vor einen auftaucht, das nicht nur dreckig ist sondern auch noch eine ganz schön frecht Lippe hat. Sehr selten, würde ich sagen. Allerdings fehlte mir hier wohl der wichtigste Punkt, denn man erfährt nicht woher Fred, das Einhorn eigentlich kommt. Man erfährt zwar einiges über seine Familie und die Sitten aber wie er von seiner Einhornwelt in Mario´s gelangte wird leider außen vor gelassen. Die Abenteuer und Streiche der beiden sind unterhaltsam aber würden wohl ehr von Kindern aus einem Dorf durchgeführt als von Stadtkindern.Trotzdem waren sie teils doch recht lustig. Was macht man nicht alles um die nervenden Verwandten/Freunde der Eltern los zu werden? Als Kind wohl eine ganze Menge. Zwischendurch hatte ich allerdings Mitleid mit Mario da ich das Gefühl hatte das er sonst keine Freunde hat. Es wird zwar zwischendurch erwähnt das er Freunde in der Schule hat aber normal verbringt man einen Teil der Sommerferien auch mit jenen. Die Lösung darauf erfolgte am Ende der Geschichte.Ich werde dieses Buch auf jeden Fall weiter empfehlen da mir der Inhalt und das Aussehen des Buches sehr gefiel. Das was mir missfiel habe ich bereits benannt und trotzdem hat dieses Buch mit seinen Zeichnungen einen eigenen Charme, zudem den ich Eltern mit Kindern nur raten kann. Ihre Kinder werden sich gut amüsieren und wahrscheinlich Fred bald als guten Freund sehen.

    Mehr
    • 2
  • Das wahre Leben eines Einhorns - und warum Freundschaft so wichtig ist

    Freundschaft ... oder weil Einhörner keine Regenbögen pupsen

    Lagoona

    10. September 2016 um 19:28

    Spätestens seit Aurinja bin auch ich überzeugter Sabine Niedermayr Fan. Als ich hörte, dass es nun ein Kinderbuch zum Thema Einhorn & Freundschaft geben sollte, war ich direkt begeistert und freute mich riesig, dass ich bei Leserunde via lovelybooksteilnehmen durfte. Die Illustrationen zu "Freundschaft oder weil Einhörner keine Regenbögen pupsen" hat Sabine Niedermayrselbst gestaltet und Fred und Mario somit buntes, glitzerndes Leben eingehaucht. "Freundschaft oder weil Einhörner keine Regenbögen pupsen" ist im Elvea Verlag als Taschenbuch, sowie als Hardcover erschienen und umfasst 200 Seiten. Worum geht es? In erster Linie geht es um eine neue Freundschaft und was daraus entstehen kann. Es geht auch um Familie und darum, wie wichtig Beides im Leben ist. Auch den Spaß sollte man ganz unbedingt nicht vergessen und, wenn jemand kreative Ideen hat,wie man das Leben noch ein wenig lustiger gestalten kann, dann ist es mit Sicherheit Einhorn Fred.Fred heisst eigentlich: Fairy Eden Dreams Junior ...und ist ein müdes, dreckiges Glitzer-Einhorn.Fred liebt Kekse, Kuchen, Äpfel und Sauerkraut, hat jede Menge Unsinn im Kopf und schmatzt und schnarcht. Als Fred auf den Menschenjungen Mario trifft beginnt ein phantastisches Abenteuer und eine wunderbare Freundschaft. Mein Fazit: Mir hat das Abenteuer mit Fred und Mario sehr gut gefallen. Meine Zwerge haben sich köstlich über das liebevolle, ein bisschen verrückte Einhorn amüsiert und wir freuen uns schon sehrdarauf, wenn die Geschichte vielleicht eines Tages weitergeht. Ich gebe 5 Sterne für diese tolle Kinderbuch Lieben Dank noch einmal an Sabine Niedermayr, lovelybooks und den Elvea Verlag. Übrigens gibt es auch Malbücher, Überraschungsboxen und T-Shirts von Fred und Mario.

    Mehr
    • 2
  • ...von streichespielenden Einhörnern und abenteuerlustigen Jungs

    Freundschaft ... oder weil Einhörner keine Regenbögen pupsen

    Minangel

    09. September 2016 um 22:44

    Mario ist genervt: seine Eltern haben Besuch von ihren Freunden und ihm ist langweilig bei all dem Erwachsenengerede. Da landet plötzlich ein Einhorn mitten in seinem Leben: Fairy Eden Dreams Junior hatte die Schnauze voll von dem ewigen Einhorngegrinse und Herumgehopse und ist weggelaufen. Er will nur mehr Fred genannt werden, schmutzig werden und beschließt spontan, Mario zu helfen. Gemeinsam hecken sie Pläne aus, um die Freunde von Marios Eltern zu vertreiben, damit es wieder ruhiger zu Hause wird. Welche Streiche sie aushecken, ob Einhörner nicht doch Regenbögen pupsen und warum die Wäsche glitzern kann, findet man im Laufe der Geschichte heraus. Der Text wird durch liebevolle Zeichnungen der Autorin aufgelockert. Dabei haben die Bilder durch eine gute Mimik des Einhorns eine hohe Aussagekraft. Gedacht ist die Erzählung ab 6 Jahre. Mir persönlich hat nicht immer alles an der Geschichte gefallen (manche Streiche, die Tatsache, dass die Freunde unbedingt vertrieben werden sollen, manche halbstarken Dialoge), doch ich wurde durch lustige Szenen und einem schönen letzten Kapitel entschädigt.Originell fand ich auch, dass ein Junge der Freund des Einhornes wird und sich eine dicke Freundschaft entwickelt. Fred mit seinen Eigenarten muss man einfach gern haben und des Tochters Gefallen hat die meiste Aussagekraft, daher gibt’s 4 Sterne mit Glitzer von uns.

    Mehr
    • 2
  • Einhörner sind auch etwas für Jungen!

    Freundschaft ... oder weil Einhörner keine Regenbögen pupsen

    Sporttante

    04. September 2016 um 12:10

    Marios Eltern haben Besuch und er sitzt bei den Erwachsenengesprächen und würde viel lieber die letzten Tage der Sommerferien genießen. Unvermittelt trifft er im Garten auf das Einhorn Fred. Fred ist aus seiner magischen Welt voller fröhlicher und dauerhaft glücklicher Einhörner geflohen.Marion bringt Fred vor den Erwachsenen in Sicherheit und für beide beginnt eine Zeit voller Abenteuer und es entwickelt sich eine dicke Freundschaft. Sabine Niedermayr hat eine süße Geschichte für Kinder ab 6 Jahren geschrieben, die sich zum Vorlesen und später zum selber lesen eignet. Der Text ist kindgerecht und altersangepasst geschrieben. Es gibt einige wenige Zeichnungen in dem Buch, die den Text bildlich unterstreichen. Die schwarzweiß Zeichnungen sind liebevoll gestaltet, hätten für meinen Geschmack aber noch kontrastreicher sein können. Besonders das Einhorn Fred ist einfach wunderbar getroffen. Eine sehr gelungene fantasievolle Geschichte. Hier werden Einhörner mal nicht aus reiner Mädchensicht betrachtet, mit den Klischees Friede-Freude-Eierkuchen in einer heilen Zauberwelt. Hier steht die Freundschaft zwischen zwei interessanten Persönlichkeiten im den Vordergrund, die miteinander etwas aus ihrem Alltag ausbrechen können.

    Mehr
    • 3
  • Neuerscheinung

    Freundschaft ... oder weil Einhörner keine Regenbögen pupsen

    Sabine_Niedermayr

    07. August 2016 um 23:14

    Ihr seid auf der Suche nach einem Geschenk für den Schulstart? Was wäre besser geeignet als ein Buch? :D Klappentext:Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu, doch anstatt die letzten Tage zu genießen, muss Mario zu Hause sitzen und langweilige Erwachsenengespräche ertragen. Das ändert sich allerdings, als ein magisches Wesen plötzlich in sein Leben stolpert und alles gehörig auf den Kopf stellt. Ein dreckiges und ungehobeltes Einhorn, das der glitzernden Heimat den Rücken kehrt, um abseits von Fröhlichkeit und Gesang nach seinem Glück zu suchen. Gemeinsam erleben die beiden aufregende Abenteuer und hecken lustige Streiche aus, entdecken dabei, wie ähnlich sie sich eigentlich sind. Aus Sympathie wird Freundschaft und für Mario die beste Zeit seines Lebens.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks