Neuer Beitrag

SabineSchabicki

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Lovelybooks-Community. Ich trete heute mit einer Leserunde an euch heran und freue mich, die Möglichkeit zu haben, 16 Bücher unter euch zu verlosen. Mein Roman "Zeit ihres Lebens" ist keine einfache Unterhaltungslektüre. Wenn ihr das Genre Drama gerne lest, dann seid ihr bei diesem Buch richtig. Es ist schwere Kost und nicht ganz leicht verdaulich, wenn auch humorvolle Passagen durchaus vorkommen. Das Thema ist es, das schwer ist: Es geht um den Tod von eigenen Kindern. Glücklicherweise - sollte die Frage bei euch auftauchen - bin ich nicht selbst betroffen. Wer also gern auch mal mitfühlt, mitleidet und sehen möchte, wie eine Frau mit einem solchen Schicksalsschlag umgeht, der darf sich gerne für ein Exemplar meines Buches bewerben. Auf eine anschließende rege Diskussion hier und Rezensionen sowohl hier als auch auf z.B. Amazon freue ich mich sehr.
Liebe Grüße
Sabine Schabicki

Autor: Sabine Schabicki
Buch: Zeit ihres Lebens

jutscha

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das ist so ziemlich das schlimmste, was ich mir vorstellen kann. Zum Glück haben wir zwei gesunde Kinder, die uns sehr viel Freude bereiten.
Als Kind habe ich erlebt, wie in der Nachbarschaft ein Kind, das etwas jünger war als ich, an Krebs erkrankt und mit 6 Jahren daran gestorben ist. Mit ihrer älteren Schwester war ich eng befreundet, so dass ich dort ein und aus gegangen bin. Das ganze empfand ich schon als Kind als sehr bedrückend und auch bedrohlich, obwohl dieses kranke Mädchen immer fröhlich und sehr positiv war. Sie ist mir bis heute lachend in Erinnerung geblieben.
Die Eltern haben nach ihrem Tod zwei weitere Kinder bekommen. Trotzdem ist die Ehe irgendwann zerbrochen.
Ich würde sehr gerne an dieser Leserunde teilnehmen.

19angelika63

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ein sehr ernstes Thema und daher interessiert es mich sehr, wie man solch ein Thema in die Unterhaltungsliteratur packt.

Ein Kind zu verlieren ist für Eltern immer ein großer Verlust. Leider haben wir keine Kinder, doch ich kenne einige Menschen aus meinem privaten Umfeld, die Kinder verloren haben. Jeder/ jede ging/ geht anders mit der Trauer um.

Ich möchte sehr gerne an dieser Leserunde teilnehmen.

Beiträge danach
137 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

SabineSchabicki

vor 3 Jahren

Wie hat mir das Buch insgesamt gefallen? Ist es der Autorin gelungen, mich mitzunehmen?
Beitrag einblenden
@Ein LovelyBooks-Nutzer

Liebe Marley,
dankeschön für deine wundervolle Rezension und dass du dich, trotz des Schmerzes, mit mir auf Nadja und ihr Leben eingelassen hast! Das freut mich sehr!

buecherwurm1310

vor 3 Jahren

Wie hat mir das Buch insgesamt gefallen? Ist es der Autorin gelungen, mich mitzunehmen?
Beitrag einblenden

Es hat ein wenig gedauert, aber hier nun Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Schabicki/Zeit-ihres-Lebens-1118563277-w/rezension/1122889615/

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.

SabineSchabicki

vor 3 Jahren

Wie hat mir das Buch insgesamt gefallen? Ist es der Autorin gelungen, mich mitzunehmen?
Beitrag einblenden
@buecherwurm1310

Vielen Dank für deine Rezension! Wärst du so lieb, sie auch noch bei Amazon zu posten? Vielen, vielen Dank!
Sabine

Sabrinaslesetraeume

vor 3 Jahren

Der 1. Teil - bis S. 83
Beitrag einblenden

So nachdem ich wirklich große Schwierigkeiten hatte das Buch zu lesen, weil es mich so bewegt hat, ibt es auch erst jetzt Rückmeldung, nachdem ich nachdenken konnte. Teilweise habe ich nur 5-10 Seiten gelesen alle paar Tage. Im Mittelteil dann sogar nur eine halbe oder eine, weil es mich echt zu sehr aufgewühlt hat und nach kürzester Zeit geheult habe.

Der erste Abschnitt war gut gemacht. Man lernte Nadja und ihre Familie kennen und auch die Nadjas Nöte konnte man gut verstehen. Es sind die typischen Sorgen einer Familie in der es so einen späten Nachzügler bzw hier gleich zwei gibt. Der Patchworkfaktor kommt natürlich noch hinzu. Dennoch scheinen sie vom Glück geküsst worden zu sein, denn es löst sich wirklich alles gut auf und auch Laurenz ist ein Traum von Mann. Nadja hat wirklich Glück. Was Rachel allerdings angeht kommt sie mir seltsam vor. Sehr unterkühlt und irgendwie nicht wie eine richtige Freundin. Ich kann es nicht sagen, aber irgendwas an ihr nervt mich tierisch. Ansonsten merkt man aber wohl, dass es auf dieser Glückssträhne nicht weitergehen kann ewig und das etwas in der Luft liegt. Eigentlich verrät die Art, wo der Abschnitt gemacht wurde schon deutlich, dass es die Autofahrt sein wird, die etwas am Leben der Familie ändern wird. Da es Nadjas Geschichte ist, musst ich sofort an Max und Marie denken. Irgendwie hatte ich schon hier immer mehr Bammel weiterzulesen.

Sabrinaslesetraeume

vor 3 Jahren

Der 2. Teil - bis S. 177
Beitrag einblenden

Durch diesen Abschnitt bin ich kaum durchgekommen. Ich hab dauernd mitgeheult und konnte total nachvollziehen, wie sich Nadja gefühlt haben muss. Allein der Gedanke, dass meinem Sohn so etwas passieren könnte, hat mich verrückt gemacht. Die Emotionen werden sehr gut transportiert und Nadja kann sich eigentlich total glücklich schätzen, dass sie eine so tolle Familie hat, die so sehr zu ihr hält. Zwischendurch habe ich mir allerdings auch große Sorgen um die Zwillinge gemacht, denn für eine Schwangerschaft ist eine solche Belastung sicherlich nicht gerade das Beste. Nadja kommt kaum aus ihrem Loch heraus und natürlich verstehe ich, dass es schwer ist, allerdings verstehe ich die Menschen nicht, die sie immerzu drängen wollen. Es ist ja nicht so, dass es eine Kleinigkeit ist. Laurenz ist wirklich ein ganz toller Partner, aber auch Sebastian erweist sich als ein sehr guter Freund und hat für sie die richtigen Worte. Er kennt sie wohl nach alle der Zeit immer noch besser als die meisten. Rachel wird mir hier sympathischer. Sie scheint doch eine gute Freundin zu sein. Ich hoffe, dass es Nadja wirklich auf die Beine schafft und für ihre Zwillinge da sein kann.

Sabrinaslesetraeume

vor 3 Jahren

Der 3. Teil - bis zum Ende
Beitrag einblenden

Nadja muss viele Umwege gehen, um sich selbst wieder zu finden. Ich kann sie verstehen und auch nachvollziehen. Die Eskapade im Club war wohl wie ein Befreiungsschlag. Sie kann wirklich froh sein, dass Laurenz das versteht und sie nicht fallen lässt. Die meisten Männer wären schon längst, aber spätestens da, auf und davon gewesen. Ihr Weg zurück ins Leben, ihre Verzweiflung zwischen Vergangenheit und Realität, ihre Zerrissenheit bei der Geburt. All das wurde so gut und eindrucksvoll wiedergegeben, dass es wirklich weh tat. Man konnte mitfühlen und mitleiden, man schlug sich einerseits an den Kopf wegen dem ONS, andererseits verstand man sie, man freute sich mit ihr über die guten Momente, fühlte die Zwiespältigkeit in der Entscheidung die Kinderzimmer zu räumen mit und war einfach ganz bei ihr. Es ist eine tolle Sache gewesen.

Sabrinaslesetraeume

vor 3 Jahren

Wie hat mir das Buch insgesamt gefallen? Ist es der Autorin gelungen, mich mitzunehmen?
Beitrag einblenden

Hallo,
mich hat das Buch viel zu gut mitgenommen, denn ich konnte es kaum lesen. Aber am besten liest du einfach meine Rezension.
Ich stell sie auch auf meinen Blog, Amazon, Thalia, buecher.de und Weltbild (sofern die Bücher dort verfügbar sind)
Liebe Grüße und danke, dass ich dabei konnte.
Sabrina

http://www.lovelybooks.de/autor/Sabine-Schabicki/Zeit-ihres-Lebens-1118563277-w/rezension/1132459334/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks