Sabine Reichel Grau ist great

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Grau ist great“ von Sabine Reichel

Endlich aussehen, wie ich bin!

Keiner will sichtbar alt werden. Doch glauben wir wirklich, uns und die Welt mit Antifaltencremes und Haarfärbereien austricksen zu können? Sabine Reichel, selbst silbergrau, hat in Gesprächen mit Frauen entdeckt, wie viel Zündstoff das Thema »Haare färben oder nicht« birgt. Sie ruft dazu auf, endlich mutig zu sein und Grau, Silber und Weiß zu zelebrieren, anstatt sich hinter falschen Farben zu verstecken. Denn wir bringen lieber selbstbewusst zum Ausdruck, was wir mittlerweile sind: voller Lebenserfahrung und über alle grauen Haare erhaben. – Souverän, authentisch und auffallend attraktiv!

Stöbern in Sachbuch

Meine besten Rezepte für Slow Cooker und Schongarer

Für mich eine Überraschung: so abwechslungsreich und praktisch

fantafee

Mut ist ... Kaffeetrinken mit der Angst

Wieder so ein wunderbares Buch von Susanne - besonders die letzten Kapitel haben es mir angetan. Ein Buch zum Immer-wieder-lesen!

goldenefliege

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Einfach zu lesen, tolle Zitate, aber dennoch zu einfach und nichts besonderes.

Claudran

Herr Bien und seine Feinde

Informativ, der Autor hat ein enormes Wissen über Bienen und deren Gefährdung.

Sikal

Fuck Beauty!

ein recht interessantes Buch über die Schönheit von uns Frauen...zum Nachdenken und zum Schmunzeln

aga2010

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Grau ist great: Mit Stolz und Stil in ein neues Leben" von Sabine Reichel

    Grau ist great

    Sophia!

    14. January 2013 um 13:00

    „Die Zeit schreitet voran, und zwar an uns vorbei und über uns hinweg, schleift uns dabei mit und hinterlässt Spuren.“ _ Fitness, Attraktivität und vor allem eins: Jugend! Betrachtet man die aktuelle Medienlandschaft, so wird man schnell feststellen, dass diese drei Bereiche längst zu den neuen Idealen unserer modernen Gesellschaft geworden sind. Spuren, die die Zeit hinterlassen, vor allem solche, die unser jugendliches Äußeres verändern, gehören hier nicht dazu. Galt das Alter in früheren Zeiten noch als Status der Ehre, verbunden mit Werten wie Weisheit, Güte oder Großzügigkeit, ist es mittlerweile zu einem Tabuthema geworden, über das nicht gerne gesprochen wird. Die Moderne ist geprägt durch einen unnatürlichen Umgang mit dem Älterwerden und erste Anzeichen werden so lange nur irgend möglich verdrängt und versteckt. So auch das Ergrauen der Haare. _ Sabine Reichel, Designerin, Autorin und Journalistin, setzt sich auf äußerst anregende Weise mit der ungeliebten Haarfarbe auseinander. Wie das Älterwerden ist auch das Wort „Grau“ mit vielen negativen Assoziationen behaftet, im Gegensatz zu Worten wie „Bunt“ oder „Farbig“. Doch warum ist es eigentlich so schlimm, sichtbar zu altern? _ Einzelne Kapitel widmen sich genau dieser Frage. Dabei wird schnell klar, dass es um viel mehr geht, als nur einen Farbton. Und nicht nur Frauen verbinden mit ihrer Frisur ein bestimmtes Rollen- und Identitätsverständnis, das sich durch die Veränderung der Haarfarbe aufzulösen droht. Es werden vielfach merkwürdige Beobachtungen aufgedeckt, wie etwa die enge Verbundenheit der Lebensgeschichte mit der Haarlänge, die sich mit zunehmendem Alter stetig verkürzt bis zum Erreichen der sogenannten “vernünftigen mittleren Kurzhaarfrisur“ und der Verwandlung zur asexuellen Matrone. Eine Vielzahl ähnlicher skurriler Haargeschichten sind Bestandteil der jeweiligen Kapitel. Als interessant erweisen sich zudem einzelne Haargeständnisse aus dem Bekanntenkreis der Autorin sowie eigene Erfahrungen als Mitglied der Silberfuchs-Society. _ Fazit: Die Autorin präsentiert voller Stolz ein ebenso unterhaltsames wie mutiges Plädoyer zum selbstbewussten Zelebrieren des eigenen Alters. Locker-leicht lesbar, sehr zu empfehlen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks