Sabine Rädisch

 4.2 Sterne bei 48 Bewertungen
Autorin von Friesenteetage, Bis auf weiteres für immer und weiteren Büchern.
Autorenbild von Sabine Rädisch (©Foto M.G.)

Lebenslauf von Sabine Rädisch

Sabine Rädisch wurde 1973 geboren und wuchs auf einem Bauernhof in Niederbayern auf. Ihre erste Geschichte konnte daher nur von einem Traktor handeln; sie erschien 1986 im Landwirtschaftlichen Wochenblatt. Seitdem hat Sabine das Schreiben nie mehr losgelassen. Trotzdem studierte sie Bauingenieurwesen in Regensburg und Dänemark, bevor sie sich in Wien zur Schreibpädagogin ausbilden ließ. 2016 erhielt sie ein Stipendium für das Pécs Writers Program in Südungarn, gab sich dort hemmungslos dem Kaffeehausschreiben hin und überarbeitete nebenbei zwei Romane. Sabine liebt die Nordsee und die Donau, lebt in Regensburg und leitet Kurse für kreatives Schreiben. Im März 2019 veröffentlichte sie "Das Schreiblustbuch" bei Kösel, zusammen mit ihrer Co-Autorin Petra Teufl.

Alle Bücher von Sabine Rädisch

Cover des Buches Friesenteetage (ISBN: 9783958185005)

Friesenteetage

 (23)
Erschienen am 25.10.2019
Cover des Buches Bis auf weiteres für immer (ISBN: 9783958189454)

Bis auf weiteres für immer

 (19)
Erschienen am 12.01.2018
Cover des Buches Brot und Bitterschokolade: Roman (ISBN: B07XCM78GR)

Brot und Bitterschokolade: Roman

 (6)
Erschienen am 01.09.2019
Cover des Buches Brot und Bitterschokolade (ISBN: 9783750287969)

Brot und Bitterschokolade

 (0)
Erschienen am 28.02.2020
Cover des Buches Am Fluss entlang (ISBN: 9783748553281)

Am Fluss entlang

 (0)
Erschienen am 13.06.2019

Neue Rezensionen zu Sabine Rädisch

Neu

Rezension zu "Friesenteetage" von Sabine Rädisch

Gibt es ein Happy- End für Kerrin und Lian?
kindergartensylvivor 5 Monaten

Friesenteetage von Sabine Rädisch

Kerrin ist entnervt: Die Auftragslage der selbstständigen Bauingenieurin könnte besser sein, ihr Liebesleben ebenso und nach einer Lungenentzündung kommt sie nur schwer wieder auf den Damm. Kurz entschlossen fährt sie zu ihrer Mutter auf die Nordseeinsel Föhr, um sich von der Meeresbrise durchpusten zu lassen und sich bei Friesentee und langen Strandspaziergängen endlich auszukurieren. Auf Föhr angekommen, ist von Erholung kaum die Rede: Kerrins Mutter droht das Haus zu verlieren, in dem sie seit Jahrzehnten wohnt, und Kerrin selbst schubst einen vermeintlichen Einbrecher die Treppe runter - den attraktiven und charmanten Lian, der ausgerechnet der Sohn des Vermieters ist. Trotzdem funkt es zwischen den beiden, und Kerrin überlegt ihr Leben umzukrempeln. Doch Lian hat einen eigenen Lebenstraum, in dem für Kerrin kein Platz zu sein scheint… 

Mein Fazit:

Den Leser erwartet ein locker, leicht und flüssig geschriebener Liebesroman, der turbulent, emotionsvoll und sehr unterhaltsam ist. Humorvoll werden die Protagonisten Kerrin und Lian in Szene gesetzt. Sie sind sympathisch, authentisch und bildhaft beschrieben. Schnell war ich in Gedanken mitten in der Geschichte rund um die Insel Föhr. Durch Kerrins Urlaub bei ihrer Mutter, kommen sich die beiden auch näher und Kerrin erfährt endlich wer ihr Vater war.  Auf humorvolle Weise werden einzelne Begebenheiten aufgezeigt, die so mitten aus dem Leben sind mit Höhen und Tiefen und einem Happy End. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Friesenteetage" von Sabine Rädisch

Winterromanze auf Föhr
lesemaus19vor 6 Monaten



Kerrin ist selbständige Bauingenieurin und hat eine Lungenentzündung hinter sich, von der sie sich immer noch nicht richtig erholt hat.


Sie beschließt, auf die Insel Föhr zu fahren, auf der auch ihre Mutter wohnt.


Allerdings kommen mit der Ankunft auf der Insel einige Probleme auf Kerrin zu.


Ihre Mutter droht die Wohnung zu verlieren und Kerrin stößt einen vermeintlichen Einbrecher die Treppe hinunter. Es ist ausgerechnet der Sohn des Vermieters und Kerrins Herz klopft schneller, als sie Lian in die Augen blickt.




Der Roman handelt hauptsächlich im Winter. Ich liebe die Nordsee und kenne auch die Insel Föhr und konnte mich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen.


Kerrin hat gerade eine Beziehung beendet und möchte nicht gleich wieder in ein Verhältnis hineinschlittern.


Auch Lian hat erst einen Verlust erlitten, lässt sich aber auch nicht in sein Leben hineinreden.


Er macht sein Ding und stellt Kerrin vor vollendete Tatsachen, indem er die Insel verlässt.




Friesenteetage ist natürlich ein Liebesroman, aber sehr gut und interessant geschrieben. Es kommt hier alles vor: Liebe und Verrat, Eifersucht, Geborgenheit und Mißgunst.


Am Ende kommt aber alles ins Lot, soviel kann ich dazu sagen.




Mir hat die Geschichte und der Schreibstil sehr gut gefallen.




Es war der erste Roman, den ich von dieser Autorin gelesen habe. Ich kann eine klare Leseempfehlung geben und  freue mich auf weitere Bücher von dieser Autorin.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Friesenteetage" von Sabine Rädisch

Einbrecher, oder auch nicht...
Nanjavor 6 Monaten

Autor: Sabine Rädisch

Seiten Anzahl: 264

Meine Lesezeit: 3 Wochen


In Kerrins leben will einfach nichts mehr funktionieren, ihre selbstständige Ingeniös Firma hat Probleme mit Aufträgen, im Liebesleben läuft einfach alles schief und zu allem Übel kriegt sie auch noch eine Heftige Lungenentzündung. Kurzerhand beschließt sie auf die Insel Föhr zu ihrer Mutter zu fahren um sich wieder zu erholen, doch auf der Insel angekommen kriegt sie alles nur keine Erholung. Ihre Mutter soll aus dem Haus rausgeschmissen in dem sie schon ewig lebt und Kerrin schubst einen vermeintlichen Einbrecher die Treppe herunter, der sie dann als Liam, der Sohn der Vermieterin entpuppt. Trotz des nicht ganz einfachen Verhältnisses der beiden knistert und funkt es immer wieder zwischen den beiden und kerrin will sogar ihr Leben für ihn ändern, blöd nur das Liam eine eigenen Traum hat in den sie einfach nicht hinein passen will…


Das Buch ist Gut geschrieben, es ist flüssig und enthält keine Text haken. Die Geschichte wird hauptsächlich aus Kerrins Sicht erzähl, obwohl es auch ein Parr Kapitel gibt, die aus der Sicht ihrer Mutter sind. Die Spannung ist teilweise etwas Lücken reich und ich hatte immer wieder Schwierigkeiten aufmerksam bei der Geschichte zu bleiben, auch die oft recht großen und häufigen Zeit Sprüngen waren Gewöhnungsbedürftich. Auch fand ich war der Einstieg etwas ungewöhnlich und ich habe meine zeit gebraucht um in die Geschichte richtig einsteigen zu können. Ansonsten, die Charaktere waren gut ausgearbeitet und die Geschichte hat keine Logischen Brüche, jedenfalls soweit ich das sagen kann.


Kerrin ist eine Person bei der ich gebraucht habe eine Beziehung aufzubauen, weil am Anfang ihre Persönlichkeit hauptsächlich in sehr schwierigen Situationen gezeigt wird. Aber im Laufe kann man sie immer besser verstehen und auch ihre Handlungen nachvollziehen. Eine völlig andre Kerrin lernen wir erst kennen nach dem Liam in ihr leben tritt, Plötzlich ist sie viel lockerer und nicht mehr so auf die Vergangenheit konzentriert. Sie lebt einfach in der Gegenwart.


Liam, war mir sofort sympathisch. Er verstrahlt einfach einen unglaublichen Charm und er nimmt das Leben einfach nicht so unglaublich ernst wie die anderen Charaktere im Buch. Liam ist einfach derjenige das gute Laune verbreitet und für den ein oder anderen Lacher sorgt.


Insgesamt war das Buch in Ordnung, obwohl es für meinen Geschmack zu kurz war und ich eigentlich erst am Schluss richtig in der Geschichte drinnen war und dann war das buch schon vorbei. Das hat es mir auch schwer gemacht emotional richtig in das buch ein zu tauchen und richtig mit den Charakteren mit zu fiebern.


Als Fazit kann ich sagen, das Buch war gut hat mich aber leider nicht wirklich gefesselt und auch emotional recht kalt gelassen, durch die recht vielen Zeit Sprüngen ist es mir einfach schwer gefallen wirklich mit den Charakteren zu leben…

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Friesenteetage

Ein schöner, winterlicher Liebesroman von der Insel Föhr! Leserunde ohne Kapiteleinteilung, dafür mit wenigen, intelligenten Impulsfragen. Ich vergebe 20 Ebooks an liebevolle Leserinnen, die sich hier austauschen und den Roman auf lovelybooks, amazon und/oder andernorts rezensieren möchten.

Liebe Leserinnen,

Friesenteetage ist eine Liebesgeschichte, im Winter spielt – auf der wunderschönen Insel Föhr, wo man im Winter wunderbare lange Strandspaziergänge machen kann und anschließend drinnen bei einer Tasse Tee auf dem Sofa sitzen kann. Ein toller Roman für die Tage zwischen den Jahren.

Ich habe mich entschlossen, diese Leserunde ohne die übliche Kapiteleinteilung durchzuführen, die sonst oft den Lesefortschritt taktet. Stattdessen gebe ich euch Hintergrundinfos zur Entstehung des Buches und stelle Impulsfragen, über die ihr euch hier im Forum austauschen könnt.

Anschließend würde ich mich natürlich freuen, wenn ihr das Buch auf lovelybooks besprechen und die Rezis auch bei amazon und/oder anderswo einstellen würdet. Damit ihr wisst, worauf ihr euch einlasst: Hier geht es zur Leseprobe (PDF) auf der Seite des Verlags :-)

Ich wünsche euch wunderschöne, erholsame Feiertage!


Eure Sabine


275 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches LovelyBooks Spezial
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
867 Beiträge
Cover des Buches Bis auf weiteres für immer
Wenn du mitlesen möchtest, beantworte bitte folgende Bewerbungsfragen:

1. Norden oder Süden - wohin zieht es dich mehr? Warum?

2. Ich verlose 15 Ebooks. Welches Format möchtest du - epub oder mobi?


Die Bewerbungsphase endet am 25. März 2018. Am 26. wähle ich die Gewinnerinnen aus und dann startet die Leserunde.




Zum Buch

Weißbier oder Friesentee? Das ist hier die Frage.

Johanna kann gut mit Holz umgehen, aber nicht mit Männern: Nach einer missglückten Affäre mit einem Kollegen hat sie ihren Job als Tischlerin verloren. Da kommt die Einladung ihres verschlossenen Mitbewohners Malte zu einem Urlaub auf dessen Heimatinsel Föhr wie gerufen. Und noch während sich die burschikose Bayerin von der Fährüberfahrt erholt, steht plötzlich Kai vor ihr: Maltes Bruder, der so viel unkomplizierter ist als der Rest der Familie und außerdem sehr attraktiv. Schnell kommen sich die beiden näher und verbringen wunderbare Sommertage an der Nordsee. An die große Liebe denkt dabei keiner von beiden. Doch Kai merkt bald, dass er Johanna nicht so einfach gehen lassen will …

Hier geht es zur Leseprobe (PDF-Datei).

Mit der Bewerbung für die Leserunde erklärst du dich einverstanden mit den Lovelybooks-Richtlinien für Leserunden.

117 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Sabine_Rädischvor 2 Jahren
Danke dir!

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 52 Bibliotheken

auf 5 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks